Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Es gibt ja hier viele gewerbliche Sieder, die nette Seifen machen und sich Mühe mit einer schönen Zusammensetzung geben. Und egal, ob man bei Oliva, Waldfussel, Autunmjoy, im Seifenparadies oder bei Karl-Otto Superseifenmacher kaufen will - wonach sucht man "gute Seife" aus?

    Zunächst einmal stellen die gewerblichen Sieder ihre "Naturseifen" in der Regel so her, dass sie Fette und Öle mit Lauge mischen und dabei die Mengen so bemessen, dass a) ein Restfettgehalt für Pflege und Milde unverseift übrig bleibt ("Überfettung") und b) entfernen sie das bei der Verseifung entstehende Glycerin nicht aus der Seife.

    Die "Industrieseifen" werden in der Regel so hergestellt, dass Fette und Öle mit Lauge vermischt werden, aber aus der entstehenden Seifenmasse das Glycerin entfernt wird und keine Überfettung übrig bleibt. Dadurch erhält man eine sehr haltbare und flexibel nutzbare Kernseife, die man mit verschiedenen Ölen und Glycerin und Duftstoffen wieder zu einer "Pflegeseife" machen kann. Meistens bestehen diese Seifen einfach nur aus Kokos, Palmkern und Palmöl plus ein paar verschämte Pflegezusätze ganz hinten auf der INCI-Liste.

    Alepposeife ist in diesem Sinne eine echte Kernseife, die kein Glycerin, keine Überfettung und keine Anteile von typischen Fettbegleitstoffen wie das "Unverseifbare" der Öle mehr enthält. Die wird aus Olivenöl mit oder ohne Lorbeeröl hergestellt - nicht aus Kokos.

    African Black Soap wiederum enthält in der Regel Palmkernöl, Sheabutter und Kakaobutter - wieder eine andere, tradtionelle Seifenmischung, die auch sehr schön ist. Die ist übrigens bräunlich und leicht knetbar und macht einen sehr feinporigen Schaum.

    Ist das jetzt gut oder schlecht?

    Weder noch. Viele Leute, die Seife für die Haare verwenden, kommen mit Kernseifen wie Aleppo besser zurecht, eben WEIL keine Überfettung und kein Glycerin mehr vorhanden ist.

    Aber: Wir sind hier ja Beautyjunkies, also wollen wir die ultimativ cremige, schaumige, pflegende Seife, die Hüften, Hintern und Wangen in perfekter Makellosigkeit und Wohlgeruch der Dusche entsteigen lässt. Nichts weniger.. :)

    Zunächst wirft man bei allen Siedern einen Blick auf die Zutatenliste. Die allermeisten Seifen enthalten Kokosöl oder Palmkernöl oder Babassuöl. Das sind die Öle, die den feisten Schaum machen in Seife. Findet sich in der Liste ausserdem Rizinusöl ist das auch eine schöne Sache für ordentlich Schaum, denn deswegen verwendet man Rizinusöl in Seife. :)

    Als sowohl pflegende als auch härtende Zutaten - die Seife soll ja nicht am Waschbecken gleich wegglibbern - verwenden alle Sieder Palmöl (aus der Frucht gewonnen - Palmkern ist aus den Kernen der Palmfrucht), Kakaobutter, Mangobutter oder Sheabutter. Welches der Fette man bevorzugt, muss man ausprobieren. Manche Leute schwören auf Kakaobutter - andere finden sie leicht austrocknend. Wem Ökologie und Naturschutz wichtig ist, der sollte gucken, ob die Shea aus fair trade kommt und ob das Palmöl nachhaltig angebaut wird.

    Schliesslich findet man diverse andere Öle in den Seifen der Sieder: Olive, Rapsöl, Avocadoöl, Mandelöl, Reiskeimöl, Sesamöl, Sonnenblume, Distel - man kann im Prinzip praktisch alle Öle in Seife verwenden. Seifen mit viel Olive und/oder viel Avocadoöl finden viele Leute toll pflegend und besonders mild. Rapsöl ist ein heimisches, sehr günstiges Öl, was eine richtig gute Seife macht - wem zum Beispiel wichtig ist, dass nicht zuviele Exoten in Seife vorkommen, der kann gezielt guten Gewissens Rapsöl-Seifen kaufen. Keins der Öle ist per se besser als das andere - es hängt von den individuellen Vorlieben und der Haut ab und natürlich der Zusammensetzung der Seife, wie man eine Seife empfindet.

