Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 73 von 75 ErsteErste ... 2353637172737475 LetzteLetzte
Ergebnis 2.881 bis 2.920
  1. #2881
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    3.070
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    In dem Wäsche"fachgeschäft" ging es letzendlich darum, egal unter welchem Vorwand, irgendetwas zu verkaufen. Ob das nu passt oder nicht. Sowas finde ich doof.
    Das ist keine gute Beratung
    Bei uns gab's früher ein Dessous Geschäft, das war winzig klein und es sah von außen immer so aus als ob es wegen Insolvenz geschlossen ist.
    Aber drinnen war eine Polin, die hatte den perfekten Blick! Sie hat gesagt, welche Größe man braucht. Dann hat sie gemessen und war zufrieden dass sie es richtig gesehen hat.
    Dann hat sie Sachen gebracht, die perfekt gepasst haben und auch der Figur und Hautfarbe gut standen.

    Leider war es wirklich irgrndwann zu. Das Internet, nehme ich an.

    Sowas hab ich danach nie wieder gefunden.

  2. #2882
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hm, Unterwäsche würde ich niemals im Internet bestellen - außer ich muss...
    Und ich muss leider immer öfter...

  3. #2883
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    2.744
    Meine Laune...
    Cold

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich hatte neulich bei Zeemann auch ein paar schoene Strings und 2 Bhs erlegt. Die Strings in der sogar kleineren Groesse haben gepasst, einer von den 2 Bhs in der groesseren Cupgroesse faellt 2 bis 3 Nummern zu klein aus (sowohl Cup als auch Unterband), der andere ( in der gleichen Groesse) geht grad so. Versteh einer.....
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  4. #2884
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zeemann haben wir hier nicht mehr. Bei Ernstings ist es aber auch so, dass man getrost die kleinere Schlüppergröße kaufen kann.

    einer von den 2 Bhs in der groesseren Cupgroesse faellt 2 bis 3 Nummern zu klein aus (sowohl Cup als auch Unterband), der andere ( in der gleichen Groesse) geht grad so.
    Ggf wurde falsch etikettiert oder verpackt. Ich hatte mal einen ganzen Schwung Strumpfhosen, die alle zu klein waren. Ich kann nur vermuten, dass in einer Charge S-Strumpfhosen in die L Packung verpackt wurden.

    Sogar bei Markenware hatte ich es schon, dass z.B. falsche Träger am BH waren. Die der größeren Größen waren breiter als die der kleineren Größen.

  5. #2885
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    2.744
    Meine Laune...
    Cold

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ja das mit dem falschen Etikett dachte ich dann auch, weil es wirklich so heftig zu klein an allen Ecken und Enden war.
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  6. #2886
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Falsche Etikettierung oder dass ein und dieselbe Größe beim gleichen Modell um Zentimeter variiert, habe ich auch schon oft erlebt.
    Ich hatte aber auch schon mal Bhs mit 1 kleinen und 1 großen Körbchen und Jeans mit einem langen und einem kurzen Bein. Vielleicht für Menschen, die unegal gewachsen sind.

  7. #2887
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Deswegen bleibt es einem oft nicht erspart, wirklich alles anzuprobieren und genau zu prüfen, bevor man es kauft, bzw. bevor man es wäscht, damit ein Umtausch noch problemlos möglich ist. Selbst wenn es dreimal dasselbe Teil ist.

  8. #2888
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Das mache ich sowieso.
    Seitdem viele teure Markensachen nur noch mit der Overlook versäubert sind - wie oft ist der Faden ausgegangen oder die Maschine hat zwischendurch versagt - oder die Sachen wurden von Betrunkenen genäht, schlangenförmige Nähte... Oder irgendwer vorher hat es rüde anprobiert, Zugfäden, Löcher...

    Man muss wirklich alles genau inspizieren.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ich habe inzwischen ganz vielen Frauen auf den Busen geschaut - im echten Leben und im Fernsehen bei irgendwelchen Interviews. Ich seh ganz viel was sich abmalt und mit deutlichen Nähten.
    Vielleicht habe ich da wirklich einen hohen Anspruch.

