Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 22 von 23 ErsteErste ... 21220212223 LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 880
  1. #841
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Wie lange stagniert denn Dein Gewicht inzwischen? Bist Du vll. gerade in einer ZyklusPhase in der Du normalerweise mehr Gewicht hast als sonst?
    Nur weil sich nichts am Gewicht ändert bedeutet das nicht, dass sich nichts tut. Möglicherweise hast Du im gleichen Maß Muskeln aufgebaut wie Du Fett abgebaut hast.

    Gewicht folgt manchmal seinen eigenen unerklärlichen Regeln. Ich hatte neulich - nach dem impfen - 1,4 kg abgenommen und dann mind. genauso schnell 1,7 kg zugenommen. Gut da hatte ich die kcal-Zufuhr erhöht, aber nicht in dem Maß, dass ich so viel hätte zunehmen können. Mittlerweile hat es sich wieder eingependelt.

    Wenn ich mich da mit anderen,.schlanken vergleiche...
    Was meinst Du damit? Weil die mehr essen als Du derzeit? Die sind vermutlich nicht im Abnehm-Modus sondern wollen ihr Gewicht halten. Außerdem hat man ja üblicherweise keinen Einblick was andere in Summe essen.

  2. #842
    Inventar Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    2.116
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich habe hier auch eine Kollegin, schlank und sieht toll aus, denkt immer ans Essen. Hab ihr meinen Neid schon kundgetan.

    Hab mir heute noch einen Salat gemacht und ich merke immer: Das ist für mich kein echtes Essen. Ich bin satt, aber nicht glücklich. Dabei war alles drin, was ich mag. Bisschen Käse und Schinken war auch dran... Zum Glück hab ich paar Nüsse und geröstete Kichererbsen dabei.

    Allerdings habe ich mich so gut vorbereitet, seit Montag habe ich nichts genascht außer einer Kugel Eis gestern. Bin sehr zufrieden damit.

    Auf der Waage tut sich wenig. Paar Wochen nicht achten und es kam alles zurück. Aber langsam darf ich etwas Sport machen und ich laufe trotz Knie meine 7000-10000 Schritte, am Wochenende hatte ich knapp 60.000 in drei Tagen - dafür aber auch massig Schmerzen und hab deswegen am Sonntag einen Heimtrainer bestellt. Zu viel laufen geht noch arg auf das Knie und ich hatte Montag und Dienstag arg Krämpfe samt steinharter Wade. Aber da ich aktuell kein Jahresticket für das Schwimmbad bekomme (wird nicht ausgestellt aktuell, wissen nicht, ob die noch mal ausgestellt werden), wollte ich so regelmäßig Sport machen, tanzen geht noch nicht.

  3. #843
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Es stagniert seit Ende Juni. Mit Zyklus kann das nix zu tun haben.

    Ich habe aber auch an Umfang nix abgenommen. Mich stört ja der dicke Bauch, ich sehe aus wie schwanger. Da tut sich nix mehr.

    Ja, ich vergleiche mich mit Schlanken. Meine Arbeitskollegin ist zu Mittag und der Kaffeepause mehr als ich am ganzen Tag - ist aber gertenschlank.

  4. #844
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Das ist schon lang. Wiegst Du Dein Essen oder schätzt Du? Ich denke das könnte durchaus eine "Fehlerquelle" sein. Da verschätzt man sich schnell mal.
    Was meint der Arzt dazu?

    Hast Du schon mal versucht die Nährstoffzusammensetzung zu verändern? Mehr Fett, dafür weniger Kohlehydrate oder umgekehrt? Es könnte sein, dass Dein KohleHydrate- oder Fettstoffwechsel besonders effizient ist und Du durch Veränderung der Zusammensetzung dann bei gleichen Kalorien abnimmst.
    Nimmst Du vll. zu wenig Fett zu Dir?

    Ja, ich vergleiche mich mit Schlanken. Meine Arbeitskollegin ist zu Mittag und der Kaffeepause mehr als ich am ganzen Tag - ist aber gertenschlank.
    Mag sein. Aber sie ist vermutlich im "ErhaltungsModus" und Du weißt nicht was bzw. ob sie sonst noch was ißt. Außerdem weißt Du nicht ob, was bzw. wie viel sie trainiert.

    Mein Sohn ißt auch deutlich mehr als ich, nicht nur bzgl. Menge, auch bzgl. Kalorien. Er nimmt trotzdem nicht zu. Aber er ist jünger, hat einen höheren Muskelanteil und trainiert täglich. Natürlich hat er einen anderen Stoffwechsel als ich.

  5. #845
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich wiege das Essen bzw. bei Joghurt etc. steht das Gewicht ja drauf. Abend teile ich das durch die Anzahl der Portionen. Ich wüßte nicht, wie ich das sonst ermitteln sollte.
    Beim Arzt war ich nicht nochmal. Da wartet man Stunden, die Praxis ist voll und die letzte Blutuntersuchung noch nicht lange her. Der Arzt würde sich bedanken, wenn ich ihm da jede Woche das Wartezimmer verstopfe.

    Zuwenig Fett kann nicht sein. Ich trinke Milch und ess Joghurt, Käse,nwir nehmen Olivenöl. Die Zusammensetzung der Mahlzeiten ist sehr unterschiedlich: mal essen wir Veggie, mal mit Fleisch. Mal Kohlenhydrate, mal Kohlehydratfrei.

    Meine Kollegin bewegt sich gar nicht. Sie macht keinen Sport und fährt jede kurze Strecke mit dem Auto. Das ist ja so gemein.

  6. #846
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich meinte nicht mal eine oder zwei Mahlzeiten mehr Kohlehydrate/Fett, dann mal weniger. Sondern vll. über eine Woche weniger Kohlehydrate und die Kalorien mit Eiweiß oder Fett "auffüllen". Alternativ FettKonsum reduzieren und Kohlehydrate hochfahren. Und dann schauen ob das was bringt.