    Und hier liegt auch einer der Hauptunterschiede zu den "industriellen" Seifen - wer sich die INCI-Listen genauer anschaut, wird sehen, dass viele dieser Seifen einfach aus viel Kokos oder Palmkern plus ein wenig Palmöl und winzige Mengen anderer Öle bestehen - da ein sehr hoher Anteil Schaumfette zwar geil Schaum macht, aber auch austrocknet, versuchen die meisten Sieder eine schön ausbalancierte Seife zu machen, die die Schaumgelüste befriedigt UND nicht austrocknet. (Wir wollen ja immer alles. ;)

    Zu guter Letzt ist der Überfettungsgrad und die Fettanteile ein Blick wert: Eine 20% überfette Kokosseife wird nie so mild und pflegend sein wie eine 6% überfette Avocadoölseife mit Olive. Die Eigenschaften der Fette sind einfach zu verschieden. Deswegen ist nicht einfach der nackte Prozentsatz "Überfettung" wichtig, sondern auch, welche Öle in der Seife enthalten sind.

    Ausserdem wichtig: Zusätze in Seifen. Jojoba ist ein flüssiges Wachs, welches schlecht verseift. Das ist deswegen nett, weil dadurch pflegende Reste in der Seife unverseift zurückbleiben, die ein schönes Hautgefühl machen. Deswegen kann man immer auch eine Seife mit Bienenwachs, Lanolin oder Jojoba ausprobieren - oder mit anderen Wachsen.

    Ob Zusätze wie Honig, Seide, Milchprodukte, Kräuter und ätherische Öle noch was in Seife bringen, weiss ich nicht - bisher ist etwas schwierig, herauszufinden, ob z.B. ätherische Öle die Verseifung in ihrer Wirkung überleben und ob von Kamillenaufguss noch irgendwas kamilliges übrig bleibt, wenn man damit die Lauge herstellt.

    Ob man Parfumöle in Seife mag, oder duftneutrale Seifen bevorzugt, muss natürlich jede selbst entscheiden.

    Was man auf jeden Fall ausprobieren sollte, wenn man empfindliche Haut hat, sind Seifen mit Salz, Heilschlämmen oder Moorbeigaben - ich finde, dass das mit die coolste Gesichtsreinigung seit Wange-an-Mammut-reiben ist. :)

    Wenn ich also eine Seife kaufen würde - egal bei welcher gewerblichen Siederin - ich würde die so aussuchen:

    Ich mag Kräuteraufgüsse sehr, finde Milchseifen total überbewertet (sieht praktisch niemand so ausser mir, das sage ich gleich dazu ;) und ich bevorzuge Seife mit viel Mandel, Avocado, Olive, Reiskeim oder Rapsöl auf Kokos oder Babassu-Basis mit Shea- oder Mangobutter und einem Anteil an Jojoba oder Wachs. Ich mag keine Parfumöle, finde aber Seifen mit Schlamm aus dem Toten Meer ganz grossartig und finde trotz des Geruchs Holzkohlenteer-Seifen prima. Ich ziehe Überfettungen über 10% vor und habe für meine Haare neuerdings Seifen mit Eigelb und Bienenwachs für mich entdeckt, die idealerweise eine Überfettung um die 6% enthalten sollten. Als olle Ökotante sind mir Bio-Zutaten wichtig und als Techie kriege ich ANFÄLLE, wenn die Webseiten schlecht gemacht sind. Alepposeifen kaufe ich nicht unter 3-4 Jahren Alter, wie ich überhaupt sehr alte, lange gereifte Seifen bevorzuge.

    Zuletzt noch ein paar Hinweise:

    * Seife ist IMMER Fette mit Lauge "verseift". Deswegen heisst das so.

    * Seife ist IMMER alkalisch im pH-Wert

    * Seife ist obwohl sie nass in der Gegend herumliegt, nicht unhygienisch. Durch den pH-Wert überleben da einfach nach einiger Zeit keine nennenswerten Keime.

