Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    beisst sich durch Avatar von Glitzchen
    Registriert seit
    14.04.2009
    Ort
    Da wos schee is
    Beiträge
    6.136

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Sehr interessanter Thread.
    Ich bin ehrlich gesagt, nicht so ein Umweltengel und gerade dabei, mich ein wenig umzustellen. Was ich tue:
    - wir trinken Wasser nur aus Glasflaschen - auch Tee und Kaffee wird bei uns mit Mineralwasser zubereitet. Einzig für Nudeln und Kartoffeln wird Leitungswasser verwendet, aber das gibt`s bei uns auch eher selten.
    - Müll wird hier bei uns getrennt nach Restmüll, Papiermüll, Gelbem Sack und Biomüll. Batterien, Glühbirnen und Glas nehm ich mit zum Supermarkt und über die Straße ist ein Glascontainer.
    - mein Mittagessen im Reformhaus hole ich mir mittlerweile in der Tupperdose.

    Mehr mach ich aber nicht ehrlich gesagt und Papiertüten verwende ich auch regelmäßig, um den Müll darin zu entsorgen. Ich mag meinen Restmüll einfach nicht in diesen durchsichtigen Plastiktüten wegwerfen, für mich ist Müll was Intimes, das muss mein Nachbar nicht sehen, wenn ich da meine Slipeinlagen,Wattebäusche und Ohrenstäbchen wegwerfe
    Was ist, darf sein.
    Was sein darf, kann sich verändern.

  2. #82
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von KAREN Beitrag anzeigen
    Mupfel, ich denke, WENN da was im Wasser sein sollte, was nicht reingehört, durch die Leitungen oder sonstige Verunreinigungen oder Schwermetalle, dann wirst du das durch Kochen auch nicht los. Ergo müsstest du deinen Tee und dein Süppchen konsequenterweise auch mit Mineralwasser kochen.
    Schwermetalle und ähnliches nicht - Keime, Bakterien &Co dagegen schon eher.

  3. #83
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von KAREN Beitrag anzeigen
    Mupfel, ich denke, WENN da was im Wasser sein sollte, was nicht reingehört, durch die Leitungen oder sonstige Verunreinigungen oder Schwermetalle, dann wirst du das durch Kochen auch nicht los. Ergo müsstest du deinen Tee und dein Süppchen konsequenterweise auch mit Mineralwasser kochen.
    filtern über Aktivkohle würde helfen, abkochen nicht.

    Ich mache das weil wir hier wahnsinnig hartes Wasser haben, so dass Kalkschlieren oben auf dem tee schwimmen und die Kaffeemaschine so schnell zukalkt, dass man zugucken kann. Und auf Arbeit ist das Wasser komisch orange. Diese klassischen Filter machen aber nur dann sinn, wenn man das Wasser abkocht, da der Filter feucht gehalten wird, KANN es da drin leben (deswegen regelmäßig wechseln)
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  4. #84
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.698

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    da nochmal danach gefragt wurde: Wer Bedenken wegen der Hausleitungen hat, sollte schauen wann das Haus gebaut wurde und ob evtl. Bleirohre drin sind. Das ist so ziemlich das einzige, was problematisch sein kann, kommt aber sehr sehr selten vor. In den meisten Regionen wurden seit Ende des 19.Jahrhunderts keine Bleirohre mehr verbaut. Ist man sich immer noch nicht sicher, kann man eine Probe entnehmen und analysieren lassen. Keimbelastungen sind in gut gespülten Leitungen kein Problem, man sollte halt das Wasser immer so lange laufen lassen bis es kühl aus der Leitung kommt und dann ist gut

    Generell ist Leitungswasser hier in Deutschland aber das am besten kontrollierte Wasser, das es gibt. Mineralwasser/Tafelwasser wird auf nicht so viele Stoffe getestet und muss auch nicht so strenge Grenzwerte einhalten. Die Gefahr, dass man über Flaschenwasser irgendwas zu sich nimmt das man nicht im Körper haben möchte ist jedenfalls größer als bei Leitungswasser.

