Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 1020282930
Ergebnis 1.161 bis 1.172
  1. #1161
    BJ-Einsteiger Avatar von Asrai
    Registriert seit
    19.05.2020
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    17

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Nachzehrer, das hört sich ja gut an, zumindest könnte der
    Übergang von dunkel zu grau abgemildert werden...

  2. #1162
    Forenkönigin Avatar von EpikursGarten
    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    4.641

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Bis zu welchem Grauanteil geht eigentlich Henna braun?

  3. #1163
    Allwissend Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.253
    Meine Laune...
    Asleep

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Zitat Zitat von EpikursGarten Beitrag anzeigen
    Bis zu welchem Grauanteil geht eigentlich Henna braun?
    Ich hab tatsächlich keine grauen sondern direkt weiße Haare bekommen. Aber nur ganz wenige. Das Henna hellbraun von Khadi macht die dann so goldig.

    Genau, das B4 kannte ich von den Berichten. Aber weil man es gerade bei Henna nicht nehmen sollte und ich halt gefühlt tausend Schichten habe, habe ich es gelassen.

  4. #1164
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    01.10.2019
    Beiträge
    2

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Hallo ihr Lieben
    Ich finde es echt klasse wie viele sich doch tatsächlich für ihren naturton entscheiden .
    Ich habe knapp 13 Jahre stark gebleicht um mal grau drüber zu färben oder um sie weiss blond zu tragen . Jedenfalls waren meine Haare ein absoluter Totalschaden. Von da an habe ich mir vorgenommen meine Natur haarfarbe raus Wachsen zu lassen .
    Jedenfalls bin ich nun beim 25 Monat und ließ die restlichen 15 cm blond im März raus schneiden.
    Meine Haare haben zuvor schon immer mal ein paar cm verloren aber nun wo alles ab ist komme ich doch auf stolze 36 cm und lasse meine Haare nun wieder wachsen und habe mir vorgenommen 1 mal im Jahr spitzen schneiden zu lassen falls sie nicht zu splissig werden. Zu meinen naturton kann ich sagen das die ersten cm immer recht dunkel blond sind und durch die Sonne kommen total viele helle Nuancen hinzu , allerdings wirklich verschiedene Töne . Ich finde keinen naturton langweilig oder unpassend denn so wurde es für uns entschieden und wenn man einen natürlichen Ton sieht der total gesund wirkt ist das doch das schönste was es gibt .
    Ich wünsche euch allen viel Durchhaltevermögen , ihr werdet alle belohnt .

    Ihr schafft das ♡ glaubt an euch

  5. #1165
    Fortgeschritten Avatar von Laura.whimsical
    Registriert seit
    25.07.2009
    Beiträge
    355

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Danke für die Motivation, back to! :) Das gibt mir echt nochmal Hoffnung, dass sich das Durchhalten am Ende lohnt. Es juckt mir nämlich immer wieder in den Fingern..

    Der Ansatz ist bei mir auch recht dunkel und ist irgendwie farblos/gräulich, das hat die erste Zeit echt erschwert. Aber jetzt kommen auch ein paar ganz helle Strähnchen dazu und nach zwei Jahren finde ich langsam, dass es besser aussieht. An den Schläfen habe eine dicke weißblonde Strähne(von Natur aus) und das sah am Anfang beim Rauswachsen neben den dunkelblonden Haaren aus, als wären es kahle Stellen.

    Vor 26 Monaten hatte ich die Blondierung, aber habe blöderweise ein halbes Jahr nach der Blondierung meine Haare tönen lassen, sodass sie wegen der "Goldierung" dabei da irgendwie etwas rötlicher sind. Daher sind es jetzt fast 20 Monate NHF bei mir. Aber in ein paar Monaten ist der Part zumindest nicht mehr am Gesicht.

  6. #1166
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.069

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Ich habe leider doch wieder Nachfärben müssen, der graue Ansatz sah bei mir einfach schlimm aus.

    Bzgl. des Farbabzugs habe ich mehrere Friseure kontaktiert. Mehrheitlich bekam ich die Aussage, das gäbe es nicht, damit sei eine Blondierung mit anschließender Färbung im Naturton gemeint. Geht nicht bei grau.

    Die, die den Begriff kannten, sagten, es funktioniert nicht beim Naturhaarton hellgrau/ weiß und nicht bei schwarzer Haarfarbe. Ich hab beides...
    Graue Strähnchen traute sich auch keiner zu. Hatten die noch nie gemacht, das sähe "alt" aus.

    Ich werde wohl entweder 3,4 Jahre permanent mit Mütze rumlaufen müssen (ist keine Option derzeit) oder färben bis ich umfalle... ich ärgere mich so, dass ich jemals mit der Färberei angefangen habe. Anscheinend gibt es außer Farbe rausschneiden keine wirkliche Altdrnative.

