Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 92 ErsteErste 12345132353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    Forengöttin Avatar von chaotica
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    12.202

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    ok, dann probiers und berichte den silver kenne ich nicht, ich kenne nur den white toner
    viel glück

  2. #82
    BJ-Einsteiger Avatar von Wolke
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    100

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Oh man ich brauche eure Hilfe ich war heute beim Friseur und irgendwie ist alles schief gegangen. Ich hatte zuvor eine 10.1 auf dem Kopf, die allerdings wirklich sehr Gelbstichig war. Also bin zum Friseur. Ich habe mir einen wirklich sehr aschig bzw Beigen Ton gewünscht und wollte auf jeden fall von dem Gelb weg. Eine Nuance dunkler hätten mir auch sehr gut gefallen. Die Friseurin meinte allerdings, dass wir das gelb nur durch blondieren weg bekommen würde. Meine Haare seien wohl einfach zu dunkel, um stichfrei nur mit Farbe ziehen zu können. Also blondierten wir erst den Ansatz und machten eine Blondierwäsche für die Längen. Anschließend mattierte sie noch ab. Gut aschig, kühl und nahezu gelb frei sind die Haare jetzt, allerdings nahezu weiß viiiel zu hell. Ich weis gar nicht was ich machen soll. Eigentlich wollte ich doch eher dunkler werden und nun bin wirklich richtig weiß. habt ihr eine Idee wie ich das noch retten kann? Und vllt einen Tipp für die Zukunft was das Ansatzfärben angeht? Stimmt es, dass das Färben Grund für meinen Gelbstich war?

    Oh man ich bin am verzweifeln

  3. #83
    ächt
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    7.987
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Ich bräuchte mal Erfahrungswerte. Meine Haare sind hell- bis mittelaschblond, nach der Wella Farbkarte so zwischen 7/1 und 8/1. In den Spitzen sind noch blondierte Reststrähnchen, der Rest eben dieses Naturstraßenkötergedöns. Mich fixt das Koleston 12/81 ziemlich an, ich möchte ein sehr kühles, helles blond und das passt gut in mein Beuteschema.
    Nun zu den Fragen: Meine Haare lassen sich ziemlich bescheiden färben, weil sie viele (optisch nicht sichtbare, aber beim färben/blondieren sind sie plötzlich und zahlreich da -.-) Rotpigmente haben. Sprich übliche Drogeriefarben wurden damals vor diversen Jahren gar nicht erst angenommen und die blondierten Strähnchen hatten immer irgendwelche gelb-orange-Stiche. Deswegen wurde ich gerne die Gelb-Gefahr umgehen und wollte mal wissen, wie hoch die Warscheinlichkeit bei der 12/81 diesbezüglich ist. Kann dazu jemand was sagen? Die Suche gibt leider nichts her.
    Nächste Frage: Falls es was wird und mir die Farbe zu hell ist, kann ich dann ein oder zwei Töne dunkler werden, ohne, dass was passiert?
    Und die Dummdeppenfrage: Ich hab keine Digitalwaage (und auch keine normale), gibt es auch andere Wege, die Frabe mit dem Oxidanten zu mischen?

  4. #84
    Horrorjunkie Avatar von Zombielein
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    880

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Zitat Zitat von Wolke Beitrag anzeigen
    Und vllt einen Tipp für die Zukunft was das Ansatzfärben angeht? Stimmt es, dass das Färben Grund für meinen Gelbstich war?
    Das ist durchausn möglich. Meine NHF kann ich z.B. mit (Heller-)Färbung gar nicht gelbstichfrei aufhellen; Nichtmal auf um eine Nuance und dabei ist meine NHF gar nicht so dunkeln, sondern auf der Farbkarte so im 7er Bereich und ansich eher aschig.
    Meine Haare sind aber sehr stark pigmentiert und haben allgemein eh eher störrisches Aufhellungsverhalten, dafür sind sie aber auch recht robust.