  5. #85
    sane inside insanity BJ-Forenhelferin Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.300

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    http://www.bsr.de/praktische_helfer.php
    Auf der Berliner Müllseite steht, dass bestimmte Beutel aus Maisstärke in den Biomüll dürfen. Ich überlege, ob ich diesen Behälter und die Beutel bestelle. Ist ja nicht teuer.
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  6. #86
    jetzt metallfrei Avatar von BeeGirl
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.703

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Im BR gab's gestern eine teilweise ganz interessante Doku über Müll, Recycling, duales System....: Müll auf der Kippe
    Flüchtling 2. Generation

  7. #87
    Forengöttin Avatar von Enigma
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.726

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Jane82 Beitrag anzeigen
    Keimbelastungen sind in gut gespülten Leitungen kein Problem, man sollte halt das Wasser immer so lange laufen lassen bis es kühl aus der Leitung kommt und dann ist gut
    Prinzipiell schon, aber verlassen kann man sich nicht immer drauf. Bei falschen Wassertemperaturen in den Leitungen kann man sich durchaus Legionellen einfangen.

  8. #88
    musicaddict Avatar von Daffodil
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    17.096
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Um nochmal auf die Fleischreste in der Biotonne Diskussion zurückzukommen - ich war gestern auf der Seite meines Entsorgungsbetriebs, weil ich da was nachlesen wollte. Habe entdeckt, dass die auf ihrer Seite ein "Abfall ABC" haben, wo man nachschauen kann, was man wohin entsorgen soll. Da steht schwarz auf weiß, dass Fleischabfälle in die Biotonne gehören.
    Die geben übrigens auch Tipps gegen Getier in der Tonne. Die habe ich mir allerdings nicht gemerkt, weil das mit so vielen Parteien im Haus eh nicht umsetzbar ist. Die Tür bei den Briefkästen steht auch immer offen, obwohl sie eigentlich zugemacht werden soll
    ♫ music was my first love - and it'll be my last ♫



  9. #89
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.698

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    @Enigma: Das ist aber bei Hausinstallationen sehr selten, da sind eher Hotels oder Krankenhäuser gefährdet. Und um sich Legionellen einzufangen, muss das Wasser noch nichtmal getrunken werden - tatsächlich infiziert man sich eher durch das Einatmen kleinster Wassertröpfen. Von daher geht die Argumentationskette "ich trinke zu Hause kein Leitungswasser weil ich Angst vor Legionellen habe" nicht auf Lieber darauf achten, in Hotels die Dusche eine Weile laufen zu lassen bevor man duschen geht

  10. #90
    jetzt metallfrei Avatar von BeeGirl
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.703

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Daffodil Beitrag anzeigen
    Da steht schwarz auf weiß, dass Fleischabfälle in die Biotonne gehören.
    Das ist aber regional unterschiedlich. Es gibt auch jede Menge Kommunen in denen Fleisch und gekochte Speisereste nicht in die Biotonne gehören.
    Flüchtling 2. Generation

  11. #91
    sane inside insanity BJ-Forenhelferin Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.300

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    In Berlin gehören gekochte Speisereste auch in die Biotonne. Ich nehme an, dass sie deshalb auch die Beutel empfehlen, die Geruchsbildung eindämmen und die man verschließen kann.
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  12. #92
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Jane82 Beitrag anzeigen
    @Enigma: Das ist aber bei Hausinstallationen sehr selten, da sind eher Hotels oder Krankenhäuser gefährdet. Und um sich Legionellen einzufangen, muss das Wasser noch nichtmal getrunken werden - tatsächlich infiziert man sich eher durch das Einatmen kleinster Wassertröpfen. Von daher geht die Argumentationskette "ich trinke zu Hause kein Leitungswasser weil ich Angst vor Legionellen habe" nicht auf Lieber darauf achten, in Hotels die Dusche eine Weile laufen zu lassen bevor man duschen geht
    nicht eher sondern ausschließlich durch Einatmen gilt bei allem wasserdampf, duschen, kochen, Schwimmbad, tee etc. man sollte HEIßES Wasser durchlaufen lassen und möglichst nicht anwesend sein und dann lüften. Der Magen kann das abtöten, das ist kein Problem. Eintrittstelle ist die Lunge.

