Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    BJ-Einsteiger Avatar von terra viridis
    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    70

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Cherrymuffin, würde auch auf den 1. Blick sagen, daß die Maila breiter ausfallen...
    Hmm, die Senmotic wären als Sneaker interessant...
    Elegantere Schuhe habe ich aber immer noch nicht gefunden (die Kara mag leider nicht so wirklich)

  2. #82
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Kara sind auch nicht elegant , aber im Sommer trag ich sie gerne. Sind sehr bequem. Hatten Dir die Clarks in Weit auch nicht gepasst? Ich hab jetzt diese in Schwarz in der Weite E im Sale gekauft. Ich hab da viel Platz drin. Möchte mir aber noch diese kaufen.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  3. #83
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Die Karas sind für meinen Arbeitsalltag leider nicht tauglich, aber sie passen auch nicht so zu meinem Stil.

    Stimmt, die Maila wirken etwas breiter, allerdings ist da dann wieder der Schaft so hoch, dass es für mich nicht mehr alltagstauglich (weder für Job noch für Freizeit) ist. Vielleicht guck ich sie mir dennoch mal an... wenigstens sind sie ja offenbar nicht gefüttert. Oh, ich seh grad die sind eh ausverkauft in meiner Größe. Nun gut.

    Bärtige Lady, du hast ja recht kleine Füße, und Vivo schneidert seine Schuhe leider umso schmaler und unentiger (sprich: spitzerer Zehenwinkel), je größer sie werden. Ich habe ja ein Kindermodell (Becks Boot Kids), das tatsächlich die Kinderform hat, also extrem entig und breit. Aber alle anderen Schuhe die ich von Vivo habe oder hatte, in Größe 39, 40, gar 41, waren mir immer zu schmal. Soweit ich das erkennen kann, verwendet Vivo auch nur eine einzige Leistenform (pro Schuhgröße), oder irre ich mich? Ich habe auch den Verdacht, dass der scheinbare Unterschied in der Breite, bei der Obenaufsicht im online-Shop, einfach daher rührt dass je nach Modell manchmal verschiedene Größen fotografiert werden.

    Was ich an Vivo (und übrigens auch an FiveFingers) halt nicht mag, ist, dass die Schuhe überwiegend aus Plastik sind und außerdem made in china. Senmotic mag optisch nicht so überzeugen, aber sie sind aus Leder/Naturmaterialien und in Deutschland hergestellt. Das bringt ihnen einen fetten ethischen und ökologischen Pluspunkt ein.

  4. #84
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    stimmt, ich hab die Junior-Variante ... aber mein Freund hat die Männervariante und die grundsätzliche Form ist die selbe und bei beiden entig allerdings ist das Obermaterial anders, bei meinen glatter irgendwie... aber die Damenvariante kenne ich nicht Wobei ich das nachvollziehen kann, viele Frauen haben ja tatsächlich schmalere Füße, wir fallen da halt dummerweise aus dem Muster.

    Ich finde Leder (und noch dazu die Herstellung davon! ) bei Turnschuhen unnötig und würde das nicht wollen, bei schickerem geht es ja oft nicht anders, die sind meistens aus Leder, wenn sie noch irgendwie atmen sollen (Kunstleder ist ja dicht) aber bei was sportivem nehme ich lieber Funktionsmaterialien, die können mehr, sind günstiger und ich finds auch ökologischer, die Schuhe aus recyceltem Plastik zu machen als aus totem Tier was man dann noch mit üblen Chemikalien behandelt - grad in so Schuhen, die man auch mal barfuß trägt. Und das Leder kommt halt auch woanders her, das wird ja nur hier vernäht, wenn überhaupt - was mir nebenbei halbwegs egal ist, aber wenn man das miteinbezieht sollte man sich auch mal mit der Lederproduktion auseinandersetzen.
    Also ich bin auf jeden Fall eher ein Freund von Funktionsmaterialien - ist halt optisch nicht so der Bringer in den meisten Fällen, aber bei Sportschuhen passt das ja
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  5. #85
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    stimmt, ich hab die Junior-Variante ... aber mein Freund hat die Männervariante und die grundsätzliche Form ist die selbe und bei beiden entig allerdings ist das Obermaterial anders, bei meinen glatter irgendwie... aber die Damenvariante kenne ich nicht Wobei ich das nachvollziehen kann, viele Frauen haben ja tatsächlich schmalere Füße, wir fallen da halt dummerweise aus dem Muster.
    Naja, dann könnte es doch gut sein, dass Kinder- und Männerversion beide jeweils ziemlich entig sind, und nur die Version für Frauen schmaler geschnitten ist.

    Und ich bin mir gar nicht sicher, ob wirklich so viele Frauen (von Natur aus) so schmale Füße haben
    Ich vermute eher, dass da oft eher der Wunsch der Vater des Gedanken ist...


    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Ich finde Leder (und noch dazu die Herstellung davon! ) bei Turnschuhen unnötig und würde das nicht wollen, bei schickerem geht es ja oft nicht anders, die sind meistens aus Leder, wenn sie noch irgendwie atmen sollen (Kunstleder ist ja dicht) aber bei was sportivem nehme ich lieber Funktionsmaterialien, die können mehr, sind günstiger und ich finds auch ökologischer, die Schuhe aus recyceltem Plastik zu machen als aus totem Tier was man dann noch mit üblen Chemikalien behandelt - grad in so Schuhen, die man auch mal barfuß trägt. Und das Leder kommt halt auch woanders her, das wird ja nur hier vernäht, wenn überhaupt - was mir nebenbei halbwegs egal ist, aber wenn man das miteinbezieht sollte man sich auch mal mit der Lederproduktion auseinandersetzen.
    Also ich bin auf jeden Fall eher ein Freund von Funktionsmaterialien - ist halt optisch nicht so der Bringer in den meisten Fällen, aber bei Sportschuhen passt das ja
    Trotz des zugegenermaßen nicht so schönen totes-Tier-Gedanken, mag ich bei Schuhen Leder auch deutlich lieber.

    Und wenn ich z.B. meine VFF Classic aus (keine-Ahnung-welches-genau)Kunstmaterial mit meinen VFF KSO aus Leder vergleiche, dann hatte ich schon den Eindruck, dass die Leder-KSO weniger müffeln (und das obwohl sie viel geschlossener "gebaut" sind als die Classics).

