Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Was haltet ihr so von der heute bei vielen üblichen Smartphone-Nutzung, also meistens mit so einem Teil in der Hand unterwegs zu sein?

    Findet ihr Kritik daran übertriebene Mahnungen oder schon berechtigt und das heutige Verhalten da schon befremdlich?

    Ich habe heute mal nach Meinungen dazu im Netz gesucht und ein paar lustige Bilder gefunden:

    Ich denke, dass ich mein Smartphone zwar gerne dabei habe, aber auch kein Problem damit hätte, es zu Hause oder in der Tasche vergraben zu lassen, aber manche sagen mir dann, ja, ja, so reden Süchtige am Anfang ihrer "Karriere" immer...

    Was meinen die Leute hier zu dem Thema?

  2. #2
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    hm, kommt drauf an, dabei hab ich es schon viel, nutze es halt auch als Navi und für Hörbücher, Podcasts und so. Aber ich muss gestehen, dass ich es ziemlich oft einfach auf Flugmodus schalte, weil es mich nervt dass die Leute da immer ständige Erreichbarkeit verlangen. Also ich nutze es in dem Sinne viel und hab es oft dabei (auch beim laufen als Tracker zB) aber im Sinne von Kommunikation mache ich nicht viel damit - und dabei bleibt es immer weggepackt, also ich tippe nicht drauf rum oder schaue während dem laufen drauf, ich starte, was ich brauche (Hörbuch an zB) und verstaue es. Was eben dazu führt, dass es mir egal ist, wenn ich beim Sport bin und es bimmelt, dann ist das halt so, kann warten.
    Ich meine, ich finds schon krankhaft, wenn meine Mitmenschen sehen dass ihre Nachricht zugestellt aber ungelesen ist, dass sie dann anfangen nachzufragen oder anzurufen, wenn ich nicht reingucke das grenzt irgendwie an Stalking. Machen nicht alle, aber aktuell hab ich so zwei Kandidaten - und ich hab es seit Samstag Abend auf Flugmodus, ich wette, wenn ich es jetzt anmache, platzt es
    Für mich besteht der Sinn eines Messengers eben darin, dass ich nicht gleich antworten MUSS wie beim Telefon, scheine aber nur ich so zu sehen.

    Also hätte ich ein einzelnes Navi und nen schlauen MP3-Player würde ich das Smartie oft liegenlassen, aber so als Multifunktionsgerät find ichs halt schon praktisch.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  3. #3
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich habe (noch) kein Smartphone Irgendwann werde ich mir bestimmt mal eins anschaffen, aber im Moment kann ich auf der Arbeit jederzeit privat ins Internet und zu Hause sowieso und unterwegs brauche ich das nicht unbedingt, also reicht mir mein altes Nokia völlig aus. Ich weiß nicht, was so wichtig ist, dass man ständig an dem Ding rumfummeln muss, vor allem während man läuft Gab ja schon genügend Unfälle, weil die Leute abgelenkt sind.

    Dieser Anspruch der ständigen Erreichbarkeit nervt mich auch extrem. Ich würde da im wahrsten Sinne des Wortes abschalten. Wer damit nicht klarkommt, darf gern jemand anderem auf die Nerven gehen. Das ist schon bei meinem jetzigen Handy so - wenn ich das Signal für die SMS nicht höre, kann es sein, dass ich die erst sehe, wenn ich es einmal in der Woche auflade

    Ich kann auch sehr gut nur für mich sein, also ohne Ablenkung in der Bahn meinen Gedanken nachhängen oder ähnliches. Wenn ich Lust habe, nehme ich auch schon mal den mp3-Player oder meinen Reader mit.

    Bärtige Lady, was ist denn ein schlauer mp3-Player?
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  4. #4
    Blacky
    Besucher

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich bin ja froh, dass ich nicht zu diesen Zombies gehöre. Gut, wenn ich die Navi-Funktion verwende, dann starre ich schon auf das Display. Aber das ist ja dann was anderes. Zuhause oder wenn ich in der Bahn sitze, dann klebe ich an dem Teil, das gebe ich gern zu. Aber wenn ich unterwegs bin, dann will ich auch gern sehen, wo in hingehe. Aber es ist schon nervig, wenn andere nicht darauf achten. Manchmal denke ich, dass getrennte Fußgängerwege besser wären. Wie oft habe ich schon einen solchen "Zombie" angerempelt, weil der nicht nach vorn gucken konnte? Das ist so nervig.