    Die meisten Wasserboiler machen auch regelmäßig so eine Heiß-Flutung des Systems um alles abzutöten. Alternativ kann man das im kleinen Haus selbst machen, man muss nur einmal alles durchkochen (und halt die Leitungen aufmachen, dass es überall durch geht), da gehen Legionellen kaputt.

    Problematisch sind vor allem Arznei und Hormonrückstände (Pille) die nicht regelmäßig, wenn überhaupt kontrolliert werden und für die es keine Grenzwerte gibt(oder zumindest lange gab) und die auch nicht rausgereinigt werden (können). Noch ist das wohl keine Dosis die man bei einer Medikamentierung erreichen würde, aber es gibt ja auch Babys und Gott weiß, was so eine Dauerbelastung so tut. Die kann man aber selbst rausfiltern, mit Hilfe einer Umkehrosmoseanlage im Haus zB (Hilft auch gegen Kalk) oder schlicht über Aktivkohle. Das Problem gibt sich auch bei Mineralwässern, weil das auch Grundwasser ist in den meisten Fällen.

    http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_790848.html
    http://www.welt.de/wissenschaft/umwe...im-Wasser.html

    ob es inzwischen Grenzwerte gibt - und wie die sind - oder da was getan wird um dem Problem beizukommen hab ich so auf die Schnelle nicht rausgefunden. Mag sein dass sich da im letzten Jahr was getan hat.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  13. #93
    my home is my castle Avatar von Lieselotte
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    315
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Hallo und vielen Dank für den Thread!

    Ich bin gerade durch Zufall über diesen Artikel gestolpert - es gibt schon ein Ladenkonpzept, in dem alles unverpackt angeboten wird. Find ich klasse! Nur leider ist der Laden in Kiel. Aber wer dort wohnt, könnte da sicherlich einiges an Verpackungsmüll sparen. Und, was ich auch gut finde, man kann genau die Menge kaufen, die man braucht. Ist ja sonst meistens durch die Verpackung vorgegeben.


    Unverpackt - der Laden der anderen Art
    *** Mjammm - lecker Tee *** |klick|


  14. #94
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.698

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    @Lady: die Medikamentenrückstände sind eigentlich nur ein potentielles Problem bei Trinkwasser, das aus Oberflächengewässern gewonnen wird, und da wird bei der Aufbereitung eh fast immer über Aktivkohle gefiltert. Es gibt nach meinen Infos bisher KEINE Hinweise darauf, dass diese Stoffe bis ins Grundwasser gelangen (denn auf dem Weg dahin findet sehr viel Filterung durch Bodenschichten und biologischer Abbau statt). Da in Deutschland das meiste Trinkwasser aus Grundwasser gewonnen wird und wie gesagt bei Oberflächenwässern eh fast immer Aktivkohle zum Einsatz kommt, braucht man sich da wirklich keine Sorgen zu machen

    Man darf sich da echt nicht irre machen lassen wenn es irgendwo heißt "Stoff xy wurde da nachgewiesen" - die Messtechnik ist inzwischen so genau, Du kannst eigentlich mittlerweile fast jede Substanz in winzig winzig kleinen Mengen überall finden wenn Du nur genau genug suchst. Die Medien betreiben da leider schonmal recht schnell Panikmache

    Von Umkehrosmoseanlagen für den häuslichen Gebrauch rate ich übrigens ab.

    *edit: Wer sich wundert, warum ich immer auf dem Thema Leitungswasser rumreite:
    Geändert von Jane82 (22.05.2014 um 14:37 Uhr)

  15. #95
    jetzt metallfrei Avatar von BeeGirl
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.703

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Für mich ist Leitungswasser trinken das normalste auf der Welt. Dass es Leute gibt, die da Bedenken haben, begegnet mir hier im Forum zum ersten Mal so massiv.
    In New York gab's übrigens sogar mal eine Kampagne, die Leute zum Trinken von Leitungswasser zu bringen - der Müllvermeidung wegen.