  6. #86
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich kenne tatsächlich nur Frauen mit schmalen Füßen, oder bestenfalls bei den schwereren Damen einheitlich breite (also auch hinten breit), diese V-Form gibts nicht oft bei uns in der Familie hat auch nur mein Vater Entenfüße, alle anderen, Mutter, Schwester, Onkel, Cousins haben schmale/einheitlich breite Füße.

    Mit Käsefüßen hab ich generell keine Probleme und meine Schuhe stinken nie - insofern kann ich da wenig sagen, aber selbst nach nem 7km-Lauf sind meine Socken in den Vivos wie auch VFFs (also hier der Stoff, da trag ich ja keine Socken drin) noch absolut trocken - schwitzen tu ich eigentlich nur in Kunstleder bei Stress, wie gesagt, halt bei edleren Schuhen und da sehe ich die Verwendung von Leder auch ein.
    Einzig im Fitti schwitzen meine Füße, aber auch völlig gleich ob ich Sneaker mit Leder oder VFFs anhabe, in den Sneakern, die ich anfangs genommen habe sogar mehr, weil die halt dicker sind.

    Ich mag aber auch keine Daunen und kein Pelz und keine Wolle, ich trage einfach lieber Baumwolle/Leinen/Synthetik - nicht aus ethischen Gründen, ich finde einfach, das macht seinen Job besser Am restlichen Körper schwitze ich nämlich ordentlich - nur Hände und Füße bleiben bei mir trocken - (schön beim Yoga)
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  7. #87
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Ich kenne tatsächlich nur Frauen mit schmalen Füßen, oder bestenfalls bei den schwereren Damen einheitlich breite (also auch hinten breit), diese V-Form gibts nicht oft bei uns in der Familie hat auch nur mein Vater Entenfüße, alle anderen, Mutter, Schwester, Onkel, Cousins haben schmale/einheitlich breite Füße.
    Ja, aber vielleicht liegt das nicht nur an der Veranlagung/Geschlecht, sondern auch daran, dass bei Frauen schmale Füße eben als besonders schön angesehen werden und daher idR auch schmal geschnittene Schuhe gekauft werden. Da hat der Entenfuss dann gar keine richtige Chance sich zu entwickeln.



    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Mit Käsefüßen hab ich generell keine Probleme und meine Schuhe stinken nie - insofern kann ich da wenig sagen, aber selbst nach nem 7km-Lauf sind meine Socken in den Vivos wie auch VFFs (also hier der Stoff, da trag ich ja keine Socken drin) noch absolut trocken - schwitzen tu ich eigentlich nur in Kunstleder bei Stress, wie gesagt, halt bei edleren Schuhen und da sehe ich die Verwendung von Leder auch ein.
    Einzig im Fitti schwitzen meine Füße, aber auch völlig gleich ob ich Sneaker mit Leder oder VFFs anhabe, in den Sneakern, die ich anfangs genommen habe sogar mehr, weil die halt dicker sind.
    Meine Füße sind zum Glück auch keine besonders argen Stinker/Schwitzer, aber in Lederschuhe scheints ihnen eben noch ein Stück besser zu gehen.



    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Ich mag aber auch keine Daunen und kein Pelz und keine Wolle, ich trage einfach lieber Baumwolle/Leinen/Synthetik - nicht aus ethischen Gründen, ich finde einfach, das macht seinen Job besser Am restlichen Körper schwitze ich nämlich ordentlich - nur Hände und Füße bleiben bei mir trocken - (schön beim Yoga)
    Ich mag - leider (→ ethische Gründe) - tierische Fasern/Stoffe/Materialien sehr gerne. Seide, Wolle, Leder, Daunen:
    Pflanzenfasern sind auch toll aber halt im Winter meist nicht so schön warm, und bei Schuhen eh nur in begrenztem Umfang tauglich.

    Mit Synthetik hatte ich eher gemischte Erlebnisse. Ich will nicht sagen, dass alle Kunstfasern immer schlecht sind, aber meist hatte ich schon den Eindruck, dass sie nur deswegen verarbeitet werden, weil sie billiger waren.

  8. #88
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    das kann sschon sein, aber wenn man den Fuß nackt sieht, sieht man ja schon, ob der verformt oder so gedacht ist - die haben auch alle total schmale, langgliedrige Hände (ich hab dicke Pranken-Handteller aber auch total schmale Handgeleke und Finger )

    Oft ist Kunstfaser ja auch billiger, aber ich bin absolut überzeugt, dass Funktionsfaser einfach auch mehr kann - ich würd keine Jacke aus Wolle und Daunen haben wollen, oder ein BH aus... Seide oder so
    Selbst die meisten wirklich Hochpreisigen Hersteller nehmen Kunstfaser, hab noch ni ne Jacke für den echten Alpin/Sportgebrauch gesehen, die aus Leder oder Wolle oder so ist. Das Zeug ist schwer, piekt, trocknet schlecht, müfft, ist pflegeintensiv und teuer.

    Ich mein, logisch, die Geschmäcker sind verschieden, aber mir ist wichtig, dass das Zeug echt Wasserdicht ist, leicht, einfach zu reinigen (Waschmaschine) und gut atmungsaktiv. Aber ich fahre halt viel Rad.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  9. #89
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    das kann sschon sein, aber wenn man den Fuß nackt sieht, sieht man ja schon, ob der verformt oder so gedacht ist - die haben auch alle total schmale, langgliedrige Hände (ich hab dicke Pranken-Handteller aber auch total schmale Handgeleke und Finger )

    Oft ist Kunstfaser ja auch billiger, aber ich bin absolut überzeugt, dass Funktionsfaser einfach auch mehr kann - ich würd keine Jacke aus Wolle und Daunen haben wollen, oder ein BH aus... Seide oder so
    Selbst die meisten wirklich Hochpreisigen Hersteller nehmen Kunstfaser, hab noch ni ne Jacke für den echten Alpin/Sportgebrauch gesehen, die aus Leder oder Wolle oder so ist. Das Zeug ist schwer, piekt, trocknet schlecht, müfft, ist pflegeintensiv und teuer.