    Vll. verwertet sie die Nahrung tatsächlich schlechter. Aber es ist wie es ist. Es nützt nix sich darüber zu ärgern. Ich sehe jeden Tag was Sohn rein haut - früh, mittag, Abend - und was für die nächsten Tage vorgekocht im Kühlschrank steht und muss mir dann zusätzlich das Gejammer anhören wenn die Waage "schlechte" Werte anzeigt.
    Da zu sagen, das will ich auch, bringt mich kein Stück weiter. Ich hatte früher auch einen anderen Stoffwechsel, wenn ich das heute alles Essen würde, was ich damals gegessen habe möchte ich nicht wissen wo das hinführen würde.
    Ist halt so. Muss man das beste draus machen. bzw. eine Entscheidung treffen.

    Natürlich ist es frustrierend wenn das Gewicht über längere Zeit stagniert. Vll. ist jetzt einfach der Punkt erreicht bei dem Du mit der KalorienZufuhr nur noch sehr langsam abnimmst und sich das auf der Waage nicht zeigt. Ich weiß nicht wie das bei anderen ist, aber bei mir schwankt das Gewicht gut und gerne um 600 g. Da kann ich von einem Tag auf den andern auch mal 500 g zunehmen, ohne dass ich mehr gegessen hätte als sonst.

  7. #847
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Mehr Kohlehydrate erscheinen mir wenig sinnvoll, nachdem ich die Kohlenhydrate extra reduziert habe, weil ich dabei so zugenommen habe. Und ich wäre mir jetzt bei mehr Fett auch unsicher, wo bau ich das denn ein? Ich hatte vor längerer Zeit Probleme mit der Galle nach einem fetttriefenden Essen, ich weiß gar nicht ob das ginge. Wir benutzen Fett in der beschichteten Pfanne zum Braten oder ich geb mir etwas Olivenöl oder Walnussöl auf den Salat, aber das sind ja keine Unmengen. Ansonsten eben das Fett, was im Joghurt/Käse/Milch/Fleisch enthalten ist.

    Ich wäre jetzt auch überfragt, wie ich das noch extrem reduzieren sollte. Die fettreduzierten Sachen schmecken so übel... Also weniger davon essen oder ganz weglassen... dann frag ich mich wieder: was esse ich stattdessen, was kein Fett enthält. Ich koche ja auch nicht alleine, sondern die Hauptmahlzeit muss ja auch meinen Mann satt machen.

    Ich esse ja recht "clean", also nur selten verarbeitete Lebensmittel, keinen Süßstoff, keine Würztütchen, viel Gemüse, wenn Brot, dann Vollkorn. Auch wenn das immer eine Momentaufnahme ist - ich hatte nichtmal einen Vitaminmangel. Meine Blutwerte sind - bis auf die Eisenwerte - gut.

    Das einzige: früher habe ich deutlich mehr Fisch gegessen. Da wüsste ich aber nicht, wie ich das ändern sollte. Mein Mann ißt kein Fisch, es gibt nirgendwo mehr Fischtheken mit Frischfisch und die gefrorenen Sachen sind zuviel für eine Mahlzeit für mich (ich habe keinen Gefrierschrank mehr).

    So richtig viel habe ich ja insgesamt noch nicht abgenommen, nur 2 kg. Wenn das die nächsten Kilo dann jeweils Monate dauert, bis dann mal nur 200 Gramm weniger auf der Waage sind...

    Ich hab grad keine Lust mehr... ich hab auf soviel verzichtet, und das wär okay, wenn sich was auf der Waage zeigt. Aber so? Wir waren zum Grillen eingeladen und ich konnte NICHTS davon essen. An meinem Geburtstag haben die Gäste Torte gegessen, ich musste zugucken. Ich geb auf.

  8. #848
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Mehr Kohlehydrate erscheinen mir wenig sinnvoll, nachdem ich die Kohlenhydrate extra reduziert habe, weil ich dabei so zugenommen habe
    Gut, wenn Du das schon ausprobiert hast, ist mehr Kohlehydrate wohl eher nichts für dich.
    Und ich wäre mir jetzt bei mehr Fett auch unsicher, wo bau ich das denn ein?
    Keine Ahnung. vll. einfach mehr Öl auf den Salat oder etwas Fett (Butter/Margarine/Öl) in Deine Portion vom Essen.
    Ich hatte vor längerer Zeit Probleme mit der Galle nach einem fetttriefenden Essen, ich weiß gar nicht ob das ginge.
    Es spricht ja niemand davon, dass das Essen vor Fett triefen soll ...
    10 ml Öl haben ca. 90 kcal., soo viel kann man bei 1400 kcal täglich, davon also gar nicht essen, dass das Essen vor fett trieft wenn man seinen Eiweiß Bedarf auf natürlichem Weg decken möchte.
    Ich esse z. B. Sahne zu meinem Quark mit Banane und schon hab ich etwas Fett im Essen. Oder Margarine aufs Brot (Butter mag ich nicht wirklich und vertrage sie auch nicht so gut) ... Nüsse, als abendlichen Snack ... Kokosfett in mein warmes Essen ... Erdnussbutter auf den Toast ...
    Sollen jetzt keine Vorschläge für Dich sein, sondern nur zeigen wie ich mehr Fett in meine Ernährung bringe.
    Ich wäre jetzt auch überfragt, wie ich das noch extrem reduzieren sollte.
    Gut, das geht dann halt nicht. Ist ja aber eh nicht relevant, weil Fett reduzieren ja nur im Zusammenhang mit mehr Kohlehydrate und/oder Eiweiß Sinn machen würde. Mehr Kohlehydrate geht nicht, weil Du davon zunimmt. Mehr Protein geht auch nicht, weil Du bzgl. Protein aufpassen muss, nicht zu viel zu Dir zunehmen, wenn ich mich recht erinnere. Außerdem magst Du die meisten Lebensmittel nicht, die viel Protein haben.

