Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 72 von 73 ErsteErste ... 22526270717273 LetzteLetzte
Ergebnis 2.841 bis 2.880
  1. #2841
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    38.889

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    BibiB, es gibt auch SportBHs, die man so anziehen kannst wie Du es beschreibst. Ich hatte mir die von Anita gekauft und komme da super mit klar.

    https://www.anita.com/de/produktwelten/sport.html
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  2. #2842
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    38.889

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Meiner heißt Delta Pad. Aber die haben bestimmte noch andere mit Trägern.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  3. #2843
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von zauberwald Beitrag anzeigen
    BibiB, es gibt auch SportBHs, die man so anziehen kannst wie Du es beschreibst. Ich hatte mir die von Anita gekauft und komme da super mit klar.

    https://www.anita.com/de/produktwelten/sport.html
    Mag sein, dass es bei denen von Anita klappt. Die produzieren aber nix in meiner Größe, daher kann ich dazu nix sagen.

    Alle die ich bisher anprobiert habe, haben breite Träger, hinten diesen Sportausschnitt und sind vorne hoch geschlossen. Da waren dann die Träger einfach zu kurz, um bei geschlossenem Bh da mit den Armen reinschlüpfen zu können.

    Ich bin jetzt auch nicht scharf auf Sportbhs - die haben ja auch wieder sichtbare Nähte und machen auch keine schöne Form. Die würde ich wirklich nur fürs Sportstudio anziehen, nicht um in die Stadt zu gehen oder zur Arbeit. Ich bin aber in keinem Sportstudio und brauch die daher nicht.

    Ich brauche einfach nur gut sitzende Bhs für unterm Tshirt, für den Alltag.

  4. #2844
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    38.889

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Für den Alltag hätte ich die auch nicht genommen. Hab mir die zum Sport gekauft, weil ich glücklich war er, dass ich normale Träger gefunden hab.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  5. #2845
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.902

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich nehme an, Du meinst BHs mit RingerRücken. Ja, da geht es nicht, aber es gibt auch Sport-BHs ohne Ringerrücken bzw. Mit "normalen" Trägern
    z. B.
    https://www.bramone.de/p/anita-extre...ort-bh-schwarz

    Ja, ich weiß der hat breite Träger, soll aber nur ein Beispiel für Sport-BHs ohne RingerRücken sein. Und bei großem Cup dürfte Level 5 kaum mit schmalen Trägern machbar sein.

  6. #2846
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Outis, meintest du mich? Ich will gar keinen Sportbh. Den ziehe ich doch nicht zur Arbeit an. Ich brauche nahtlose Bhs, bei denen sich die Naht nicht unterm Tshirt abmalt, habe gepolsterte/wattierte gekauft (weil es keine passenden ungepolsterten gab) und frage mich jetzt, wie ich die gescheit waschen soll.

    Sollte ich jemals wieder ins Fitnessstudio gehen, kümmere ich mich dann bei Bedarf um einen Sportbh. Ich bräuchte dann aber 75 L-M.

  7. #2847
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.902

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ja. Dachte, Du hattest Sport-BHs in Erwägung gezogen, weil die sich einfacher waschen lassen. Dass das nicht ist was Du suchst hab ich erst gelesen als ich schon geschrieben hatte.

  8. #2848
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Nö. Für Zuhause abgammeln habe ich genug alte Bhs mit Naht, da muss ich nichts kaufen. Nur derzeit bin ich fast jeden Tag irgendwo unterwegs, da brauch ich jeden Tag einen ordentlichen Bh fürs Tshirt.
    Ich hab nur 2 ungepolsterte ältere Tshirtbhs, also müsste ich jeden Tag die Waschmaschine laufen lassen. Nicht praktikabel...

    Ich hatte gehofft, mit den wattierten eine Alternative gefunden zu haben. Aber wenn die Wascherei so umständlich Handwäsche ist, ist das ja nicht wirklich eine. Und für zum in die Maschine werfen und dann sind sie halt hin - dafür sind die Sachen zu teuer.

  9. #2849
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich habe einen wattierten Bh in der Waschmaschine gewaschen - in einer wattierten Schuhtasche, mit Socken ausgepolstert, mit nur wenig anderer Wäsche und bei 800U. Das Ergebnis ist ein total verknicktes Körbchen... die Knicke gehen auch durch erneutes Waschen/Walken/Ausbeulen nicht heraus. Bügelbar ist das Material nicht. Also ein Fall für die Mülltonne. Und das für das viele Geld.