    Ich mein, logisch, die Geschmäcker sind verschieden, aber mir ist wichtig, dass das Zeug echt Wasserdicht ist, leicht, einfach zu reinigen (Waschmaschine) und gut atmungsaktiv. Aber ich fahre halt viel Rad.
    Bei BHs stört mich Kunstfaser noch am wenigsten von allen Kleidungsstücken. Hauptsache er passt gut und macht ne schöne Form (und ist einigermaßen hübsch anzusehen, sprich nicht zu dessous-mäßig aufgedonnert, aber auch nicht omabeigerosa mit 3cm breiten Trägern). Wenn ich mal einen schönen, bequemen und bezahlbaren aus Seide finden täte, könnt's schon sein, dass ich ihn kaufen würde

    Ich hatte auch mal überlegt, mir seidene oder wollene Unterbuxen zu kaufen, hab aber nix gefunden was mir gefallen hätte (und bezahlbar ist). Und der von dir schon angeprochene Reinigungsaufwand hat/hätte mich wohl auch abgehalten. Bei Unterhosen sind pflegeleichte Materialien einfach doch praktischer. Meine sind daher fast alle Baumwolle und ein paar wenige so Microkunstfaser - mag die BW aber lieber (schon TMI? )

    Leder sieht man bei Sportkleidung zugegebenermaßen eher selten, Ausnahme Bergstiefel u.ä.
    Wolle dagegen schon öfter, zum einen als Unterschicht, zum anderen aber auch z.B. als Funktionsshirts (auch fürs Radfahren ) und Jacken. Icebreaker hat da z.B. ziemlich viel (leider auch ziemlich teuer...)
    Und gerade im alpinen Bereich sind Daunen doch ein ganz wichtiges Material!

  10. #90
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Naja, dann könnte es doch gut sein, dass Kinder- und Männerversion beide jeweils ziemlich entig sind, und nur die Version für Frauen schmaler geschnitten ist.
    Den Verdacht hatte ich auch mal, das könnte ich noch ausprobieren. Es gibt allerdings nicht alle Männermodelle ab Gr. 40, mal sehn.

    Und ich bin mir gar nicht sicher, ob wirklich so viele Frauen (von Natur aus) so schmale Füße haben
    Ich vermute eher, dass da oft eher der Wunsch der Vater des Gedanken ist...
    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Ich kenne tatsächlich nur Frauen mit schmalen Füßen,
    Ich stimme da Cyan zu: ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Frauen so schmale Füße haben, eben weil sie die von Jugendjahren an in schmale Schuhe packen. In gewisser Weise sind wir alle "verkrüppelt", nicht nur an den Füßen. Ist jetzt recht off topic, aber wen das Thema interessiert, dem lege ich das Buch Nutrition and Physical Degeneration von Weston Price ans Herz. Das war zwar ein Zahnarzt und er hat sich eher mit der Degeneration der Zähne, Kiefern und Nasen/Atemwege in Zusammenhang mit Ernährung beschäftigt, aber man kann durchaus extrapolieren dass unser sonstiger Lebensstil inklusive (aber nicht auschließlich) ständigen Schuhetragens Auswirkungen auf unsere Physiologie hat. Und wer keine Lust hat Bücher zu lesen, der kann ja mal einen kurzen Blick werfen auf diese Vergleiche zwischen den Füßen von Menschen, die nie Schuhe getragen haben, mit lebenslangen Schuhträgern bzw. lediglich wochenlangen Schuhträgern, und dann sag mir nochmal jemand, Frauen hätten in den industrialisierten Teilen der Welt "von Natur aus" schmale (und ständig kalte, oh Wunder!) Füße... Ich werde diese Bilder immer wieder posten, weil ich sie schlichtweg beeindruckend finde.

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Ja, aber vielleicht liegt das nicht nur an der Veranlagung/Geschlecht, sondern auch daran, dass bei Frauen schmale Füße eben als besonders schön angesehen werden und daher idR auch schmal geschnittene Schuhe gekauft werden. Da hat der Entenfuss dann gar keine richtige Chance sich zu entwickeln.
    Bzw. der kindliche, breite Entenfuß wird, während er in die Länge wächst, durch das Schuhwerk in der Breite am Wachsen gehindert.

    Ich mag - leider (→ ethische Gründe) - tierische Fasern/Stoffe/Materialien sehr gerne. Seide, Wolle, Leder, Daunen:
    Pflanzenfasern sind auch toll aber halt im Winter meist nicht so schön warm, und bei Schuhen eh nur in begrenztem Umfang tauglich.

    Mit Synthetik hatte ich eher gemischte Erlebnisse. Ich will nicht sagen, dass alle Kunstfasern immer schlecht sind, aber meist hatte ich schon den Eindruck, dass sie nur deswegen verarbeitet werden, weil sie billiger waren.
    Diesen Eindruck habe ich auch oft. Dazu kommt aber auch, dass ich die Synthetikteile optisch auch oft fragwürdig finde. Und was die Ethik angeht, sollte man vor lauter Tierliebe die Menschen in den Betrachtungen mal nicht außen vor lassen - (Billig-)Schuhe made in China aus Synthetik, wer stellt das denn her? Wer atmet da die giftigen Lösemittel ein? Ich denke, es gibt in beiden Fällen gute und schlechte Produktion. Leder wird nicht immer chrom(end)gegerbt; es gibt ja auch "Bio-Leder". Da ist zwar das Leder an sich nicht unbedingt von Tieren aus kbT, aber die Gerbung ist ökologisch. Man kann auch Leder aus europäischer Herstellung, Gerbung und Verarbeitung kaufen. Und dass Pflanzenfasern immer so viel "lieber" zu Flora und Fauna sind, wage ich zu bezweifeln. Beispiel Baumwolle: Unmengen an Wasserverbrauch bei Herstellung und Verarbeitung, pestizidreicher Anbau, Nichtbeachtung ethischer/sozialer Standards in den Anbaugebieten... Viel besser wäre es da, zumindest in Europa, neben Wolle und Seide vorwiegend Kleidung aus Hanf und Leinen zu tragen. Nur ist da eben die Auswahl begrenzt und die Preise (eigentlich ungerechtfertigerweise, denn die Pflanzen sind im Anbau sehr anspruchslos) sind relativ hoch.

