Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 19
  1. #1
    BJ-Einsteiger Avatar von Jana66
    Registriert seit
    21.02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    22

    Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hallo liebe Junkies,

    ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und muss doch mal eine Frage loswerden.
    Ich habe seit ca. 2 Jahren Probleme mit meiner Haut im Gesicht. Angefangen hat es im Winter 2013/14. Hatte irgendwann roten "Ausschlag" in der unteren Gesichtshälfte. Das waren kleine rote ungefüllte Pickelchen. Verstärkt hatte ich diesen Ausschlag morgens nach der Reinigung. Im Laufe des Tages ist es dann meistens besser geworden. Generell habe ich eine helle Haut und immer wieder diffuse Rötungen. Ich war dann im Frühling 2014 beim Hautarzt. Der hat mich nur kurz angesehen und gesagt das wäre eine Rosazea.
    Wie das so ist, habe ich mich im Netz schlau gemacht. Er hatte mir auch Metrolotion verschrieben. Es wurde damit auch besser. Eine Tube davon habe ich aufgebraucht. Aber seitdem nicht mehr verschreiben lassen. War auch nicht mehr nötig, da ich seitdem keinen Ausschlag mehr hatte. Aber eine extrem empflindliche Haut. Im Nachhinein glaube ich auch nicht, dass das eine Rosazea war, ich habe nämlich keinerlei Flushs. Ich habe rote Äderchen an den Nasenflügeln und halt Rötungen auf den Wangen, mal mehr mal weniger.
    Irgendwie kann ich mich mit keinem Pflegeprodukt richtig anfreunden. Entweder gefällt mir der Duft nicht, oder das Gefühl auf der Haut. Manchmal juckt es auch ganz schrecklich. Vielleicht kommt das auch vom ewigen rumgehoppe. Hatte mal ne zeitlang Dr. Hauschka genutzt. War irgendwie nicht das richtige, vielleicht wegen des Alkohols. Dann habe ich auch Martina Gebhardt probiert. Ist mir auf der Haut zu fett. Ich hatte auch schon LRP und Avene, aber die gefallen mir nicht so wegen der Inhaltsstoffe. Und bei der Auswahl an unzähligen Produkten finde ich es total schwer das passende zu finden. Würde endlich gerne mal meinen heiligen Gral finden.
    Die meisten Produkte, die ich benutze gehen zwei, drei Wochen gut, dann juckt es wieder oder wird wieder schlimmer mit den Rötungen. Habe jetzt auch die Highdroxy Produkte probiert. Das Spray und das Serum kleben auf der Haut. Das D-Light Fluid hat mir anfangs gut gefallen, jetzt liegt es wieder so auf der Haut, dass ich die erforderliche Menge gar nicht auf dem Gesicht haben kann. Hab es mir gerade vor einer halben Stunde abgewaschen weil es nur unangenehm war.
    Könnt ihr mir zu irgendwas raten, was die Haut wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Übrigens: Ich werde demnächst 50, habe weder sehr trockene noch extrem fettige Haut. Letztes Jahr war ich bei einer Kosmetikerin, die an eine Apotheke gekoppelt ist, weil ich mir dadurch Besserung erhoffte. Die sagte dann empfindliche Mischhaut. Allerdings hat sie mir außer LRP und Avene auch nichts empfehlen können.
    Ui, der Text ist ein bisschen lang geraten. Entschuldigt. Ich musste mir das mal von der Seele schreiben.
    Vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Liebe Grüße
    Jana66

  2. #2
    Inventar
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    2.119

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    herzlich willkommen, ................im club der beautijunkies.
    was du beschreibst, hat wohl die meisten hier landen lassen, ist meine meinung.

    also ich kann alles genauso unterschreiben, was du schreibst.

    was wirklich hilft, ist.................weniger ist mehr. und was einem selber am besten gut tut.

    große empfehlungen kann keiner machen, weil jede haut anders ist.

    ich habe eine super-empfindliche misch-jetzt wohl eher trockene haut, und auch schon .....fast alles durch.

    und..........je weniger ich jetzt mache, desto besser.

    die anderen werden dir auch noch tolle tips geben.

    lg rosenresli

  3. #3
    BJ-Einsteiger Avatar von Jana66
    Registriert seit
    21.02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    22

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hallo rosenresli,

    vielleicht hast du recht damit, dass weniger mehr ist.
    Nur wenn man so liest, was sich andere so alles ins Gesicht schmieren: zig verschiedene Seren, chemische Peelings etc. und eine tolle Haut haben, hätte ich das auch sehr gerne.
    Ich freue mich auf den Austausch mit euch

    LG Jana66

  4. #4
    Inventar
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    2.119

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    hab ich ja auch.................aaaaaaaaber immer reagiert.
    so gern ich es auch uuunbedingt wollte, verstehst du??