    Ich habe nach einer langer Odysee und vielen, vielen Gelb- und Orangetönen auf dem Kopf heraus gefunden, dass ich persönlich damit am besten fahre, wenn ich meinen Ansatz mit Blondierpaste (Bitte keine Globalblondierungen mit Blondierpulver) und 9% H2O2 blondiere (ich mische im Verhältnis 1:3, es ist also trotz des relativ hohen Prozentsatzes recht schonend, weil es durch das viele H202 nicht so stark alkalisch wird). [Das bitte trotzdem so nicht nachmachen, wenn ihr nicht wisst, dass eure Haare das gut abkönnen bzw. ihr generell nicht soviel Erfahrung mit Selberblondieren habt. Das ist lediglich was für mich und meine Haae ut klappt.]
    Anschließend mattiere ich dann mit einem Dirketzieher oder einer Färbung mit 1-3% H202 ab.

    Wo wir auch schon beim nächsten Thema wären: Ich würde dir empfehlen, mit einem Direktzieher in einem Beigeton abzumatieren und dir bei Gefallen die entsprechende Farbe in 2-3 Wochen als dauerhafte Färbung aufzutragen.
    Am besten nimmst du vorerst einen 10er Ton (damit es nicht absackt oder dergleichen).
    Spontan fällt mir da die 9 1/2 von Schwarzkopf Igora Gloss ein. (9 1/2 ist bei Schwarzkopf 10).
    Das ist ein beiglicher Naturton, schaust du hier:
    http://www.productospeluqueria.com/i...al-fashion.jpg

    Du könntest auch Wella Color Fresh in einem der beiden 10er Töne nehmen (10/36 und 10/39). Da die Primärnuance bei beiden Gold ist, könnte dir das aber auch schon wieder zu warm sein, was du aber wiederrum durch Silbershampoo mindern könntest.
    http://www.jantscha.com/thumb.php?sr...pg&x=400&y=700
    http://www.jantscha.com/thumb.php?sr...pg&x=400&y=700

    Persönlich würde ich dir die Wella 10/39 empfehlen. Mit der Gold-Cendre Nuancierung ist das ansich ein ziemlich klassicher Beigeton und du kämst auf jeden Fall wieder vom Weiß weg in den blonden Bereich. Wenn es dir dann aber schon zu goldig ist, wäscht es sich a) ja auch wieder raus mit der Zeit und b) würde sich das mit Silbershampoo gut "abkühlen" lassen.
    In dunklen Zeiten ist es Zeit für Schönheit.
    Dr. Ebo Rau

  5. #85
    Horrorjunkie Avatar von Zombielein
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    880

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Zitat Zitat von Unschuld Beitrag anzeigen
    Ich bräuchte mal Erfahrungswerte. Meine Haare sind hell- bis mittelaschblond, nach der Wella Farbkarte so zwischen 7/1 und 8/1. In den Spitzen sind noch blondierte Reststrähnchen, der Rest eben dieses Naturstraßenkötergedöns. Mich fixt das Koleston 12/81 ziemlich an, ich möchte ein sehr kühles, helles blond und das passt gut in mein Beuteschema.
    Nun zu den Fragen: Meine Haare lassen sich ziemlich bescheiden färben, weil sie viele (optisch nicht sichtbare, aber beim färben/blondieren sind sie plötzlich und zahlreich da -.-) Rotpigmente haben. Sprich übliche Drogeriefarben wurden damals vor diversen Jahren gar nicht erst angenommen und die blondierten Strähnchen hatten immer irgendwelche gelb-orange-Stiche. Deswegen wurde ich gerne die Gelb-Gefahr umgehen und wollte mal wissen, wie hoch die Warscheinlichkeit bei der 12/81 diesbezüglich ist. Kann dazu jemand was sagen? Die Suche gibt leider nichts her.
    Nächste Frage: Falls es was wird und mir die Farbe zu hell ist, kann ich dann ein oder zwei Töne dunkler werden, ohne, dass was passiert?
    Und die Dummdeppenfrage: Ich hab keine Digitalwaage (und auch keine normale), gibt es auch andere Wege, die Frabe mit dem Oxidanten zu mischen?
    Ich habe ja in meinem Post für Wolke schon erwähnt, dass leider nicht unbedingt alle Haare für Hellerfärbungen geeignet sind. Wir scheinen eine ähnliche Ausgangshaarfarbe zu haben und meine wurden mit der 12/81 immer nur gelb. Wenn die Haare viele Rotpigmente haben und dementsprechend beim Blondieren stark über Orange gehen, sollte man auch eher die 12/11 wählen, um das auszugleichen.
    Ich find die Wella Hellerfärbungen aber allgemein nicht so toll, die sind für mein Dafürhalten irgendwie alle etwas zu warm nuanciert.