    So, OT Ende

    Edit, mir fällt grad ein: es gibt übrigens auch - angeblich - atmungsaktives Kunstleder, z.B. bei den Schuhen von Vegetarian Shoes, die nicht nur vegan, sondern auch in Europa produzieren. Ob das mit der Atmungsaktivität stimmt kann ich nicht bezeugen, da ich keine Schuhe dieses Herstellers besitze, ich wollts nur mal erwähnen

  11. #91
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    http://en.wikipedia.org/wiki/File:%2...ster_casts.jpg

    Aber gerade da sieht man doch, dass der Fuß an sich breit gebaut ist? Dieser Knochenstrahl, der im kleinen Zeh endet ist einfach bei einigen Menschen nich so weit, sondern eher gerade - ich mein, warum auch nicht? genetische Vielfalt und so. Selbst wenn es eine Degenerationserscheinung ist, wäre es ja trotzdem blöde den Leuten dann nur Schuhe anzubieten, die eben nicht dazu passen. Das ist ja so, wie wenn man Einlagen (die eben Linderung schaffen können) verbieten würde - ich versteh den Sinn nicht, ehrlich gesagt.

    Und ich seh das wirklich bei vielen Frauen, die in sich zwar breite Füße haben, wo teils nichtmal die Zehen eingedreht sind aber diese V-Form eben nicht so stark ausgeprägt ist. Wie gesagt, wenn ich das vergleiche, passt das dann zu den Händen und die sollten ja keinesfalls so verformt sein - und es gibt einfach Menschen mit breiten handtellern (ich nehme die Zehen oder Finger mal raus) und welche mit schmalen, die Knochen da drin sind auch bei manchen Menschen dick und weit gefächert, bei anderen nicht.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  12. #92
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich will doch nix verbieten oder wegnehmen, da hast du mich missverstanden

    Und es geht auch nicht darum, Erwachsenen, die an ihrer Knochenstruktur eh nicht mehr sehr viel ändern können (wohl aber an den atrophierten Muskeln und Bändern), irgendwelche Schuhe in "Naturform" aufzuschwatzen, die ihre eventuellen Probleme nur noch verstärken oder gar vermeintlich erst auslösen. Mir ging es darum, zu erkennen, wie Füße verkrüppelt werden durch Schuhe, und wenn das vielleicht irgendjemanden dazu bringt, die Füßchen seiner hypothetischen oder realen Kinder weniger oft in Schuhe zu stecken, dann freut mich das Und wenn mehr Hersteller eine größere Auswahl breiter, entiger Schuhe für mich produzieren, dann freu ich mich fast noch mehr

  13. #93
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ja, da bin ich doch bei dir, da haben wir aneinander vorbei geredet
    Deswegen find ichs ja nciht sooo schlimm, dass es mehr Entenschuhe für Kinder gibt und weniger für Frauen.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  14. #94
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Hattet ihr diese Arbeit schon verlinkt? Ich hab mich da gestern mal quer durchgelesen und fand es sehr interessant.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  15. #95
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Hattet ihr diese Arbeit schon verlinkt? Ich hab mich da gestern mal quer durchgelesen und fand es sehr interessant.
    Kommt mir vage bekannt vor hab ich glaub ich schon mal reingelesen.

    Werd sie wahrscheinlich noch mal durchlesen fürs posten

  16. #96
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich hab mich mal ein Stück durchgearbeitet und fand es sehr interssant, dass die meisten Fußproblem nicht genetisch, sondern durch falsches Schuhwerk enstehen. Hab dann mal die Autorin gesucht und dieses gefunden:

    https://sites.google.com/site/falkov1/Home/ballerinas

    Hier im Forum sind ja bei den beisten auch Ballerinas verpönt, ich trag sie allerdings gerne und meine Füße lieben sie auch total.

    Sie scheint auch echt viel dazu zu schreiben: http://www.aerzteblatt.de/archiv/139...fen?src=search
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  17. #97
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich glaub das hab ich mal verlinkt zumindest hab ich es in meinen Lesezeichen

    Recht hat die gute Frau, nur ob sie was erreicht mit ihren Artikeln und Kommentaren? Das Idealbild des zierlichen, schmalen Frauenfußes, der am besten nach vorne noch schmaler wird, ist ähnlich tief verankert wie die "Tatsache", dass Frauen keine Haare an den Beinen (und Füßen) haben (um mal ein weiteres cherrymuffin-Lieblingsthema reinzubringen ).

    Zu Ballerinas kann ich irgendwie wenig sagen, ich hab keine weil die mir halt grundsätzlich zu schmal und rund-spitz ("mandelförmig" ) sind. Hab noch keine gefunden auf die das nicht zutrifft. Aber evt. werd ich mir für den Sommer Zehenballerinas zulegen. VFF bringt im Frühjahr welche aus Netz raus - ich weiß noch nicht recht ob ich das schick finde, oder witzig, oder ob ich Feti-Alarm ausrufen soll Ansonsten evt. die Entrada, das sind auch Ballerinas. Ich besitze ja bisher nur ein Paar VFF, Speed, aber das entspricht wirklich so ziemlich genau meiner Fußform.

  18. #98
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich befürchte, dass sich nicht ändert, denn die meisten Frauen behaupten ja auch, dass spitze Schuhe und hohe Absätze viel schöner sind und dazu auch noch bequem. Mich irritiert es auch, wenn Frauen in flachen Schuhen nicht laufen können, das höre ich sehr oft. Ich lauf zwar auch nicht wie Du barfuß, aber ich laufe zumindest zuhause barfuß und im Büro oft auf Socken. Ist mir auch egal, was die anderen sagen

    Zehen-Schuhe hatte ich noch nie an, ich find sie witzig .

    Ich hab es so verstanden, dass offene Schuhe auch sehr gut sind, weil da die Zehen nicht so zerdrückt werden.

    Die Neosens Ballerinas find ich sehr breit vorne. Weiß aber nicht, ob es für Dich passt.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  19. #99
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Die Neosens Ballerinas find ich sehr breit vorne. Weiß aber nicht, ob es für Dich passt.
    Keine Chance

    Meine Füße sehen von oben quasi so aus: *klick* (das sind aber nicht meine ). Das bedeutet, um in diese Neosens-Dinger reinzukommen, müsste ich meine Zehen zusammenquetschen. Ich finde die ganz gewöhnlich mandelig und eben nicht entig/römisch...

  20. #100
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Vielleicht sind meine Füße doch nicht soooo breit, ich weiß es nicht.