    So richtig viel habe ich ja insgesamt noch nicht abgenommen, nur 2 kg. Wenn das die nächsten Kilo dann jeweils Monate dauert, bis dann mal nur 200 Gramm weniger auf der Waage sind...
    Wie schon geschrieben, vll. sind 1.400 kcal zu viel um einen schnellen Gewichtsverlust zu erreichen. Bei einem Defizit von 7.000 kcal, kann man mit ca. 1 kg Gewichtsverlust rechnen.
    An meinem Geburtstag haben die Gäste Torte gegessen, ich musste zugucken.
    Warum? Du hättest Torte essen können und die Kalorien an anderer Stelle einsparen können. Ggf. auf 2 bis 3 Tage verteilt.
    Aber da muss man sich dann eben entscheiden ob einem das Stück Torte das wert ist.

    Ich geb auf.
    Eine Entscheidung. Dann erübrigen sich ja die ganzen Fragen bzgl. wo man was wie umstellen bzw. einbauen kann.

  9. #849
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Aber ich dachte, wenn ich jetzt lange nur 700 oder 800 Kalorien esse, das sei zu wenig?

    Ich sollte mit 1400 Kalorien im Defizit sein - da sagt jeder was anderes - aber mindestens 150Kal/Tag. Das sollte also in gut 3 Wochen sichtbar sein, oder?

    Ich habe ja immer noch die Befürchtung, dass es vielleicht doch an der Schilddrüse liegt, aber ich krieg frühestens in ein paar Monaten einen Termin. Der Hausarzt hatte es für mich arrangiert (ich konnte gar keinen bekommen) und ich steh auf der Warteliste. Weil meine Werte so normal sind, bin ich da nicht dringlich. Oder an den Blutdrucktabletten. Ich hab mich noch nicht getraut sie ganz abzusetzen.

    Ich passe in kein Sommerkleid mehr hinein und hatte gehofft, das geht schneller, weil ich jetzt schon solange alles mögliche ausprobiere und ja jetzt auch im Gegensatz zu vorher Sportel. Ach, ich bin grad einfach total frustriert, weil um mich herum alle futtern wie die Weltmeister und schlank sind oder mit "nur Süßes weglassen" kiloweise abnehmen. Und ich kämpf so und es tut sich nix. Und grad ist auch noch die Waage verreckt.

  10. #850
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    mindestens 150Kal/Tag. Das sollte also in gut 3 Wochen sichtbar sein, oder?
    150 kcal weniger als der tatsächliche Bedarf?
    3 Wochen = 21 Tage. 21 * 150 ~ 3.000 kcal. Da wäre eine Abnahme von ca. 500 g erwartbar.
    Ob 500 g gut sichtbar sind, dürfte stark von der Ausgangslage abhängen. Ich würde sagen, in den meisten Fällen dürfte man da - wenn überhaupt - nur moderat etwas sehen.

  11. #851
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich meinte: auf der Waage sichtbar. Nicht: am Körper durch eine kleinere Kleidergröße.

    An manchen Tagen verbrauche ich vermutlich mehr. Als es so stark geregnet hat und ich mehrfach mit dem Schrubber Wasser geschoben habe - das war sehr schweißtreibend. Manchmal esse ich weniger. Wenn ich abends beim Zusammenrechnen feststelle, ich hab nur 1320 Kal gegessen, futter ich ja nicht noch ohne Hunger was, nur um auf 1400 zu kommen.
    Es kommt meistens aber so ungefähr aus.

  12. #852
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Naja, auf der Waage sollte man dann ca. 500 g weniger sehen. Aber da kommen dann eben in paar Faktoren, durch die man die 500 g evtl. nicht sieht. Genauigkeit der Waage, Kleidung (T-Shirt A wiegt 50 g weniger als T-Shirt B), normale Gewichtsschwankungen ... und schon sieht man von den 500 g nichts mehr auf der Waage.
    Deswegen wiege ich mich täglich. Ich kann dann anhand der Tage davor und danach einschätzen ob das Gewicht tatsächlich gesunken/gestiegen ist oder eben nur an dem Tag höher/niedriger ist.
    Aber täglich wiegen kann auch stressig/frustrierend sein, gerade wenn das Gewicht dann mal über ein paar Tag kontinuierlich ansteigt. Da muss jeder für sich selbst rausfinden womit er am besten fährt.

    An manchen Tagen verbrauche ich vermutlich mehr.
    Vermutlich, dafür verbrauchst Du an anderen Tagen weniger. Selbst wenn etwas schweißtreibend ist verbraucht man dadurch nicht zwangsläufig Unmengen von Kalorien. Denkarbeit - z. B. komplizierte MatheAufgaben - ist nicht notwendigerweise schweißtreibenden, verbraucht aber auch einiges an kcal, vermutlich mehr als man meint.

  13. #853
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich wiege mich immer im Nachthemd. Ich habe Sommer- und Winternachthemden, aber dasselbe Modell gleich mehrfach. Wenn mal was gut passt...
    Ich wiege mich nicht täglich, aber schon mehrfach die Woche.

  14. #854
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    Naja 500g sind gar nichts. Gewichtsschwankungen sind völlig normal und können auch gerne mal +-1 Kilo sein.
    Wasser (durch schlechten Schlaf, Kohlenhydrate, Stress) , Darminhallt, Mageninhalt, Zyklus...

    Und nicht zu vergessen das falsche tracken. Da sind 150 Kcal nichts. Ehe man sich versieht hat man überhaupt kein Defizit mehr.

