Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 22 von 22 ErsteErste ... 212202122
Ergebnis 841 bis 853
  1. #841
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    Wie lange stagniert denn Dein Gewicht inzwischen? Bist Du vll. gerade in einer ZyklusPhase in der Du normalerweise mehr Gewicht hast als sonst?
    Nur weil sich nichts am Gewicht ändert bedeutet das nicht, dass sich nichts tut. Möglicherweise hast Du im gleichen Maß Muskeln aufgebaut wie Du Fett abgebaut hast.

    Gewicht folgt manchmal seinen eigenen unerklärlichen Regeln. Ich hatte neulich - nach dem impfen - 1,4 kg abgenommen und dann mind. genauso schnell 1,7 kg zugenommen. Gut da hatte ich die kcal-Zufuhr erhöht, aber nicht in dem Maß, dass ich so viel hätte zunehmen können. Mittlerweile hat es sich wieder eingependelt.

    Wenn ich mich da mit anderen,.schlanken vergleiche...
    Was meinst Du damit? Weil die mehr essen als Du derzeit? Die sind vermutlich nicht im Abnehm-Modus sondern wollen ihr Gewicht halten. Außerdem hat man ja üblicherweise keinen Einblick was andere in Summe essen.

  2. #842
    Inventar Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    2.098
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich habe hier auch eine Kollegin, schlank und sieht toll aus, denkt immer ans Essen. Hab ihr meinen Neid schon kundgetan.

    Hab mir heute noch einen Salat gemacht und ich merke immer: Das ist für mich kein echtes Essen. Ich bin satt, aber nicht glücklich. Dabei war alles drin, was ich mag. Bisschen Käse und Schinken war auch dran... Zum Glück hab ich paar Nüsse und geröstete Kichererbsen dabei.

    Allerdings habe ich mich so gut vorbereitet, seit Montag habe ich nichts genascht außer einer Kugel Eis gestern. Bin sehr zufrieden damit.

    Auf der Waage tut sich wenig. Paar Wochen nicht achten und es kam alles zurück. Aber langsam darf ich etwas Sport machen und ich laufe trotz Knie meine 7000-10000 Schritte, am Wochenende hatte ich knapp 60.000 in drei Tagen - dafür aber auch massig Schmerzen und hab deswegen am Sonntag einen Heimtrainer bestellt. Zu viel laufen geht noch arg auf das Knie und ich hatte Montag und Dienstag arg Krämpfe samt steinharter Wade. Aber da ich aktuell kein Jahresticket für das Schwimmbad bekomme (wird nicht ausgestellt aktuell, wissen nicht, ob die noch mal ausgestellt werden), wollte ich so regelmäßig Sport machen, tanzen geht noch nicht.

  3. #843
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Es stagniert seit Ende Juni. Mit Zyklus kann das nix zu tun haben.

    Ich habe aber auch an Umfang nix abgenommen. Mich stört ja der dicke Bauch, ich sehe aus wie schwanger. Da tut sich nix mehr.

    Ja, ich vergleiche mich mit Schlanken. Meine Arbeitskollegin ist zu Mittag und der Kaffeepause mehr als ich am ganzen Tag - ist aber gertenschlank.

  4. #844
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    Das ist schon lang. Wiegst Du Dein Essen oder schätzt Du? Ich denke das könnte durchaus eine "Fehlerquelle" sein. Da verschätzt man sich schnell mal.
    Was meint der Arzt dazu?

    Hast Du schon mal versucht die Nährstoffzusammensetzung zu verändern? Mehr Fett, dafür weniger Kohlehydrate oder umgekehrt? Es könnte sein, dass Dein KohleHydrate- oder Fettstoffwechsel besonders effizient ist und Du durch Veränderung der Zusammensetzung dann bei gleichen Kalorien abnimmst.
    Nimmst Du vll. zu wenig Fett zu Dir?

    Ja, ich vergleiche mich mit Schlanken. Meine Arbeitskollegin ist zu Mittag und der Kaffeepause mehr als ich am ganzen Tag - ist aber gertenschlank.
    Mag sein. Aber sie ist vermutlich im "ErhaltungsModus" und Du weißt nicht was bzw. ob sie sonst noch was ißt. Außerdem weißt Du nicht ob, was bzw. wie viel sie trainiert.