    Dir waren auch die Clarks Emerson Jazz zu schmal oder? Da hab ich richtig viel Platz im Zehenbereich. Hatte ich letztens in der weiten Weite im Sale gekauft.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  21. #101
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Kennst Du die Jing Jing von Vivobarefoot, die machen einen schönen Eindruck? Die könnte man mal testen. Erinnert mich an meine Ballettschläppchen von früher.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  22. #102
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind meine Füße doch nicht soooo breit, ich weiß es nicht.

    Dir waren auch die Clarks Emerson Jazz zu schmal oder? Da hab ich richtig viel Platz im Zehenbereich. Hatte ich letztens in der weiten Weite im Sale gekauft.
    Ich hatte die breiten bestellt, aber für 90 Euro fand ich sie dann doch nicht bequem genug. Ich glaub die Breite war sogar ok, wenn ich es recht erinnere waren die mir vor allem vorne zu flach. Jaja, irgendwas ist immer

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Kennst Du die Jing Jing von Vivobarefoot, die machen einen schönen Eindruck? Die könnte man mal testen. Erinnert mich an meine Ballettschläppchen von früher.
    Die Damenmodelle von Vivo sind mir alle zu schmal. Ich hab schon sehr viele Modelle probiert und besessen, aber wenn ich ehrlich bin, waren die immer etwas zu schmal (drücken/scheuern an den 2 kleinesten Zehen), oder eben breit genug aber zu lang, wenn ich sie eins größer gekauft hab.

  23. #103
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich hatte die Emerson jetzt im Geschäft für 50 im Sale bekommen.

    Ach, schade, dass die Vivos zu schmal sind, sie sehen sehr hübsch aus. Größer kaufen ist nichts, dann verlierst Du sie. Das kann man nur mit Schuhen mit Riemchen machen.

    Schuhe kaufen ist einfach schwierig
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  24. #104
    Inventar Avatar von Cherrymuffin
    Registriert seit
    21.10.2010
    Ort
    im Grünen :)
    Beiträge
    1.745
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Für mich ist das Thema Schuhe wirklich ein Trauerspiel... :leiderja:
    Ich hätt so gerne noch Schnürstiefeletten, die man derzeit fast überall sieht, aber ich finde einfach keine, die breit genug sind. Andrerseits hab ich genug warme Winterboots, die extrem breit und quadratisch und entsprechend bequem sind Dass ich die gefunden hab, freut mich immer noch täglich, da leb ich gern mit den seltsamen Blicken.

  25. #105
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von Cherrymuffin Beitrag anzeigen
    Zu Ballerinas kann ich irgendwie wenig sagen, ich hab keine weil die mir halt grundsätzlich zu schmal und rund-spitz ("mandelförmig" ) sind. Hab noch keine gefunden auf die das nicht zutrifft. Aber evt. werd ich mir für den Sommer Zehenballerinas zulegen. VFF bringt im Frühjahr welche aus Netz raus - ich weiß noch nicht recht ob ich das schick finde, oder witzig, oder ob ich Feti-Alarm ausrufen soll Ansonsten evt. die Entrada, das sind auch Ballerinas. Ich besitze ja bisher nur ein Paar VFF, Speed, aber das entspricht wirklich so ziemlich genau meiner Fußform.
    Gefallen mir beide die schwarzen aus Netz sogar besonders
    Welche ich auch noch gerne hätte, sind die Grado - und noch diverse andere. Wenn die VFFs nur nicht so teuer wären insbesondere da die Sohle sich bei mir auch relativ schnell abnutzt...

    Ballerinas mag ich generell gerne. Allerdings brauch ich - außer bei den ganz elastischen Turnschläppchen - eigentlich immer einen Riemen, sonst fallen mir die vom Fuss. (aus demselben Grund haben auch Pumps bei mir nie funktioniert - selbst bei den ganz fussquetschengen bin ich immer hinten rausgeschlappt...)

  26. #106
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Oh Gott, ich HASSE Ballerinas, eigentlich noch mehr als Pumps, sie sehen nicht mal besonders aus - die Dinger sind einfach sowas von unbequem, drücken, quetschen, reiben, scheuern - fürchterlich. Und man watschelt damit wirklich.

    Ich hab ja die ganz stinknormalen Vibram FFs - aber trotzdem, für mich geht nichts über Huaraches:
    http://3.bp.blogspot.com/-wy4M-RM6da...ng+Sandals.jpg
    bequem, luftig und mit schwarzen Lederrriemchen auch echt schick, hab schon oft Komplimente für die "zierlichen" Sandalen bekommen. Und sobald man Wettertechnisch ballerinas tragen kann, kann man auch Sandalen tragen. Allerdings wirken die an meinen Füßen vielleicht auch deswegen zierlich, weil ich mit nichtmal 36 auch echt kleine Füße hab.

    Ich hab ja nicht sooo enorm breite Zehen, eher einen breiten Ballenbereich und dicke Zehen - was besonders in Ballerinas furchtbar ist, mir wachsene davon die Nägel ein, weil das von oben so drückt - das macht es nochmal schwerer was zu finden, viele breite Schuhe haben ja doch eine sehr platte Zehenbox - nervt übrigens auch bei den VFFs tendentiell, bei den klassischen geht es, weil da nur eine Lage sehr weicher Stoff drüber ist, aber bei den Speed zB geht es nciht, das drückt.
    Ballerinas, die ich als bequem empfinde sind die Kindermodelle von Sketchers - Riechmchen, breit, aber sehen halt total albern aus.

    Wer aus Ballerinas rasuschlappt und keine enorm breiten Zehen hat, für den mögen China-Schuhe was sein?
    http://www.amazon.de/Samt-Ballerina-...keywords=China
    ich mag die, weil die vorn auch keine Kappe drin haben.

    @Schnürstiefelette: ich weiß jetzt nicht, was so dein Stil ist, aber ich bin wie gesagt mit diesen hier super zufrieden:
    http://www.decathlon.de/wanderschuhe...d_8285143.html
    finde die auch ganz hübsch und nicht zu derb, auf jeden Fall ist die Sohle sehr biegsam, hat keinen Fersenkeil, das Material ist weich, sie sind breit (Wanderschuhe halt) und ich find sie auch echt alltagstauglich, hab sie grad zu einer Skinny-Jeans an.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  27. #107
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Oh Gott, ich HASSE Ballerinas, eigentlich noch mehr als Pumps, sie sehen nicht mal besonders aus - die Dinger sind einfach sowas von unbequem, drücken, quetschen, reiben, scheuern - fürchterlich. Und man watschelt damit wirklich.