    Und bei den wenigen Kalorien verbrennt der Körper sowieso hauptsächlich Muskeln.
    Geändert von xhurricane (16.08.2021 um 11:48 Uhr)
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  15. #855
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Zitat Zitat von xhurricane Beitrag anzeigen
    Naja 500g sind gar nichts. Gewichtsschwankungen sind völlig normal und können auch gerne mal +-1 Kilo sein.
    Wasser (durch schlechten Schlaf, Kohlenhydrate, Stress) , Darminhallt, Mageninhalt, Zyklus...

    Und nicht zu vergessen das falsche tracken. Da sind 150 Kcal nichts. Ehe man sich versieht hat man überhaupt kein Defizit mehr.

    Und bei den wenigen Kalorien verbrennt der Körper sowieso hauptsächlich Muskeln.
    Was meinst du genau mit "wenigen Kalorien". Was ist wenig? Was hälst du für angemessen?
    Und was wär dein Vorschlag, wie soll man es schaffen abzunehmen ?

  16. #856
    Forenkönigin
    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    4.621

    AW: Ich will abnehmen.....

    .
    Geändert von *Mondenkind* (18.08.2021 um 15:42 Uhr)

  17. #857
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    Auch Intervallfasten funktioniert nicht ohne Kaloriendefizit.

    BibiB hat offenbar das Problem nicht in einem Kaloriendefizit zu sein, sonst wäre eine Abnahme sichtbar.

    Ich würde eher zu Sport / mehr Bewegung raten um das Defizit zu erhöhen.
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  18. #858
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Was verstehst du denn unter mehr Bewegung? Ich mache ja bereits Sport und habe viel Alltagsbewegung - die 10000 Schritte schaff ich locker.

  19. #859
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    @BibiB Du musst mal deinen genauen Bedarf ausrechnen. Da gibt es Formeln zu.
    Als Vergleich: Ich wiege ca. 52 Kg und verbrenne laut Garmin (mit Brustgurt) ca. 1793 Kcal mit leichten Training + 10.000 Schritte.

    250 Kcal an Defizit sollten es sein. Dann aber korrekt tracken (jeden ml Öl, alles (bis auf Gemüse) abwiegen, ect.

    Ich habe jetzt nicht die letzten 22 Seiten gelesen, sorry:
    Wie oft und welches Training machst du?
    Hast du eine Fitnessuhr? Wie erfasst du die Schritte?
    Wie sieht dein Essenplan aus? Beispiel mehrerer Tage
    Wiegst du ALLES ab?
    Wie lange versuchst du schon abzunehmen?
    Geändert von xhurricane (18.08.2021 um 12:53 Uhr)
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  20. #860
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich hab auch die Garmin-App. Ich wiege alles was ich esse ab und ich wiege mich täglich. Ich kenne also meinen Bedarf relativ genau. Was mir die Garmin-App als Bedarf anzeigt stimmt nicht mit meinem tatsächlichen Bedarf überein. Ist auch klar. Die App berücksichtigt (bezogen aufs Gewicht) nur das Gewicht und nicht den Muskelanteil.
    Was die Schritte angeht ... auch die stimmen nicht 100 %. Bei mir zählt die Uhr auch Schritte wenn ich dusche oder mir die Zähne (mit einer El. Zahnbürste) putze. Meinem Vater ist neulich aufgefallen, dass die Uhr Schritte gezählt hat als er Auto fuhr. Mehr als ein grober Anhaltspunkt sind die Schritte also nicht, wenn man die Uhr im Alltag trägt. Entsprechend ungenau ist dann auch die Berechnung des Kalorien-Bedarfs.

  21. #861
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    @outis Das JEDE Uhr nicht 100% genau ist, ist klar. Das sind Berechnungen mit Formeln aber auch nicht. Trotzdem ist eine Fitnessuhr eine gute Orientierung. Man rechnet ja auch nicht den Thermic Effect of Food in die Bilanz ein.
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  22. #862
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ja, die Garmin App tut das vermutlich nicht. Aber bei der verlinkten Seite wurde der mit einbezogen. Soweit ich weiß hat BibiB u. a. anhand der Seite auch ihren Kalorien-Bedarf errechnet.

    Eine Fitness Uhr mag zu einer groben Orientierung nützlich sein, das hab ich aber auch geschrieben. Um damit und mit Hilfe der dazugehörigen App den GENAUEN Kalorienbedarf zu ermitteln taugt sie aber nur bedingt, zmd. die Garmin-App.
    Aber genau das war ja Dein Tipp.
    @BibiB Du musst mal deinen genauen Bedarf ausrechnen. Da gibt es Formeln zu

  23. #863
    BJ-Einsteiger Avatar von MillyMaus
    Registriert seit
    27.07.2021
    Beiträge
    28
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Ich will abnehmen.....

    Also mir hat Intervallfasten sehr gut geholfen. Habe von 9.00 morgens bis 17.00 gegessen was ich wollte und sonst nur Wasser getrunken. Hatte in 4 Wochen ca 6 Kilo runter

  24. #864
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Zitat Zitat von xhurricane Beitrag anzeigen
    @BibiB Du musst mal deinen genauen Bedarf ausrechnen. Da gibt es Formeln zu.
    Als Vergleich: Ich wiege ca. 52 Kg und verbrenne laut Garmin (mit Brustgurt) ca. 1793 Kcal mit leichten Training + 10.000 Schritte.

    250 Kcal an Defizit sollten es sein. Dann aber korrekt tracken (jeden ml Öl, alles (bis auf Gemüse) abwiegen, ect.

    Ich habe jetzt nicht die letzten 22 Seiten gelesen, sorry:
    Wie oft und welches Training machst du?
    Hast du eine Fitnessuhr? Wie erfasst du die Schritte?
    Wie sieht dein Essenplan aus? Beispiel mehrerer Tage
    Wiegst du ALLES ab?
    Wie lange versuchst du schon abzunehmen?
    Bedarf hab ich, wie outis beschrieben hat, ausgerechnet. Das haben wir hier ja schon diskutiert.