  7. #1167
    Fortgeschritten Avatar von Laura.whimsical
    Registriert seit
    25.07.2009
    Beiträge
    355

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    BibiB, wäre es eine Möglichkeit, einen Radikalschnitt zu machen und in der Zeit eine Perücke zu tragen? ich glaube, die RTL-Moderatorin Birgit Schrowange hatte das so gemacht.
    Vielleicht irgendwann, wenn du es dir erlauben kannst, zwei-drei cm rauswachsen lassen, Farbe rausschneiden lassen, und dann die Perücke, bis du eine Länge hast, die für dich ok ist?

  8. #1168
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.069

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Kurze Haare funktionieren bei mir gar nicht, eine echte Katastrophe. Bis ich die wieder annähernd überschulterlang und damit eine tageslichttaugliche Frisur habe, dauert das 3-4 Jahre.

    Perücke finde ich ganz grauslich zu tragen, und schon gar nicht so lange.

    Ich hoffe immer noch, mal eine Friseurin zu finden, die die grauen Strähnchen hinkriegt. Allerdings schneide ich aus Kostengründen grad selbst, bei uns kosten taillenlange Haare locker den dreifachen Preis.

    Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, ich hätte nicht gefärbt.

  9. #1169
    Inventar
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    2.598

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Mich wundert es total, dass keiner sich traut graue Strähnchen zu machen. Die Farbe kann doch nicht das Problem sein, wenn man mal bedenkt, dass vor ein paar Jahren sehr viele junge Mädels mit grau gefärbten Haaren rumgelaufen sind?

  10. #1170
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.069

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Man muss für grau erst hell blondieren, dann kann man grau färben. Das ist bei schwarz natürlich eine Herausforderung... und meine Vermutung ist, die Friseure haben Bedenken, dass sie dass bei taillenlangem Haar versauen. Und sie müssen irgendwann ja auch das Natur-Hellgrau treffen. Das ist vermutliche hohe Friseurkunst.

    Ein Friseur muffelte bei meiner Frage rum, was das denn für eine komische Idee sei, graue Strähnchen, damit würde ich ja glatt wie 50 aussehen! Ich sagte dann: Fein, das passt, ich BIN 50! Er war dann sehr unfreundlich, ob ich ihn verarschen wolle, blabla...

    Ich hab den Eindruck, Nsturhaarfarbe mögen Friseure nicht. Das entzieht ihnen Kunden.

  11. #1171
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.323

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Wäre es vielleicht eine Option, ab sofort nur noch so ne Art schwarze Strähnchen nachfärben zu lassen, so dass der Übergang sanfter wird? Stelle mir weißgrau zu schwarz prinzipiell ganz hübsch vor! Kenne mich aber absolut nicht gut genug aus, um beurteilen zu können, ob da ein befriedigendes Ergebnis möglich ist.

  12. #1172
    BJ-Einsteiger Avatar von strubbelschnute
    Registriert seit
    14.06.2020
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    8
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der Club der Rauszüchter - Zurück zur Naturhaarfarbe Teil II

    Ich stehe gerade vor dem gleichen Problem - dunkelbraun seit über 20 Jahren gefärbt - inzwischen ca. 80-90% Weißanteil- nun hab ich seit März nicht mehr gefärbt, hab einfach die Coronapause als Start genutzt.

    Ich versuche es auf die harte Tour - einfach immer wieder einen kurzen Bob nachschneiden lassen bis es heraus gewachsen ist. Das wird noch dauern und sieht - naja - sehr speziell aus.

    Die Friseurin meines Vertrauens war nur dazu bereit, dunkle Strähnchen in den Ansatz zu ziehen, um es etwas abzumildern - darauf hab ich dann auch verzichtet - nach ca. einem halben Jahr wird sich die harte Kante von allein (hab ich gehört und hoffe darauf) etwas verwachsen.

    Plan B, falls ich den krassen Kontrast doch nicht mehr aushalte, ist ein Kurzhaarschnitt in ein paar Wochen, dann hab ich genug Nachwuchs, dass es nicht allzu raspelkurz werden müsste.

    Momentan komme ich ganz gut zurecht und freu mich auf den Silberschopf, es ist echt befreiend, nicht mehr färben zu müssen und bisher bekomme ich auch richtig positives Feedback von Freunden, Arbeitskollegen und Familie.

    Richtig schwer waren nur die ersten zwei Monate, danach konnte man sehen, dass es nicht ein verpasster Friseurtermin, sondern gewollt ist.
    S(h)it happens

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.