    Ich hab ja die ganz stinknormalen Vibram FFs - aber trotzdem, für mich geht nichts über Huaraches:
    http://3.bp.blogspot.com/-wy4M-RM6da...ng+Sandals.jpg
    bequem, luftig und mit schwarzen Lederrriemchen auch echt schick, hab schon oft Komplimente für die "zierlichen" Sandalen bekommen. Und sobald man Wettertechnisch ballerinas tragen kann, kann man auch Sandalen tragen. Allerdings wirken die an meinen Füßen vielleicht auch deswegen zierlich, weil ich mit nichtmal 36 auch echt kleine Füße hab.
    Hm ne, find ich nicht Ballerinas kann ich ca. 2/3 des Jahres tragen (mind.), offene Sandalen dagegen nur bei warmen, trockenem Wetter, also praktisch nur Sommer.
    Außerdem sind Ballerinas auch zu mehr Anlässen passend als Sandalen. Nackige Zehen werden manchmal ja nicht so gern gesehen. Ballerinas sind allroundfähig, schlicht und schwarz passen sie eigentlich fast zu allem und zu jeder Gelegenheit.

    (und scheuernde, reibende Sandalenriemen hatte ich auch schon mehr als genug... )


    Die Huaraches interessieren mich aber trotzdem, vielleicht leg ich mir diesen Sommer auch mal welche zu
    Etwas skeptisch bin aber wegen dem Knoten vorne unter der Sohle - stört der nicht? Und wird der nicht schnell durchgerieben?



    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Wer aus Ballerinas rasuschlappt und keine enorm breiten Zehen hat, für den mögen China-Schuhe was sein?
    http://www.amazon.de/Samt-Ballerina-...keywords=China
    ich mag die, weil die vorn auch keine Kappe drin haben.
    Mir gefällt da der Absatz nicht, insbesondere auch weil die Sohle ja auch so seltsam "hohl" ist. Ganz flach wäre mir da deutlich lieber. (So in etwa (bei denen würde mich dann allerdings wohl das weiße Plastikleder stören ))
    Außerdem denke ich, dass sich Samt doch sehr schnell abschlappt, vor allem wenn man sie draußen trägt. "Wegwerfkleidung" mag ich nicht so gern
    Aber so als Notlösung, falls sich nicht anderes findet, mögen die schon ok sein.

  28. #108
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Die Huaraches interessieren mich aber trotzdem, vielleicht leg ich mir diesen Sommer auch mal welche zu
    Etwas skeptisch bin aber wegen dem Knoten vorne unter der Sohle - stört der nicht? Und wird der nicht schnell durchgerieben?
    ne, Null, merkt man gar nicht, ist ja zwischen den zehen und da ist ja nix - sobald es mal stabil zweistellige Grade hat, sind das meine Laufschuhe und es gibt nix besseres.Durchlaufen tun die sich nicht wirklich. Nässe ist kein Problem, der Fuß ist nur kurz nass und trocknet in windeseile wieder, ist ja kein Stoff dran, der nass bleibt und die Füße sind durch die BEwegung ja warm.
    scheuernde Riemen hab ich oft am kleinen Zeh - da haben die Huaraches aber gar nix, die halten ja nur am Knöchel und durch den einen Riemen zwischen den Zehen (wo bei mir massig Platz ist) zudem schwitzt man unter dem bisschen Material auch bei weitem nicht so. Viele Sandalen sind ja doch stofflicher, also bedecken mehr Fuß und haben innen nochmal ne schicht kunststoff oder so.

    Unter 23° zieh ich keine Ballerinas oder ähnliches an (also ausserhalb vom Sport), und da kann ich auch Sandalen tragen, logisch, nicht beim Galadinner, aber wie oft hat man das denn? Zu "offiziellen" Anlässen quäle ich mich ins unbequeme Schuhwerk, dann aber was richtiges mit Absatz, keine Hausschuhe - Ballerina ist ja doch mehr was für den Alltag (fänd ich jetzt bei nem Gerichtstermin oder so arg unpassend, da in Ballerinas aufzuschlagen) und doch auch kalt und zudem schwitzig, weil ja meistens vorn so eine Plastikkappe ist, damit die Form bleibt - udn darunter schwitze ich und es drückt mir auf die Zehen.
    Zu ner Hochzeit oder so macht es in meinen Augen keinen Unterschied, ob man so
    http://www.ebay.de/itm/Sandalen-Zehe...-/111057862714
    oder so
    http://www.ebay.de/itm/Attilio-Giust..****em27de14efc1
    auftaucht falls doch, ist mir das dann einfach wurst - ich muss mich ja nicht jedem Mist unterwerfen

    Also wenn ich durch den Wald laufen gehe und es ist nass-matschig trage ich lieber die Sandalen, die Vibrams, die ja sogar aus Funktionsstoff sind, bleiben total lange nass und das wird kalt.

    Ich will bestimmt keinem seine ballerinas schlechtreden, für mich sind die aber echt gar nix, doofe Kappe, drückt, quetscht mir die Zehen, hält nicht am Fuß, reibt mir an der Ferse und sind mir meist zu schmal. Schön find ich sie auch nicht - also wenn schon unbequem, dann wirklich 100% hübsch und mit Absatz.

    PS: ich ahb meine Huaraches selbst gemacht, einfach ne dünne Gummischicht und ein Paar Schnüre, fertig.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  29. #109
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Diese Chinaschuhe hab ich auch, da läuft man sich in den Absatz nur Steine rein, jedenfalls tu ich das und das Fußbett ist nicht so prickelnd, also eigentlich nicht vorhanden , aber ich trag die auch gerne im Hochsommer mit einer Barfußsohle drin.

    Ballerinas kann man mit Socken tragen, Sandalen nicht. Ich kann Sandalen nur tragen, wenn es mind. ü25 Grad ist, sonst bekomme ich kalte Füße. Ballerinas/Pumps trag ich eigentlich immer, wenn ich keine Stiefel trage. Ich trag keine Schnürschuhe, die sind mir immer zu eng an der Stelle, an der die Schnürung beginnt.