  5. #5
    Chaos in Person Avatar von Minoo
    Registriert seit
    22.01.2014
    Ort
    Ex-Expo-Weltstadt :D
    Beiträge
    2.681
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Zitat Zitat von Jana66 Beitrag anzeigen
    Nur wenn man so liest, was sich andere so alles ins Gesicht schmieren: zig verschiedene Seren, chemische Peelings etc. und eine tolle Haut haben, hätte ich das auch sehr gerne.
    Nunja, einige tun das freiwillig, andere wiederum nicht. Zur zweiteren Sorte gehöre ich. Mein Leben lang relativ gute Haut gehabt, selten mal einen Pickel am Kinn, minimalistisch gepflegt. Vor drei Jahren mit Gongschlag 41 habe ich innerhalb von ein paar Wochen (nicht mal einen Monat) richtig blöde Haut bekommen. Die Äderchen + Rötungen (Couperose), Monsterporen, leicht vernarbtes Gewebe am Kinn von den seltenen Pickeln und eine arg fettende T-Zone. Mit chemischen Peelings und Vollprogramm habe ich meine Haut in den Griff bekommen, aber toll, wie wir das meinen, ist sie nicht und wird sie auch nicht wieder.
    Was würde ich das gut finden, ein Reinigungsprodukt und eine Creme im Schrank und gut ist... funktioniert bei meiner Haut aber nicht mehr.
    Und dann haben wir hier aber auch eben Leute (und zwar einige mehr), so wie rosenresli, wo die Haut schon bei einer einzigen Creme den Mittelfinger zeigt, weil ihr das schon fast zu viel ist.
    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste ... *Theodor Heuss*

  6. #6
    BJ-Einsteiger Avatar von Jana66
    Registriert seit
    21.02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    22

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Zitat Zitat von Minoo Beitrag anzeigen
    Nunja, einige tun das freiwillig, andere wiederum nicht. Zur zweiteren Sorte gehöre ich. Mein Leben lang relativ gute Haut gehabt, selten mal einen Pickel am Kinn, minimalistisch gepflegt. Vor drei Jahren mit Gongschlag 41 habe ich innerhalb von ein paar Wochen (nicht mal einen Monat) richtig blöde Haut bekommen. Die Äderchen + Rötungen (Couperose), Monsterporen, leicht vernarbtes Gewebe am Kinn von den seltenen Pickeln und eine arg fettende T-Zone. Mit chemischen Peelings und Vollprogramm habe ich meine Haut in den Griff bekommen, aber toll, wie wir das meinen, ist sie nicht und wird sie auch nicht wieder.
    Was würde ich das gut finden, ein Reinigungsprodukt und eine Creme im Schrank und gut ist... funktioniert bei meiner Haut aber nicht mehr.
    Und dann haben wir hier aber auch eben Leute (und zwar einige mehr), so wie rosenresli, wo die Haut schon bei einer einzigen Creme den Mittelfinger zeigt, weil ihr das schon fast zu viel ist.
    Minoo, das ist mir schon klar, dass es die unterschiedlichsten Gründe geben kann, so zu verfahren. Du weißt ja auch sicherlich dass Hauptprobleme unheimlich nerven! Deshalb wäre ich für Tipps sehr dankbar. Was hilft dir bei deiner Couperose? Diese Äderchen hab ich ja auch.

    LG Jana66

  7. #7
    Forengöttin Avatar von Iceflower
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    in der Kornkammer
    Beiträge
    15.869

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hallo Jana, leider ist es tatsächlich so, dass die eine Haut ein bestimmts Öl, Serum oder Creme liebt, die nächste Haut bei dem gleichen Produkt vollkommen austickt.
    Auch ich hatte plötzlich (ich glaube mit Beginn der WJ) auf einmal mit Couperose, übersensibler und schuppiger Haut und Rötungen zu kämpfen und habe da auch ( zu) viel ausprobiert - was alles nur verschlimmert hat....