    Auf das Prozedere mit der Handwäsche habe ich weder Zeit noch Lust. Das Thema gepolsterte Bhs ist damit für mich abgehakt, das ist nicht alltagstauglich.
    Ich werde also weiter die Shops durchforsten und gucken, ob nicht doch noch irgendwo ein nahtloses, ungepolstertes Modell auftaucht und mich weiter durchtesten müssen. Hoffentlich werde ich nicht mal irgendwann bei den Shops gesperrt, wenn ich immer soviel bestelle und alles zurückschicke.

  10. #2850
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Kannst du dich vielleicht beraten lassen? Gibt vielleicht in Onlineshops auch Beratung, wenn es vor Ort bei dir nicht möglich ist...?
    Das BH Drama ist echt traurig. Eigentlich eine Tragödie.

  11. #2851
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Bibi, schau mal.
    Ich suche grade selbst für mich einen BH, suche aber einen ohne Bügel mit schmalen Trägern, also hab andere Vorstellungen als das was du suchst
    Aber schau Mal, das hab ich zufällig gesehen:
    https://www.magic-dessous.de/waesche...706179870&c=15

    Ist das was, das du suchst?

  12. #2852
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Die können ja auch nur verkaufen, was sie haben.
    Was sollen die da beraten? Wenn ein Cup zu klein ist und das schon das größte ist? Eine größere Unterbrustweite kann ich nicht nehmen, bei den meisten Modelle ist sie in 80 schon zu groß (und die, die passen schließe ich auf dem engsten Haken).

    Ich hatte mir ja vorgenommen, die erste Vollbusige, die mir in der Stadt/Bahn/beim Einkaufen begegnet, anzuquatschen und nach ihrem Dealer zu fragen. Ich habe ganz viele Frauen mit zu kleinen Bhs gesehen - und etliche mit Nähten.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Ksenja Beitrag anzeigen
    Bibi, schau mal.
    Ich suche grade selbst für mich einen BH, suche aber einen ohne Bügel mit schmalen Trägern, also hab andere Vorstellungen als das was du suchst
    Aber schau Mal, das hab ich zufällig gesehen:
    https://www.magic-dessous.de/waesche...706179870&c=15

    Ist das was, das du suchst?
    Ja, sowas. Aber bei Rosa Faja sind mir -wie bei Freya und vielen anderen Marken in 75 die Bügel zu schmal und I zu klein.
    Ich gucke jetzt immer nach 80J. Das ist am besten, wenn die UW denn eng genug ist

  13. #2853
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich habe übrigens einen Rock begonnen zu nähen.

    Ich habe von diversen Marken so viele verschnittene, dahingeschusterte, lieblose Röcke gesehen, natürlich für einen stattlichen Markenpreis.
    Welcher Depp schneidet 1 Rockteil IM Fadenverlauf und das andere diagonal? Kein Wunder, wenn das zipfelt... Futter wird schon lange nicht mehr verwendet. Einfach 2 Teile aneinandergenäht, die Innenkanten mit Overlock versäumt, der Reißverschluß wellig eingenäht, Preisschild dran.

    Wenn ich da z.B. meine alten Espritröcke sehe: z.T. gefüttert und damit blickdicht, ein Bund mit schönem Knopf oder ein Sicherheitshaken, innen sauber gearbeitet... Und die witzigen Details: buntes Knopfloch, gemustertes Futter zur Verstärkung innen am Bund, besondere Knöpfe...

    Ich hab einfach 2 Stoffreste (für Masken waren die Mal) aneinandergenäht.

  14. #2854
    phöse Hexe Avatar von nounousch
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    9.446

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hmmmm, ich hab jetzt auch ne eher große BH-Größe, aber das Problem mit den sich fies abzeichnenden Nähten hab ich gar nicht .

  15. #2855
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von nounousch Beitrag anzeigen
    Hmmmm, ich hab jetzt auch ne eher große BH-Größe, aber das Problem mit den sich fies abzeichnenden Nähten hab ich gar nicht .
    Mich stören die Nähte auch nicht, aber trage nur 85c.
    Aber jeder hat ja andere Vorstellungen, wie die Kleidung sein soll.

