Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Hallo!

    Demnächst bekomme ich wahrscheinlich meine erste Fernbrille und stehe der Sache noch mit geschmischten Gefühlen gegenüber.
    Einerseits gefällt es mir, andererseits will ich sie eigentlich nicht immer tragen.

    Meine Werte sind nicht so hoch (-1 dpt), im Alltag bin ich bisher immer bestens ohne klargekommen, nur in Teilbereichen merke ich die Unschärfe zunehmend und wünsche mir Unterstützung.
    Welchen Effekt es sonst hat, muss ich erst abwarten ... Man denkt immer, alles ist normal, bis man sieht, wie schlecht man eigentlich sieht.
    Bei meiner Nahsichtbrille ging es mir so, sobald ich sie hatte, wollte ich kein Buch mehr ohne anfassen, obwohl ich mit etwas Mühe auch noch ohne könnte.

    Meine Sonnenbrille stört mich im Sommer auch nicht beim draußen herumlaufen, allerdings gibt es Bereiche, bei denen ich genau weiß, dass mich eine Brille massiv stören wurde, z.B. beim Sport, bei Regenspaziergängen, meinen täglichen Pflegeritualen (abends vor dem TV mit viel Creme & Pipapo), Parties/Tanzen.

    Nun habe ich ein bisschen Bammel, dass ich den On/Off-Modus nicht gut wegstecke und gar nicht mehr ohne kann.

    Irgendwie habe ich auch ein bisschen Angst vor der Eingewöhnungszeit, dass wenn ich sie zwei Wochen am Stück anhabe und dran gewöhnt bin (was der Sinn der Sache ist), ich nicht mehr "zurück" kann.
    Lernen die Augen wirklich dazu oder lernen sie um, und es ist jedes mal wieder eine Umgewöhnung, egal in welche Richtung?

    Wie ist/war das bei euch? Wechselt ihr und klappt das gut? Tragt ihr eure Brille auch bei niedrigen Werten immer, merkt ihr den Unterschied dann stark, wenn ihr sie mal nicht aufhabt? Geht das noch, ohne Schwindel und Kopfschmerz zu bekommen (die ich bis jetzt wegen der Augen nie hatte)? Hat man dann wirklich noch eine Wahl?

    Kontaktlinsen sind immer noch Plan B, daher will ich mich nicht verrückt machen, aber es wäre schön, drauf verzichten zu können.

    Viele Grüße
    Hippieschaf

  2. #2
    stier Avatar von GelberLidschatten
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    10.075
    Meine Laune...
    Shocked

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Also ich denke mit -1 musst du dir da überhaupt keine Sorgen machen. Ich habe -5 und werde jetzt langsam alterssichtig. Ich habe Brille und Kontaktlinsen. Wenn ich die Brille aufhabe und was lesen will, einfach absetzen. Ich möchte keine Gleitsichtbrille. Es ist jetzt nicht ganz dasselbe, aber das wird gut gehen. Ich kenne auch Leute mit so ner schwachen Brille, die sie mal aufhaben, mal nicht. Viel Glück!
    Innerer Frieden beginnt in dem Moment, in dem du entscheidest, Ereignissen oder anderen Menschen nicht zu erlauben, deine Emotionen zu kontrollieren.

  3. #3
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ja, den Sehtest hatte ich auch eigentlich wegen der Alterssichtigkeit gemacht, dabei kam dann auch der Rest heraus. Der Augenarzt soll es jetzt noch bestätigen, aber ich denke schon, dass es stimmt.
    Lesebrille habe ich aber schon machen lassen, die will ich auch nicht mehr missen.

  4. #4
    stier Avatar von GelberLidschatten
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    10.075
    Meine Laune...
    Shocked

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Also ich hab gar keine Lesebrille. Ich glaube, das musst du testen, wie du damit zurechtkommst, wie gesagt ich sehe keine Probleme. Und Kontaktlinsen trage ich auch seit Jahrzehnten. Also keine Panik.
    Innerer Frieden beginnt in dem Moment, in dem du entscheidest, Ereignissen oder anderen Menschen nicht zu erlauben, deine Emotionen zu kontrollieren.

  5. #5
    Fortgeschritten Avatar von MeinSeins
    Registriert seit
    16.03.2019
    Ort
    17268 Uckermark
    Beiträge
    132
    Meine Laune...
    Breezy

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Wenn die Augen ständig ausgleichen müssen, führt das mit Sicherheit zu vermehrten Kopfschmerzen. Würde ich also nicht einfach so weglassen ... nur bei Spaziergängen im Grünen oder am Strand, wo die Augen nicht so stark fokussieren müssen, halte ich es für vertretbar. Irgendwann wird sich die Frage "Brille aufsetzen oder nicht" eh erledigen ich bin inzwischen bei -12 und da brauche ich schon Gleitsicht, weil die Fernregulierung das nahe Lesen fast unmöglich macht.