  5. #5
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Eine habe ich mal auf dem Rad überholt und weil sie in dem Moment einen Schlenker gemacht hat, hätte ich sie fast gerammt (sie war auch auf dem Rad - mit Handy am Ohr ). Und dann beschwert sie sich noch... da hab ich aber nicht den Mund gehalten Schade, dass ihr das Telefon bei der ganzen Aktion nicht aus der Hand gefallen ist
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  6. #6
    Forengöttin Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    10.295

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    *
    Geändert von Hennettchen (19.02.2016 um 18:53 Uhr)

  7. #7
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Gloriaviktoria Beitrag anzeigen

    Bärtige Lady, was ist denn ein schlauer mp3-Player?
    einer, der xml kann, also der mir abonnierte Podcasts runterläd, mir ist es zu lästig das daheim am Rechner zu machen und rüberzukopieren, das Smartie checkt die Abos regelmäßig und lädt sie mir automatisch runter, wenn es im WLAN ist. Ich glaube teurere können das, aber die kosten dann halt mehr als mein Smartie, das ist mir dann auch irgendwie zu doof War ja auch der Anschaffungsgrund fürs Smartie: die TomTom App mit unbegrenzt Kartenupdate kostet fürs Smartphone 30€ rum, das Display von meinem 150€ Smartie ist besser und die Sprachsteuerung funktioniert, ein TomTom-Navi was das kann und schlechter funktioniert und keine Kartenupdate dabei hat kostet über 230€. Und als der Provider es nicht auf die Kette gekriegt hat uns nachm Umzug anzubinden fand ichs auch praktisch, dass mein Handy mit Tethering meinen PC versorgen konnte und ich nicht für nochmal nen Fuffi so nen UMTS-Stick kaufen musste. Dann rechne ich noch das Geld für ein Fitnesstracker und einen besseren MP3-Player dazu, dann bin ich ganz fix bei 500€ oder so, Smartphone ist halt einfach billiger. Und ich kann damit auch einige Geräte im Haus fernsteuern, auch nicht unpraktisch.

    Bei Musik unwichtig, aber nen Podcast höre ich ja nur einmal und lösche ihn dann. Ich höre aber halt keine Musik und finds ganz schön, mir was interessantes anzuhören während ich Haushalt mache oder Sport. Finds ganz nett, mir dabei bisschen Bildung draufzuschaffen, ist ja sonst tote Zeit.

    Und ja, die Leute haben echt verrafft, dass es Freisprecheinrichtungen gibt
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  8. #8
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich verstehe nur Bahnhof, aber ich glaube, den Kern der Sache habe ich kapiert
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  9. #9
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Hennettchen Beitrag anzeigen
    dieKaty1992, darf ich höflich fragen, ob du das aus persönlichem Interesse bzw. Neugier am Thema fragst oder ob es sich eventuell um eine Meinungsumfrage bzw. Studie handelt? Ein typisches Beautythema ist es ja eigentlich erstmal nicht...
    Einfach Interesse, was andere so darüber denken. Und da ich mich wegen der Haarthemen sowieso hier anmelden wollte und habe...
    Klar habe ich auch schon mit persönlichen Freundinnen über das Thema gesprochen, aber in einem Forum erreicht man mehr unterschiedliche Leute und deren Meinungen, denke ich.

  10. #10
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    19.12.2014
    Beiträge
    33

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich habe heute etwas erlebt, das hier rein passt: Ich unterhalte mich mit einem Typ Anfang 40 und er meint, dass er sich niemals vorstellen könnte, dass eine Frau in den 20ern den begehrten Platz an seiner Seite einnimmt. (Das mit dem begehrten Platz hat er nicht gesagt, ist aber so.)
    Und ich frage, wieso denn nicht, und er: "Die sind so vorhersehbar, alle gleich..."
    Ich: "Das kann man doch so nicht sagen, wie kommst Du denn darauf?"
    Und dann meint er, schau mal an der Haltestelle, bei den etwas älteren Frauen sitzt eine nur herum, die andere blättert in einem Magazin, die dritte telefoniert. Und da sind 4 jüngere und alle 4 halten ein Smartphone in der Hand und wischen darauf herum.

  11. #11
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Naja, wer weiß, was die da an ihrem Smartphone machen
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  12. #12
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    38.097

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich habe selbst kein Smartphone und mir gerade neulich nochmal das selbe Modell meines vorigen Normalo-Handy's zugelegt, weil ich kein Smartphone will (nutze hauptsächlich SMS Nachrichten, ganz wenig telefonieren, selten ein Foto). Das war's!

    Von mir aus können die Leute dran rumwischen, bis ihnen die Augen rausfallen, so lange sie nicht bei Rot über die Ampel latschen.