    * Man kann mit Seife auch putzen und Wäsche waschen, das klappt hervorragend.

    * Seife ist entgegen der traditionellen Ansicht (zumindest nach dem, was ich recherchiert habe) NICHT total hautschädlich und ganz, ganz schrecklich für den Säureschutzmantel (der sich eh fix regeneriert). Viele Leute kommen ganz prima mit dem basischen pH-Wert zurecht.

    * Man kann mit Seife Haare waschen, sollte aber mit einer sauren Rinse nachspülen (Zitrone oder Essig in Wasser beispielsweise).

    * Seife kann tierische Fette verseift enthalten - das INCI "tallow" beispielsweise ist schlicht Rindertalg. Das ist nicht per se schlecht, sondern einfach eine sinnvolle Nutzung des Rohstoffs, der sonst übrig bleiben würde. Man kann natürlich vegane Seifen ganz ohne tierische Produkte kaufen. (Kein Rindertalg, kein Lanolin und kein Bienenwachs, Honig, Eigelb, Milch und keine Seide.)

    * Bei "Sandelholzseife" sehr genau auf die INCI schauen - genau wie bei "Melissenseife". Echtes Sandelholz ist TEUER (und fast ausgerottet, übrigens) und hat das INCI santalum album. Es gibt "Sandelholz, westindisch" - das ist als INCI amyris balsamifera und KEIN "richtiges" Sandelholz. Es riecht anders - nichts desto trotz ist Amyris ein schönes, ätherisches Öl. Melisse ist nur echte Melisse, wenn das INCI melissa officinalis ist - melissa indicum ist Citronella und nicht Melisse. Echte Melisse ist nämlich auch sehr teuer. Auch Citronella ist ein nettes ätherisches Öl - aber eben keine echte Melisse.

  2. #2
    Inventar
    Registriert seit
    27.05.2006
    Beiträge
    2.329

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke, Su Shee!
    Sehr informativ

    Was ich noch nie verstanden habe, warum bei insdustriellen Seifen erst das Glycerin entfernt und dann wieder zugefügt wird

  3. #3
    my_melody
    Besucher

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Super Beitrag, Su-Shee.
    Vielen Dank!!!!!

  4. #4
    Inventar Avatar von Olivia
    Registriert seit
    14.09.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.162

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Sehr umfassend, Su-Shee!

    Das Glycerin wird aus der Seife entfernt weil es die Haltbarkeit beeinträchtigt und außerdem der eigentliche Gewinn ist, denn mit Industrieseife wird nicht viel Geld verdient.
    Viele Grüße,
    Olivia

    www.Olivia-Seife.de

  5. #5
    Fortgeschritten Avatar von dannyrose
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    199

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Super toller Beitrag Su-Shee!

    Ich habe auch gleich beim ersten lesen, alles verstanden
    LG

    danny
    -------------------------------------------------



    Im Leben gibt es Momente, in denen Dir jemand so sehr fehlt, dass du ihn aus deinem Traum
    entführen möchtest, um ihn wirklich zu umarmen!

  6. #6
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Für mich war einfach - obwohl ich mein Leben lang immer heimliche Seifenliebhaberin war, aber immer ein schlechtes Gewissen wegen des ach so doll zerstörten Säureschutzmantels hatte - "Naturseife" die absolute Offenbarung, wieviel NOCH GANZ DOLL VIEL BESSER Seife sein kann.

    Mir gefällt einfach auch, dass man total öko Seife machen kann oder ganz doll auf Herkunft und fair trade achten oder rein vegane Seifen machen oder einem das alles total egal sein lassen und in knallbunten Farben und Parfumölen schwelgen und trotzdem da schöne Fette hinter stecken können.

    Und sie werden nur besser mit dem Alter... :)

  7. #7
    Inventar Avatar von Milli_1
    Registriert seit
    14.12.2007
    Beiträge
    1.653
    Meine Laune...
    Sleepy

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Wirklich eine ganz tolle Zusammenfassung, vielen Dank!!

  8. #8
    Forengöttin Avatar von Amaryllis
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    3.254

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke fuer deine "Anleitung" Su-Shee

    Haette noch eine Frage/Bitte
    Kannst du vielleicht noch was dazu sagen, welche Seifen inhaltsstofftechnisch besser fuer Mischhaut, trockene/empfindliche Haut etc. geeignet sind?!