    Dann hat mir jemand dieses Serum http://amazingy.com/de/natur-bio-kos...soapwalla.html empfohlen und für mich ist es mein HG geworden! Es hat meine Haut wieder ins absolute Gleichgewicht gebracht.
    Wie gesagt, ist jede Haut anders, doch du hattest ja um Tipps gebeten und vielleicht wäre es ja auch etwas für dich!
    Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.
    (Indianische Weisheit)

  8. #8
    BJ-Einsteiger Avatar von Mary 1
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    79

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hallo Jana66,
    ich habe schon sehr lange Rosacea. Vor kurzem bin ich auch auf High Droxy gestoßen und habe mir Proben vom B Calm Balm bestellt, geeignet für Rosacea, die ungefähr für 2 Wochen reichten. Die Haut wurde besser und ich habe mir dann den Balm bestellt. Anbei lag auch eine Probe von dem Serum, das ich dummerweise 2 Mal benutzt habe. Da sah ich aus, als hätte ich einen Sonnenbrand. Das ist jetzt aber wieder einige Wochen her. Die Haut ist immer noch sehr gerötet. Morgens und abends benutze ich den Balm und meine Haut wird immer schuppiger. es ist zum Verrücktwerden. Das Serum ist nicht für Rosacea geeignet und das Fluid auch nicht.
    Liebe Grüße Mary

  9. #9
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.038

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Das Highdroxy nicht für Rosacea Haut geeignet ist kann man so pauschal nicht sagen. Ich nehme es auch, habe Rosacea und Verträge es. Nehme es allerdings nicht jeden Tag und momentan auch nur in der T-Zone. Meine Haut ist ebenmäßiger geworden und ausgeglichener im Hautton. Nehme es jetzt 1/2 Jahr. Der Balm geht bei mir auch nicht, da Mica enthalten ist-warum man das in ein Balm für empfindliche Haut packt ist mir schleierhaft-das macht mir Unterlagerungen innerhalb kürzester Zeit (auch in Blush/Bronzer).
    durch den Heuschnupfen ist meine Haut auch wieder sehr empfindlich z. Zt. Nehme dann gerne die Avene Creme für überempfindliche Haut - die kriegt alles schnell wieder hin. Bin auch sehr zufrieden mit Kiehl's Ultra facial Moisturizer.
    Immer, wenn der Verstand verträumt ein Schaumbad nimmt, kommt das Herz die Türe herein und wirft grinsend einen Fön in die Wanne.

  10. #10
    beisst sich durch Avatar von Glitzchen
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    Da wos schee is
    Beiträge
    6.141

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Liebe Jana,

    willkommen Ich geb auch mal meinen Senf dazu.

    Ich hab sehr empfindliche Haut und beginnende Couperose an der Nase. Ich bin kein Hautexperte, aber für mich hört es sich ein bisschen an, als hättest Du vielleicht eine Periorale Dermatitis gehabt? Auf jeden Fall empfehle ich Dir eine milde (!) Reinigung und eine milde (!!!!!) Gesichtscreme. Lass die Finger von sämtlicher NK, es sei denn sie ist wirklich wirlich mild formuliert.

    Ich war früher ein absoluter Fan von NK und hab nie verstehen können, wie sich Leute "so einen Dreck" wie KK (Silikone, Paraffin etc.) auf die Haut schmieren können. Nach jahrelangem Cremen spielte meine Haut immer mehr verrückt, bis ich schließlich gar nix mehr vertragen hab - am wenigsten reines Wasser. Ich würde tatsächlich auf meine Haut hören und nicht auf das eigene Empfinden, was "gute" und was "schlechte" Inhaltsstoffe sind. Damit hab ich nach langem Zähneknirschen meine Haut wieder in den Griff bekommen - sie ist allerdings sehr sehr viel empfindlicher als früher.