  9. #2889
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich denke auch, dass man mit dem kleinen Übel leben muss, solange es gut passt und das Oberteil nicht durchsichtig ist.

  10. #2890
    Allwissend Avatar von ChocolateCrush
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    1.218

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Eine Freundin von mir hat bei H&M im Lager gearbeitet und meinte, dass wenn sie 10 identische Shirts in Größe S hat, fallen die quasi alle anders aus.

    Ich hab mir neulich auch von einer Firma viermal das gleiche Shirt gekauft. Eins ist relativ eng, zwei normal, eins etwas größer. Aber alles noch im Rahmen und nicht übermäßig anders.

  11. #2891
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Im Lidl hatten sie Kleider in großen Größen. Für 12 € erwarte ich jetzt kein Ballkleid... aber die waren so schlecht genäht, dass ich sie umgetauscht habe. Teilweise gar nicht versäubert, also offene Schnittkanten an der Öffnung des Bindegürtels oder innen. Ungleich breite Ärmel und Armlöcher, schiefer Saum. Mehrfach angesetzte Naht und Fadensalat - teilweise wurde 4-5 Mal angesetzt und drübergenäht.

    Schade...

  12. #2892
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich bin die letzten 2 Wochen von A nach Z gelaufen, weil ich dringend Klamotten brauche. Ich habe am Bauch so zugenommen, meine alte Jeans und die alten Röcke kneifen und ich kann damit nicht sitzen. Es ist zum verzweifeln!

    In vielen Geschäften leichte Sommerware. Bei den derzeitigen Temperaturen brauche ich aber was warmes.

    Ich hab das Gefühl,.es gibt nur 4 Arten von Kleidung: zu groß, zu klein, defekt (mit Loch, schiefer Naht, 1 großen und einem kleinen Armloch...) oder Clownskostüme. Mir sind noch nie vorher diese "witzigen" Wallewalle-Kleidchen in schrillen Farben mit wilden Mustern aufgefallen. Wer kann das tragen? In körperbetont vielleicht, aber alles Gesehene war so extrem unförmig. Leider waren die meisten Röcke lang, dafür bin ich zu klein.

    Bei vielen Geschäften fand ich die Auswahl noch kleiner als früher. In vielen Geschäften irre viel Kram in kleinen Größen und dann 1 Aufsteller mit größeren Größen. Dabei sehe ich soviele Moppelchen in der Stadt.

    Ich bin frustriert. Wenn das nicht besser wird, muss ich im Winter nackt gehen.

  13. #2893
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, ich bin eigentlich im falschen Thread hier, aber ich suche seit ungefähr Ende August auch händeringend wärmere Sachen. Vieles ist mit Acryl und nicht so mein Geschmack. Ich weiß jetzt nicht, ob Second Hand für dich in Ordnung ist, es sind ja meist ältere Sachen, die mir irgendwie besser gefallen vom Stil. Zalando hat eine Rubrik prew-owned in verschiedenen Größen momoxfashion auch, und es gibt noch viele andere....Du kannst alles retournieren wenn es nicht passt.

  14. #2894
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    3.070
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich kaufe ja auch viel Second Hand Kleidung. Pre owned von Zalando hab ich auch schon gekauft. Second Life fashion, in love again und Percentil sind meine "Standard" Shops. Aber ich habe schon oft bei Bellas Second Hand shop geschaut, die haben auch in großen Größen viel glaube ich.
    Ich trage 42 und das ist leider in vielen Shops so eine "Zwischengröße" und wird Second Hand wenig angeboten, finde ich.
    Aber Bellas Second Hand shop hat viel ab 42 und mehr, hab ich gesehen.
    Ich habe bisher dort aber noch nicht bestellt. Einmal hatte ich eine Email geschrieben weil ich eine Frage zu einem Paar Schuhe hatte, die Antwort war sehr schnell und nett.
    Leider war dann jemand schneller und hat die Schuh gekauft

  15. #2895
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich bestelle einfach ungern. Die Paketzustellung ist eine Katastrophe, ich hab keine Lust für jedes Paket mehrere Tage daheim zu sitzen und den ganzen Kram dann wieder zur Post zu wuchten. Wenn ich überlege, wieviele Kleidungsstücke ich in den letzten 2 Wochen anprobiert habe... das wären aber viele Pakete.

