Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 39 von 39 ErsteErste ... 1929373839
Ergebnis 1.521 bis 1.542
  1. #1521
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.897

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Hab gerade ca. 60 runde Tomaten gezählt und ca. 20 Cocktailtomaten ...... die hier am Tisch liegen.

    Ja, das kleine schwarze sind dann Blattläuse, Blue .... vielleicht ziehst du damit n' paar süße Marienkäfer an?

    Ausgeizen an der Physalis? Da kamen eh nur 3-4 Arme - da wäre gar nichts zum ausgeizen gewesen. Ich glaube, die ganze Pflanze (Pflanzencenter) ist nix. Sonst kauf ich da ja nichts, aber Physalis hatte mein kleiner Bio-Gärtner nicht.
    Versuch macht kluch!

    (übrigens, ich habe die Tomaten auch nicht ausgegeizt - scheint nicht gerade eine Ernteschwäche bewirkt zu haben)


    Die Sonnenblumen waren auch in der Rankmischung drin, als "Stützpflanzen" .... sieht toll aus jetzt. Und an den Sonnenblumen wachsen tatsächlich ein paar Rankpflanzen hoch ....
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  2. #1522
    Inventar Avatar von Bluenight
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    1.945
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Chili, die Tomaten klingen toll

    Auf Marienkäfer habe ich auch gehofft, aber bisher nur ein mal welche gesehen und das ist schon wieder ein paar Wochen her.

    Meine Physalis hatte zu Beginn immer wieder Nebenarme und kleine Nebenärmchen (ich habe keine Ahnung, wie das richtig heißt) ausgebildet. Bis auf 3-4 Hauptarme hatte ich die auch weg geschnitten. Vielleicht wirds ja noch was.

    Oh Chili, mit den Sonnenblumen und den Rankpflanzen werde ich glatt neidisch

    Meine Ringeblumen und Kornblumen und die Schmuckkörbchen blühen immer wieder neu. Die Drachenköpfchen haben sehr schnell ausgeblüht und waren nicht so toll. Meine Samenmischung war aber auch schön, da kommen jetzt immer noch immer wieder neue Blüten

  3. #1523
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.897

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    I proudly present .......

    (die Cocktailtomaten wurden durch "snacken" etwas reduziert)
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  4. #1524
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Chilli, das sind ja eine ganze Menge, Respekt.
    Habe auch eine Auswahl meiner Ernte abgelichtet.
    Tomatensauce haben wir sicher schon für 2 Jahre auf Vorrat und es sind immer noch sehr viele Früchte an den Stauden.

    Die roten Paradeispaprika schmecken sehr süß und so gut. Werde ich sicher nächstes Jahr wieder pflanzen.

    Ich geize meine Tomatenpflanzen immer nur am Anfaang der Saison aus, damit sie nicht gar so wuchern.
    Die im Topf wachsen, habe ich sie aber schon regelmäßig ausgegeizt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #1525
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.897

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Wir ernten gerade nur, was unbedingt runter muss ............. echt der Wahnsinn heuer.

    Was sind das für gelbe/grüne Paprikas? Die sehen toll aus!
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  6. #1526
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Der gelbe heißt: Pusztagold und ist sehr zart und eher weich. Mein Lieblingspaprika.
    Den grünen habe ich bei uns in der Gärtnerei gekauft und die schreiben keine Sorte an. Da steht nur "grüner Paprika" auf dem Etikett.
    Ja und der Pfefferoni sollte eigentlich ein Paprika werden. Schmeckt aber auch sehr mild und trotzdem aromatisch.

  7. #1527
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.902

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Habt ihr eine Idee, was man mit kleinen Tomaten (also eher Cocktailtomatengröße) machen kann? Und mit Zucchini?

    Bei meinem Vater im Garten wächst es wie Unkraut... Wir hatten Zucchini bereits geschmort, gefüllt, als Suppe... und jeden Tag Tomaten... das kommt einem ja zu den Ohren raus. Habt ihr eine Idee, wie man sowas einfach und lecker konservieren kann?