    Was ich aber wirklich sehr störend finde: wenn Smartphones in Restaurants neben dem Teller liegen und ständig damit rumgemacht wird. Ich wäre da schon fast für "Handyverbot" in Restaurants ......
    (und es wirkt auch öfter irgendwie "traurig" - da sitzt ein Pärchen im Restaurant, und anstatt sich zu unterhalten wischt jeder stumm auf seinem Smartphone herum)
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  13. #13
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Chilli-Sister Beitrag anzeigen
    Was ich aber wirklich sehr störend finde: wenn Smartphones in Restaurants neben dem Teller liegen und ständig damit rumgemacht wird. Ich wäre da schon fast für "Handyverbot" in Restaurants ......
    Ich finde es außerdem sehr unhöflich. Als ob man gemeinsam essen geht und jeder holt dann sein Buch raus Ich kann verstehen, wenn jemand z. B. wegen der Kinder erreichbar sein muss/will, aber deswegen muss man ja nicht ständig am Telefon rumspielen.
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  14. #14
    Blacky
    Besucher

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Gloriaviktoria Beitrag anzeigen
    Ich finde es außerdem sehr unhöflich. Als ob man gemeinsam essen geht und jeder holt dann sein Buch raus Ich kann verstehen, wenn jemand z. B. wegen der Kinder erreichbar sein muss/will, aber deswegen muss man ja nicht ständig am Telefon rumspielen.
    Mich stört es vor allem, wenn man nichts dazu sagt. Manche müssen halt ans Handy gehen, weil sie Termine kurzfristig planen oder nen Anruf erwarten. Da kann ich es verstehen. Wenn man sein Gegenüber darüber informiert, ist es okay. Aber grundlos alle 5 Minuten draufzugucken, weil man ja wichtig sein könnte, finde ich einfach nur affig und eben unhöflich.

    Beim Alex in Berlin habe ich mal auf dem Boden getrennte Fußgängerwege gesehen. War zwar nur von Amateuren, aber ich fand das dennoch lustig.

  15. #15
    Inventar Avatar von Waldhex
    Registriert seit
    01.12.2013
    Beiträge
    2.520

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich besitze ein Smartphone seit mein alter "Knochen" endgültig beim Elektroschrott landen musste. Auch das relativ neue ist für mich eher ein Notfalltelefon als ein was-bin-ich-doch-wichtig-Utensil.

    Wenn es klingelt muss ich meistens erst mal in meiner Handtasche nach dem Telefon graben. Meine Nummer haben auch nur ein Handvoll Leute, Familie und enge Freunde.
    Ich bin privat als auch geschäftlich telefonisch und per Mail zu erreichen, das muss denen, mit denen ich geschäftlich oder privat nur gelegentlich zu tun habe, eben genügen.
    Gelegentlich nutze ich Threema oder WhatsApp oder unterwegs bei Bedarf das Navi.

    Ansonsten schalte ich unterwegs konsequent die mobile Datenübertragung ab. Ich könnte sonst in Versuchung geraten, doch dauernd auf das Handy zu linsen, besonders wenn ich ne Mail erwarte usw. Hat ja früher auch ganz gut geklappt wenn ich meine privaten Mails zuhause gelesen habe! Ich möchte einfach das Leben um mich herum wahrnehmen und nicht nur noch ein 6x10cm Display.

    Es sind beleibe nicht nur die Teens und Twens, die man nur noch operativ von ihrem Smartphone zu trennen vermag, ich sehe zunehmend auch Menschen meiner Altergruppe (40plus), um die man in der Stadt Bogen schlagen darf, weil sie sonst in dich reinlaufen, in der Bahn, im Restaurant, im Fahrstuhl oder wo auch immer auf ihr Handy starren. Besonders hasse ich es, wenn jemand selbst bei einer Frage/Antwort nicht mir, sondern dem Smartphone ins Auge schaut.
    Geändert von Waldhex (18.09.2015 um 08:31 Uhr) Grund: Tippfehler
    Es grüßt die Waldhex


    - Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook!-




  16. #16
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Das ist ein interessanter Gedanke mit dem "nicht nur noch ein 6x10cm Display" wahrnehmen.
    Ich habe mich auch schon gefragt, ob ich eigentlich zu wenig von der echten Welt um mich herum erfahre, weil ich zu oft ins Smartphone starre.

    Wo ich es jetzt definitiv zu Hause lasse, ist bei Konzerten. Es macht soooo viel mehr Spass einfach den Moment zu erleben, die Energie, mittanzen, mitsingen, anstatt wie so viele sich damit zu beschäftigen, ein Handy-Video von der Sache aufzunehmen.
    Falls ohne das Smartphone dann Nervosität und Schweissausbrüche eintreten sollten bei manchen, ist es wohl doch eine Sucht.