  6. #6
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Das müssen sie jetzt ja eigentlich auch. Man ist die Unschärfe halt nicht mehr so gewöhnt, wenn man es mal besser kennt.

    Ich habe die Unschärfe im Nahbereich früher auch nicht wahrgenommen, nur bei Schriften. Jetzt, wo ich weiß, wie entspannt die Sicht mit Brille ist, merke ich natürlich schon, dass es nicht optimal ist, auch bei Bildern. Deswegen zücke ich sie trotzdem nicht bei jeder Gelegenheit, nur wenn ich länger was lesen muss, und dann setze ich auch direkt wieder ab, weil ich ja damit nicht in die Weite schauen kann.
    Ich weiß nicht, ob es bei der Fernbrille einen Unterschied macht, die man ja ggf längere Zeit aufhat und die nicht nur einen begrenzten Zweck hat.

  7. #7
    Experte Avatar von Tara02
    Registriert seit
    02.05.2018
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    517

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    ich bin kurzsichtig, 47 und habe 3 und 3,5. Habe früher meine Brille nur zum Arbeiten, Lesen, Autofahren usw. getragen. In der Stadt und draußen habe ich meistens keine getragen. Ich glaube so trainiert man ein wenig seine Augen. Ok, manchmal habe ich Leute übersehen -:). Für mich war es angenehm so. Heute schaff ichs ohne Brille nicht mehr. -1 ist ja sehr wenig, da kann man viel tun ohne Brille, aber der Wohlfühlfaktor zählt.

  8. #8
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.076

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich denke, das liegt ganz an einem selbst.
    Man gewöhnt sich an die gute Fernsicht. Aber zur Not und beim Sonnen oder oder geht das auch ohne. Und ich bin bei fast -8. Als meine Brille mal runtergefallen ist, bin ich mit der Ubahn in die Stadt zu Fielmann gefahren. Die Umwelt war verschwommen, aber es ging. Auf dem Balkon trag ich oft keine Brille.

  9. #9
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich hoffe, es bleibt bei den Werten, bzw. es wird nicht mehr, wie gesagt, der Doc soll nochmal nachmessen.

    Man gewöhnt sich an die gute Fernsicht.
    Das befürchte ich halt, aber dann ist es eben so. Empfindet man dann ja sicher auch als angenehm.
    Ich habe nur ein bisschen Bammel vor Kopfschmerz beim "Entzug", wenn man die bessere Sicht gewöhnt ist, den könnte ich nicht brauchen. Die Umwelt ist ja dann eigentlich nach wie vor so wie ich sie jetzt kenne, man empfindet sie dann ggf. nur anders.

  10. #10
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.076

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich glaub aber, das ist auch Typsache. Ich kriege ohne Brille kein Kopfweh. Ich seh nur alles verschwommen und kann dann nicht sehen, ob ich grade ne Brombeere oder einen dicken Käfer abpflücke.

    Da wirst du wohl testen müssen... du kannst ja die Brille nutzen, wenn es notwendig ist, etwa beim Autofahren. Und beim Sonntagsspaziergang ohne gehen... oder?

  11. #11
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich hoffe, dass das so klappt. Sporadisch könnte ich gut damit leben, weil ich dann eben auf Kontaktlinsen verzichten könnte, wo ich sie nicht anziehen möchte. Ansonsten müssen die eben die Alternative sein.

    Ist vielleicht auch Quatsch, sich so viele Gedanken zu machen, aber die Lesebrille zu haben, war so eine unerwartete Erfahrung für mich. Man merkt hinterher erst, wie sehr man sich ohne gequält hat. Jetzt frage ich mich natürlich, wie es mit der anderen Brille sein wird, aber das muss ich wohl abwarten. Bin mal gespannt.

  12. #12
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.076

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ja, berichte dann mal.

  13. #13
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Hab mich zumindest schon mal ein bisschen umgesehen, was mir so gefallen könnte. Ist ein krass neuer Look, hat aber was.

  14. #14
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.421
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Wie ist/war das bei euch? Wechselt ihr und klappt das gut? Tragt ihr eure Brille auch bei niedrigen Werten immer, merkt ihr den Unterschied dann stark, wenn ihr sie mal nicht aufhabt? Geht das noch, ohne Schwindel und Kopfschmerz zu bekommen (die ich bis jetzt wegen der Augen nie hatte)? Hat man dann wirklich noch eine Wahl?