    Ich erfasse die Schritte mit einem einfachen Schrittzähler mit Clip. Der erfasst zuweilen weder Treppensteigen noch Tanzschritte. Das kommt dann quasi noch on top. Mich stört ein Gerät am Handgelenk.

    Ich mach Walking, Latin Dance, Cardio, Bauchtanz, BOP nach DVD oder online (hab ich aber früher auch in echten Kursen gemacht und weiß daher recht gut, was ich da tue). Mal 1× wöchentlich, mal 5x. Je nach Zeit und sonstiger Bewegung.
    Heute war ich z.B. 6 Stunden ununterbrochen auf den Beinen. Trotz bequemer Schuhe tun mir nach so langem strammen Gehen die Füsse und Knie weh, da bewege ich mich nach Feierabend nicht mehr.

    Ich wiege das ab, was nicht portioniert ist. Das Müsli z.B ist portioniert, die Milchtasse hat 250ml... das wieg ich nicht jedesmal noch nach.
    Beim Abendessen - das hatte ich schon geschrieben - kann ich es nicht genau abmessen, weil wir oft alles in einem Topf garen. Ich will nicht nochmal abends für mich extra kochen. Ich teile die Kalorien des fertigen Gerichtes einfach durch 4, da mein Mann mindestens 3/4 isst.

    Ich versuche schon Monate abzunehmen. Es tut sich auf der Waage gar nichts, eher nach oben als nach unten.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von MillyMaus Beitrag anzeigen
    Also mir hat Intervallfasten sehr gut geholfen. Habe von 9.00 morgens bis 17.00 gegessen was ich wollte und sonst nur Wasser getrunken. Hatte in 4 Wochen ca 6 Kilo runter
    Passt leider nicht in meinen Tagesablauf. Ich brauche morgens um 6:30 einen Kaffee und vertrag den nur mit Milch. Wir müssen abens warm essen und schaffen aufgrund der Arbeitszeiten das nie vor 20 Uhr.

  25. #865
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Wenn Du dann nach dem Abendessen gegen 20:00 Uhr nichts mehr isst, machst Du so gesehen auch Intervall-Fasten. Eben mit anderen Zeiten.

    Wichtig ist das KalorienDefizit, aber das wurde ja jetzt schon oft geschrieben und das weißt Du eh schon. Ob das durch KalorienZufuhr oder durch Bewegung kommt ist sekundär. Bewegung ist zum Erhalt der Muskulatur natürlich von Vorteil. Denn wenn der Körper denkt er braucht die Muskeln nicht mehr und er ist im Defizit baut der die unnützen Energiefresser ab.

    Was evtl. sinnvoll wäre ist tatsächlich das Abendessen abzuwiegen und sich da nicht auf Schätzwerte zu verlassen. Exakte Werte bekommt man so natürlich nicht, weil man ja nicht von allen Zutaten exakt den entsprechenden Anteil auf dem Teller hat. Aber dann hat man zmd. bei der Menge den genauen Wert.
    Mach ich auch so wenn ich mit meinem Freund oder mit meinem Sohn was zusammen esse.
    Topf/Pfanne wiegen. Topf mit Inhalt wiegen. Eigene Portion abwiegen. Und nach dem Essen kann man dann den eigenen Anteil ausrechnen.
    Vll. kannst Du das auch ohne Waage gut einschätzen, das siehst Du dann wenn Du das Essen ein paar mal gewogen hast.

  26. #866
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    @BibiB, ja nochmal. Ich versuche gerne zu helfen, aber ich lese nicht die letzten 22 Seiten. Wie schwer bist du?

    Bei dem was du mir erzählst klingen 1400 Kcal sehr wenig.

    Aber: Solltest du keine Krankheit haben, dann bist du schlichtweg nicht im Defizit. Eine andere Begründung gibt es nicht, wenn du es schon seit Monaten versuchst. Der Körper kann die Energie nicht herzaubern. Entweder nimmt er sie aus der Nahrung oder den Reserven.

    Um die Situation noch besser einzuschätzen müsste man mal mehrere Tage deines Essenstagebuchs sehen.

    Solltest du wirklich nur einen Bedarf von 1650 Kcal am Tag haben, dann ist mir mit dem Abschätzen von Abendessen klar, dass du die 150 Defizit da schnell verpokert hast. Das sind gerade mal zwei Teelöffel Öl.

    Als "Anfängerin" / wenn man wirklich abnehmen will sollte man wirklich alles abwiegen. (Okay, wenn du eine ganze Portion (Packung) isst, dann musst man das natürlich nicht machen). Da wirst du leider nicht drum herum kommen extra zu kochen. Ich esse beispielsweise oft einfache Gerichte und immer wieder das Selbe.

    Beispiele für schnelle, "gesunde" Gerichte:
    - Uncle Bens Reis Mediterran mit Schafskäse = Ca. 500 Kcal
    - Salat mit 1/2 Packung LikeMeat Chicken = Ca. 450 Kcal
    - Feiner Reis mit Gemüse (von Ja) mit Frühlinsquark = Ca. 450 Kcal
    - Proteinreicher Fake Käsekuchen = Ca. 450 Kcal
    - Green Cuisine Nudeln = Ca. 400 Kcal
    - Green Cruine Lasange = 511 Kcal
    Uncle Bens Reis mit Salakis ist schnell in die Mikrowelle

    Ich würde das exakte Tracken mal 2 Monate durchziehen.
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  27. #867
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    War wohl im falschen Thread
    Geändert von BibiB (19.08.2021 um 15:00 Uhr)

  28. #868
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    Daumen runter AW: Ich will abnehmen.....