    Das habe ich auch kürzlich in einem Konzertbericht gelesen: Die Schreiberin schilderte, wie bizarr sie es fand, dass Bono ganz dicht bei den Fans ein emotionales Lied sang (über den Verlust seiner Mutter) und er konnte niemandem ins Gesicht sehen und niemand sah ihm ins Gesicht, sondern er sang zu eine Gruppe hochgehaltener Smartphones.

  17. #17
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    38.097

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Passt gerade dazu ....
    Ich habe gestern eine Mitarbeiterin im T-Punkt fassungslos gemacht.
    Wollte neuen HANDY Vertrag und sie konnte nicht glauben, dass ich kein Smartphone habe und AUCH KEINES WILL.
    (die dachte bestimmt über mich "was für ne' rückständige Schachtel")
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  18. #18
    Fortgeschritten Avatar von derpina
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    496

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Marie24 Beitrag anzeigen
    Ich habe heute etwas erlebt, das hier rein passt: Ich unterhalte mich mit einem Typ Anfang 40 und er meint, dass er sich niemals vorstellen könnte, dass eine Frau in den 20ern den begehrten Platz an seiner Seite einnimmt. (Das mit dem begehrten Platz hat er nicht gesagt, ist aber so.)
    Und ich frage, wieso denn nicht, und er: "Die sind so vorhersehbar, alle gleich..."
    Ich: "Das kann man doch so nicht sagen, wie kommst Du denn darauf?"
    Und dann meint er, schau mal an der Haltestelle, bei den etwas älteren Frauen sitzt eine nur herum, die andere blättert in einem Magazin, die dritte telefoniert. Und da sind 4 jüngere und alle 4 halten ein Smartphone in der Hand und wischen darauf herum.

    Na, da haben wir 20+ Mädels aber echt einen tragischen Verlust erlitten. Alte Kerle mit schwindendem Haar, die Leute gerne über einen Kamm scheren und Angst vor Fortschritt haben, sind einfach zu gut für uns! Ich spreche hier als offizielle Vertreterin der weiblichen Altersgruppe 20-30, den Lemmingistas. Wir teilen alle diese Meinung, denn wir teilen ja auch ein Gehirn.



    Zum Thema: Ich liebe mein Smartphone. Ich gehe sehr selten ohne Smartphone aus dem Haus. Eigentlich nur, wenn ich weiß, dass ich sehr kurz weg bin (z.B. Hund muss nur kurz Pipi machen und dann geht's wieder heim) oder dass das Telefon in Gefahr wäre, wo ich hingehe. Ich höre damit Musik, gucke Fotos an, lese Artikel, lese Kurzgeschichten, schreibe in diesem Forum, zocke, shoppe, halte meinen Freundinnen Händchen oder lasse mir mein Händchen halten wenn es mal nicht gut läuft, lasse mir von meiner Mutter den Einkaufszettel schicken, weil ich den immer vergesse, habe meine eMails im Auge weil auch da mal was wichtiges dabei ist, guck mir Trainingspläne an und muntere mich auf, wenn es mir schlecht geht oder langweilig ist.
    Überraschenderweise habe ich trotz allem ein soziales Leben und navigiere mich sicher durch die Straßen Meine Freundinnen sind ganz genau so wie ich und wenn wir uns treffen labern wir genau so viel wie vor den Smartphones ;)
    Toupieren geht über Studieren

  19. #19
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von Chilli-Sister Beitrag anzeigen
    (die dachte bestimmt über mich "was für ne' rückständige Schachtel")
    Am Ende bist du ganz im Gegenteil deiner Zeit voraus, wer weiß?
    Heute habe ich im Buchladen ein Buch ausgelegt gesehen mit dem Titel "Analog ist das neue Bio". Ich kann aber leider nicht sagen, worum es da genau geht (musste schnell weiter, Termin), vielleicht recherchiere ich mal danach, wenn ich Zeit habe.
    Allerdings war es doch so, dass Bio im Laufe der Zeit auch immer mehr Trend wurde und jetzt haben wir schon lauter "Basic-Bio für alle"-Läden hier.

  20. #20
    casewhenthenelseend Avatar von Asuka
    Registriert seit
    31.03.2007
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    4.109
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich bin ein Handy-Zombie und steh dazu.