    Mein Sohn ißt auch deutlich mehr als ich, nicht nur bzgl. Menge, auch bzgl. Kalorien. Er nimmt trotzdem nicht zu. Aber er ist jünger, hat einen höheren Muskelanteil und trainiert täglich. Natürlich hat er einen anderen Stoffwechsel als ich.

  5. #845
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich wiege das Essen bzw. bei Joghurt etc. steht das Gewicht ja drauf. Abend teile ich das durch die Anzahl der Portionen. Ich wüßte nicht, wie ich das sonst ermitteln sollte.
    Beim Arzt war ich nicht nochmal. Da wartet man Stunden, die Praxis ist voll und die letzte Blutuntersuchung noch nicht lange her. Der Arzt würde sich bedanken, wenn ich ihm da jede Woche das Wartezimmer verstopfe.

    Zuwenig Fett kann nicht sein. Ich trinke Milch und ess Joghurt, Käse,nwir nehmen Olivenöl. Die Zusammensetzung der Mahlzeiten ist sehr unterschiedlich: mal essen wir Veggie, mal mit Fleisch. Mal Kohlenhydrate, mal Kohlehydratfrei.

    Meine Kollegin bewegt sich gar nicht. Sie macht keinen Sport und fährt jede kurze Strecke mit dem Auto. Das ist ja so gemein.

  6. #846
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich meinte nicht mal eine oder zwei Mahlzeiten mehr Kohlehydrate/Fett, dann mal weniger. Sondern vll. über eine Woche weniger Kohlehydrate und die Kalorien mit Eiweiß oder Fett "auffüllen". Alternativ FettKonsum reduzieren und Kohlehydrate hochfahren. Und dann schauen ob das was bringt.

    Vll. verwertet sie die Nahrung tatsächlich schlechter. Aber es ist wie es ist. Es nützt nix sich darüber zu ärgern. Ich sehe jeden Tag was Sohn rein haut - früh, mittag, Abend - und was für die nächsten Tage vorgekocht im Kühlschrank steht und muss mir dann zusätzlich das Gejammer anhören wenn die Waage "schlechte" Werte anzeigt.
    Da zu sagen, das will ich auch, bringt mich kein Stück weiter. Ich hatte früher auch einen anderen Stoffwechsel, wenn ich das heute alles Essen würde, was ich damals gegessen habe möchte ich nicht wissen wo das hinführen würde.
    Ist halt so. Muss man das beste draus machen. bzw. eine Entscheidung treffen.

    Natürlich ist es frustrierend wenn das Gewicht über längere Zeit stagniert. Vll. ist jetzt einfach der Punkt erreicht bei dem Du mit der KalorienZufuhr nur noch sehr langsam abnimmst und sich das auf der Waage nicht zeigt. Ich weiß nicht wie das bei anderen ist, aber bei mir schwankt das Gewicht gut und gerne um 600 g. Da kann ich von einem Tag auf den andern auch mal 500 g zunehmen, ohne dass ich mehr gegessen hätte als sonst.

  7. #847
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Mehr Kohlehydrate erscheinen mir wenig sinnvoll, nachdem ich die Kohlenhydrate extra reduziert habe, weil ich dabei so zugenommen habe. Und ich wäre mir jetzt bei mehr Fett auch unsicher, wo bau ich das denn ein? Ich hatte vor längerer Zeit Probleme mit der Galle nach einem fetttriefenden Essen, ich weiß gar nicht ob das ginge. Wir benutzen Fett in der beschichteten Pfanne zum Braten oder ich geb mir etwas Olivenöl oder Walnussöl auf den Salat, aber das sind ja keine Unmengen. Ansonsten eben das Fett, was im Joghurt/Käse/Milch/Fleisch enthalten ist.

    Ich wäre jetzt auch überfragt, wie ich das noch extrem reduzieren sollte. Die fettreduzierten Sachen schmecken so übel... Also weniger davon essen oder ganz weglassen... dann frag ich mich wieder: was esse ich stattdessen, was kein Fett enthält. Ich koche ja auch nicht alleine, sondern die Hauptmahlzeit muss ja auch meinen Mann satt machen.