  16. #2856
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Zitat Zitat von nounousch Beitrag anzeigen
    Hmmmm, ich hab jetzt auch ne eher große BH-Größe, aber das Problem mit den sich fies abzeichnenden Nähten hab ich gar nicht .
    Aber irgendwie geht doch bei jedem Bh die Naht genau an der stärksten Stelle her und ist daher ganz präsent mitten auf dem Busen. Das drückt bei mir sogar durch mehrere Kleidungsschichten durch.
    Liegt das bei dir woanders?
    Trägst du soviel drüber oder so weite Sachen?

    Viele scheint das ja nicht zu stören, ich seh das täglich.

  17. #2857
    phöse Hexe Avatar von nounousch
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    9.446

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich trage ein einlagiges Shirt. Und da sieht man nix. Gut, das Shirt ist jetzt nicht presswursteng, aber eben auch nicht walle-walle-weit. Normal körperbetont halt

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    https://www.brastop.com/products/panache-superbra-tango-balconette-bra-chai

    Lieblings-BH .... sorry, kann nicht verlinken, bin am Handy

  18. #2858
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Komisch. Ich trage heute 3 Stofflagen darüber (dickeres Top,.dickeres Tshirt plus Feinstrickjacke) und man sieht das trotzdem. Meine Kollegin sieht das auch.

    Das Modell habe ich mir grad mal angeguckt,.aber beim Modell, das den Bh trägt, verläuft die Naht auch mitten auf dem Busen - und wellt sich sogar auf dem Bild. Ich kann mir so gar nicht vorstellen, dass die Naht dann unterm Shirt verschwindet.

  19. #2859
    phöse Hexe Avatar von nounousch
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    9.446

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    wie gesagt, ich fülle den BH in großer Größe gut aus und da zeichnet sich nix ab ..... da wellt auch nix

  20. #2860
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Das ist mein liebster BH für den Alltag. Hab einen roten und hellblauen. Werde mir demnächst einen cremefarben kaufen, für ein top mit einer Stickerei oben, da sieht es in Farbe nicht so gut aus.
    Hat keine Bügel.
    Aber ich habe noch nie die Naht davon unter dem Top gesehen.
    Mir ist es ja fast immer warm, ich trage fast immer nur eine Stofflage.
    https://www.missmary.de/cotton-dots-...224849D%200080

  21. #2861
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Das verstehe ich nicht, dass man das bei euch nicht sieht. Da ist doch an der Naht eine dickere Lage Stoff.
    Vielleicht bin ich komisch gebaut. Ich wüßte jetzt aber auch nicht, wie ich das ändern könnte, dass die Nähte bei mir unsichtbar werden.

    Allerdings sehe ich das an anderen Frauen sehr häufig, ich scheine da wohl kein Einzelfall zu sein. Wenn ich mich z.B. in der Stadt oder der Arbeit so umgucke, tragen mehr als 50% der Frauen schlecht sitzende Bhs.

  22. #2862
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich hab nochmal kurz im www quer gelesen. Offensichtlich gibt es Brüste, die sich sehr gut der Bhform anpassen. Dann sieht man auch keine Nähte.
    Und es gibt sperrige Brüste. Da hat man dann so oft nicht passende Bhs, weil sich die Brust so gar nicht dem Bh anpassen mag. Ich habe - schon immer - das Problem, dass bei spitzeren Modellen schlichtweg die Spitze leer bleibt. Ich habe von Bhverkäuferinnen gehört, das würde sich mit 30 geben. Oder mit 40. Oder mit 50. Ich vermute, das wird sich nie ändern.

    Ich kann auch nicht zur Mammografie weil man da nix sieht, daher macht der Arzt Ultraschall.

    Die nahglosen ungepolsterten Bhs sind ja normalerweise auch etwas elastisch. Daher fällt das da nichg auf, wenn es nicht die optimale Form ist.