  9. #9
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Ich kann dazu nur sagen: In Seife gelten andere Regeln für die Fette - also nicht total paranoid alle Seifen mit Kakaobutter oder Kokos meiden, weil das so in den üblichen (Kaninchenohr-) komedogen-Listen so steht.

    Die Fette sind _verseift_ und einfach "anders" in Seife. :)

    Und wer welche Seife verträgt, ist total individuell - besonders bei Haarseifen gibt es absolut keine vorhersagbaren Regeln wie "Nimm was mit Hanf, wenn du Haare X hast".

    Muss man einfach ausprobieren - ich bevorzuge im Gesicht mit empfindlicher Haut eben Salz, Schlamm und Teerseifen ohne Parfum und ohne ätherische Öle, besonders welche mit viel Shea und viel Avocado und Olive und einem Schuss Jojoba.

    Das schadet auf der anderen Seite meinem Alabasterhintern auch nicht. ;)

    Wer schnell trockene Haut kriegt, soll was ohne Kokos, ohne Palmkern und ohne Babassu testen - also ohne die Schaumfette. Die reinigen nämlich auch besonders gut und fühlen sich deswegen manchmal ein bisschen "trockener" an. Reine Olive bietet sich da z.B. an.

    Mehr Empfehlungen hab' ich da nicht.

  10. #10
    Forengöttin Avatar von Chrisantiss
    Registriert seit
    11.08.2005
    Ort
    Zinnowitz
    Beiträge
    18.642

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke Su She. Endlich wurden wir mal vernünftig aufgeklärt.
    So zusammengefaßt liest sich das doch schon viel besser und verständlicher.

  11. #11
    Forengöttin Avatar von Amaryllis
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    3.254

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Su-Shee

    Das hat mir wirklich schon viel weiter geholfen

    Ich hab sehr empfindliche trockene Gesichtshaut und hatte fuer mich selber schon AeOe und POe augeschlossen - jetzt weiss ich auch, welche Fette ich meiden sollte. Am restlichen Koerper ist es zum Glueck nicht ganz so schlimm, da kann ich dann also ein bisschen spielerisch testen

  12. #12
    Forengöttin Avatar von Juli
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    9.691

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Toller Beitrag Su-Shee!

  13. #13
    Inventar Avatar von RougeNoir
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    1.583

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Super Su-Shee danke für deine Mühe!

    Kann man den Beitrag vllt. oben festtackern?
    RougeNoir in der Inventur...to go... /

  14. #14
    BJ-Einsteiger Avatar von Bluesky
    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    107

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke Su-Shee. Für mich als Seifenanfängerin war Dein Beitrag sehr informativ. Zum Glück habe ich eine Haut, die nicht direkt rumzickt und nur leicht spannt, wenn ich mit Seife gewaschen habe. Somit kann ich sicher noch gaaaanz viiieeeel ausprobieren.
    Es grüßt Euch
    Bluesky

  15. #15
    Inventar Avatar von cani
    Registriert seit
    28.07.2007
    Beiträge
    2.381

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    wirklich sehr hilfreich! danke su-shee!

    Kann man den Beitrag vllt. oben festtackern?
    da bin ich auch für!

  16. #16
    New Smartie Avatar von vaio58
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Homezone
    Beiträge
    2.038

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    GROßARTIG su-shee,danke,ich bin auch fürs festtackern
    LG vaio
    Wenn du mich anblickst,werd' ich schön

    Gabriela Mistral

  17. #17
    Seifenköchin Arkaden-HändlerHandel & Gewerbe Avatar von Waldfussel
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.594
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Toller Beitrag, aber so kenne ich Dich ja

    Möchte allerdings noch was zu den ÄÖ zufügen.

    "Santalum album" steht nicht immer für das ÄÖ Sandelholz, sondern auch für Sandelholzmehl. Ich verwende kein Sandelholz-ÄÖ (nur Amyris), aber Sandelholzmehl als Peeling. Daher steht in der INCI-Liste "Santalum album".

    Meist werden die ÄÖ ohnehin nicht einzeln aufgeführt, sondern unter der Bezeichnung "Parfum" in der INCI-Liste angegeben. Das mache ich auch so, weil ich einfach meine Mischungen nicht preisgeben will.