    Und ich als ausgesprochene Minimalisten habe auch eingesehen, dass die Haut meist mehr als 1 Creme braucht - zumindest meine sehr empfindliche Mischhaut hat über den Zyklus verschiedene Ansprüche, da sie mal fettig und unrein und dann wieder recht feuchtigkeitsarm ist. BEi gestörter Hautbarriere ist Okklusion sehr wichtig. Ich nehme dafür ein Feuchtigkeitsserum und schließe das mit dem Baume B5 von LRP ein. Das bringt meine Haut meist wieder ganz gut ins Gleichgewicht.

    Chemisches Peelen ist für meine Haut sehr wichtig, damit sie aufnahmefähig bleibt. Allerdings muss ich auch hier sehr sehr vorsichtig sein und könnte niemals täglich peelen. Jetzt, nach 1 Jahr äußerst vorsichtigem Peelen würde ich sagen, dass meine Haut sich daran gewöhnt hat. Ich werde aber trotzdem bei maximal 3x pro Woche bleiben.

    Puh, das ist jetzt auch ein Roman geworden
    Was ist, darf sein.
    Was sein darf, kann sich verändern.

  11. #11
    BJ-Einsteiger Avatar von Jana66
    Registriert seit
    21.02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    22

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Zitat Zitat von Glitzchen Beitrag anzeigen
    Liebe Jana,

    willkommen Ich geb auch mal meinen Senf dazu.

    Ich hab sehr empfindliche Haut und beginnende Couperose an der Nase. Ich bin kein Hautexperte, aber für mich hört es sich ein bisschen an, als hättest Du vielleicht eine Periorale Dermatitis gehabt? Auf jeden Fall empfehle ich Dir eine milde (!) Reinigung und eine milde (!!!!!) Gesichtscreme. Lass die Finger von sämtlicher NK, es sei denn sie ist wirklich wirlich mild formuliert.

    Ich war früher ein absoluter Fan von NK und hab nie verstehen können, wie sich Leute "so einen Dreck" wie KK (Silikone, Paraffin etc.) auf die Haut schmieren können. Nach jahrelangem Cremen spielte meine Haut immer mehr verrückt, bis ich schließlich gar nix mehr vertragen hab - am wenigsten reines Wasser. Ich würde tatsächlich auf meine Haut hören und nicht auf das eigene Empfinden, was "gute" und was "schlechte" Inhaltsstoffe sind. Damit hab ich nach langem Zähneknirschen meine Haut wieder in den Griff bekommen - sie ist allerdings sehr sehr viel empfindlicher als früher.

    Und ich als ausgesprochene Minimalisten habe auch eingesehen, dass die Haut meist mehr als 1 Creme braucht - zumindest meine sehr empfindliche Mischhaut hat über den Zyklus verschiedene Ansprüche, da sie mal fettig und unrein und dann wieder recht feuchtigkeitsarm ist. BEi gestörter Hautbarriere ist Okklusion sehr wichtig. Ich nehme dafür ein Feuchtigkeitsserum und schließe das mit dem Baume B5 von LRP ein. Das bringt meine Haut meist wieder ganz gut ins Gleichgewicht.

    Chemisches Peelen ist für meine Haut sehr wichtig, damit sie aufnahmefähig bleibt. Allerdings muss ich auch hier sehr sehr vorsichtig sein und könnte niemals täglich peelen. Jetzt, nach 1 Jahr äußerst vorsichtigem Peelen würde ich sagen, dass meine Haut sich daran gewöhnt hat. Ich werde aber trotzdem bei maximal 3x pro Woche bleiben.

    Puh, das ist jetzt auch ein Roman geworden
    Hallo Glitzchen,

    mein Verdacht geht aus heutiger Sicht auch eher in Richtung POD.
    Wahrscheinlich hast du Recht damit, mir von NK abzuraten. Da ist ja meist recht viel Alkohol drin, bis auf wenige Ausnahmen. Schade, wäre mir prinzipiell lieber als KK.

    Noch ne kurze Frage: womit peelst du und welches Serum benutzt du?