    Zitat Zitat von Lieselotte Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank für den Thread!

    Ich bin gerade durch Zufall über diesen Artikel gestolpert - es gibt schon ein Ladenkonpzept, in dem alles unverpackt angeboten wird. Find ich klasse! Nur leider ist der Laden in Kiel. Aber wer dort wohnt, könnte da sicherlich einiges an Verpackungsmüll sparen. Und, was ich auch gut finde, man kann genau die Menge kaufen, die man braucht. Ist ja sonst meistens durch die Verpackung vorgegeben.


    Unverpackt - der Laden der anderen Art
    Toll! Hoffentlich setzt sich das durch und kommt auch zu uns. Wir haben hier mittlerweile mehr Bioläden als Supermärkte. Da könnte sich ja mal einer abheben mit einem anderen Konzept.
    Flüchtling 2. Generation

  16. #96
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Von Dopper (Trinkflaschenhersteller) gibt's/gab's ja auch mal die Anregung mehr öffentliche kostenlose Trinkwasser(Leitungswasser)füllstellen bereitzustellen.
    http://de.dopper.com/de/dopper-app/
    Wenn man auf die Karte guckt schaut's damit in Deutschland leider noch eher mau aus, in den Niederlanden dagegen scheint das schon recht verbreitet zu sein.

    Die Idee gefällt mir gut Denn unterwegs/in der Stadt/etc hat man ja oft das Problem, dass man entweder ne große Wasserflasche mitnehmen muss (-> schwer!) oder eben was kaufen muss wenn man durstig ist (-> teuer! (und außerdem neigt man da dann eher dazu "Müll" (sowohl hinsichtlich Ernährung als auch Verpackung) zu kaufen)).

  17. #97
    Inventar Avatar von Rovaniemi
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    1.905

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Wir trinken zuhause auch Leitungswasser, wir haben einen Sodastreamer . Angefangen haben wir damit auch nur, weil es allen auf den Keks ging, die Pfadflaschen zrück zu bringen, Bedenken hinsichtlich der Wasserqualität hatte niemand. Wir haben hier sehr kalkhaltiges Wasser, aber das finde ich nicht weiter schlimm.

    Ich war letztens mit einer Freundin in der Stadt, dort ahben wir auch wieder was zum Thema unnötiger Müll erlebt: sie hatte eine Tüte dabei, weil sie eine Jeans zurückbringen wollte, allerdings war die Tüte von H&M, die Jeans aber von (glaube ich) New Yorker. Sie tauscht die Jeans um und bekommt die neue natürlich sofort in eine nagelneue New Yorker-Tüte gepackt, obwohl sie ja ganz offensichtlich vorher schon eine dabei hatte.
    Natürlich wollen die Läden so auch Werbung für sich machen, wenn jemand eine Tüte durch die Innenstadt trägt, fällt der Laden sicherlich besser auf, als wenn er so gar keine Präsenz zeigt, aber meine Freundin und ich haben uns beide etwas geärgert, die Verkäuferin hatte nicht einmal gefragt. Ich recycle die Tüten ja meist als Mülltüte im Bad und ich habe auch gerne eine für den nassen Regenschirm in der Tasche, aber trotzdem werden es immer mehr. Ich wäre wirklich für eine erhöhte Steuer darauf, oder dass Läden einfach keine kostenlosen Tüten mehr anbieten dürfen. In Lebensmittelläden muss man schließlich auch dafür zahlen.

  18. #98
    Seifengürkchen Avatar von Kathrinchen
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    33.886

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Ich lass soweit es geht, den Verpackungsmüll im Supermarkt. Also die Umverpackung von Obst und Gemüse und Wasser z.B.