    Zitat Zitat von derpina Beitrag anzeigen
    Zum Thema: Ich liebe mein Smartphone. Ich gehe sehr selten ohne Smartphone aus dem Haus. Eigentlich nur, wenn ich weiß, dass ich sehr kurz weg bin (z.B. Hund muss nur kurz Pipi machen und dann geht's wieder heim) oder dass das Telefon in Gefahr wäre, wo ich hingehe. Ich höre damit Musik, gucke Fotos an, lese Artikel, lese Kurzgeschichten, schreibe in diesem Forum, zocke, shoppe, halte meinen Freundinnen Händchen oder lasse mir mein Händchen halten wenn es mal nicht gut läuft, lasse mir von meiner Mutter den Einkaufszettel schicken, weil ich den immer vergesse, habe meine eMails im Auge weil auch da mal was wichtiges dabei ist, guck mir Trainingspläne an und muntere mich auf, wenn es mir schlecht geht oder langweilig ist.
    Überraschenderweise habe ich trotz allem ein soziales Leben und navigiere mich sicher durch die Straßen Meine Freundinnen sind ganz genau so wie ich und wenn wir uns treffen labern wir genau so viel wie vor den Smartphones ;)

  21. #21
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    38.097

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von dieKaty1992 Beitrag anzeigen
    Am Ende bist du ganz im Gegenteil deiner Zeit voraus, wer weiß?
    Retro kommt ja immer wieder ........ *lach*

    Zitat Zitat von dieKaty1992 Beitrag anzeigen
    Heute habe ich im Buchladen ein Buch ausgelegt gesehen mit dem Titel "Analog ist das neue Bio". Ich kann aber leider nicht sagen, worum es da genau geht (musste schnell weiter, Termin), vielleicht recherchiere ich mal danach, wenn ich Zeit habe.
    Das hört sich aber nun wirklich spannend an!
    Danke für den Tipp - ich werd mich da mal schlau lesen drüber ........... bin eh grad an einer Buchliste.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  22. #22
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    20.09.2015
    Beiträge
    1

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von derpina Beitrag anzeigen
    Ich gehe sehr selten ohne Smartphone aus dem Haus. Eigentlich nur, wenn ich weiß, dass ich sehr kurz weg bin (z.B. Hund muss nur kurz Pipi machen und dann geht's wieder heim) oder dass das Telefon in Gefahr wäre, wo ich hingehe. Ich höre damit Musik, gucke Fotos an, lese Artikel, lese Kurzgeschichten, schreibe in diesem Forum, zocke, shoppe, halte meinen Freundinnen Händchen oder lasse mir mein Händchen halten wenn es mal nicht gut läuft, lasse mir von meiner Mutter den Einkaufszettel schicken, weil ich den immer vergesse, habe meine eMails im Auge weil auch da mal was wichtiges dabei ist, guck mir Trainingspläne an und muntere mich auf, wenn es mir schlecht geht oder langweilig ist.
    Normalerweise schreibe ich gar nichts hier, sondern schaue nur ab und zu die Kosmetik-Tipps an. Aber diesen Kommentar fand ich so traurig, dass ich desöfteren daran denken musste und deshalb schreibe ich jetzt was.
    Die emails immer im Auge, weil etwas Wichtiges dabei sein könnte? Was könnte da realistisch betrachtet so dringend sein, dass man wirklich beständig ein Auge darauf habe sollte? Der nächste Einsatz bei der freiwilligen Feuerwehr?
    Oder redet man sich damit nur ein Suchtverhalten schön? Ich habe das auch schon gemacht (in anderem Zusammenhang), bis eine gute Freundin es mir mal ins Gesicht gesagt hat und es mir plötzlich auch klar wurde.
    Wenn man dir ein kleines Kästchen wegnehmen würde, wäre dein Leben futsch, so hört sich die Schilderung jedenfalls an...
    Man sollte sich das einmal bewusst machen und sich fragen, ob man wirklich so angewiesen auf ein Gerät sein will, finde ich.

  23. #23
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich habe ungefähr eine Million Anrufe in meinem Leben erhalten, davon waren vielleicht fünf wichtig. Das Gleiche gilt für Mails Wobei das auch immer nur periodenweise so war (Bewerbung um neuen Job, Angehöriger krank etc.) und nie ein Dauerzustand.
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  24. #24
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Anscheinend bin ich für das Thema sensibilisiert, weil es mich interessiert und höre deshalb überall Kommentare dazu raus? Freitag Nacht lief im Radio diese Talkshow Domian und da sagte eine Anruferin doch, dass sie nach Spanien auswandern will - die deutschen Männer sind nix, die könnten nur in ihr Smartphone gucken.

    Ich habe mir heute das Buch gekauft, von dem oben die Rede war: "Analog ist das neue Bio", der Autor ist Andre Wilkens. Gekostet hat es 18 EUR. Bin mal gespannt, ob sich die Investition lohnt, aber ich habe bisher immer gute Erfahrungen gemacht, wenn ich mir einfach ohne vorherige Planungen Bücher geschnappt habe, die auf den Tischen ausgelegt waren in der Buchhandlung.