    Cyan, bei mir reiben Sandalen auch. Ich bekomme fast von jedem Schuh Blasen, aber die Neosens Ballerinas, die machen bei mir kein Blasen (ok, die China Schuhe auch)

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zu einer Hochzeit kannst Du super diese verlinkten Sandalen anziehen. Ich kann keine Zehensandalen tragen, ich bekomme so schlimme Blasen zwischen den Zehen und die normalen Sandalen sind mir immer zu eng. Ich bin so froh, dass ich letzten Sommer welche mit Klett gefunden habe.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  30. #110
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich mag Chinaschuhe relativ gern, sind halt schön leicht mit der Baumwolle innen, ohne Plastik überm Fuß und auch unten ohne Gummi direkt am nackten Fuß - und ich find das fehlende Fußbett angenehm. Ich trag aber in denen auch nie Socken, find das sieht blöd aus. Und sie sind nciht weniger haltbar als andere günstige Schuhe mit Kunstleder und dünner Gummisohle.

    ich trag nur Schnürschuhe, meine Sandalen sind ja auch quasi zum Schnüren
    Bei Stiefeln ohne Schnürung schlackert mir das immer am Knöchelbereich - ich hab doch so schmale Fersen/Knöchel und muss da immer enger ziehen.

    Blasen lauf ich mir recht selten - eher bekomme ich Druckstellen am Ballen aussen neben dem kleinen Zeh oder oben aufm großen Onkel.

    Und ich bekomme dann kalte Füße, wenn sie eingeschnürt sind und schlimmstenfalls noch schwitzen. Einfach barfuß geht ziemlich gut und bleibt warm Ich lauf aber auch im Winter noch mit den dünnen Vivo Neos rum, mir macht das wirklich kaum was aus, solang alles gut durchblutet ist und unten eine kleine isolierende Schicht ist, sind meine Füße warm.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  31. #111
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    In den Chinaschuhen trag ich auch keine Socken , das sind für mich Sommerschuhe . Außer meine Füße sind total kaputt, dann trag ich sie mal ausnahmsweise bei kälterem Wetter mit Socken also Notschuh. In Lederballerinas trag ich schon mal Socken oder Strumpfhose, aber nur die blickdichten, die dünnen find ich furchtbar.

    Ich hab leider dicke breite Füße und meine Knöchel sind auch nicht die aller schlanksten, aber noch normal. Oft bekomme ich Stiefel oder Stiefeletten nicht zu, wiel mein Knächel zu breit ist mit dicken Socken. Ja, stimmt, in engen Schuhen bekommt man auch schnell kalte Füße, aber meine Zehen frieren auch sehr schnell und ich bekomme laufend Blasen

    Im Winter hab ich Thermosocken, Stiefel und dicke Sohlen drin an, sonst hab ich eiskalte Füße. Stiefel oder Stiefeletten find ich super, die kauf ich einfach so groß, dass dicke Socken reinpassen und ich nicht rausschlappe.

    Da sieht man wieder, dass jeder andere Ansprüche hat und andere Probleme mit den Füßen. Zu schmal ist schwierig, zu breit auch. Man könnte ja einfach Schuhe in verschiedenen Breiten anbieten, die auch noch schön sind.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Was mir noch zu den Zehensandalen einfällt. Ich hab z.b. sehr kurze Zehen und dann ist immer ganz viel Leder vorne frei und das sieht echt komisch aus, die Schuhe sind dann einfach zu groß bzw. ich muss sie auch größer kaufen, weil ich sonst hinten auf der Kante laufe. Bei mir müsste der Steg viel weiter vorne sein. Ich hab welche, die ich tragen kann, die sehen so aus wie diese von Duckfeet. Da ist der Steg sehr schmal.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  32. #112
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    ach, es findet ja auch jeder sein Workaround - ich kauf halt breite Schuhe und schnür sie hinten enger, du kaufst halt gesamt breitere.
    Die Schuhindustrie hätte es schon schwer, für jeden was passendes zu machen, am besten wäre es wohl, könnten wir uns einen Schuster leisten. Aber das ist ja bei Klamotten auch nicht anders.

    Wenn ich so drüber nachdenke wäre das vielleicht keine dumme Option, also wenn mann wirklich oft was schickes braucht (Anwalt oder so) und was bequemes will, dass man halt mal zum Schuster geht.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  33. #113
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Nässe ist kein Problem, der Fuß ist nur kurz nass und trocknet in windeseile wieder, ist ja kein Stoff dran, der nass bleibt und die Füße sind durch die BEwegung ja warm.
    Ja, aber es ist ja nicht nur die Kälte Wenn's nass ist, dann pappt ja auch leichter Matsch und Dreck an den Zehen. Und wenn man so normal im Alltag unterwegs ist und nicht gleich heim kommt und Füße waschen kann ist das nicht so doll



    Zitat Zitat von bärtige Lady Beitrag anzeigen
    Unter 23° zieh ich keine Ballerinas oder ähnliches an (also ausserhalb vom Sport), und da kann ich auch Sandalen tragen, logisch, nicht beim Galadinner, aber wie oft hat man das denn? Zu "offiziellen" Anlässen quäle ich mich ins unbequeme Schuhwerk, dann aber was richtiges mit Absatz, keine Hausschuhe - Ballerina ist ja doch mehr was für den Alltag (fänd ich jetzt bei nem Gerichtstermin oder so arg unpassend, da in Ballerinas aufzuschlagen) und doch auch kalt und zudem schwitzig, weil ja meistens vorn so eine Plastikkappe ist, damit die Form bleibt - udn darunter schwitze ich und es drückt mir auf die Zehen.
    Ich trag Ballerinas auch schon unter 20° und ne, da tät ich keine Sandalen tragen. Vorne (bzw. überall) offen find ich viel kälter als nur oben offen. Apropos vorne offen: Da kommt noch dazu, dass da dann (noch) leichter Steinchen reinkommen.

    Ans Galadinner und ähnliche Festivitäten hatte ich jetzt gar nicht primär gedacht. Da finde ich ja Sandalen sogar noch eher passend, vorausgesetzt sie sind ausreichend "fein".
    Was ich meinte war eher Bürojob, Behördentermine etc., ja, auch Gerichtstermine. Ich finde nicht, dass etwas dagegen spricht schlichte Ballerinas (sofern sie nicht zu sehr wie Sportschläppchen aussehen) vor Gericht zu tragen für mich ist das die flache Version von Pumps und gegen die würde ja auch keiner was sagen.