    Hast Du die 2 kg in den 2 Monaten abgenommen oder vor 2 Monaten und jetzt bleibt das Gewicht stabil?
    2 kg in zwei Monaten wäre bei einem Defizit von 150 kcal pro Tag mehr als zu erwarten wäre. 150 x 60 = 9.000. Für 2 kg rechnet man mit einem Defizit von 14.000.

    Wurde Dein Hormonstatus schon gecheckt? Mit 53 könntest Du in der PräMenopause sein ohne es zu merken. Wenn Du keinen Eisprung hast braucht der Körper weniger Energie. Es kann sein, dass Du den fehlenden Eisprung nicht merkst, weil Du trotzdem einen Blutung haben kannst. Auch typische Symptome in der Zeit des Eisprungs sind kein sicheres Zeichen. Ich hatte z . B. längere Zeit die typischen Hungerattacken kurz vor dem anstehenden Termin, obwohl ich da schon Monate lang keine Blutung mehr hatte.
    Auch ein regelmäßiger Zyklus ist kein sicheres Zeichen dafür, dass man nicht in der PräMenopause ist. Ich hatte z. B. bis Tag X meine Tage wie immer. Ab Tag X dann 4 Monate nicht und dann nur noch ein paar mal in unregelmäßigen größeren Abständen.

    Schön, dass Du einen Beratungstermin bekommen hast. Hoffentlich kann er Dir weiterhelfen.

  29. #869
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    @BibiB Tut mir echt leid, aber ich höre nur Ausreden.

    Entweder du willst wirklich abnehmen, dann musst du deinen Arsch hochbekommen, für dich alleine kochen und alles abwiegen. Oder es bleibt alles beim Alten. Ich esse auch zu 99% nicht das Selbe wie mein Freund. Wir essen zwar gemeinsam, aber immer verschieden. Dein Mann sollte dich in deinem Vorhaben unterstützen und dir keine Steine in den Weg legen. Und es liegt auch an dir ihm dein Leidensdruck zu erläutern und an der Situation etwas zu ändern.

    Du betonst immer was du nicht isst und "Unverarbeitete Lebensmittel". Aber eine Kalorie bleibt eine Kalorie. Ob aus Nüssen oder Nudeln. Da bringt Kohlenhydratfrei nichts.
    Ich würde wirklich gerne mal die Essenseinträge von mehreren Tagen mit Mengenangaben sehen. (Wie gesagt, mit dem Verschätzen zusammen gerechnet liegt das Problem genau hier).

    Ebenso betonst du immer, dass du so viel verzichtet hast. Es bringt aber nichts den ganzen Tag zu "verzichten" und sich das Defizit Abends kaputt zu machen. Und das Problem ist ja offensichtlich und nicht nur von mir angesprochen worden.

    Und bei einem gesunden Lebenstil (da muss man nicht betonen wie frisch man kocht) muss man auf nichts verzichten. Aber eben alles in Maßen statt Massen.
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  30. #870
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Extra kochen bedeutet nicht zwangsläufig dass man 2 komplett unterschiedliche Gerichte kochen muss. Das Problem, dass die Berechnung ungenau ist, besteht eigentlich nur bei "Eintopf". Auflauf kann man z. B. ohne großen Aufwand in 2 unterschiedlichen Formen zubereiten, da kann man dann auch gut das Verhältnis der Grundzutaten bestimmen/variieren. Bei Einzelzutaten kann man ohnehin gut abwiegen.
    "Eintopf" bzw. Gemüsepfanne etc. kann man in 2 Töpfen zu bereiten. Kenn ich bis auf seltene Ausnahmen nicht anders. Liegt in meinem Fall allerdings nicht am Kalorienzählen, sondern daran, dass ich kein Fleisch esse. Bei uns wird also ohnehin meistens irgendwie extra gekocht.

    Mein Freund war auch nicht begeistert als ich ihm eröffnet habe, dass ich jetzt dies und jenes nicht mehr esse. Er dachte, Diät mache ich zu Hause und am WE esse ich wie immer. Dass ich plötzlich keine Soße aus der Tüte mehr esse hat ihn ziemlich getroffen. Die hat er immer gemacht und modifiziert, mit Kräuterbutter, Schmand, etc. Bei ihm ging es darum, dass ich ihm die Chance nehme mich zu "bekochen" bzw auch um das Einkaufen von Lebensmitteln für mich. Auf noch mehr Unverständnis stieß als ich dann irgendwann - als die tägliche Kalorienzufuhr hoch genug war - ErdnussFlips aß. ErdnussFlips aber keine Soße? Tja, ich bestimme wofür ich meine Kalorien "einsetzte". ErdnussFlips sind mir die Kalorien wert, Soße nicht. Da muss er durch.
    Klar gab es Gejammer weil es jetzt XY nicht mehr "gibt". Aber nur weil ich das nicht esse bedeutet nicht, dass er es nicht essen kann. Will er aber dann auch nicht. Letztendlich bestimme ich was ich esse und was nicht! Ich rede ihm da schließlich auch nicht rein.
    Sollte es bzgl. Deiner Ernährungsumstellung Stress mit Deinem Mann geben solltest Du klären warum er ein Problem damit hat.

  31. #871
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Outis, ich hatte ja schon geschrieben, dass wir meist Gemüseeintopf/Fleisch-Gemüse-Gemisch in einem Topf machen und evtl. Kohlehydratbeilage extra. Ich versteh immer noch nicht, warum ich den Gesamtkaloriengehalt des Gerichtes nicht durch die Anzahl der Portionen teilen kann. Wenn der gesamte Topf 2000 Kal.hat und 5 Teller voll ergibt, hat ein Teller 400 Kal. Das ändert sich doch nicht, nur weil ich das getrennt wiege und koche.