    Prinzipiell habe ich nichts gegen Second Hand, aber grad bei Kleidung mag ich das gern in echt sehen.

    Ja, viel in 100% Poly, furchtbar.

  16. #2896
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    10.592

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Mir gefallen die derzeitigen Farben nicht, Senfgelb, Kürbis, und dann noch Cord


    Liebe Grüße

  17. #2897
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Cord fänd ich okay... ich liebe Cordröcke und Cordkleider.

    Mir waren die Farben zu pastellig. Ein cremefarbener Mantel ist doch bei Regen/Schneematsch mehr in der Wäsche als alles andere.

  18. #2898
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Cord könntest du mit Chance sogar bei Aldi finden, letztes Jahr gab es welche in rehbraun, dunkellila und dunkelblau.

    Was hälst du von dem, wäre er zu lang?

    Der Link ist zwar von Zalando, aber Tom Taylor gibt es glaube ich auch bei Karstadt.

    https://www.zalando.de/tom-tailor-de...1b06k-o11.html

  19. #2899
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ne, sowas wär klasse. Ich hab nur bei Karstadt nichts gefunden was über M/L hinausging.

    Ich hoffe, es kommt noch Winterware in die Läden

  20. #2900
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hier sind noch Cordkleider von Vero Moda, das Grüne finde ich ja toll...wieder ein Zalando-Link, aber vielleicht kannst du dir die Kleider bei Vero Moda anschauen und dann, falls es deine Größe nicht gibt vor Ort, bestellen über Zalando, wenn dir die Qualität live zusagt.

    https://www.zalando.de/vero-moda-vma...1c30u-m11.html

  21. #2901
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    10.592

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich kaufe diese Saison nichts. Ich kaufe immer nur wenn mir was gefällt, nie weil ich was brauche.

  22. #2902
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hennettchen, mit Vero Moda komme ich nicht gut klar. Da hatte ich gestern einiges anprobiert und XL war so winzig, besonders obenrum. Da wird eine Größe mehr nix reißen.

    Es war halt das alte Problem: Mode in Normalgrößen ist in der größten Größe viel zu eng. Große-Größenmode war in der größten Größe ein Sack. Ich hatte einiges von Yours, Ulla Popken etc. an, das gab es immer nur ab 46. Und das, obwohl ich so zugenommen habe. Vermutlich muss ich nochmal 10 Kilo zunehmen, um da reinzupassen.

    Ich mag bei meiner Körperform lieber ärmellose Kleider. In Etuikleidform, oder als Latzkleid. Bonprix hat eines, da überlege ich noch, ob ich nicht das Risiko eingehe.... Diese Form kaschiert etwas die Oberweite und ich kann je nach Temperatur ein Langarmshirt oder einen Rolli drunter tragen, oder Tshirt und Strickjacke drüber.

  23. #2903
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von Nudel Beitrag anzeigen
    Ich kaufe diese Saison nichts. Ich kaufe immer nur wenn mir was gefällt, nie weil ich was brauche.
    Das ist eigentlich die angenehmere Lösung. Durch Corona habe ich aber so gut wie keine Kleidung nachkaufen können. Die Bestellversuche haben überhaupt nicht funktioniert, das war eine Katastrophe.

    Zudem habe ich zugenommen, und ich weiß noch nicht wie ich das umkehren oder aufhalten soll. Es wird trotz hungern immer mehr. Ich komme nicht dran vorbei, irgendwas zu kaufen, sonst muss ich nackt gehen. Anderersits will ich bei diesem Gewicht keinesfalls bleiben - und daher auch nicht Unsummen für die Kleidung ausgeben. Ich hoffe ja sehr, das sich das klärt und ich wieder abnehme.

  24. #2904
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Wenn du sowieso wieder anfangen willst zu nähen...
    Ich habe mir ganz viele Röcke aus Wollwalk genäht, das geht ganz fix.
    Zugeschnitten in A Form, ohne Abnäher oder anderen Schnickschnack, oben Bündchenstoff dran, unten von Hand mit Blindstich umgenäht. Fertig.
    Ich mache kein Futter rein, sondern ziehe Unterröcke drunter (leicht elastisch z.B. bei C&A erhältlich), oder trage sie pur, das geht auch. Trägt sich wie ein Strickrock.
    Der Stoff fanst nicht aus und muss kaum versäubert werden. Staubt und fusselt nur extrem beim Nähen und Zuschneiden.