    Kontaktlinsen sind immer noch Plan B, daher will ich mich nicht verrückt machen, aber es wäre schön, drauf verzichten zu können.
    Ich bekam meine erste Brille im Alter von 19 und hab sie die ersten Jahre nur beim Lesen/Lernen/Computerarbeit getragen und den Alltag weitestgehend ohne gemacht, Autofahren, Sport usw. ging alles problemlos ohne.

    Nach einigen Jahren ging das aber nicht mehr, ich fühlte mich mit Brille einfach entspannter und es war alles weniger anstrengend, seit dem trage ich die Brille jede wache Minute. Heute krieg ich massiv Schwindel und Kopfweh, sobald ich nur wenige Minuten keine Brille auf hab.

    Das Gefühl ohne Brille schlecht und unscharf zu sehen, kam erst mit über 30. Mittlerweile fühle ich mich nackt ohne Brille, wenn ich in den Spiegel schaue. Kontaktlinsen sind wirklich ne sinnvolle Ergänzung, ich hab immer Monatslinsen da, falls ich sie brauche, Sauna, Sport usw.

  15. #15
    Mad Scientist Avatar von Crystal.Mercury
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    1.130

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich habe mit 14 eine Brille mit -0.5 bekommen, die habe ich dann aus Eitelkeit nur im äußersten Notfall getragen. Die Augen wurden dann stetig schlechter, aber genetisch bedingt, nicht durch Brille ja oder nein. Ab -1.5 und der Besinnung zu einem Brillenmodell, das mir gefällt, habe ich sie dann nonstop getragen. Inzwischen mag ich nicht mehr ohne und reagiere auf Leute, die mir Kontaktlinsen aufschwätzen wollen, verärgert. Ich halte meine (inzwischen mit dickem dunkelrotem Rahmen) Brille für augenringkaschierend und mag, wie sie eine Klischeebrücke zwischen meinem Äußeren und meinem Beruf spannt (ich bin Wissenschaftlerin ;)).

    Die einzigen Momente, wo mich die Brille stört, sind folgende:
    - total zerstört seitlich auf dem Sofa liegend Netflix schauen
    - Prügeleien
    - Sportschwimmen
    - mit ordentlich Sunscreen Radfahren, weil sie auf der Sonnencreme dann runter rutscht

    Ich hab inzwischen irgendwo zwischen -2 und -2.75 und nehme sie zum Radfahren tatsächlich einfach ab. Dann sieht man wie ein Fisch, aber selbst das geht ohne Kopfweh und ohne wo rein zu rasen. Ich kann auch alle Ampeln lesen, nur halt keine Verkehrsschilder und ich erkenne keine Menschen. Und keine gaffenden Autofahrer, was ich angenehmer finde als mit Brille. Manchmal glotzen die mich aufm Rad an, als wäre ich ein Erotikmodel, was ich mehr als unangebracht finde, denn so seh ich gar nicht aus (selbst wenn, auch das wäre unangebracht!).

    Nur Mut, man kann sie ruhig abnehmen. Und wenn man sich doch dran gewöhnt, ist das gar nicht so schlimm. Denn auch extrem gut gewöhnt kann man sie in speziellen Situationen so wie ich das Radfahren beschreibe, dann doch weglassen.
    Mikroben sind Freunde!

  16. #16
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Mittlerweile fühle ich mich nackt ohne Brille, wenn ich in den Spiegel schaue.
    Das fand ich einen total merkwürigen Effekt, selbst nachdem ich nur beim Anprobieren ein Gestell, das ich gut fand, etwas länger aufhatte und mich damit im Spiegel betrachtet habe. Als ich es abnahm, wirkte es plötzlich ... nackt.

    Brille für augenringkaschierend und mag, wie sie eine Klischeebrücke zwischen meinem Äußeren und meinem Beruf spannt (ich bin Wissenschaftlerin ;)).
    Das kann ich verstehen. Ich bin ein Nerd, und meine Lesebrille sagt das auch.
    Geändert von Hippieschaf (22.09.2019 um 20:39 Uhr)

  17. #17
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.039
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich habe eine Brille, die ich laut Arzt immer tragen soll. Nicht, weil ich sehr schlecht sehe (0,00 und 0,25 Dioptrien), aber ich habe eine extreme Hornhautverkrümmung. Wenn ich weit fahre, trage ich sie und täglich auf der Arbeit. Gerade da sehe ich ohne bei unseren Bildschirmen nichts mehr ohne - verzerrt sich alles. Daheim brauche ich sie nicht, aber manchmal trage ich sie trotzdem, wenn ich die Augen entspannen möchte.