  25. #25
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ob die Spanier da besser sind? Zumindest die Türken, die ich kenne - inklusive meiner Verwandtschaft - sind quasi schon mit ihrem Smartphone verwachsen
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  26. #26
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    38.097

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von dieKaty1992 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir heute das Buch gekauft, von dem oben die Rede war: "Analog ist das neue Bio", der Autor ist Andre Wilkens. Gekostet hat es 18 EUR. Bin mal gespannt, ob sich die Investition lohnt, aber ich habe bisher immer gute Erfahrungen gemacht, wenn ich mir einfach ohne vorherige Planungen Bücher geschnappt habe, die auf den Tischen ausgelegt waren in der Buchhandlung.
    Oh, bitte bitte erzähl dann, ob es sich lohnt !!
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  27. #27
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Chilli-Sister: Habe das Buch gelesen und es hat mir Spaß gemacht. Ich bereue nicht, es gekauft zu haben.

    Es war für meinen Geschmack etwas zu viel zum Thema Datenschutz und wie die Großen der Branche Geld mit den Daten der Nutzer machen, weil ich das alles schon wusste. Aber ich denke schon, dass es zum Thema gehört und manche Leser wissen da ja vielleicht auch kaum etwas drüber.

    Ansonsten betrachtet der Autor einfach den Alltag von heute, und zwar auf eine nachdenklichere und bewusstere Art und Weise, als wir meistens Zeit und Lust dazu haben.
    Er bringt einen auf Ideen, was man sich in seinem Leben in analoger Form einrichten könnte, obwohl es auch digital möglich wäre. Um sich damit etwas Gutes zu tun.
    Tatsächlich so ähnlich wie bei Bio, wo man theoretisch ja auch anders satt werden könnte, sogar billiger und schneller.
    Ich kann mit dieser Vorstellung von den Vorteilen des Analogen für einen persönlich und gesellschaftlich durchaus etwas anfangen, Stichworte Entschleunigung, Konzentrationsfähigkeit, intensiv im Moment leben statt sich damit zu befassen, ein Video von der Sache aufzunehmen und auch deshalb, weil ich von so vielen unterschiedlichen Leuten schon Sprüche gehört habe wie: "Ich habe lieber ein dickes Buch zum Blättern in der Hand als einen eReader, das brauche ich irgendwie..".

  28. #28
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    38.097

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Interessant.
    Ich habe es auf meine Liste gesetzt.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  29. #29
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Das Jugendwort des Jahres 2015 ist "Smombie", eine Kombination aus Smartphone und Zombie.
    Juchu, ich habe mit meinem Thread-Titel prophetische Fähigkeiten bewiesen!

  30. #30
    Kryptonite Avatar von Bedlam
    Registriert seit
    20.02.2015
    Beiträge
    213

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ich habe mich lange gegen ein Smartphone gewehrt, muss aber sagen, dass ich es schon praktisch finde, mobil ins Internet gehen zu koennen - es bewegt sich doch immer mehr online.

    Allerdings klebe ich lange nicht an meinen Telefon und kann es nicht haben, wenn ich mit jemandem weggehe, und derjenige nur an seinem Mobiltelefon ist. Das ist einfach respektlos.

    Ansonsten brauche ich die Apps nicht. Ist nutzloses Zeug und macht nur den Speicher voll. iPhones etc. habe ich nicht und wuerde ich auch nicht wollen. Ich habe ein kleines, billiges Samsung, mit dem ich telefoniere, texte, ins Internet gehe und ab und an mal ein Foto mache. Das reicht mir vollkommen.

  31. #31
    Nintendokind Avatar von Lillyth
    Registriert seit
    25.01.2015
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    360
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zitat Zitat von dieKaty1992 Beitrag anzeigen
    Das Jugendwort des Jahres 2015 ist "Smombie", eine Kombination aus Smartphone und Zombie.
    Juchu, ich habe mit meinem Thread-Titel prophetische Fähigkeiten bewiesen!

    Das Lustige daran ist, dass niemand das Wort kennt und auch Google dazu nichts ausspuckt. D.H. das Wort wurde von der Jury erfunden und den Jugendlichen in den Mund gelegt. Sehr merkwürdig.