  19. #99
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    15.01.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    360

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Rovaniemi Beitrag anzeigen
    Ich war letztens mit einer Freundin in der Stadt, dort ahben wir auch wieder was zum Thema unnötiger Müll erlebt: sie hatte eine Tüte dabei, weil sie eine Jeans zurückbringen wollte, allerdings war die Tüte von H&M, die Jeans aber von (glaube ich) New Yorker. Sie tauscht die Jeans um und bekommt die neue natürlich sofort in eine nagelneue New Yorker-Tüte gepackt, obwohl sie ja ganz offensichtlich vorher schon eine dabei hatte.
    Natürlich wollen die Läden so auch Werbung für sich machen, wenn jemand eine Tüte durch die Innenstadt trägt, fällt der Laden sicherlich besser auf, als wenn er so gar keine Präsenz zeigt, aber meine Freundin und ich haben uns beide etwas geärgert, die Verkäuferin hatte nicht einmal gefragt. Ich recycle die Tüten ja meist als Mülltüte im Bad und ich habe auch gerne eine für den nassen Regenschirm in der Tasche, aber trotzdem werden es immer mehr. Ich wäre wirklich für eine erhöhte Steuer darauf, oder dass Läden einfach keine kostenlosen Tüten mehr anbieten dürfen. In Lebensmittelläden muss man schließlich auch dafür zahlen.
    Ich hab neulich was zu Tchibo zurückgebracht in der Tüte, in der ich es gekauft hatte und mir das Geld auszahlen lassen. Ich wollte gehen, da fragt mich die Verkäuferin, ob ich die Tüte brauche, sie müsste sie sonst wegwerfen. Nur, weil sie schon mal beim Kunden war... also hab ich sie dann mitgenommen und als Mülltüte weiterverwendet.

  20. #100
    Fortgeschritten Avatar von Tigerente
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    193

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Kathrinchen Beitrag anzeigen
    Ich lass soweit es geht, den Verpackungsmüll im Supermarkt. Also die Umverpackung von Obst und Gemüse und Wasser z.B.
    das ändert ja leider nichts an dem grundproblem. Es wird ja nur verlagert. Auf dem Wochenmarkt bekomme ich keine Umverpackung. Vieles in Papierspitztüten (Kirschen z.B.) oder in Pappverpackungen. einiges konnte ich Samstag auch in "Tupperboxen" verpacken lassen.

  21. #101
    n = 1 Avatar von Naomi
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Sommer
    Beiträge
    11.269

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Weils passt:

    http://www.*****.de/anleitung/plasti...rn-falten-180/

    So kann man seine Tüte immer dabei haben, ohne dass sie in der Tasche Platz wegnimmt.

  22. #102
    Forengöttin Avatar von Enigma
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.726

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Rovaniemi Beitrag anzeigen
    Ich war letztens mit einer Freundin in der Stadt, dort ahben wir auch wieder was zum Thema unnötiger Müll erlebt: sie hatte eine Tüte dabei, weil sie eine Jeans zurückbringen wollte, allerdings war die Tüte von H&M, die Jeans aber von (glaube ich) New Yorker. Sie tauscht die Jeans um und bekommt die neue natürlich sofort in eine nagelneue New Yorker-Tüte gepackt, obwohl sie ja ganz offensichtlich vorher schon eine dabei hatte.
    Natürlich wollen die Läden so auch Werbung für sich machen, wenn jemand eine Tüte durch die Innenstadt trägt, fällt der Laden sicherlich besser auf, als wenn er so gar keine Präsenz zeigt, aber meine Freundin und ich haben uns beide etwas geärgert, die Verkäuferin hatte nicht einmal gefragt. Ich recycle die Tüten ja meist als Mülltüte im Bad und ich habe auch gerne eine für den nassen Regenschirm in der Tasche, aber trotzdem werden es immer mehr. Ich wäre wirklich für eine erhöhte Steuer darauf, oder dass Läden einfach keine kostenlosen Tüten mehr anbieten dürfen. In Lebensmittelläden muss man schließlich auch dafür zahlen.
    Ich habe es eigentlich immer geschafft, Plastiktüten abzulehnen, wenn ich es wollte. Wenn ich den Verkäuferinnen meine Tasche, mit der ich bereits unterwegs bin, dann auch noch vor die Nase halte, dann bekomme ich grundsätzlich nie Widerworte, sondern meinen Willen. Kostenlose Tüten finde ich prima, wenn sie aus Papier sind. Das hat mich z. B. neulich bei Butlers sehr positiv überrascht. Für meinen Spontankauf war mein wiederverwendbarer Rossmann-Beutel zu klein und ich bekam meine Sachen ungefragt in einer Papiertüte gereicht. Ich habe neulich sogar ohne jegliche Diskussion die Plastiktüte im asiatischen Supermarkt vermieden, als ich ablehnte und mit dem Rossmann-Beutel winkte. Es geht.