  18. #18
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Bei mir ist es auch nur ein ganz minimaler sphärischer Wert, die -1 Dioptrien sind der Cyl-Wert. Deswegen habe ich es ggf auch so lange nicht bemerkt, wenn man älter wird, fällt das eher ins Gewicht, glaube ich.
    Geändert von Hippieschaf (17.10.2019 um 19:13 Uhr)

  19. #19
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Hab jetzt meine Brille. Autsch, das ist krass.
    Definitiv schärfer, vor allem am PC und beim Fernsehen sehr angenehm, fühlt sich aber im Moment alles noch sehr besoffen an. Alles ist schräg und schief, vermutlich wegen der bislang nie korrigierten Hornhautverkrümmung. Boden ist einen halben Meter höher und fällt ab.

    Ich versuche, die Brille aufzulassen, musste aber eben beim Kochen mal abziehen, weil das zuviel Bewegung war. Mir wurde schwindelig, der Nacken immer steifer.

    Beim Kochen brauche ich sie wahrscheinlich auch in Zukunft nicht, aber die Gewöhnungsphase muss wohl erst mal stattfinden.

    Ich hoffe wirklich, Augen und Hirn kriegen das auch weiterhin ab und zu mal ohne hin. Aber wenn ich sie jetzt abnehme, trapezt der Bildschirm in die andere Richtung... Hoffe, das pendelt sich ein.

    Kontaktlinsen muss ich aber demnächst unbedingt mal ausprobieren und das rein und raus einstudieren. Nach dem ersten Tag mit Einstärke habe ich noch mehr Respekt vor Gleitsicht. Könnte mir vorstellen, dass die Kombi Kontaktlinse/Lesebrille irgendwann die bessere Lösung für mich ist, wenn die Alterssichtigkeit richtig zuschlägt.

  20. #20
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Also ich hab - 2 und war sehr erleichtert, als ich dann von Brille auf Kontaktlinsen umgestiegen bin. Mich hat die Brille wahnsinnig genervt, jetzt trage ich sie nur zuhause oder bei kurzen Tagen.
    Ich hatte Glück, dass ich eine sehr geduldige Optikerin hatte, die mir mit den Kontaktlinsen geholfen und mir auch die Angst davor genommen hat.
    Vor kurzem hab ich eine neue Brille bekommen, das war auch erstmal etwas schummerig alles, aber es pendelt sich dann locker ein finde ich Bei Kontaktlinsen hatte ich interessanterweise nie eine Eingewöhnungszeit.

  21. #21
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich habe Bammel, sie nicht mehr rauszukriegen. Rein geht sicher irgendwie. Ich kann mir nicht ins offene Auge fassen, aber eigentlich fasst man ja nicht ans Auge, sondern auf das, was drauf ist.
    Ich weiß nicht, wie man das trainieren kann...

  22. #22
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    34.094

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich hab seit zwei Jahren eine Gleitsichtbrille und ich hab mich da total schnell dran gewöhnt. Aber sitzt sie mal nicht, dann ist es schrecklich. Muss dann sofort zum Optiker und sie neu korrigieren lassen. Eine Gleitsicht muss genau richtig sitzen. Hab jetzt eine neue aus Kuntstoff, zuvor Metall, die sitzt viel viel besser und ich seh noch besser als mit der alten. Diese Metallbrillen haben ja diese kleine Stelle, die nur auf der Nase sitzt und das hat mich auch oft gestört. Ich weiß nicht wie oft ich zum Korrigieren war.

    Zuvor hatte ich ewig dieses Theater mit der Lesebrille, Brille auf, Brille ab. Dann hat man nur die eine Stärke und sieht entweder die Tastatur scharf oder den Bildschirm. Irgendwann lief ich mit verschiedenen Stärken rum. Bei der Arbeit ging das gar nicht.

    Ich würd die Gleitsichtbrille nicht wieder hergeben wollen.

    Hippischaf, wenn Du nicht richtig siehst, dann passt die Brille nicht. Geh hin und lass das ändern. Klar, man sollte sich ein paar Tage geben.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  23. #23
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Ich habe Bammel, sie nicht mehr rauszukriegen. Rein geht sicher irgendwie. Ich kann mir nicht ins offene Auge fassen, aber eigentlich fasst man ja nicht ans Auge, sondern auf das, was drauf ist.
    Ich weiß nicht, wie man das trainieren kann...
    Meine Optikerin hat sie mir damals eingesetzt und rausgenommen. Dann sollte ich das versuchen. Also während sie dabei war rein, ne kurze Runde drehen und dann zu ihr und wieder rausnehmen. Und das ging tatsächlich ganz gut. Und ab da war es einfach "normal".