    Du kannst ja einen Strähchentest mit einer Hellerfärbungen machen, um festzustellen, ob das auf deinem Haar funktioniert.
    Falls das nicht der Fall ist, würde ich dir empfehlen zu Blondieren und anschließend Abzumattieren.

    Wenn dir das Ergebnis irgendwann zu hell und/oder zu kühl ist, kannst dem mit einem 10er Beigeton ein Ende setzen. (Siehe meinen vorherigen Post).

    Eine Waage brauchst du nicht; Du kannst Farbe und Entwickler im Messbecher in ml abmessen.
    Zum Anmischen von Blondierung ist eine Waage aber ganz praktisch.
    In dunklen Zeiten ist es Zeit für Schönheit.
    Dr. Ebo Rau

  6. #86
    BJ-Einsteiger Avatar von Wolke
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    100

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Super das hilft mir schonmal sehr :) Denke vllt, dass ich mich einfach erstmal damit anfreunden muss. Wahrscheinlich war der Schock gestern auch einfach nur sehr groß. Aber es ähnelt schon sehr dem Daniela Katzenberger blond ;)
    Aber finde ich interessant, dass das bei dir auch so ist. ich bin von natur auch eine 7-8 und eigentlich ziemlich aschig. Trotzdem ist das blondierte jetzt kein Vergleich mehr zu dem gelben gefärbten. Ich denke zum Ansatz blondieren werde ich wahrscheinlich erstmal lieber zum Friseur gehen. Vielleicht traue ich mich das später mal selber. Aber dafür habe ich einfach zu wenig Erfahrung. zwischendurch selber Zuhause abmattieren wäre zwar ganz hilfreich, aber wie sieht das aus mit dem abmattieren und blondieren was der Friseur macht? Würde sich das irgendwie überlagern? Ich hatte beim selber färben mal das Problem, dass der Ansatz zwar hell wurde, aber irgendwie hat man immer noch eine Kante gesehen...Davor habe ich am meisten Angst wenn ich ein paar Sachen selber mache und den Rest der Friseur. Sonst würde ich auch liebend gern permanent eine helle aber aschige Nuance drüber Färben, aber ich bezweifel, dass man dann Übergangsfrei wäre? Und Igroa Gloss wäre nicht dauerhaft oder? Habe noch ein wenig Probleme Direktzieher und Farbe zu unterscheiden

  7. #87
    Horrorjunkie Avatar von Zombielein
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    880

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Igora Gloss ist ein Direktzieher. :)

    Du kannst ja für den Anfang auch erstmal mit einem Direktzieher abmattieren, dann hast du nicht die "Kantengefahr".
    In dunklen Zeiten ist es Zeit für Schönheit.
    Dr. Ebo Rau

  8. #88
    ächt
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    7.987
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Vielen Dank, Zombielein. Das hat mir schonmal sehr geholfen.

  9. #89
    Inventar Avatar von anirak
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    2.902

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Ich bin auch weg vom hellblond.
    Die Farbe ist jetzt schon 5 Wochen alt. War am Anfang noch dunkler. Kam mir natürlich als ganz hellblonde vor wie schwarz.
    Ich werde bald wieder hin, da es ruhig dunkler sein kann.
    Fühle mich sehr wohl damit und es sieht viel natürlicher aus und passt auch besser zu meinem Hautton.
    Manchmal brauch man einfach eine Veränderung.
    Geändert von anirak (24.02.2013 um 18:12 Uhr)
    Ich brauch keinen Grund um mir neue Sachen zu kaufen, nur GELD!

  10. #90
    Inventar Avatar von Deviline5
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    3.209

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Die Farbe gefällt mir sehr gut.

    Mit was wurde das gemacht?

  11. #91
    Inventar Avatar von anirak
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    2.902

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Es wurden 2 Blondtöne gemixt.
    Mein Haarvorbild war Lauren Conrad:
    http://img248.imageshack.us/img248/9698/imageand.jpg

    So sah es bei mir frisch auch aus. Durch die blondierten Längen fällt die Farbe doch schnell raus.
    Geändert von anirak (24.02.2013 um 18:11 Uhr)
    Ich brauch keinen Grund um mir neue Sachen zu kaufen, nur GELD!