    Und zu den Zehenkappen: Die haben ja auch nicht alle Ballerinas. Meine haben glaub ich alle, oder fast alle, keine.

  34. #114
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.176

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Cyan, bei mir reiben Sandalen auch. Ich bekomme fast von jedem Schuh Blasen, aber die Neosens Ballerinas, die machen bei mir kein Blasen (ok, die China Schuhe auch)
    Neosens Ballerinas hatte ich einmal welche anprobiert die an meinem Fuss extrem schlupfig waren. Die waren irgendwie rundherum zu weit und eine Größe kleiner dann zu kurz.

    Ballerina-mäßig hab ich von Neosens diese Viura, die sind so ne Art Kreuzung aus Ballerina und Römerschuh, da gibt's dann natürlich keine Probleme mit dem Halt am Fuss


    Blasen krieg ich, wenn ich unsockig gehe - was ich im Sommer bevorzuge - hinten an der Ferse (an der Sehne) fast immer wenn die Schuhe neu sind Da ist halt zwangsläufig eine Abschlusskante und selbst wenn das eher weiches Leder ist, neigt das zum Reiben. Wenn die Schuhe dann eingelaufen (und/oder meine Füße etwas abgehärtet) sind, geht's aber meist.
    Und solche Abschlusskannten gibt's bei Sandalen halt noch mehr als bei geschlossenen Schuhen.

  35. #115
    trägt schöne Schuhe Avatar von Kupferrot
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    14.346

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Ich habe mich auch jahrelang besonders mit Sandalen gequält :leiderja:-- die sind immer zu schmal und die Riemchen schneiden ein. Dazu kommt noch, dass ich es im Sommer eigentlich an den Füßen luftiger mag --> etwa ab 18 Grad ist für mich Sandalenzeit.

    Jetzt bin ich überwiegend auf Sandalen mit Zehensteg (die nicht zu viele Riemchen haben) umgestiegen und bin damit super zufrieden. In diesem Sommer werden vermutlich diese--http://www.amazon.de/CRETA-MOJAVE-GR...s=art+sandalen-- dazu kommen; weiß nur noch nicht, in welcher Farbe.

  36. #116
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Cyan, ich trag Ballerinas auch im Job alternativ zu Pumps/Pumps mit Riemchen, ich packe mir oft auch welche in die Tasche, damit ich die Pumps wechseln kann auf den wegen, wenn ich doch mal unbedingt hohe Schuhe tragen möchte und es für den ganzen Tag zu anstrengend wird.

    Blasen bkeomme ich mit und ohne Socken, aber oihne Socken ist es schlimmer und es wird auch im Sommer nicht besser. Am Ende des Sommers hab ich überall kaputte Stellen, wiel ich die Schuhe dann so wechsle, damit die Riemchen möglichst immer woanders sind oder ich muss Schneakers und Socken tragen, dann geht es. Meine Füße schwellen auch im sommer total an und sind dann viel breiter als im Winter und wenn ich barfuss im Schuh unterwegs bin, dann wird es über tag richtig anstrengend. Da sind Ballerinas und Pumps oft bequmer, weil ich sonst jeden Riemchen als Abdruck oder kaputte Stelle am Fuß wieder finde.

    Sandalen mit Zehensteg find ich super, aber ich hatte bisher noch keine, weil ich unsicher bin, ob ich die tragen kann. Aber ein Vesuch sollte ich echt mal starten.

    Schnürrschuhe, die breiter sind als meine Füße gibt es nicht, so dass ich sie dann einfach enger schnüre . Aber ich hab zumindest letzten Sommer Sneakers von Waldläufer und Paul Green gefunden, in die ich gut reinpasse.

    Meine El Naturalista mit der Schnürung hab ich weggeschmissen, nachdem der Fuß mehrfach blutig war. Hatte sie mehrfach an, aber letzten Sommer war ich so angenervt, dass ich sie entsorgt habe.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  37. #117
    trägt schöne Schuhe Avatar von Kupferrot
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    14.346

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zauberwald, welche El Naturalistas waren das denn?

  38. #118
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.738

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Das waren diese Wakataua. Aus der Serie kauf ich nichts mehr, das Leder ist furchtbar hart. Ich hab noch ein uraltes anderes Paar, die so wie Ballerinas aussehen, aber mit Schnürung, die sind super.

    diese
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  39. #119
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    Das waren diese Wakataua.
    aua steckt ja schon im namen!

    wenn ihr wirklich so sehr schicke Schuhe im Job tragen müsst, habt ihr mal überlegt, wenigstens nur auf der Arbeit welche zu tragen? Ich hab früher im lager gearbeitet und hab dort die Klumpschuhe gebunkert, weil das grad im Sommer auch sehr unangenehm war. Bin dann in Sandalen hingefahren und hab die Arbeitsschuhe nur dort getragen. Ihr lauft auch mit den DIngern dann zur Arbeit udn zurück, ne?
    Wenn ihr so Fußtöter tragen müsst und dabei auch noch viel Laufen (Hotel?) würde ich wirklich mal beim Schuster fragen, oder aml mitm Chef, ob da nicht auch andere Schuhe gehen - ich weiß ja nciht, was ihr arbeitet, aber ich kann mir wenig vorstellen, wo das jetzt sooo ein Drama wäre (mangelndes Vorstellungsvermögen nciht ausgeschlossen)

    Ich kann ja relativ tragen was ich will, also sehr casual, insofern ist es kein Ding, dass das bequeme Schuhwerk dann auch sportlich ausfällt, aber selbst hier hab ich manchmal im Geschäft geschlossene Schuhe gebunkert, weil es hier doch deutlich kühler ist und teils halt auch gefährlich mit ganz offenen Schuhen. Oder andersrum, wenn ich mit dem Rad herfahre (im Winter) will ich die dicken Fellbotten dann auch ausziehen, sonst schwitze ich mich tot.
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  40. #120
    trägt schöne Schuhe Avatar von Kupferrot
    Registriert seit
    01.03.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    14.346

    AW: Schuhe mit Zehenfreiheit für weibliche Entenfüße (germanische Fußform)

    Danke.

    Eigentlich sehen die nicht verdächtig aus ... Leider kann man nicht immer gleich erkennen, ob die Schuhe auch langfristig gut sind/passen, oder nicht.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.