    Aus Cord habe ich den geraden Rock und den Bahnenrock aus dem "Kleider"-Buch genäht. Die Schnitte sind dafür toll.
    Kleiner nähen geht später immer.

  25. #2905
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Sorry, das hatte ich nicht auf dem Zettel, OT: ich habe das umgekehrte Problem, dass ich Kleider auch in kleinen Größen obenrum oft nicht ausfülle.

    Ich hatte auch lange schwankendes Gewicht in beide Richtungen, ja, man muss dann wirklich günstig kaufen, ich drück dir die Daumen, dass du etwas Passendes bei Bon Prix findest. Ich will nicht klug...en, und es ist auch nicht der schmackhafteste Vorschlag, aber was bei mir mal viel Gewichtsverlust brachte, was ich aber wegen des Darms gemacht hatte, war der komplette Verzicht auf zugesetztem Zucker. Das ging besser als ich dachte, und irgendwann nach zwei drei Monaten, konnte ich sehr entspannt durch Süßigkeitenregale gehen, ist aber nicht jederfraus' Sache.




  26. #2906
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    OT: Hennettchen, ich ess ja so gut wie keinen Industriezucker mehr, seit ich diäte und auf Schoki verzichte. Ist quasi nur der Zucker,.der in den Lebensmitteln natürlicherweise enthalten ist, wie in Obst oder Vollkornhaferflocken. Mir fällt das immer noch schwer... ab und an n Stück Schoki wär schon schön. Ich will nur gern die Radikaldiät durchziehen, damit ich mir sicher bin, dass das kontinuierliche Zunehmen NICHT an der Kalorienzufuhr liegen kann. Leider wird man nirgendwo ernst genommen... Seit kurzem esse ich glutenfrei,.das scheint aber auch keinen Unterschied zu machen.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Hippie, ich habe mir einen süßen Mini-Stufenrock gekauft. Die oberste Stufe etwas mehr als Bauchumfang, die beiden Stufen darunter moderat angekraust, bis zum Knie und oben Gummizug. Die oberste Stufe verschwindet komplett unterm längeren Pulli. Ich habe festgestellt: das ist grad sehr figurfreundlich. Und passt auch mit weniger Gewicht noch.

    Nach den Unterröcken schau ich mal bei C&A, dann bräuchte man nicht füttern! Danke für den Tipp.

  27. #2907
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, vielleicht kommt das ja noch, dass du dich daran gewöhnst. Von Lindt gibt es noch die 100% Schokolade, sehr dünne Täfelchen, und natürlich Lindpreis, ich mag den Geschmack.
    Alternativ kann man auch zuckerfreie Schokolade mit Kakaopulver und Kokosöl machen, gibt viele Rezepte auf youtube dazu, nur muss man die dann im Kühlschrank aufbewahren.

  28. #2908
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    3.070
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, hast du an deine Schilddrüse gedacht?
    Ich habe seit vielen Jahren Hashimoto und seit ich dran denke dass ich durch den müden Stoffwechsel viel weniger Kalorien brauche als normale Leute, habe ich in drei Monaten acht Kilos abgenommen. Mir fehlen noch ca 5 kg bis zum "Normalgewicht" für meine Größe.
    Etwas Disziplin ja, aber ich verzichte nicht auf alles. Schokolade mag ich nicht, aber Gebäck. Ich esse Gebäcke und esse dann weniger zum Mittagessen zum Beispiel.
    Das ist jetzt nur eine Idee. und ein kleiner Tipp.

  29. #2909
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    OT:
    Die Schilddrüse ist ne bitch. Vor allem, wenn sie sich langsam dünnemacht.
    Nicht nur Abnehmen ist in Unterfunktion nicht möglich, auch Muskelaufbau war mit dem Defizit absolut unmöglich. Hat mir kein Arzt geglaubt, ist aber so. Seit ich die Tabletten nehme, greift der Sport endlich. Davor war jeglicher Sport einfach für die Füße.
    Trotzdem merkte ich immer noch, dass was fehlt. Bzw wenn die Schilddrüse tatsächlich um die Hälfte geschrumpft ist, sollte die Zieldosis für LT inzwischen noch weiter weggerückt sein...