  32. #32
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    07.08.2003
    Beiträge
    54

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Genau das hat mich auch gewundert. Irgendwie will sich Langenscheid wohl ins Gespräch bringen und - vor allem anderen - aktive Adressen von Jugendlichen abgreifen (diese Adressen sind ja bekanntlich bares Geld wert)

    Angeblich standenfolgende Worte in der "Top Ten"

    merkeln
    rumoxidieren
    Earthporn
    Smombie
    bambus
    Tinderella
    Discopumper
    Swaggetarier
    Augentinnitus
    shippen

    und hier erfährt man alles über "die Jury" http://www.**************/

    upps - die Adresse steht auf dem Index, also mal so probieren und Leerschritt weglassen: www.j ugendwort.de
    Ich weiß ja nicht

  33. #33
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Zur Zeit bin ich krankheitsbedingt fast ausschließlich zu Hause und hänge da quasi den ganzen Tag nur am Smartphone. Ich lese und schreibe viel in Foren und Facebook, nutze es insgesamt hauptsächlich zur sozialen Interaktion (WhatsApp, Mails, ...) und zwar ziemlich intensiv. Wurde ehrlich gesagt auch schon drauf angesprochen. Aber wenn man wochenlang quasi keine Menschenseele um sich hat, weil man auch nicht zur Uni oder Arbeit gehen kann... Also da bin ich doch froh um das Teil. Früher war ich in solchen Situationen 24/7 am Rechner, jetzt ist es ebeben das Telefon.

    Was ich dagegen gar nicht verstehe, sind Spiele auf dem Smartphone. Ja, ich nutze das Teil auch ab und zu wenn ich zB in der Bahn sitze, aber nur für die üblichen Sachen oder um meine Zugverbindungen zu checken. Andere fahren zwei Stationen und müssen sich die paar Minuten mit Angry Birds vertreiben, weil sie es partout nicht schaffen, mal kurze Zeit nichts zu tun zu haben. Und DAS finde ich furchtbar! So sehr ich mein Smartphone liebe und so intensiv ich es auch nutze, ich kann problemlos ne Stunde im Regio sitzen, auch ohne Musik im Ohr, und fange nicht gleich an rumzuhibbeln und Entzugserscheinungen zu kriegen. Im Wartezimmer das selbe, kann man denn nicht 10 Minuten lang einfach WARTEN ohne sich dabei unterhalten lassen zu müssen? Spiele auf dem Smartphone sind meiner Meinung nach das dümmste, was es gibt, vor allem bei Kindern. Sorry.

    Und was ich noch sehr gruselig finde: diese Armbänder, wie zum Beispiel "Up" von Jawbone (kenne nur das weil ständig die Werbung läuft). Da sagt einem das Handy, wann man ins Bett gehen oder wann und wie viel man trinken soll. Wenn man nicht in der Lage ist, sein Leben selbst zu führen, ist das sicher praktisch [Vorsicht, Sarkasmus]. DAS ist ein Zombie-Leben. DAS gruselt mich wirklich ganz extrem.
    (Ja, ich lasse mich von meinem Handy auch täglich an die Pille erinnern, aber das gehört für mich in ne andere Kategorie.)

    Edit: vom letzten Absatz darf sich nun angesprochen und beleidigt fühlen wer will. Ich lasse mir ja einreden, dass Sachen wie Apps die einen ans Trinken erinnern halbwegs sinnvoll sind, aber trinken, schlafen, Kalorien und sonstwas alles auf einmal vom Smartphone überwachen zu lassen halte ich für extrem bedenklich.
    Geändert von Nachzehrer (17.11.2015 um 19:58 Uhr) Grund: edit: versucht zu entschärfen... :D

  34. #34
    Experte Avatar von BourreeSuivi
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    900

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Was ist denn bitte so schlimm daran, wenn andere Leute Handyspiele spielen, dass man so wütend darüber werden muss? Wenn jemand ein Buch liest, wird ihm auch nicht unterstellt, er würde sonst rumhibbeln und Entzugserscheinungen kriegen... Die Spiele kannst du ja dumm finden, aber warum muss man die Leute, die sie spielen, dermaßen scharf und umfassend verurteilen? Soweit ich weiß, tun die damit per se niemandem weh.

  35. #35
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Wütend? Das kam wohl falsch rüber, kann ja auch jeder machen was er will, solange er damit niemanden stört, wie du schon sagst. Wie angemerkt: es fällt mir einfach auf, dass Leute über ne Zeitspanne von 5-10 Minuten nicht einfach warten können ohne sich zu beschäftigen. Für 5 Minuten würde ja auch keiner ein Buch auspacken. Ich find's eher ... Tja, wie sage ich das nun ohne dass sich wieder einer auf den Schlips getreten fühlt... Sagen wir mal "schade", das klingt wohl am neutralsten.

    Edit: vielleicht noch "erstaunlich" im negativen Sinne. Ich bin nicht total entsetzt darüber, aber eben etwas mehr als nur verwundert. Mit fehlt da ein vernünftiges Wort.

  36. #36
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Ein Tipp für Leute mit allgemeinem Interesse an dem Thema: Gestern gab es bei 3Sat eine Reportage mit dem Titel "Digitale Nebenwirkungen".
    Habe es leider selbst auch erst heute von jemand anderem gehört, aber man kann es sich in deren Mediathek suchen und immer noch schauen.