  24. #24
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Zuvor hatte ich ewig dieses Theater mit der Lesebrille, Brille auf, Brille ab. Dann hat man nur die eine Stärke und sieht entweder die Tastatur scharf oder den Bildschirm. Irgendwann lief ich mit verschiedenen Stärken rum. Bei der Arbeit ging das gar nicht.
    Ich merke halt schon jetzt das Problem: Die Altersichtigkeit war bisher noch ganz wenig, eben weil die bislang unkorrigierte Kurzsichtigkeit das ausgeglichen hat. Jetzt mit der Brille ist die Nahsicht schon viel schlechter.

    Ich habe mir allerdings extra eine Brille für den PC machen lassen, die korrigiert nicht die Fernwerte, sondern nur die Hornhautverkrümmung von -1. Der Bildschirm steht nah genug, dass ihn die -0,5 Dpt Sphäre nicht jucken, aber ohne Hornhautverkrümmung ist das Bild trotzdem sehr viel schärfer.
    Mit der PC-Brille sehe ich nah noch wie gehabt, weil ja quasi sonst Fensterglas drin ist, deswegen ist auch die Tastatur scharf und wenn ich nebenher was lesen muss. Noch geht's so...

    Hippischaf, wenn Du nicht richtig siehst, dann passt die Brille nicht. Geh hin und lass das ändern. Klar, man sollte sich ein paar Tage geben.
    Ist ja heute der erste Tag. Ist gerade so, dass ich geradeaus in die Ferne gut gucken kann, egal ob weit in den Häuserblock oder auf den Fernseher. Da ist alles scharf, deswegen denke ich, das stimmt so. Aber wehe ich bewege mich und lasse den Blick umherschweifen... dann ist Karussell. Der Boden ist höher, die Dosen oval und die Kanten verlaufen auch sehr ungewohnt.

  25. #25
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Meine Optikerin hat sie mir damals eingesetzt und rausgenommen. Dann sollte ich das versuchen. Also während sie dabei war rein, ne kurze Runde drehen und dann zu ihr und wieder rausnehmen. Und das ging tatsächlich ganz gut. Und ab da war es einfach "normal".
    Das wäre zumindest der Plan: Immer erstmal nur dann üben, wenn man noch wohin gehen kann, wo man sie rausgeholt bekommt, wenn man selbst versagt...

  26. #26
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Also ich könnte ohne Kontaktlinsen nicht mehr. Für mich eine enorme Erleichterung. Allein wenn ich an meine Sportzeit früher denke, das war mit Brille bescheiden. Die Brille jetzt hab ich für den Notfall bzw wenn ich eben nicht unterwegs bin, zuhause ohne TV oder PC lasse ich alles weg.

  27. #27
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich will halt erstmal testen, wie oft ich überhaupt zukünftig zur Brille greife. Am PC merke ich schon ... oh Mann, wie konnte ich nur so lange ohne? Aber da ist es kein großes Problem, eine zu tragen. Ich merke sie gar nicht.
    Beim Fernsehen war es gestern auch super, will ich ggf auch nicht mehr missen.
    Beim Kochen habe ich sie mir runtergerissen, weil es einfach nicht mehr ging, was aber auch an dem Eingewöhnungskarussell liegt. Beim Essen habe ich mir auch gedacht: Das bräuchte ich jetzt nicht in Super HD. Muss sie halt auflassen, damit ich mich dran gewöhne.
    Ich will die nächsten Wochen mal abwarten, wie oft sie aus dem Bauchgefühl heraus auf meine Nase wandert und dauerhaft drauf bleibt. Wenn es oft ist und ich mich mit wohler fühle, sind Kontaktlinsen definitiv ein Thema, wenn es eher selten bleibt, und ich weiterhin gut damit leben kann, manchmal nicht so scharf zu sehen, geht es auch ohne.
    Aber dauerhaft auf der Nase... Eben bin ich in einen Regenschauer geraten und habe schon die Schattenseiten kennen gelernt. Ich hasse Schirme.

  28. #28
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Genau diese Kleinigkeiten (Sonne, Regen, Sport, Kalt-Warm-Hickhack) haben mich zu den Kontaktlinsen getrieben.
    Es kommt auch schon darauf an wie bequem die Brille ist. Ich zb hab noch keine gehabt, die nicht irgendwann zu drücken anfängt. Und ich sehe dann auch aus, als hätte ich auf die Nase bekommen.