  30. #2910
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    3.070
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    OT:
    Die Schilddrüse ist ne bitch. Vor allem, wenn sie sich langsam dünnemacht.
    Nicht nur Abnehmen ist in Unterfunktion nicht möglich, auch Muskelaufbau war mit dem Defizit absolut unmöglich. Hat mir kein Arzt geglaubt, ist aber so. Seit ich die Tabletten nehme, greift der Sport endlich. Davor war jeglicher Sport einfach für die Füße.
    Trotzdem merkte ich immer noch, dass was fehlt. Bzw wenn die Schilddrüse tatsächlich um die Hälfte geschrumpft ist, sollte die Zieldosis für LT inzwischen noch weiter weggerückt sein...
    Muskeln hab ich auch nicht
    Tabletten nehme ich schon lange, seit 2007. Da war ich 21.
    Ich weiß nicht wie viel von meiner Schilddrüse noch genau übrig geblieben ist. Meine Ärztin sagte sie könnte mit Anfang 40 verschwunden sein. Aber kann man natürlich nie genau sagen. Ein paar Jahre habe ich noch bis ich Anfang 40 bin.

    Doch ich nehme ab. Ich habe auch nach meinen Schwangerschaften immer schnell abgenommen und auch immer nur wenig zugenommen.
    Nur ich muss wirklich nur ganz wenig essen, damit das Gewicht gut bleibt. Wenn ich Stress habe und mehr esse oder zu Feiertagen, dann nehme ich ganz schnell zu. Und dann nicht 2kg wie manche nach Weihnachten. Ich nehme dann ganz schnell 6 oder 8kg zu. Und dann muss ich wieder sehr sehr wenig essen damit es runter geht und dann deutlich weniger essen als viele andere Frauen mit meiner Lebensart damit es ein "ok" Gewicht bleibt.
    Dünn werde ich sowieso nicht.
    Allerdings das will ich auch nicht, dann sieht der Mami Bauch so wie ein leerer Ballon aus
    Größe 40-42 ist immer mein Ziel, da will ich drin bleiben. Das klappt, aber ist nicht so einfach, wo andere Leute essen und faul herumhängen können und Größe 36 tragen (ja welche Größe in der Kleidung steht ist egal aber ich habe das jetzt als Beispiel genannt, damit man sich etwas vorstellen kann)

    Sport bringt aber bei mir auch nicht viel muss ich zugeben. Ich mache trotzdem regelmäßig was, für Herz und Kreislauf. Hashimoto belastet das Herz.
    .

  31. #2911
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ja, ich habe die Schilddrüse im Verdacht, kann aber auch woanders dran liegen. Ich wurde zum Facharzt überwiesen, aber der wollte mich nicht untersuchen. Ich solle Torte, Chips und Cola weglassen... (die ich nicht zu mir nehme). Nur wenn man mit 800-900 Kalorien täglich immer noch zunimmt, da kann irgendwas nicht stimmen. Leidef fängt jetzt auch mein Hausarzt mit dem Blabla an... ja wenn der Facharzt meint... ja was ER den tun solle. Der nächste Termin bei einem anderen Endokrinologen ist erst nächstes Jahr,.bis dahin werde ich wohl nochmal 5-10 Kilo zugenommen haben. Ich werde mich also mit starkem Übergewicht erstmal arangieren müssen.

    Ich brauch da so oder so für den Winter erstmal Kleidung.

  32. #2912
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Eigentlich müsste das in den Schilddrüsen-Fred, aber...

    Ich denke, es ist leider auch nicht gesund, dauerhaft nur 900 Kalorien am Tag zu essen, das dürfte sehr deutlich unter dem Grundbedarf liegen, den du allein zum Existieren brauchst.