  12. #92
    BJ-Einsteiger Avatar von Wolke
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    100

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    achso ja super danke Zombielein :)
    der gibt dann, auch mit dem alle paar Wochen abmattieren beim Friseur, keine Probleme? nicht dass ich da auch irgendwie grün ende.
    Aber den trägt man einfach so auf? Nichts mit H202 oder? Wie würde man das genau machen? Beim Friseur wirds ja meist im nassen Zustand im Waschbecken kurz drüber gepinselt...

  13. #93
    Horrorjunkie Avatar von Zombielein
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    880

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Nein, Direktzieher kommen sozusagen von der Tube direkt ins Haar, ohne das vorher irgendwas beigemischt wird. Ich schmier mir die immer nach dem Waschen ins Haar. In den Anleitungen steht manchmal auch, man solle die im trockenen Haar anwenden, aber ich finde die im feuchten Haar wesentlich besser zu verteilen.
    Je nach Konsistenz trage ich das mit dem Pinsel auf oder verteile das wie ein Kur mit den Fingern im Haar.

    Grün werde kann da eigentlich nichts, da Direktzieher meistens wenn sie mit Blondierung in Berührung kommen sofort aus dem Haar "rausfallen", es sei denn, es sind sehr intensive und dunkle oder künstliche Farbtöne (Knallpink z.B), dann kann schon mal ein Farbhauch zurück bleiben.
    So Pastelltöne wie man sie zum Abmattieren benutzt verschwinden aber meiner Erfahrung nach einfach sang- und klanglos.
    In dunklen Zeiten ist es Zeit für Schönheit.
    Dr. Ebo Rau

  14. #94
    BJ-Einsteiger Avatar von Wolke
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    100

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Lohnt sich das dann überhaupt wenn die sofort rausfallen? Habe die Haare ja jetzt komplett blonidert. Die Friseruin meinte so alle zwei Wochen sollte man abmattieren. Aber ich glaube, dass sich das jetzt schon wieder raus gewaschen hat. Ich wasche täglich meine Haare.

  15. #95
    Experte Avatar von SugarPie
    Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    862
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    ich habe auch so eine haarfarbe wie auf dem bild von anirak, so ein karamellblond/ hellbraun. ganze viele blondierte strähnen und paar braune. den ansatz macht mein frisör mir im farbton der hellen strähnen und es sieht am anfang auch immer ziemlich hell aus glüht gold kupfrig, wäscht sich aber raus. meine naturfaarbe ist aschbraun.wasche auch jeden tag.
    kann auch pigmentkuren von revlon empfehlen. revlon nutri color heißen die,hab ganz am anfang den goldstich damit auch eingedämmt weil mir das dann doch zu krass war von dunkel auf so hell^^
    gibts auch in beige, platin etc.
    hab aber nur kastanie karamell probiert;)

  16. #96
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.893

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Morgen,

    sagt mal, kann ich eigentlich ein Aufhellerspray (Poly Blonde) auch nehmen, wenn man einzelne graue Haare hat oder werden
    die grauen dann noch weißer?

    Kann ich eigentlich mit einer Coloration auch nur den Ansatz 2 Nuancen heller färben ohne das in die Längen zu machen?
    Liebe Grüße Hexe

  17. #97
    Inventar Avatar von Deviline5
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    3.209

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Hmmm was genau passiert kann ich Dir leider nicht sagen... Aber ich würde generell von Aufhellspray abraten, das macht die Haare echt total kaputt da es im Haar bleibt und dort immer weiter oxidieren kann.

    Klar kannst Du mit einer Coloration auch nur den Ansatz färben, mach ich auch ständig so. Man muss sich ja nicht alle paar Wochen die Farbe in die kompletten Längen klatschen, das strapaziert nur. Allerdings ist es allein schwierig, da wäre es besser du hast jemanden der Dir den Ansatz einpinselt...