  23. #2863
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich habe zb von Miss Mary of Sweden auch den "Broderie Anglaise". Der hat zwar eine Naht, die ist aber ganz flach, ähnlich wie bei nahtlosen Socken (flach genäht oder wie das da heißt).
    Mein Broderie Anglaise ist zwar ohne Bügel, aber ich glaube es gibt ihn auch mit Bügel? Oder auch andere Modelle da, mein Lieblingsmodell oben "Cotton dots" hat auch eine relativ flache Naht. (ich habe die beiden heute morgen hier und habe es Mal verglichen).
    Vielleicht hilft es dir, eine ganz flache Naht zu haben. Die sieht man ja unter der Kleidung auch nicht, nur wenn man den BH ohne Oberteil anzieht.

  24. #2864
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Leider sieht man auch die angeblich "ganz flachen" Nähte - und besonders die Spitze am Ausschnitt.

    Mir wurden z.B. der Gorsenia Tivoli K568, Gorsenia Victoria K378 und der Freya Viva aus glattem Material empfohlen. Nix zu machen. Sichtbare Nähte.

    Ich bin 53 und trage somit schon lange Bhs. Ich mag schon immer schöne und passende Wäsche und habe daher schon viele Bhs getestet. Mir ist in meinem Leben noch NIE ein Bh mit Nähten untergekommen, der unter Kleidung unsichtbar war. Kein einziger!

    Ich kaufe ca. 10 pro Jahr, muss extrem viele testen, bis einer passt, schätzen wir mal 30 (eher untertrieben, derzeit eher 1 von 100). Sind wir bei 300 pro Jahr, macht in 40 Jahren rund...

    Und die sollen alle falsch gewählt worden sein? Eher unwahrscheinlich...
    Früher gab es z.B. bei Karstadt große Größen und Fachberatung, die meinten, es liegt am Busen. Das würde im Alter besser.

  25. #2865
    Inventar Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    2.593
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hm. Wurde aber nicht besser.
    Ich bin zwar 20 Jahre jünger, aber habe mich auch schon immer für Unterwäsche interessiert. Ich hatte echt noch nie das Problem, dass man Naht oder Spitzen sieht.
    Ich trage heute den Broderie Anglaise (deshalb ist mir heute morgen die flache Naht aufgefallen). Ich sitze gerade hier und schaue mir mein Oberteil (schwarze Baumwolle) an mit dem BH drunter, der ja auch noch die Stickerei oben hat.
    Sieht man nicht.
    Was ist denn der Grund, dass deine Brust anders ist?
    Meine ist zb sehr weich nach 500 Jahren stillen (und immer noch stillen). Die war aber auch schon früher weich.
    Vielleicht ist das der Vorteil von weichen Brüsten, dass bhs mit Naht besser sitzen?
    Ein Vorteil muss man ja haben

  26. #2866
    Experte Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    879

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Man sieht das schon, aber ich finde es bei manchen BHs weniger störend als bei anderen.

    Irgendwo lässt es sich nicht vermeiden, dass auch die Ränder manchmal sichtbar sind. Das ist dann halt so, ich will nur nicht, dass es sich farblich absetzt und man farblich den Übergang zur Haut sieht. Gleiches gilt für den Slip. Bei bunten Sachen sieht man es nicht so, aber bei einfarbigen Hosen und Röcken zeichnet sich der Rand oft ab, egal, wie dünn er ist. Da ist halt nun mal mehr Stoff als anderswo.

    Bei manchen BHs zeichnen sich aber alles ab, auch die Spitze, auch die Polsterung bzw. den Übergang zum Schalencup etc., das finde ich tatsächlich nicht schön.
    Wenn die Naht sehr flach ist, und die Form stimmt, kann ich damit leben. Man trägt eben was drunter, das ist ja kein Geheimnis.
    Oft geben BHs, die vorne eine Naht haben, aber auch eine bestimmte Form vor, die unnatürlich und irgendwie kubistisch aussieht. Das ist bei einem Bikini tolerabel, aber wenn man was drüber trägt, ist es seltsam.

    Dagegen machen nahtlose BHs, mit vorgeformten Cups öfter mal sehr spitze Brüste, weil man sie quasi "eintüten" muss, der Rand drumherum aber stützend und fest ist. Das sieht auch doof aus.

  27. #2867
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Keine Ahnung. Ich habe viel Brustdrüsengewebe, sagt der Frauenarzt. Nervt bei Bhkauf, sieht mit 70 aber aus wie mit 20. Kann ich bestätigen, war bei meiner Ma auch bis kurz vor ihrem Tod so.