  29. #29
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich bin es gerade noch gewöhnt von der Sonnenbrille. Die hatte ich im Sommer auch oft sehr lange an und eigentlich fühlt es sich erstmal nicht so anders an. Aber ich hatte von Anfang an Respekt vor Fassungen mit solchen Füsschen, auch wenn die manchmal ganz schön sind. Träger mit solchen Brillen kenne ich fast nur mit roten Flecken auf der Nase.

    Arbeiten war heute schräg, im wahrsten Sinne des Wortes. Schwierig, auf einer Tastatur zu tippen, die nach schräg unten abfällt. Aber nach drei Stunden war sie fast gerade.

  30. #30
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.039
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Das Problem mit dem nahen Boden hatte Ich auch. Anfangs dachte ich, meine Beine seien 20cm lang. Das hat sich aber nach wenigen Tagen gegeben. Anfangs bin ich wohl komisch gelaufen, weil ich meine Beine nicht richtig bemerkt habe.

    Wenn ich viel am Fernseher bin (PS spielen), dann mag ich die Brille noch immer. Auch Autofahren ist damit einfacher.

  31. #31
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Anfangs bin ich wohl komisch gelaufen, weil ich meine Beine nicht richtig bemerkt habe.
    Gestern bin ich ziemlich herumgeeiert und habe immer die Füße viel zu hoch gehoben und ins Leere getreten, weil ich dachte, da ist der Boden/Bordstein/die Treppe. Die ganze Stadt fiel nach rechts unten ab.
    Heute war es schon ein bisschen besser, aber immer noch nicht toll.

  32. #32
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    34.094

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Beim Regen nehm ich tatsächlich die Brille ab. Da nervt sie. In der Ferne seh ich ganz gut. Bei mir ist ja nur die Nähe das Problem. Allerdings soll ich sie zum Autofahre tragen, weil ich auch in der Ferne eine leichte Sehschwäche habe (-1 Dioptrin). Die ist in den zwei letzten Jahren aufgetaucht, hatte ich früher nie. Sonst hätte ich die Gleitsichtbrille auch nicht geholt. Wobei die ja auch mit oben Fensterglas geht.

    Ich hab auch eine Sonnebrille mit Gleitsicht, aber da hab ich auf Empfehlung billigere Gläser genommen, da sind die Zonen kleiner, also mehr unscharfer Bereich an den Seiten, aber ich merkt das nicht. Ich seh damit auch sehr gut.

    Es gibt aber magnetisch Sonnenbrillengläser. Hat mir ein Bekannter erzählt, das ist ganz praktisch. Ich kenne die selber nicht.
    https://www.dieoptiker.net/magnetclip/

    Ja, eine PC Brille hab ich auch, das ist total super. Da ist dann eine Stärke zum Lesen unten und eine andere Stärke für den Bildschirm drin. Da hat meine Brille nur zwei Zonen, während die normal Gleitsicht oben noch das Weitsehen ermöglicht. Die PC Brille muss ich abnemen, wenn jemand in den Raum kommt, weil ich den dann ohne Brille besser erkenne als mit Brille. Aber am PC ist die Brille einfach genial.

    Hast du Dich schon an die neue Brille gewöhnt, Hippischaf?
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  33. #33
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Geht so. Manchmal ist es fast normal, vor allem, wenn ich nur geradeaus schaue. Also PC, TV oder beim Gehen sturer Blick nach vorne. Um mich herum ist immer noch alles Karussell und ganz komisch, wenn ich den Kopf schnell drehe, und wenn ich beim Gehen vor mir auf den Boden schaue, ist der immer noch höher.
    Ich merke es auch arg im Nacken und Rücken, weil man Körper anscheinend ständig versucht, die schrägen Flächen auszugleichen, die es gar nicht gibt.

    Gestern Abend habe ich sie dann erstmal wieder für eine Stunde ausgezogen, wieder beim Kochen und Essen, und fand es sehr angenehm ohne. Beim Fernsehen hatte ich sie wieder auf.

    Die ist in den zwei letzten Jahren aufgetaucht, hatte ich früher nie
    Ich wundere mich auch, eigentlich dachte ich, sowas entwickelt sich bis man 30 ist und dann nicht mehr.
    Allerdings habe ich versucht, mich mal zu erinnern, wann ich das letzte Mal beim Augenarzt war, und einen richtigen Sehtest gemacht habe, und das war vor 30. Kann schon sein, dass das späte Studium noch in letzter Sekunde seine Spuren hinterlassen hat.
    Wahrscheinlich habe ich es einfach nicht gemerkt oder nicht merken wollen, oder ich konnte es noch besser ausgleichen, als ich jünger war. Vielleicht ist es aber auch wirklich erst jetzt gekommen.