  23. #103
    Fortgeschritten Avatar von Tigerente
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    193

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Naomi Beitrag anzeigen
    Weils passt:

    http://www.*****.de/anleitung/plasti...rn-falten-180/

    So kann man seine Tüte immer dabei haben, ohne dass sie in der Tasche Platz wegnimmt.
    was muss man statt der sternchen einsetzen? Nach welchem Verfahren werden eigentlich manche links unkenntlich gemacht und andere nicht?

  24. #104
    n = 1 Avatar von Naomi
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Sommer
    Beiträge
    11.269

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Oh ist mir gar nicht aufgefallen.

    e x p l i

  25. #105
    Teeologin Avatar von Princessa
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Ananastralien
    Beiträge
    19.164

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    ich kaufe ja viel auf dem Wochenmarkt ein; an dem einen Stand verkaufen sie selbstgemachte Marmelade, eingelegte Gurken etc. Als ich mal wieder eine Marmelade gekauft habe hab ich gefragt, ob ich das Glas wiederbringen soll, vielleicht könnten sie es ja brauchen? Und sie hat sich total gefreut, denn sie brauchen dringend Gläser, weil sie zweimal die Woche einwecken. So muss ich nicht zum Altglascontainer und tue noch etwas Gutes . Und eigentlich könnte man doch auch Eierkartons behalten und zurückgeben statt sie wegzuwerfen
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Geburtstag.(Paris Hilton)

  26. #106
    Forengöttin Avatar von Enigma
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.726

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Der Markstand, wo ich immer Eier kaufe, hat sogar auf den Kartons aufgedruckt, daß es sich um Mehrwegkartons handelt, die nach Möglichkeit wieder mitgebracht werden sollen. Die freuen sich auch immer sehr,wenn man sie wirklich wieder mitbringt.

  27. #107
    n = 1 Avatar von Naomi
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Sommer
    Beiträge
    11.269

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Ich kaufe meine Eier bei einem Hofladen mit Hühnermobil und da ist es auch selbstverständlich, die Kartons wieder mitzubringen.

  28. #108
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.631
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Zitat Zitat von Naomi Beitrag anzeigen
    Ich kaufe meine Eier bei einem Hofladen mit Hühnermobil und da ist es auch selbstverständlich, die Kartons wieder mitzubringen.
    Das ist bei uns auch so

  29. #109
    sane inside insanity BJ-Forenhelferin Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.300

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Was ist denn ein Hühnermobil?

    Plastiktüten zu vermeiden, finde ich auch nicht schwierig. Ich hab immer einen Beutel von Ikea oder Rossmann dabei. Ist auch Plastik, hält aber lange und ist ganz ganz leicht und klein faltbar.
    Wenn es Papiertüten gibt, nehme ich die aber gerne und sammle Biomüll oder Papiermüll darin.
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  30. #110
    n = 1 Avatar von Naomi
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Sommer
    Beiträge
    11.269

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Das ist ein Hühnerstall auf Rädern, der jede Woche nachts umgesetzt wird, damit die Hühner immer frisches Gras und Würmchen picken können. Und damit die Wiese sich immer wieder erholen kann.