    Obwohl es echt nervt, würde ich mir die Brust nie verkleinern lassen. Ich habe einige im Bekanntenkreis, und ich finde das optisch eher unbefriedigend. Manche geben viel Geld dafür aus, um meine Oberweite zu bekommen - und schlagen sich dann mit Silikon herum. Ich hab das gratis und in gesundsheitskonform. Ist doch auch was.

    500 Jahre stillen?
    Tja, vielleicht hätte ich mir eine Fußballmanschaft Kinder anschaffen sollen, in der Hoffnung, das wirkt. Aber nu isses zu spät dafür.

  28. #2868
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Vielleicht liegt das auch tatsächlich an den einfarbigen Sachen... Ich habe fast nur schwarze, blaue, dunkle Uni-Tshirts, und lege da Wert auf dichte und glatte Ware. Oder eben viel einfarbige Etuikleider. Gemustert obenrum sieht bei mir doof aus. Ich würde am liebsten schwarz allover tragen, 24/7.
    Muster habe ich nur für "untenrum".

    Hippie, cooles Schaf! Ist das neu?

  29. #2869
    Experte Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    879

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ich brauchte ja langsam mal einen Avatar.

    Gemusterte Sachen streuen mehr, aber ich mag sie oben auch nicht, nur untenrum. Obenrum bin ich auch lieber dunkeluni, habe aber gerne einen Seidenschal o.ä., auch gemustert. Das streckt und kaschiert etwas, bzw lenkt Blicke ab. Ohne irgendwas um den Hals fühle ich mich nackt.
    Nun ja, seit eineinhalb Jahren habe ich sowieso oft Masken umhängen...Das modische Highlight unserer Zeit.

  30. #2870
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Die Tücher und Schals habe ich auch - im Winter. Daher gehen Nahtbhs im Winter dann schon - hängt ja ein Tuch vor.
    Nur im Sommer ist mir das zu warm.

  31. #2871
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    An die Näherinnen mal eine Frage: näht ihr zuerst die Seiten-/bzw die Rücknaht und DANN den Reißverschluss ein. So steht es in meinem Nähtutorial aus den 60ern und so hat das meine Ma immer gemacht.

    Oder erst den Reißverschluss rein und dann die Naht schließen? Ich hab das heute das erste Mal in einem aktuellen Buch gelesen.

  32. #2872
    Experte Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    879

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Hat dieser "Trick" irgendeinen Grund oder wird ein Vorteil beschrieben?
    Wie soll das gehen, man kann doch dann nur noch schwer bis an den Reißverschluss rannähen...

    Wenn ich einen Rock nähe, habe ich den Reißverschluss am liebsten hinten in der Mitte. Dann nähe ich die Naht zu, und dann den Reißverschluss ein.

    Professor Pincushion macht es sogar so, dass sie die Naht erstmal komplett mit einem Heftstich schließt und den Reißverschluss darübernäht und die Heftnaht wieder öffnet, wenn der Reißverschluss eingenäht ist. Hab ich noch nie so gemacht, finde ich aber tricky.
    https://www.youtube.com/watch?v=huQh2aE2Sao

  33. #2873
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ne, ein Vorteil wurde nicht genannt. Das war einfach die Beschreibung zu einem Rockschnitt.

  34. #2874
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Irgendwie hatte ich ja immer gedacht, hätte ich nur ETWAS weniger Busen und ETWAS mehr Speck auf den Rippen, dann würde der Bhkauf sicherlich einfacher.
    Gestern war ich mit der Azubine nach der Arbeit shoppen. Und es ist vor Ort auch in anderen Größen eine Katastrophe: wenig Auswahl, miese Modelle und sauteuer.

    Wir waren in einem Fachgeschäft. Das stellte sich aber als VASchgeschäft heraus - Verkauft Absolut unpassenden Schrott.
    Nachdem die Verkäuferin salopp über der Kleidung meine Unterbrustweite gemessen hatte, kam sie mit einer 15cm(!) größeren UW daher - das sei ja "die Kreuzgröße". In meiner Cupgröße und UW war nämlich nix vorrätig, obwohl der Laden wirbt, auch große Größen zu haben. Auch bei meiner Kollegin rutschte es hinten weit hoch, quoll an den Seiten und quetschte vorn alles zu einer Wurst zusammen - "das sitzt ja suuuuper!".