  8. #1528
    Allwissend Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    1.236

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Bibib, kannst Du evtl die Tomaten trocknen? Das Matschige raus, mit viel Salz drauf bei geringer Hitze im Ofen trocknen? Es gibt wohl auch eigens so kleine Geräte dafür, wo man sämtliches Obst trocknen kann. Ich wollte sowas mal meiner Schwiegerma kaufen, die hat immer so viele Feigen.
    Und getrocknete Tomaten sind in Salaten oder Pasta oder Fleisch eine Delikatesse, ich kauf die immer in Italien

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Und Zucchini entweder kleinschneiden und einfrieren um im Winter Suppe draus zu machen oder gleich Suppe machen und die einfrieren.

  9. #1529
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.902

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Unser Gefrierfach ist nicht grade groß... ich dachte eher an irgendwas, was im Glas eingeweckt wird...

  10. #1530
    Inventar Avatar von Kyanit
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    4.217

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Hallo BibiB, wie wäre es wenn Du einen Tomatensugo kochst, in Marmeladenglässer einfühlst?
    Die kannst Du dann zu Tomatensuppe oder zu Tomatensoße verwenden.
    Ohne Hern is mer bleed!!

  11. #1531
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.902

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Gibt es ein Rezept ? Sowas schwebt mir vor...
    Irgendwo habe ich auch mal von einer herzhaften Tomaten-Marmelade gelesen, das konnte man dann auf dem Brot oder als Pasta-Soße essen. Ich finde nur irgendwie kein Rezept. Vermutlich hab ich grad ein Brett vorm Kopf.

  12. #1532
    Inventar Avatar von Kyanit
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    4.217

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Sorry BibiB, ich koche da immer "frei Schnauze", habe mir das von meiner ital. Freundinn abgeschaut. Da steht so zusagen immer ein Topf Tomatensugo auf dem Herd !
    Aber frag doch mal Tante Google, einfach Tomatensugo eingeben. Da findest Du garantiert etwas .
    Ohne Hern is mer bleed!!

  13. #1533
    Allwissend Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    1.236

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    HILFE

    bin viellecht im falschen Thread

    Haben heute am Buchsbaum TAUSENDE RAUPEN entdeckt, ist wohl dieser Buchsbaumzüngler.
    Kann man das einfach verbrennen oder wird der Rauch dann giftig ???? Habe im Netz nix auf die Schnelle gefunden, da steht nur was von Spritzmitteln

  14. #1534
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Verbrennen von Bioabfall ist sicher nicht der richtige Weg, ist schädlich für die Umwelt, ob mit oder ohne Raupenbefall.

  15. #1535
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.897

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Vielleicht meint sie, im Kaminofen verbrennen?

    Also - mit den lebenden Raupen dran .... das könnte ich nicht.

    Aber frisch geschnittenen Buchsbaum verbrennen - der ist ja noch grün - das qualmt bestimmt richtig ordentlich, oder? Da könnte es (berechtigt) Ärger mit den Nachbarn geben ...



    Schau mal hier wegen Bekämpfung:
    https://biplantol.de/search?sSearch=buchs

    (kann ich empfehlen - bei dem Unternehmen kaufe ich sämtlichen Dünger und Pflanzenstärkung)
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  16. #1536
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man "nasses" (frisch geschnittenes) Holz (Buchsbaum) einfach so im Ofen verbrennen kann. Das raucht doch furchtbar und verrusst den Ofen und auch den Rauchfang, wenn es denn überhaupt brennt.

  17. #1537
    Allwissend Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    1.236

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Danke für Euer Feedback.
    Der Buchs war innerhalb von ein paar Tagen total ausgedörrt und wie ich im Garten Thread geschrieben hab, über und über voll von den Viechern, es war wohl nix mehr zu machen. Mein Mann hat ihn abgebrannt, und grün war da NIX mehr
    Es war total gruselig

  18. #1538
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Lady's, wart ihr zufrieden mit eurem Gartenjahr?