  18. #98
    Allwissend Avatar von carla
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    1.357

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Also ich finde das es ganz gut klappt mit dem Aufhellspray. Nehme allerdings das von Balea. Habe jetzt schon 2 Monate nicht gefärbt und nur noch im Ansatz das Aufhellspray benutzt. Aber nur VOR der Wäsche. Also Aufsprühen, kurz anfönen und bisschen später waschen. Klappt super und kaputt ist gar nichts. Früher habe ich immer Aufhellspray benutzt und hatte ultralange Haar, die ich noch nicht einmal besonders pflegen musste. Aufhellspray ist sicher nicht gut fürs Haar, aber wenn man es gezielt anwendet und schnell wieder ausspült, hält sich der Schaden in Grenzen.
    Ich mag das Ergebnis einfach momentan lieber als eine Coloration. Der Übergang ist sanfter und natürlicher. Graue Haare bleiben glaube ich so wie sie sind. Fallen aber durch die Aufhellung etwas weniger auf.

  19. #99
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.893

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Das mit dem vorher aufsprühen, hab ich auch schon gemacht soll nicht so schädlich sein.
    Aber ich habe früher, das auch so genommen und hatte jetzt auch nicht dermaßen Probleme, da es ja nur minimal u. langsam aufhellt. Kommt natürlich auch darauf an, wie oft man es benutzt.

    Alleine colorieren traue ich mir jetzt auch nicht zu. Am besten, da hilft jemand.
    Liebe Grüße Hexe

  20. #100
    Allwissend Avatar von carla
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    1.357

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Ich benutze es einmal in der Woche. Vorher habe ich immer einmal pro Monat so ca. 2 Nuancen heller coloriert. Mir gefällt es aber nicht so gut, wenn der Ansatz genauso hell ist wie der Rest. Ich finde einen fließenden Übergang schöner.

  21. #101
    Allwissend Avatar von IndianaJones
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.034
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Hey ihr Lieben, ich hab da auch mal ne Frage an euch. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem Balea Blond Shampoo (also das normale, nicht das Aufhellzeugs). Vorzugsweise ist auch jemand von euch Dunkelaschblond Bin am überlegen, mir das mal zu kaufen. Die Braun Spülung hat bei mir nen deutlichen Rotstich hinterlassen als ich das vor nem Jahr oder so das Letzte mal probiert hab. Mich würd interessieren ob das BP Blond auch auf dunkelblondem Haar Reflexe zaubern kann
    2b-cM(C)ii(i)/ 58 cm SSS/ Ziel 70 cm SSS (Taille)
    mein TB/mein Blog

  22. #102
    BJ-Einsteiger Avatar von -Taylor-
    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    17

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Die Idee das Aufhellungsspray so zu benutzen find ich richtig gut, vielleicht versuche ich das auch mal :) Bin da nur eigentlich skeptisch, weil man sonst fast nur negatives hört ^^

  23. #103
    BJ-Einsteiger Avatar von Isleen
    Registriert seit
    22.04.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    15

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Hat jemand Erfahrung mit der Haltbarkeit der Farbpflegekur Nutri Color Creme von Revlon auf blondiertem Haar?

    Ich habe am Sonntag die Nr. 931 Hellbeigeblond nur ein paar Minuten aufs nasse Haar getan, da ich sie nur einen Hauch beiger haben wollte… Beiger sind sie auch geworden aber leider auch wesentlich dunkler Hab dann gestern mehrmals die Haare gewaschen und sie sind auch wieder heller geworden aber ganz raus ist es noch nicht und so ein komischer Stich ist jetzt leider auch drin…

    Eigentlich müsste das doch wieder komplett rausgehen, da das ja nur eine direktziehende Farbpflege ist, aber hab grad ein bisschen Sorge deswegen

    Was meint ihr?
    Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat. (Goethe)

  24. #104
    Allwissend Avatar von IndianaJones
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.034
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Zitat Zitat von Isleen Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit der Haltbarkeit der Farbpflegekur Nutri Color Creme von Revlon auf blondiertem Haar?

    Ich habe am Sonntag die Nr. 931 Hellbeigeblond nur ein paar Minuten aufs nasse Haar getan, da ich sie nur einen Hauch beiger haben wollte… Beiger sind sie auch geworden aber leider auch wesentlich dunkler Hab dann gestern mehrmals die Haare gewaschen und sie sind auch wieder heller geworden aber ganz raus ist es noch nicht und so ein komischer Stich ist jetzt leider auch drin…

    Eigentlich müsste das doch wieder komplett rausgehen, da das ja nur eine direktziehende Farbpflege ist, aber hab grad ein bisschen Sorge deswegen