  34. #34
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich bin ganz schön am kämpfen.

    War heute nochmal beim Optiker, weil ich teilweise mit Brille ein Sicherheitsrisiko bin und mir heute Vormittag beim Arbeiten am PC total schwindelig wurde.
    Er meint, es alles ist okay, die Gewöhnung dauert ggf. länger, so 2-3 Wochen, wenn man noch nie eine Brille hatte, sie aber schon lange überfällig war und auch noch eine nicht ganz unerhebliche Hornhautverkrümmung dazukommt. Die auch noch einäugig. Wenn irgendwas mit den Werten nicht stimmen würde, dürfte ich damit nicht scharf sehen. Tu ich schon, aber sobald ich damit in einen geschlossenen Raum komme und ich herumlaufe, fängt sich alles an zu drehen. Bin von der Straße rein in einen Laden und hätte da fast die Regale abgeräumt, weil ich die Entfernungen nicht abschätzen konnte.
    Optiker meinte, ich solle erst nochmal zwei Wochen abwarten und konsequent tragen, erst wenn es dann immer noch nicht passt, soll ich nochmal kommen.

    Aber wenn ich sie abnehme... Mann, habe ich sie echt so dringend gebraucht?
    Ich habe das Gefühl, überhaupt nicht mehr gut zu sehen. Bisher kam ich doch völlig ohne aus und die Werte sind jetzt nicht so heftig.
    Kann das sein, dass man bei dem Wechsel zu "ohne Brille" erstmal besonders schlecht sieht und die Muskeln noch irgendwie anders arbeiten? Gewöhnen sich Augen auch wieder daran, die andere Sicht zu akzeptieren?
    Aber allein das Duschen gestern hat alles wieder auf Null gesetzt. Ich hatte mich gewöhnt, es ging fast, nach einer halben Stunde Duschen, Haare fönen und Körperpflege ohne hatte ich das Gefühl, wieder ganz von vorne angangen zu müssen. Alles war wieder verzerrt.

    Ich musste die Brille heute bei der Arbeit notgedrungen abnehmen, weil mir sonst schlecht geworden wäre. Dann verzerrte sich erstmal alles in die andere Richtung und ich konnte kaum lesen, was auf dem PC stand. Nach ca 10 Minuten ging es dann, dann war alles wieder gewohnt gerade, die Schrift leider immer noch sehr unscharf. Hab mich so bis Dienstschluss durchgewurstelt. Kann kaum glauben, dass ich das wirklich für normal gehalten habe. Mache mir aber auch Sorgen, dass doch was nicht stimmt und ich irgendwie meine Augen überanstrenge. Sie sind abends auch immer ein bisschen gereizt.

    Habe gerade das Gefühl weder mit noch ohne Brille zu können.
    Irgendwie kann ich auch schlecht einschätzen, wie sich falsche Werte anfühlen würden.
    Die Brille verbessert schon stark, aber nur, wenn ich auf einen Punkt starre.
    Geändert von Hippieschaf (21.10.2019 um 18:34 Uhr)

  35. #35
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    34.094

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Das hört sich furchtbar an. Klar, es dauert manchmal 2-3 Wochen. Aber trotzdem find ich den Optiker komisch. Irgendwas passt doch da nicht, wenn dir schwindelig wird.

    Man gewöhnt sich leider sehr schnell an scharfes Sehen. Deswegen hab ich lange gar keine Brille getragen, hat mir der Augenarzt auch so empfohlen. Wenn man damit dann anfängt, dann brauch man sie. Ich hab beim Lesen allerdings auch +2,5 Dioptrin, das ist schon recht viel, finde ich. Und die Augen sind auch noch unterschiedlich. Ich kann aber zur Not auch mit den billigen Brillen aus dem Supermarkt/Drogeriemarkt lesen, aber ist nicht so optimal.

    Kann sein, wenn du lange ohne Brille rumläufst, dass sich die Augen wieder daran gewöhnen, dass Du unscharf siehst. Ist jetzt aber auch keine Lösung oder?
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  36. #36
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Wenn man damit dann anfängt, dann brauch man sie. Ich hab beim Lesen allerdings auch +2,5 Dioptrin, das ist schon recht viel, finde ich.
    Beim Lesen bin ich schnell eingeknickt, weil es so angenehm war. Da gab es auch keine Gewöhnungsphase, die Lesebrille anzuziehen war, wie in einen Pantoffel zu schlüpfen. Man hat sie ja auch nicht dauernd auf der Nase.