    LG Jana66
    Geändert von Jana66 (11.05.2016 um 10:21 Uhr)

  12. #12
    beisst sich durch Avatar von Glitzchen
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    Da wos schee is
    Beiträge
    6.141

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Liebe Jana,

    ich habe jetzt einmal das Resist Liquid BHA von Paulas Choice leer gemacht, bin damit aber nicht ganz zufrieden, weil ich das Gefühl habe, dass es meine Haut sehr austrocknet. Ich nehme aktuell dieses Produkt und verwende ab und an die AHA FAce- und Bodylotion von Dermasence zusätzlich. Neulich hab ich eine Probe des Highdroxy Serums benutzt und war restlos begeistert - so schöne, ruhige und feinporige Haut über Nacht hatte ich noch nie. Langfristig werde ich darauf umsteigen und das Spray ebenfalls bestellen.
    Was ist, darf sein.
    Was sein darf, kann sich verändern.

  13. #13
    Forengöttin Avatar von Iceflower
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    in der Kornkammer
    Beiträge
    15.869

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Da sieht man mal wieder, dass so unterschiedlich wie unsere Haut ist, auch die Meinung über ihre Bedürfnisse ist...
    Ich käme niemals auf die Idee, meine Haut 3x die Woche zu peelen, bin aber genau wie Glitzchen der Meinung, dass die Incis der meisten KK nicht unbedingt empfehlenswert sind und es auch bei NK große Unterschiede gibt.
    Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.
    (Indianische Weisheit)

  14. #14
    Hi Ke
    Besucher

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Also ich würde auch auf POD tippen was du da hattest.

    Gute Inhaltsstoffe haben die Produkte von Dermasence (keine Silikone, Parabene, etc). Auf deren Internetseite gibt es eine Hautpflegeberatung. Da kannst du mal durchkucken. Dort gibt es schon viele Fragen und Antworten bzgl der Pflege bei POD und Rosacea.

  15. #15
    beisst sich durch Avatar von Glitzchen
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    Da wos schee is
    Beiträge
    6.141

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Zitat Zitat von Iceflower Beitrag anzeigen
    Da sieht man mal wieder, dass so unterschiedlich wie unsere Haut ist, auch die Meinung über ihre Bedürfnisse ist...
    Ich käme niemals auf die Idee, meine Haut 3x die Woche zu peelen, bin aber genau wie Glitzchen der Meinung, dass die Incis der meisten KK nicht unbedingt empfehlenswert sind und es auch bei NK große Unterschiede gibt.
    Hab tatsächlich dreimal peelen pro Woche geschrieben, meinte aber zweimal
    Was ist, darf sein.
    Was sein darf, kann sich verändern.

  16. #16
    BJ-Einsteiger Avatar von Sade
    Registriert seit
    17.01.2008
    Beiträge
    47

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hast du es schon mal mit Totes-Meer-Salz-Produkten probiert?
    Für mich ist das mein heiliger Gral (hilft auch bei Neurodermitis und Psoriasis), ich kann dir hier die Produkte von Schaebens und Salthouse empfehlen, beide beim dm erhältlich. Geruchstechnisch finde ich diese Produkte zwar nicht so blumig aber es verfliegt ja eh sehr schnell.

  17. #17
    BJ-Einsteiger Avatar von Mary 1
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    79

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Hallo ChrisCross,
    ich habe nicht gesagt, dass alle Produkte von der Firma High Droxy nicht für Rosacea geeignet sind.
    Liebe Grüße Mary

  18. #18
    BJ-Einsteiger Avatar von Jana66
    Registriert seit
    21.02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    22

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Vielen Dank erst mal euch allen.
    Wahrscheinlich werde ich erst mal pflegetechnisch einen Gang runterschalten und minimalistisch an die Sache rangehen.
    Und dann mich langsam rantasten. Nicht so viel auf einmal andern.
    Für weitere Tipps habe ich immer ein offenes Ohr.

    LG Jana66

  19. #19
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.038

    AW: Barrieregestörte Gesichtshaut??

    Zitat Zitat von Mary 1 Beitrag anzeigen
    Hallo ChrisCross,
    ich habe nicht gesagt, dass alle Produkte von der Firma High Droxy nicht für Rosacea geeignet sind.
    Liebe Grüße Mary
    Das hatte ich schon verstanden/wir sprachen beide vom Serum, welches ich mit Rosacea wunderbar vertrage.
    Immer, wenn der Verstand verträumt ein Schaumbad nimmt, kommt das Herz die Türe herein und wirft grinsend einen Fön in die Wanne.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.