    Was meint ihr?
    Bei mir hielt die sich schon ein paar Haarwäschen, aber ich denk mal maximal Fünf. Ist aber auch schon ewig her...
    2b-cM(C)ii(i)/ 58 cm SSS/ Ziel 70 cm SSS (Taille)
    mein TB/mein Blog

  25. #105
    Inventar Avatar von Deviline5
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    3.209

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Bei mir hält sie auch nur ein paar Haarwäschen, danach ist sie auch restlos ausgewaschen und es ist kein Farbeffekt mehr zu sehen. Keine Sorge

  26. #106
    Inventar Avatar von anirak
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    2.902

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Heut gabs neue Farbe. Hui, in natura ist es dunkler. Im Tageslicht hab ich mich leider noch nicht gesehen. Ich mag's auch lieber, wenn's etwas rausgewaschener ist. Darf doch ruhig etwas heller sein.
    Deckhaar 7/1 und Strähnen 8/3. Leider hat das Mittelblond die Strähnchen sehr geschluckt.

    http://img819.imageshack.us/img819/8049/imagejkue.jpg

    Gewaschen hab ich mit dem Syoss Oleo. Hab ich mir neu gekauft und macht wirklich tollen Glanz!
    Ich brauch keinen Grund um mir neue Sachen zu kaufen, nur GELD!

  27. #107
    BJ-Einsteiger Avatar von Isleen
    Registriert seit
    22.04.2009
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    15

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    @IndianaJones und Deviline: vielen Dank, das beruhigt mich sehr!

    @anirak: sieht toll aus!
    Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat. (Goethe)

  28. #108
    Inventar Avatar von anirak
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    2.902

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Dafür das ich mal hellblond war, sehr gewagt.
    Ich brauch keinen Grund um mir neue Sachen zu kaufen, nur GELD!

  29. #109
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    47

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Hej Ihr Lieben Blondi-Spezialistinnen!

    Ich hab die letzten Tage einiges in diesem Faden gelesen, auch den alten quergelesen. Bitte schimpft nicht mit mir, aber für mein "Problem" habe ich noch keine Lösung hier gefunden.

    So, dann starte ich mal:

    Ich habe karamellfarbenes Haar, mit blondierten Strähnen im gesamten Deckhaar. Ich gehe alle 4 Wochen zu Frisör und lasse mir den Ansatz färben und alle acht bis 12 Wochen die Strähnchen auffrischen, da ich leider bereits ergraue (mit 30 :(, heul). Meine Haare sind überschulterlang, dick und gut gepflegt. Also mein Haar ist tuttikompletti bereits chemisch behandelt. Meine Farbe an sich ist toll, keiner denkt, dass ich etwas machen lasse. Dennoch, träume von wirklich hellem, blonden Haar. Es darf auch einen leichten Gelbstich haben, bzw. golden sein, da ich ein warmer Hautton mit Sommersprossen bin. Meine Brauen sind dunkel, aber nicht braun oder schwarz...
    Hier mal ein Bild, wie ich es mir wünsche:

    http://media.onsugar.com/files/ons1/...miller-400.jpg

    Es darf auch einen Tick gelber, dunkler sein.

    http://www.naanoo.com/wp-content/upl...a-miller-m.jpg

    Das finde ich auch super, wobei es mir etwas aschiger/beiger erscheint ?? (was meint Ihr, Expertinnen, hab ich recht?)

    http://imalbum.aufeminin.com/album/D..._H152452_L.jpg

    Was meint Ihr, ist das überhaupt hinzubekommen??? Ich gehe morgen zum Friseur und freue mich über Expertentipps! Bisher war mein Friseur dafür nicht wirklich offen, er hat die Befürchtung, dass es künstlich etc und ich wie ne tschechische Prostituierte aussehen könnte...Und dann ist ja noch das Problem mit dem ergrauten/erweissten Haar, das Farbe unglaublich schlecht annimmt... Er ist aber wirklich gut und in Sachen Farbe echt spitze. Sämtliche Models saßen schon neben mir in seinem Minisalon, in dem er bis vor kurzem alleine arbeitete...Das nur am Rande, damit ihr Euch ein Bild machen konntet und wisst, dass ich nich zum fünf Euronenfriseur um die Ecke marschiere.
    Dennoch stelle ich seine Aussagen aber in Frage, weil hier viele von so tolle Ergebnisse im Alleingang erzielen!
    Deshalb Mädels, immer her mit Tipps, denn zur Not möchte ich selber Hand anlegen

    Vielen Dank schon mal an Euch

  30. #110
    Allwissend
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    1.290
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    So, muss auch mal berichten nach meinen Experimenten...

    revlonissimo 1011mn super Ton, die Haare werden sehr hell und aschig, zieht auch gut.
    Ich hab auch die Nuance 1022mn, aber noch nicht versucht.