    Irgendwas passt doch da nicht, wenn dir schwindelig wird.
    Kann schon sein, dass es erstmal stark verzerrt, wenn die Hornhautverkrümmung ausgeglichen wird. Ich habe vorher die Buchstaben etwas verzerrt wahrgenommen, sie hatten immer einen Schatten, wenn ich nur mit dem einen Auge geschaut habe. Mit beiden ging es, aber man hat gemerkt, dass das andere Auge ausgleicht, die Sicht aber dann insgesamt etwas leidet. Wenn das andere gleichstark ist, ist es besser.

    Kann sein, wenn du lange ohne Brille rumläufst, dass sich die Augen wieder daran gewöhnen, dass Du unscharf siehst. Ist jetzt aber auch keine Lösung oder?
    Ich hätte es halt gerne gehabt, dass es mal so und mal so funktioniert, was ja Grund für den Ausgangsthread war.
    Brille am PC und überall da, wo wirklich gute (Fern)sicht erforderlich ist, ansonsten ggf. nicht. Aus dem Bauch heraus, nur da wo es wirklich nötig ist und merklich guttut. Weiß immer noch nicht, ob ich das packe, aber sie fängt bereits an, ein bisschen zu nerven. Im Moment funktioniert die Zweigleisigkeit jedenfalls gar nicht.

    Man gewöhnt sich leider sehr schnell an scharfes Sehen. Deswegen hab ich lange gar keine Brille getragen, hat mir der Augenarzt auch so empfohlen. Wenn man damit dann anfängt, dann brauch man sie.
    Wenn man es weiß, ist es leider vorbei mit dem Selbstbetrug. Ich glaube, der hat bei mir jahrelang super funktioniert, obwohl ich schon länger den Verdacht hatte, dass es besser sein könnte.
    Aber irgendwann kam der Moment, da MUSSTE ich mal wieder zum Augenarzt und einen Sehtest wollte ich wegen der Alterssichtigkeit auch machen. Dann kommt es raus und man weiß es und kann es nicht mehr leugnen.
    Geändert von Hippieschaf (22.10.2019 um 13:47 Uhr)

  37. #37
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    War heute nochmal bei einem anderen Optiker. Der meinte, sie ist etwas zu stark. In der Ferne holt sie zwar alles raus, was geht, aber *hüstel* Ältere stecken das manchmal nicht so gut weg. Er würde es lieber um ein Viertel Dioptrin reduzieren. Werde mal schauen, was ich drehen kann, aber so geht es ja nun auch nicht weiter.

  38. #38
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    34.094

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Ich wollte schon schreiben, geh mal zu jemand anderem.

    Der Optiker soll dir das auf Kulanz ändern und dann gehst du in Zukunft zu dem neuen Optiker.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  39. #39
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    90

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Heute hatte ich die ganze Zeit die Arbeitsplatzbrille auf und werde fast wahnsinnig. Nachdem der Optiker von Überkorrektur sprach, habe ich die stärkere lieber mal weggelassen. Die Brille für den Arbeitsplatz hat ja null Werte, also wie ohne, korrigiert nur die Hornhautverkrümmung. Aber die scheint der springende Piunkt zu sein. Ich habe das Gefühl, da wird nichts besser, sondern mir wird mit jeder Sekunde schwindeliger und schlechter. Eben musste ich sie absetzen, sonst wäre ich vom Ergometer gefallen oder hätte den Boden dekoriert.
    So langsam überlege ich echt, ob es mir das wert ist, wobei ich es zum Arbeiten halt wirklich brauche, aber eigentlich eben nur da.

    Beim Sehtest war es heute wieder so: Ich konnte eigentlich alles lesen, auch die kleinen Reihen noch, aber es ist eben unscharf und anstrengend. An der Tafel fünf Minuten lang kein Problem, bei mehreren Stunden PC-Arbeit kein Spaß.
    Geändert von Hippieschaf (22.10.2019 um 21:26 Uhr)

  40. #40
    Experte
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    601

    AW: Brille On /Off - Klappt das bei euch?

    Geh zu dem Optiker wo du sie gekauft hast, der soll nachprüfen ob alles stimmt. Ich hatte auch mal eine neue Brille, davon wurde mir so schlecht. Bin nochmal hin und sie haben festgestellt, dass irgendwas nicht richtig ins Glas eingeschliffen war. Ich kann leider nicht mehr sagen was. Ich habe neue Gläser bekommen, dann hat alles gestimmt. So wie die Brille war hätte ich die niemals tragen können. Viel Erfolg wünsche ich dir.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.