  31. #111
    sane inside insanity BJ-Forenhelferin Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.300

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Clever.
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  32. #112
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.430

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Wir kaufen ab und an in einem Markt bei dem man selber scannen kann - da wiegen wir das Grünzeug und pappen dann den Scankleber leicht auf und scannen ab, ohne eine dieser Plastiktüten zu benutzen. In letzter Zeit gehen wir oft mit dem "guten alten Korb" einkaufen bzw. einer Klapp-Kiste. Liegt immer zusammengeklappt im Kofferraum bereit und kann von der Grösse her in jeden Einkaufswagen gestellt werden. Und befüllt dann easy wieder in den Kofferraum.
    Auf dem Wochenmarkt und im Bioladen kriegt man inzwischen die Sachen auch in Papiertüten oder sogar offen auf Wunsch.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  33. #113
    Teeologin Avatar von Princessa
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Ananastralien
    Beiträge
    19.164

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    auf die einfachsten Sachen kommt man manchmal gar nicht heute auf dem Markt hatte ein Kunde sogar seine Papiertüten dabei und der Verkäuferin in die Hand gedrückt. Das war noch eine Frage die mich beschäftigt hatte gerade für Pilze und Tomaten die ich nun nicht in Plastiktüten haben wollte.

    Hach ich finde es toll, auf dem Markt zu kaufen. Mein Neuland Fleischdealer freut sich immer so wenn ich ankomme auch wenn er immer schmunzelt sobald ich meine Kühltasche zücke um das Fleisch zu verstauen. Aber bei den momentanen Temperaturen und auch sonst will ich nichts riskieren
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Geburtstag.(Paris Hilton)

  34. #114
    Schaumbar
    Besucher

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    In Deutschland gibt es eine Verpackungsverordnung die Herstellern genau vorschreibt, was auf dem Produkt angegeben werden muß. Es läßt sich eine Verpackung also oft nicht vermeiden. Aber wer in aller Welt hat jemals beschlossen, das Shampoo flüssig in großen Plastikflaschen abgefüllt werden muß?

  35. #115
    Gesperrt
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    3

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Der Kompost aus dem Biomüll wird bei uns wiederverkauft

  36. #116
    Inventar Avatar von Rovaniemi
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    1.905

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Ich weiß nicht, ob ihr im Neu-bei-dm-Thread mitlest, aber dort hat eine Beauty berichtet, dass in ihrem dm die kleinen kostenlosen Tütchen verschwunden sind, wohl aus Umweltschutzgründen. Dort waren einige nicht so begeistert, aber ich muss sagen, dass ich das gut finde. Ja, ich nehme mir davon auch schon mal eine mit, meist landet sie danach im kleine Badmülleimer, oder als Regenschirmtüte in meiner Tasche. Falls es sie aber flächendeckend nicht mehr geben sollte, wäre das für mich nicht schlimm, manche Leute gehen damit sehr verschwenderisch um....

  37. #117
    ridiculous Avatar von Gin
    Registriert seit
    15.08.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.758
    Meine Laune...
    Mellow

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Meine Meinung: Je weniger Tüten, desto besser. Die freie Verfügbarkeit suggeriert einen geringen Wert und da es eh egal ist, braucht man damit auch nicht sorgsam umgehen. Ich sage nicht, dass jeder so denkt und vermutlich schon gar nicht Leute, die in so einem Thema schreiben. Aber eben zu viele Leute im gesamten gesehen. Ich denke auch nicht, dass Papiertüten eine Lösung wären. Für die Kleinigkeiten habe ich in meiner Handtasche ein Seitenfach und sonst schmeiße ich es halt so rein.

    Wenn es die kleinen Tütchen und Tüten nicht überall und immer gäbe, würde man sich vielleicht auch vorher mehr überlegen, was man mitnimmt, wenn man Shoppen geht. Ich gehe jedenfalls grundsätzlich nicht ohne Shopper oder größere Handtasche los, auch wenn ich nur gucken will. Dafür kenne ich mich zu gut.
    Wir müssen die Zeit als Werkzeug benutzen, nicht als Couch.