    Hab gestern meinen Ansatz mit Koleston 12/81 gefärbt und muss sagen, mir gefällt was ich sehe.
    Die Farbe hinterlässt einen leichten Roséstich, aber mir gefällt es und kann mir vorstellen, wenn man damit öfter die Ansätze färbt, dass die Farbe jedesmal besser wird. Denn durch das aufemulgieren, bekommen die Längen einen tollen Glanz.
    Man sollte aufjedenfall die Haar gut einpacken, während des Färbens, dadurch zieht die Farbe besser.

    Leider habe ich durch meine vorherigen Färbe- und Blondieraktionen, nur noch kurze Stummeln grad im Deckhaar und am Wirbel.
    Es lässt sich leider bein Ansätzefärben nicht vermeiden, dass die Längen was abbekommen, da die Farbe etwas aufquellt.
    Deshalb werde ich in den nächsten Monaten nur ein paar Strähnen mit Blondierung am Ansatz ziehen, um den Ansatz zu kaschieren und werde dies dann nur noch abmattieren bis die Deckhaare lang genug sind. Wahrscheinlich wird es im Sommer der Fall sein.

    Ich werde dann noch weitere Farben testen.
    Haare:1bMii

  31. #111
    BJ-Einsteiger Avatar von Martigues
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    15

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Ich brauch mal euren Rat:Ich habe mittlerweile 3-4 cm Ansatz in NHF (dunkelblond) und den Rest in einem kühlen Dunkelbraun gefärbt - dennoch sieht man darunter noch einen leichten Rotschimmer.Habe mir nun Aufheller gekauft und Farbe für darüber. Helle ich zuerst die NHF auf oder die gefärbten Längen? Und je nachdem, womit ich anfangen muss, nach welcher Einwirkzeit kommt der Rest dran?

  32. #112
    Allwissend Avatar von IndianaJones
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.034
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Zitat Zitat von Martigues Beitrag anzeigen
    Ich brauch mal euren Rat:Ich habe mittlerweile 3-4 cm Ansatz in NHF (dunkelblond) und den Rest in einem kühlen Dunkelbraun gefärbt - dennoch sieht man darunter noch einen leichten Rotschimmer.Habe mir nun Aufheller gekauft und Farbe für darüber. Helle ich zuerst die NHF auf oder die gefärbten Längen? Und je nachdem, womit ich anfangen muss, nach welcher Einwirkzeit kommt der Rest dran?

    was soll denn das Ergebnis werden? Wenn du ganz blond werden willst, wirst du den Rotstich vorerst nie ganz wegkriegen.
    2b-cM(C)ii(i)/ 58 cm SSS/ Ziel 70 cm SSS (Taille)
    mein TB/mein Blog

  33. #113
    BJ-Einsteiger Avatar von Martigues
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    15

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Das Ergebnis soll ein recht helles Aschblond werden. Hab aber auch Silberhampoo und so Späße hier liegen. Mir gehts nur darum, wie ich das aufhellen am optimalsten hinbekomme ;)

  34. #114
    Allwissend Avatar von IndianaJones
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.034
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Zitat Zitat von Martigues Beitrag anzeigen
    Das Ergebnis soll ein recht helles Aschblond werden. Hab aber auch Silberhampoo und so Späße hier liegen. Mir gehts nur darum, wie ich das aufhellen am optimalsten hinbekomme ;)
    Ui. ALso wenn du magst, ich hab noch 2 Packungen Color B4 hier rumfliegen, würd die verschenken, wenn du Bedarf hast. Darf man hier was zum Verschenken angeben? Aber Dunkelbraun gefäbrt auf helles Aschblond - das wird so schnell leider eh nichts. Denk mal, da wirst du oft blondieren müssen und Aschig wirds vermutlich mit viel Glück irgendwann. Hab sowas ähnliches auch schonmal durch.