  37. #37
    Kryptonite Avatar von Bedlam
    Registriert seit
    20.02.2015
    Beiträge
    213

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Die kurze Konzentrationsspanne faellt mir auch immer haeufiger auf, vor allem bei jungen Leuten. Es ist ja bereits erwiesen, dass Kinder, die immer wieder den digitalen Medien ausgesetzt sind, sich nicht mehr lange auf eine Sache konzentrieren koennen, weil die staendige Stimulation fehlt. Smartphones sind ausserdem durch das v.a. blaue Licht, dass sie aussenden, fuer Einschlafprobleme verantwortlich (hier herrscht gerade die Debatte, ob man zusaetzlich zum Flug-Modus noch einen Schlaf-Modus einfuehren sollte, der das Licht eben daemmert).

    Ich stimme Nachzehrer uebrigens zu, wenn es um die staendigen Handy-Alarme geht. Das ist so, als ob Mutti zu Hause ueber einem haengt und einem noch das Leben vorplant. Mag nuetzlich sein fuer Leute, die sich echt nichts merken koennen, weil irgendeine Gedaechtnisschwaeche vorliegt, aber ein normaler erwachsener Mensch sollte durchaus in der Lage sein, seinen Wassergehalt, Toepfchenzeiten etc. ohne Erinnerungen zu regeln.

  38. #38
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    41.669

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Töpfchenzeiten

    Wenn ich die Werbung sehe, frage ich immer, was die Leute machen, wenn sie diese Gimmicks mal nicht zur Verfügung haben. Fallen sie dann tot um, weil sie nicht mehr wissen, wie man sich allein um sein Leben kümmert? Andererseits weiß ich nicht, ob die Werbung wirklich der Realität entspricht. Ich kann mir vorstellen, dass jemand sich nur die Sachen rauspickt, die ihn wirklich interessieren. Also eben wirklich ans Trinken erinnern oder so. Da gibt es ja verschiedene Tipps und Tricks, insofern sehe ich diese Smartphone-Spielereien eher als eine Möglichkeit von vielen.

    Ich freue mich ehrlich gesagt über jede Gelegenheit, wo ich mal meine Gedanken einfach schweifen lassen kann, insofern nutze ich "sinnlose" Wartezeiten dafür, in meinem Kopf spazieren zu gehen In der Bahn habe ich allerdings auch oft Musik im Ohr, einfach, um die anderen auszublenden.
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  39. #39
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    76

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Habe die oben erwähnte Doku nun geschaut und fand sie etwas erschreckend. Die Probleme Konzentrationsfähigkeit und Suchtverhalten wurden auch behandelt
    Intensiv im Internet spielende untersuchte Personen hatten verkümmerte Frontallappen im Vergleich zu anderen Personen, was durch Gehirnscans nachgewiesen wurde.

  40. #40
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Smartphones (Zombie-Invasion???)

    Was zur..... Ist sowas denn durch Abstinenz zu "reparieren"? Ich habe mir darüber lustigerweise erst vor 1 oder 2 Tagen Gedanken gemacht, als bei TV Total eine Denk-Aufgabe gestellt wurde, die Menschen mit gewissen Schäden des Frontallappens anscheinend viel schneller und besser lösen können als andere. Ich hatte nach ner Sekunde die Antwort und dachte nur "Ohje", weil sowas ganz gravierende Auswirkungen auf Sozialverhalten und Co hat. Und wenn ich mir jetzt überlege, wie lange ich bereits seit Jahren täglich vor TV, PC und Smartphone sitze........ Klar hypochondriere ( ) ich mir da jetzt auch ein bisschen was zusammen, aber ich glaube ich muss mich dringend mal zu dem Thema informieren. Die Doku schaue ich mir dann auch an, klingt wissenswert.

    Bedlam: Danke für die Info mit dem blauen Licht, davon habe ich nie gehört. Gleich mal googeln...

    Gloriaviktoria: Ja gut, wenn in der Bahn wieder 15jährige meinen, möglichst laut über ihre Bettgeschichten erzählen zu müssen oder Eltern ihre schreienden Kleinkinder nicht im Griff haben, dann greife ich auch sofort zu den Kopfhörern. Oder auch mal einfach so zwischendurch, klar. Ich find's nur heftig, wie viele mir schon erzählt haben, sie KÖNNTEN ohne Musik gar nicht aus dem Haus weil sie sonst durchdrehen würden. Ob die jetzt "cool sein" wollen oder das ernst meinen weiß ich nicht, aber ich muss da schon ziemlich die Stirn runzeln.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.