    Meine Pflanzen sind fast alle abgepflückt und ich mache nächstes Jahr viel weniger. Mit fehlt die Zeit für einen großen Gemüsegarten.

    Nächstes Jahr gibt es paar Tomaten Spinat, zwei (!!!) Zucchini und nicht viel mehr.

  19. #1539
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Außer dass es viel, viel zu trocken war (und dadurch ein enormer Gießaufwand nötig war) kann ich mich nicht beklagen.

    Es gab heuer so viele Gurken, wie selten zuvor. Tomaten, sowie Paprika ernte ich immer noch. Das ist irgendwie seltsam bei diesem kalten Wetter.

    Ja, ein Gemüsegarten macht schon viel Arbeit, aber die guten Biofrüchte sind dann der Lohn.
    Vor allem Tomaten frisch vom Strauch haben ein unvergleichliches Aroma.

  20. #1540
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.897

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Zufrieden?
    So eine Tomatenschwemme hatten wir noch nie.
    Bohnen hängen dran, da kann ich nächstes Jahr das ganze Haus zuranken lassen damit.
    Kräuter waren auch alle brav, Erdbeeren auch, nur die Physalis nicht (aber das war eh nur ein Versuch).

    Nächstes Jahr würde ich unheimlich gern Brombeeren versuchen - aber ob die im Topf was werden?
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  21. #1541
    miss inconsistency Avatar von ameleya
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    13.135

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Wir hatten auch echt viele Tomaten, obwohl wir die erst sehr spät gesät/gepflanzt haben. Die Chili ist noch draußen, Tomaten hängen auch noch dran, aber durch die Feuchtigkeit sind die meisten Tomaten leider geplatzt/gefault. Das ist halt ein Nachteil, wenn man sie nicht überdacht...

    Ich hab seit einem Monat einen Schrebergarten. Da ist länger nichts drin gemacht worden (ca. ein Jahr lang), darum habe ich nächstes Jahr ordentlich Arbeit vor mir. Ich freue mich aber sehr drauf.
    Es gibt vier Apfelbäume und einen sehr alten, möglicherweise nicht mehr tragenden Pflaumenbaum, eine schwarze Johannisbeere und eine Stachelbeere. Ansonsten ein Gemüsebeet, das mir aktuell fast zu klein erscheint. Da überlege ich, ob ich mittelfristig noch ein neues Beet anlege. Aber erstmal das bestehende Beet bewirtschaften - ich hab ja bisher nur Erfahrung mit dem Topfgärtnern.
    Definitiv soll es Salat, Karotten, Zucchini, Kürbis geben. Bei den Kräutern werde ich einen Teil im Topf behalten (Salbei und Thymian gedeihen bei mir auf der Terrasse super) und auch den Tomatenanbau lagere ich nicht in den Garten aus, da war ich mit der Ernte immer sehr zufrieden, zumindest seit ich die passenden Sorten kenne.
    Am Wochenende habe ich erstmal das zukünftige Gemüsebeet von den Trittplatten befreit, Unkraut ausgegraben und eine Schicht Kompost drauf verteilt. Da soll die nächsten Monate immer mal noch ein bisschen Nachschub drauf. Außerdem habe ich Erdbeeren gepflanzt, bin mal sehr gespannt, ob die noch anwachsen...
    ameleya flickrt

    du sa att rädslan den går över, men den där oron stannar kvar...

  22. #1542
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Selbstversorgung - Nutzpflanzen selber anbauen

    Herzliche Gratulation, ameleya!

    Bin schon neugierig, was du alles an Gemüse kultivierst.

    Tomaten und Paprika haben heuer ja wegen des trockenen, warmen Wetters sehr viele Früchte gehabt und auch bei mir bis spät im Oktober reiche Ernte beschert.
    Mein Strauchbasilikum blüht noch immer und wird auch noch von den Bienen und Wildbienen fleißig besucht.

    Meine Käferbohnen sind doch noch ausgereift und ich konnte viele Samen für nächstes Jahr abnehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.