    Ich esse ja recht "clean", also nur selten verarbeitete Lebensmittel, keinen Süßstoff, keine Würztütchen, viel Gemüse, wenn Brot, dann Vollkorn. Auch wenn das immer eine Momentaufnahme ist - ich hatte nichtmal einen Vitaminmangel. Meine Blutwerte sind - bis auf die Eisenwerte - gut.

    Das einzige: früher habe ich deutlich mehr Fisch gegessen. Da wüsste ich aber nicht, wie ich das ändern sollte. Mein Mann ißt kein Fisch, es gibt nirgendwo mehr Fischtheken mit Frischfisch und die gefrorenen Sachen sind zuviel für eine Mahlzeit für mich (ich habe keinen Gefrierschrank mehr).

    So richtig viel habe ich ja insgesamt noch nicht abgenommen, nur 2 kg. Wenn das die nächsten Kilo dann jeweils Monate dauert, bis dann mal nur 200 Gramm weniger auf der Waage sind...

    Ich hab grad keine Lust mehr... ich hab auf soviel verzichtet, und das wär okay, wenn sich was auf der Waage zeigt. Aber so? Wir waren zum Grillen eingeladen und ich konnte NICHTS davon essen. An meinem Geburtstag haben die Gäste Torte gegessen, ich musste zugucken. Ich geb auf.

  8. #848
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    Mehr Kohlehydrate erscheinen mir wenig sinnvoll, nachdem ich die Kohlenhydrate extra reduziert habe, weil ich dabei so zugenommen habe
    Gut, wenn Du das schon ausprobiert hast, ist mehr Kohlehydrate wohl eher nichts für dich.
    Und ich wäre mir jetzt bei mehr Fett auch unsicher, wo bau ich das denn ein?
    Keine Ahnung. vll. einfach mehr Öl auf den Salat oder etwas Fett (Butter/Margarine/Öl) in Deine Portion vom Essen.
    Ich hatte vor längerer Zeit Probleme mit der Galle nach einem fetttriefenden Essen, ich weiß gar nicht ob das ginge.
    Es spricht ja niemand davon, dass das Essen vor Fett triefen soll ...
    10 ml Öl haben ca. 90 kcal., soo viel kann man bei 1400 kcal täglich, davon also gar nicht essen, dass das Essen vor fett trieft wenn man seinen Eiweiß Bedarf auf natürlichem Weg decken möchte.
    Ich esse z. B. Sahne zu meinem Quark mit Banane und schon hab ich etwas Fett im Essen. Oder Margarine aufs Brot (Butter mag ich nicht wirklich und vertrage sie auch nicht so gut) ... Nüsse, als abendlichen Snack ... Kokosfett in mein warmes Essen ... Erdnussbutter auf den Toast ...
    Sollen jetzt keine Vorschläge für Dich sein, sondern nur zeigen wie ich mehr Fett in meine Ernährung bringe.
    Ich wäre jetzt auch überfragt, wie ich das noch extrem reduzieren sollte.
    Gut, das geht dann halt nicht. Ist ja aber eh nicht relevant, weil Fett reduzieren ja nur im Zusammenhang mit mehr Kohlehydrate und/oder Eiweiß Sinn machen würde. Mehr Kohlehydrate geht nicht, weil Du davon zunimmt. Mehr Protein geht auch nicht, weil Du bzgl. Protein aufpassen muss, nicht zu viel zu Dir zunehmen, wenn ich mich recht erinnere. Außerdem magst Du die meisten Lebensmittel nicht, die viel Protein haben.

    So richtig viel habe ich ja insgesamt noch nicht abgenommen, nur 2 kg. Wenn das die nächsten Kilo dann jeweils Monate dauert, bis dann mal nur 200 Gramm weniger auf der Waage sind...
    Wie schon geschrieben, vll. sind 1.400 kcal zu viel um einen schnellen Gewichtsverlust zu erreichen. Bei einem Defizit von 7.000 kcal, kann man mit ca. 1 kg Gewichtsverlust rechnen.
    An meinem Geburtstag haben die Gäste Torte gegessen, ich musste zugucken.
    Warum? Du hättest Torte essen können und die Kalorien an anderer Stelle einsparen können. Ggf. auf 2 bis 3 Tage verteilt.
    Aber da muss man sich dann eben entscheiden ob einem das Stück Torte das wert ist.

    Ich geb auf.
    Eine Entscheidung. Dann erübrigen sich ja die ganzen Fragen bzgl. wo man was wie umstellen bzw. einbauen kann.