    Ich habe mich dann für die "fachkundige Beratung" bedankt. Ach, zu zweit ist das viel besser auszuhalten.

    Wir waren dann noch Oberbekleidung shoppen - meine Kollegin wurde da extrem fündig und war entzückt. Ich habe eine Etuikleid aus der vorvorletzten Kollektion des Vorjahrssales erlegt. Ich besitze eben dieses Kleid nämlich in einer anderen Farbe seit Jahren.
    Aber ein hochwertiges, gefüttertes, businesstaugliches Etuikleid in dunkelblau für nen Zwanni - da ist mir egal, wie alt das Einzelstückchen ist.

  35. #2875
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Falls jemand noch Klamotten braucht:

    Zeeman hat übrigens grad Schlüppiwochen - 4 nehmen, 3 bezahlen (das günstigste ist gratis). Mehrstückpackungen gelten als 1 Teil. Viele Modelle sind großzügig geschnitten und ich brauche da mit 44 L. Die Größen gehen aber bis XXL und z.T. XXXL.

    Lidl hat grad Shirts, Leggings, Haramshosen und Kleider ab 48 bis 56/58.

  36. #2876
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.902

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Kreuzgröße ...
    Mach ich ja auch gerne mal, dass ich die Kreuzgröße über mehrere Stufen "um rechne", wenn ein Mann meint er fände Cup-Größe XY gut. Sorgt immer wieder für erstaunen.
    Praxistauglich ist das allerdings nicht. Höchsten eine Größe hoch oder runter wenn man an der Grenze zwischen zwei Größen liegt. Oder wegen unterschiedlicher Passform.
    Wobei mir die BHs, die laut der üblichen Tabellen passen sollten, eh nicht passen.
    Ich glaube eine Fachverkäuferin hätte bei mir nach dem Maß nehmen ihren "Spaß" mir was passendes zu geben.
    Erinnert mich daran als ich mir ein OberTeil, vorzugsweise eine dünne Bluse, für meine Hochzeit kaufen wollte. Fachgeschäft ... Verkäuferin fragt nach der Größe ... ich sag so ca. 44. Sie: nein, auf keinen Fall. Schätzt die Größe und kommt mit ner 38 an ... gut, probiere ich, wird aber nicht passen. Ich ziehe das Teil an, sie fragt wie es sitzt, schaut in die Kabine
    Die Bluse hat auf jeder Seite vll. bis zur Hälfte der Brust gereicht. An zumachen war nicht zu denken.
    Ist mir damals mehrfach passiert, dass sich Verkäuferin krass verschätzt haben. Allerdings haben die Meisten dann einfach die Größe angeschleppt die ich genannt habe oder max eine Größe kleiner weil das Teil z. B. groß ausfällt oder größer nicht vorhanden war.

  37. #2877
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Das war aber eine ulkige Verkäuferin... ich kenne eher den umgekehrten Fall. Also die Frauen, die schon IMMER 38 getragen haben und keinesfalls jemals eine andere Größe. Nur dass die 38 mit den Jahren immer größer wurde... Irgendwann ist da das Ende der Möglichkeiten erreicht. Aber eine Hose in 40? NIEMALS!

    Da fielen die Hosen so kleinaus, da war die 40 quasi eine 38. Vermutlich wurde der Schnitt in Italien gefertigt.

    Mir ist ja egal, welche Größe in der Kleidung steht. Ich hab das noch nie erlebt, dass irgend jemand mich befummelte, um herauszufinden, welche Größe ich trage.

  38. #2878
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.902

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Ja, mir ist das auch egal. Es soll passen und gut ist.
    Üblicherweise fragt auch niemand nach der Größe. Sowas kommt höchsten mal durch Zufall raus. Wenn man als Besuch oder dem Besuch eine Jacke leiht weil demjenigen kalt ist oder so.

  39. #2879
    Experte Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    879

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    Oh Mann, das sind ja Erlebnisse...
    Ich glaube, die Zeiten, in denen Fachverkäufer sowas schätzen konnten, sind echt vorbei.

  40. #2880
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.369

    AW: Wer braucht denn noch Mode in großen Größen?

    In dem Wäsche"fachgeschäft" ging es letzendlich darum, egal unter welchem Vorwand, irgendetwas zu verkaufen. Ob das nu passt oder nicht. Sowas finde ich doof.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.