    Sport mache ich, aber wenn ich durchrechne, wie viel Kalorien ich am Tag verbrauche und wie viele ich zu mir nehme, kann da was nicht stimmen. Leute in meinem Bekanntenkreis, die in etwa mein Gewicht haben, sind wirkliche Couch-Potatoes, die häufig Junkfood essen. Ich würde mich auch nicht über 5 kg Übergewicht beschweren, ich bin niemand, der immer nur einen Salat bestellt, aber so passt das definitiv nicht.

    Als Rückenpatient bekam ich Physio und noch mehr Physio und es hat einfach nichts gebracht. Nachdem ich dann angefangen habe, LT zu nehmen, hatte ich plötzlich ein völlig anderes Körpergefühl. Ich hatte plötzlich sowas wie Muskelkater und Endorphinausschüttung nach dem Sport, habe gespürt, dass ich was getan habe, hatte Kraft. Ich saß eine halbe Stunde auf dem Trimmrad und konnte hinterher trotzdem noch Bäume ausreißen.

    Gerade im Moment stagniert es aber wieder mal. Ich denke, die Dosis stimmt immer noch nicht, bzw müsste es jetzt noch mehr sein. Ich reagiere aber nach wie vor sehr empfindlich auf Steigerungen.

    Warst du denn aktuell mal beim Radiologen, um mal ein Ultraschall von deiner Schilddrüse machen zu lassen? Da kriegt man meist schneller einen Termin. Ich bin ja auch "seronegativ" (das bestrifft wohl ca 20% der Patienten), die Blutwerte waren schon immer normal oder nur knapp daneben, nur der Ultraschall zeigt die typischen Anzeichen von Hashimoto, und natürlich die Symptome. Deswegen ist es aber immer noch nur ein "Verdacht auf Hashimoto", weil eben die typischen Blutmarker fehlen.

  33. #2913
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ja, muss eigentlich in den Schilddrüsenthread... die Schilddrüse wurde ultrabeschallt und das große Blutbild war unauffällig - bis auf hohen Blutdruck und etwas Eisenmangel bin ich lt. Hausarzt "kerngesund". Nur dass ich erschöpft bin, als habe ich einen Marathon gelaufen, mir permanent nach der geringsten Bewegung alle Gräten wehtun (also mit Sport immer) und ich am Bauch zunehme und zunehme. Ich habe das Gefühl, der Arzt weiß nicht weiter und das kratzt an seiner Berufsehre... ich soll mich eben zusammenreißen, das sei bestimmt psychologisch. Ich denke mich wohl einfach dick... ich hab ja in einem Jahr 10- 12kg zugenommen. (genau weiß ich das nicht, weil ich bisdahin keine Waage hatte und nur mal beim Arzt gewogen wurde -mein Gewicht aber konstant war)

    Quaken wir doch darüber im anderen Thread.

  34. #2914
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich bin heute bei C&A fündig geworden. Kein Winterrock, sondern reduzierte Sommerware. Ein klassischer enger, leicht elastischer schwarzer Rock, knielqng und ungefüttert, aus einem schönen Baumwollstoff. Geht auch für den Übergang. Für 3 €!!!!!!

  35. #2915
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.155

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Das ist mal ein Schnapper.

  36. #2916
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, super! Das freut mich sehr für dich mit dem Rock.

  37. #2917
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    37.960

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, das ist klasse mit dem Rock.

    Ich hab mir dieses Jeanskleid bestellt, gibt es auch in Cord in Plusgrößen. Das passt super und ist sehr bequem. Vielleicht bestelle ich Cord auch noch. Der Preis ist sensationell. Ich denke, dass sowas auch mitwächst. Passt auch wenn man etwas zunimmt oder abnimmt.

    Gemustert gibt es auch in Plusgrößen, wobei die normalen Größen schon bis 50 gehen und es fällt größer aus. https://www.landsend.de/de_DE/Gemust...1456_color=1GD
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  38. #2918
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.134

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    zauberwald, das Cordkleid ist total schön.

  39. #2919
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    37.960

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Find ich auch und ich find auch alle Farbe total schön.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  40. #2920
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.620

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Die sehen toll aus. Schade, dass ich bei meiner Oberweite nichts mit Taschen obenrum tragen kann.... ich häätte sonst zugeschlagen und wir hätten dasselbe Kleid.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.