    Zum Aufhellen: Erst die gefärbten Längen, die haben ja sozusagen am meisten Pigmente. NHF kriegste meist mit einem Schritt aufgehellt. Was stellst du dir denn für ein Ergebnis nach einmal AUfhellen und Drüber färben vor? Ich hoffe, du gehst nicht von nem hellen Blond aus...Aber ich drück dir die Daumen.
    2b-cM(C)ii(i)/ 58 cm SSS/ Ziel 70 cm SSS (Taille)
    mein TB/mein Blog

  35. #115
    BJ-Einsteiger Avatar von Martigues
    Registriert seit
    11.01.2013
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    15

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Ich hab das schon mehrfach durch, ich hab auch schon mal schwarzes Henna rausblondiert .-OMir gings nur um die Reihenfolge, um nicht unnötig oft ranzumüssen!

  36. #116
    Allwissend Avatar von IndianaJones
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.034
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    alles klar, dann weißt ja worauf du dich einlässt
    2b-cM(C)ii(i)/ 58 cm SSS/ Ziel 70 cm SSS (Taille)
    mein TB/mein Blog

  37. #117
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    13.02.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Hallo,
    ich bin neu hier und wende mich direkt mal mit der Bitte um Ratschläge bei euch

    Ich habe von Natur aus schon hellblonde Haare, bloß hätte ich sie gerne noch heller, in Richtung weißblond, kühl. Und gerade in der Winterzeit dunkelt der Ansatz immer etwas nach, etwa "straßenköterblond".
    Nun habe ich gestern blöderweise experimentiert und von Poly Palette das Mousse Color in 2000 verwendet, ein Schaumaufheller für 4-6 Nuancen.
    Nun ja, meine Haare waren danach zwar schön hell, aber - besonders am Ansatz- mit nem sehr argen Gelbstich.
    Ich hab deshalb heute die Fan Silberweiß Effektspülung verwendet, mit dem Ergebnis, dass ich jetzt zwar viele weißblonde, leicht lilastichige Strähnen hab, aber der Ansatz immernoch sehr gelblich ist.

    Habt ihr Tipps?

    Ich habe mir übrigens nach großer Recherche zu meinem Traumblondton Koleston 12/81 bestellt. Kann ich damit einfach drübergehen? Als Ansatzbehandlung? Oder wird das eine totale Katastrophe?

    Ich wäre für Hilfe sehr dankbar

  38. #118
    Experte Avatar von Fizzl
    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    528

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Könnt ihr mir helfen?
    Eine Freundin von mir such eine Farbe, mit der sie zuverlässig graue Haare abdecken kann und die ein Mittel- bis Dunkelblond färbt. Aber es _muss_ ein aschiger Ton sein. Die meisten Farben bisher waren ihr nicht aschig genug.

  39. #119
    Allwissend Avatar von Puderfee
    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    1.149

    AW: Blondinen-Faden Teil II

    Huhu, ich packe gleich mal zweo Fotos von mir rein. Extra posting, da ich sie übers Handy hochladen muss. Ich war letzten Sommer noch mein kleines Pony blond/bunt und jetzt eben mittelblaun gefärbt? Vorher schwarzbraun, dann Color B4 rein, hat etwas Farbe gezogen aber setdem stinken meine Haare immer noch wenn sie nass sind (oder meine Nase hat einen dauerhaften Schaden abbekommen....) und ich möchte die Haare jetzt wohl doch wieder richtig platinblond haben. Meine Naturfabre ist dunkelblond. Natürlich im Moment nicht. Habe zuletzt immer mit Syoss extrem Aufheller blondiert, teilw. 2x mit ein zwei Tagen abstand um es so zu bekommen. Also für zwischendurch und dann habe ich auch noch die beste frisörin der Welt die die Farbe gemacht hat, wenn ich zum scheniden da war. Aber alle 4 Wochen, das wird zu teuer, daher selber gemacht.
    Also: was sagt Ihr Experten, was kann ich nehmen um das hinzubekommen?
    Ich möchte es selber machen, auch weil ich ein bisschen Angst vor meiner Frisörin habe, dass Sie mich sofort rausschmeißt wenn ich den Wunsch vortrage, doch wieder blond zu werden. Also so schlimm wäre es nicht, aber ihr wisst schon was ich meine, oder?

  40. #120
    Allwissend Avatar von Puderfee
    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    1.149

    AW: Blondinen-Faden Teil II


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.