    Mein Mann kommt abends heim, hat außer Broten nichts im Magen und möchte dann gemeinsam kochen und gemeinsam essen. Ich würde es nicht als "Problem" bezeichnen, wenn mein Mann das gerne mit mir zusammen machen möchte. Die Alternative wäre, ich koche für mich allein, und mein Mann geht mit anderen Leuten abends essen (er kocht nicht alleine). Sprich: wir verbringen unter der Woche keine Zeit mehr miteinander. Das fänd ich schlimm, wo soll das denn hinführen?

    Ich habe keinen offiziellen Termin bei einem Ernährungsberater, das zahlt die Krankenkasse nicht. Es ist nur ein Bekannter. Wenn er überhaupt kommt... ich sitz hier und warte.

  32. #872
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Zitat Zitat von xhurricane Beitrag anzeigen
    @BibiB Tut mir echt leid, aber ich höre nur Ausreden.

    Entweder du willst wirklich abnehmen, dann musst du deinen Arsch hochbekommen, für dich alleine kochen und alles abwiegen. Oder es bleibt alles beim Alten. Ich esse auch zu 99% nicht das Selbe wie mein Freund. Wir essen zwar gemeinsam, aber immer verschieden. Dein Mann sollte dich in deinem Vorhaben unterstützen und dir keine Steine in den Weg legen. Und es liegt auch an dir ihm dein Leidensdruck zu erläutern und an der Situation etwas zu ändern.

    Du betonst immer was du nicht isst und "Unverarbeitete Lebensmittel". Aber eine Kalorie bleibt eine Kalorie. Ob aus Nüssen oder Nudeln. Da bringt Kohlenhydratfrei nichts.
    Ich würde wirklich gerne mal die Essenseinträge von mehreren Tagen mit Mengenangaben sehen. (Wie gesagt, mit dem Verschätzen zusammen gerechnet liegt das Problem genau hier).

    Ebenso betonst du immer, dass du so viel verzichtet hast. Es bringt aber nichts den ganzen Tag zu "verzichten" und sich das Defizit Abends kaputt zu machen. Und das Problem ist ja offensichtlich und nicht nur von mir angesprochen worden.

    Und bei einem gesunden Lebenstil (da muss man nicht betonen wie frisch man kocht) muss man auf nichts verzichten. Aber eben alles in Maßen statt Massen.
    Ich versuche schon seit Jahren abzunehmen und habe viel ausprobiert und war bei diversen Ärzten. Ich würde das nicht als "den Arsch nicht hochkommen bezeichnen".

    Ich verstehe auch gar nicht, warum mir ein kalorienarmer Gemüseeintopf das Kaloriendefizit zunichte macht. Das Abendessen rechne ich natürlich zu den verzehrten Kalorien dazu.

    Für mich ist das schon ein Verzicht, wenn ich nicht mal ein Stück Torte an meinem Geburtstag essen kann, weil ansonsten von den 1400 Kal. nicht mehr viel übrig bleibt.

  33. #873
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    @BibiB Ich hatte wirklich versucht dir zu helfen. Aber du suchst eine Ausrede nach der anderen und willst es einfach nicht begreifen. Und dein Mann klingt wie ein kleines Kind.

    Ich kann dir sagen wo das JETZT hinführt. Du denkst noch 20 Jahre du würdest diäten, tust es nicht und und nimmst vielleicht sogar zu. Du bist weiterhin neidisch auf andere die vermeintlich "alles" essen können. Da kannst du noch 20 Beiträge schreiben was du alles isst und nicht isst. (Aber nur umschrieben. Keine genauen Angaben. Trotz mehrfacher Nachfrage). Eine Kollegin sieht mich auch immer oft am Tag in die Küche laufen und was zu Essen holen. Sie denkt wahrscheinlich auch "Die kann alles Essen ohne dick zu werden". Die Wahrheit sieht aber so aus, dass ich 4-5 Mal die Woche Sport mache und mit einer riesen Tüte Mealpreap auf die Arbeit komme.

    Von nichts kommt nichts. Ausreden verbrennen keine Kalorien.
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  34. #874
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.479

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich ich hatte mich eigentlich nur von deinen Fragen verführen lassen etwas zu schreiben. Du unterstellst mir aber, ich sei zu doof zum Kalorienzählen und beschimpfst meinen Mann. Das finde ich nicht in Ordnung und ich hab da keine Lust drauf.

    Ich bin dann mal weg aus dem Thread.

  35. #875
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich versteh immer noch nicht, warum ich den Gesamtkaloriengehalt des Gerichtes nicht durch die Anzahl der Portionen teilen kann. Wenn der gesamte Topf 2000 Kal.hat und 5 Teller voll ergibt, hat ein Teller 400 Kal. Das ändert sich doch nicht, nur weil ich das getrennt wiege und koche.
    Naja, der Teufel steckt im Detail ...
    "ein Teller" ist eine ziemlich ungenaue "Masseinheit". Es ist schwierig den Teller jedesmal mit exakt der gleichen Menge zu befüllen. Deswegen wäre es sinnvoll die Portionen zu wiegen.
    Zum Anderen ist es sehr unwahrscheinlich, dass man beim Portionieren jedesmal die "perfekte" Mischung an Zutaten erwischt. Heißt, selbst wenn die Menge gleich ist ist der Anteil der einzelnen Zutaten nicht bei jeder Portion gleich. In Folge haben die Portionen dann unterschiedlich viele Kalorien. Bei einem Defizit von 150 kcal, können diese beiden Ungenauigkeiten durchaus dazu führen, dass es dann eben kein 150 kcal Defizit mehr sind sondern z. B. nur noch 100 oder weniger. Das kann man umgehen indem man die Portionen getrennt kocht.
    Ihr könnt ja trotzdem gemeinsam kochen. Machen wir auch, ggf. eben in getrennten Töpfen, wenn auch aus anderen Gründen.