  9. #849
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Aber ich dachte, wenn ich jetzt lange nur 700 oder 800 Kalorien esse, das sei zu wenig?

    Ich sollte mit 1400 Kalorien im Defizit sein - da sagt jeder was anderes - aber mindestens 150Kal/Tag. Das sollte also in gut 3 Wochen sichtbar sein, oder?

    Ich habe ja immer noch die Befürchtung, dass es vielleicht doch an der Schilddrüse liegt, aber ich krieg frühestens in ein paar Monaten einen Termin. Der Hausarzt hatte es für mich arrangiert (ich konnte gar keinen bekommen) und ich steh auf der Warteliste. Weil meine Werte so normal sind, bin ich da nicht dringlich. Oder an den Blutdrucktabletten. Ich hab mich noch nicht getraut sie ganz abzusetzen.

    Ich passe in kein Sommerkleid mehr hinein und hatte gehofft, das geht schneller, weil ich jetzt schon solange alles mögliche ausprobiere und ja jetzt auch im Gegensatz zu vorher Sportel. Ach, ich bin grad einfach total frustriert, weil um mich herum alle futtern wie die Weltmeister und schlank sind oder mit "nur Süßes weglassen" kiloweise abnehmen. Und ich kämpf so und es tut sich nix. Und grad ist auch noch die Waage verreckt.

  10. #850
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    mindestens 150Kal/Tag. Das sollte also in gut 3 Wochen sichtbar sein, oder?
    150 kcal weniger als der tatsächliche Bedarf?
    3 Wochen = 21 Tage. 21 * 150 ~ 3.000 kcal. Da wäre eine Abnahme von ca. 500 g erwartbar.
    Ob 500 g gut sichtbar sind, dürfte stark von der Ausgangslage abhängen. Ich würde sagen, in den meisten Fällen dürfte man da - wenn überhaupt - nur moderat etwas sehen.

  11. #851
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich meinte: auf der Waage sichtbar. Nicht: am Körper durch eine kleinere Kleidergröße.

    An manchen Tagen verbrauche ich vermutlich mehr. Als es so stark geregnet hat und ich mehrfach mit dem Schrubber Wasser geschoben habe - das war sehr schweißtreibend. Manchmal esse ich weniger. Wenn ich abends beim Zusammenrechnen feststelle, ich hab nur 1320 Kal gegessen, futter ich ja nicht noch ohne Hunger was, nur um auf 1400 zu kommen.
    Es kommt meistens aber so ungefähr aus.

  12. #852
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.866

    AW: Ich will abnehmen.....

    Naja, auf der Waage sollte man dann ca. 500 g weniger sehen. Aber da kommen dann eben in paar Faktoren, durch die man die 500 g evtl. nicht sieht. Genauigkeit der Waage, Kleidung (T-Shirt A wiegt 50 g weniger als T-Shirt B), normale Gewichtsschwankungen ... und schon sieht man von den 500 g nichts mehr auf der Waage.
    Deswegen wiege ich mich täglich. Ich kann dann anhand der Tage davor und danach einschätzen ob das Gewicht tatsächlich gesunken/gestiegen ist oder eben nur an dem Tag höher/niedriger ist.
    Aber täglich wiegen kann auch stressig/frustrierend sein, gerade wenn das Gewicht dann mal über ein paar Tag kontinuierlich ansteigt. Da muss jeder für sich selbst rausfinden womit er am besten fährt.

    An manchen Tagen verbrauche ich vermutlich mehr.
    Vermutlich, dafür verbrauchst Du an anderen Tagen weniger. Selbst wenn etwas schweißtreibend ist verbraucht man dadurch nicht zwangsläufig Unmengen von Kalorien. Denkarbeit - z. B. komplizierte MatheAufgaben - ist nicht notwendigerweise schweißtreibenden, verbraucht aber auch einiges an kcal, vermutlich mehr als man meint.

  13. #853
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.354

    AW: Ich will abnehmen.....

    Ich wiege mich immer im Nachthemd. Ich habe Sommer- und Winternachthemden, aber dasselbe Modell gleich mehrfach. Wenn mal was gut passt...
    Ich wiege mich nicht täglich, aber schon mehrfach die Woche.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.