    John F. Kennedy



  38. #118
    Gesperrt
    Registriert seit
    12.08.2014
    Beiträge
    6

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Ich kanns nicht verstehen, dass einige sich immer so haben wenn es ums Leitungswasser trinken geht..

  39. #119
    ridiculous Avatar von Gin
    Registriert seit
    15.08.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.758
    Meine Laune...
    Mellow

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Oh, das angeblich so überwachte und saubere Leitungswasser ist bei uns gern mit Gülle verseucht. (Zwei bis dreimal im Jahr). Da die Warnung immer erst dann kommt, wenn es aus allen Leitungen stinkt und es auch danach noch Wochen nach Chlor stinkt, würde ich es nicht unbedingt trinken wollen. Allerdings wird jetzt auf ein anderes Wasserwerk umgestellt. Mal sehen ob das was bringt.

    Außerdem muss man bedenken, dass die sauberen Werte ganz schön ändern können, sofern man in einem sehr alten Haus mit wenigen Mitbewohnern wohnt und das Wasser längere Zeit in den Leutungen steht.

    In diesem Fall, würde ich sagen, ob man das Wasser wirklich bedenkenlos trinken kann, ist schon abhängig von der Gegend und den Leitungen im Haus, in der man wohnt. Interessant wäre noch zu sagen, dass auf Mc Donals und Burgerking per Fernsehsendung über die angebotenen Sofdrinks negativ berichtet wird, weil Medikamentenrückstände gefunden wurden. Diese bewegen sich zwar innerhalb der zulässigen Grenzwerte, aber es wurde negativ angeprangert. Jedenfalls kommt es vom Wasser, die Branchenriesen rühren ihre Getränke vor Ort mit Trinkwasser an und genau da sind die Rückstände zu finden.
    Wir müssen die Zeit als Werkzeug benutzen, nicht als Couch.

    John F. Kennedy



  40. #120
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Müll vermeiden: bewusst einkaufen - Wiederverwenden/Entsorgen

    Über so Plastiktüten hab ich gar nie viel nachgedacht, nehme die nie, weil unpraktisch - was in so ein Tütchen geht, geht auch in meine Tasche. Finde ich vollkommen nutzlos, eigentlich. Doch, wenns arg regnet udn ich zu Fuß unterwegs bin und da ne Pappschachtel drin ist, die ich noch brauche (NEM oder so) - aber das ist selten, seeehr selten. Ich hab in meinem Leben vielleicht 2 davon mitgenommen. Auch so nehme ich eigentlich nei Plastiktüten, die sind teuer, nicht sehr reißfest und doof zu tragen.

    Ich bin Trinkwasser-filterer. Dass es nicht verkeimt ist oder mit Schwermetall belastet glaub ich, aber es gibt keine ordentlichen, bundesweit einheitlichen und geprüften Maximalwerte für Medikamentenrückstände und gerade Hormonrückstände von der Pille sind ziemlich viel im Wasser, meines Erachtens. Bzw ich find schon mehr als nix nicht ok und da kann jeder Trinkwasserheiner sagen die Werte sind eingehalten - ich find die Werte nicht sinnvoll, punkt. Deswegen wird bei mir gefiltert und dann Tee gekocht. Damit hab ich vieles raus, samt Kalk, der doof schmeckt im Tee, und wenn ichs abkoche hab ich auch alles, was an bedenklichem im Filter sein könnte weg. Plastik hab ich auch keins drin, weil Tee lagert dann in der Kanne.

    Wisst ihr, was ich mal toll fände? Medikamente in Dosen statt diesen blöden Blistern. Die sind furchtbar unpraktisch (weil wenn man ne die trennt kann man den Druck nicht mehr lesen und ich hab mir schon so oft das Nagelbett verletzt beim rausdrücken) und verursachen total den unnötigen Müll. Und das ist irgendwie so ein deutsches Ding, im Ausland gibts Dosen oder Schütter oder Schachteln. Hier gibts das nur selten und für Medikamente eigentlich nie.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.