    Hinzu kommt, die Ungenauigkeit einer Küchenwaage bei Kleinstmengen wie z. B. Fett/Öl, etc. Über den Tag kommt da auch die eine oder andere Kalorie zusammen. Und nein, man braucht jetzt nicht mit der Feinwaage in der Küche hantieren. Aber das alles - incl. der Tatsache, dass der Bedarf nur geschätzt ist - summiert sich und könnte das Defizit schrumpfen lassen, was dann dazu führt, dass es keine Gewichtsabnahme gibt.

  36. #876
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    AW: Ich will abnehmen.....

    Zitat Zitat von xhurricane Beitrag anzeigen
    [...]
    Du betonst immer was du nicht isst und "Unverarbeitete Lebensmittel". Aber eine Kalorie bleibt eine Kalorie. Ob aus Nüssen oder Nudeln. Da bringt Kohlenhydratfrei nichts.
    [....]
    Die (fast) Kohlenhydratefreien Tage haben andere Gründe als ein KalorienDefizit. Hat BibiB in einem früheren Post erwähnen.
    Ja, ich weiß, Du hast nicht die letzten 20 Seiten gelesen ... aber Du könntest hinter-/nachfragen warum BibiB das macht.

    @BibiB, ich glaube nicht, dass der Rat die Kohlehydrate zu reduzieren so gemeint war, dass die "WochenRation" verringert werden soll, sondern tatsächlich der tägliche Verzehr reduziert werden soll.

  37. #877
    Allwissend Avatar von NovemberBlau
    Registriert seit
    23.08.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.219

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich mag mal meine Freude reinwerfen, dass ich jetzt nicht mehr adipös bin sondern nur noch übergewichtig

    Klar, ist nur ein theoretischer Wert aber ich freu mich so. Und auch klar, ich habe noch einen langen Weg vor mir, aber es läuft einfach sehr gut, ich habe nicht das Gefühl von Verzicht weil ich ja alles essen darf was ich will. Ich plane immer noch alles ein und so eben auch mal eine Nascherei aber ich frag mich vorher immer, ob es mir das wert ist. Ohne geht nix in den Mund, alles wird vorher abgewogen und aufgeschrieben. Damit geht es mir sehr gut und ich fühle mich dadurch sehr frei, weil ich das Essensthema dann nicht mehr im Kopf hab und auch kein schlechtes Gewissen oder so.

    Auf jeden Fall kann es so gerne weitergehen, mein tägliches Defizit ist so hoch, dass ich pro Woche ein Kilo abnehme und da ich immer beweglicher werde und Sport mir auch immer mehr Spaß deswegen macht kann ich das Defizit auch gut halten, auch wenn mein Bedarf mit weniger Kilos ja auch weniger wird. Nicht immer zeigt die Waage an, was sie rechnerisch müsste - aber wissen wir ja alle, da spielt ja auch noch der Hormon- und Wasserhaushaltskram mit rein. Aber ich bin da, wo ich rechnerisch sein sollte und das macht mich einfach sehr glücklich.

    Nur mein Geldbeutel jammert über die Klamottenkäufe, aber da kaufe ich gut durchdacht ein und beschränke mich auf das nötige und alles ist kombinierbar. Ein Preis, den ich gerne zahle.

  38. #878
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    2.030

    Kochtopf AW: Ich will abnehmen.....

    NovemberBlau, Gratulation zum neuen Gewichts-"Status".
    Schön, dass es für Dich so gut läuft.

    Wenn man sich erstmal ans abwiegen gewöhnt hat geht es eigentlich ganz automatisch. Wobei es mir ab und zu tatsächlich mal passiert, dass ich etwas nicht wiege.
    Neulich hat Sohn Tofu-Bolognese gekocht. Hab ich einfach drauf gehauen, weil es war ja mein abgewogener "Anteil". Nur mein Anteil ist nicht eine Portion - wir bei Sohn - sondern 3 oder 4.

    Ich mache seit neuestem auch wieder etwas mehr Sport. Sohn hat jetzt einen Crosstrainer, den darf ich auch benutzen. Das Teil hat einen integrierten Fettanteil-Mess-Sensor. Jetzt hab ich noch einen dritten Wert. Natürlich alle unterschiedlich. Allerdings halte ich den Wert vom CrossTrainer für am plausibelsten, obwohl man da nur Daumen und Handballen auflegt.

  39. #879
    Revenge Avatar von xhurricane
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1.052

    AW: Ich will abnehmen.....

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    Du unterstellst mir aber, ich sei zu doof zum Kalorienzählen u
    Du zählst keine Kalorien. Du schätzt. Und das ist das Problem, welches du nicht begreifen möchtest, obwohl es offensichtlich ist. Du drehst dich im Kreis anstatt mal den Tipp von mehreren anzunehmen flüchtest du in Ausreden.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    @ Novemberblau Herzlichen Glückwunsch. Das klingt nach einem riesen Erfolg und nach einem gesunden Verhältnis zum Essen und Sport. Vergiss nicht mal ein paar Tage auf Erhalt zu essen Ist gut für den Körper und Seele. (und wirft dich in deinem Erfolg nicht zurück).
    Eines Tages oder Tag Eins. Du entscheidest.

    http://www.blog-wonderfulmoments.de/

  40. #880
    Fortgeschritten Avatar von ninchen4779
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    tirol
    Beiträge
    385
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Ich will abnehmen.....

    @ Bibib Outis wollte dir nur helfen. Schade, dass du dich so angegriffen fühlst. Vielleicht hat sie da einen sehr wunden Punkt bei dir getroffen, dass du jetzt sogar weg bist. Sehr schade

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.