  18. #18
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Klar - aber ich habe noch bei keiner von euch gewerblichen Siederin diese typischen Nepp-Deklarationen gesehen - logisch, ihr wollt verkaufen, deswegen klingt das alles nett und schön blumig und cremig und pflegend - das soll ja auch so und ist Teil des hedonistischen Shopping-Erlebnis - aber ich hatte diese typische Kommerz-Ladenseife vor Augen "echt alt-hinduistische Ayurveda-Sandelholz-Seife, von Jungfrauen handgerollt" oder son Zeug. (Und dann isses billiges Kokosöl und 3 Tropfen Amyris-ÄÖ oder so..) (Ich beglotze natürlich in Berlins NK-Läden JEDE Seife, die da auch nur irgendwo rumliegen mag. :)

    Und kritisches INCI-Lesen ist ja hier schliesslich Pflicht für's BJ-Diplom. :)

    Ansonsten gibt's ja auch noch das "neue" Sandelholz irgendwo da Pazifik-Region, das hat auch eine andere Deklaration, hab' ich aber noch nie irgendwo gesehen.

    Und gegen Amyris ist absolut nichts zu sagen - haltbar, extrem verträglich, sehr günstig - man muss ja auch klar sehen, dass die Margen handgemachter Seife nicht gerade üppig sind und das z.B. die Seifen, die ich mir privat für meinen Luxus-Popo gönne, wahrscheinlich keine Käuferin in gewerblichen Shops willig wäre zu bezahlen. (So Ucuuba-Mandel-Mowrah mit Avocado und Haselnuss.. oder in einer ähnlichen Liga. ;)

    Ich nehm' ja eh auch kein echtes Sandelholz mehr, eben weil es fast ausgerottet ist. SO schön macht's nu auch wieder nicht. ;)

  19. #19
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Und eins muss ich ja auch mal sagen - gerade WEIL ich meine Seife selbst mache:

    Naturseife machen macht einen Wahnsinnsdreck, man verbringt mehr Zeit mit Abwaschen von fettigen, schmierigen Utensilien als mit Seife machen, es erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration, natürlich misslingt regelmässig auch irgendwas, weil das hoppelgeschnoppte Duppelwupp-Molekül im Drecks-Naturrohstoff Sheabutter heute den Pup quer sitzen hatte und bei Vollmond an Dienstagen einfach nicht fest werden will, die Rohstofflieferanten sind auch manchmal echt anstrengend und ausserdem muss man sich ständig neue, coole Sachen ausdenken, weil die Meute der Schönheitswilligen nach dem immer allerneusten Rohstoff schreit, es gibt bestimmt 100 Seifenshops allein im deutschsprachigen Raum im Internet, man muss den Behördenschwachsinn durchexerzieren und DANN muss das ganze Zeug auch noch ansprechend verpacket werden, die Seifen fotografiert werden für die Webseiten und oh, dumm gelaufen, die schöne Seidenseife, die man sich ausgedacht hatte "mit wilder Rohseide", was so super klang und sicher der Weihnachtsrenner geworden wäre, stinkt leider nach Ammoniak, weil die Gelphase zu heftig war - natürlich sind alle drei Testseifen vorher ganz perfekt geworden... und dann sitzt man da mit n Kilo allerfeinstem Kloreiniger... ;)

    Und ich läster' ja mit Wonne über pseudo-INCI, aber manche Rohstoffe sind einfach exorbitant teuer, obwohl sie nicht mal auf Kosten von ein paar ausgebeuteten Afrikanern schön billig im Westen verhöckert werden - ich sehe ja auch sehr gut, was so ein Liter Avocadoöl kostet, wieviel Seife man daraus machen kann und was für ein Preis gerechfertigt ist.

    Und wie bei allen Werkschaffenden bleibt das Geld vom Werkstück insgesamt weder beim Rohstoffproduzenten noch bei der Siederin, sondern in einer längeren Kette Zwischenhändler - im Gegensatz zu einem wirklich grossen Kosmetikkonzern, die im Zweifel gleich die eigene Shea-Farm in Afrika betreibt.

    Ich weiss schon SEHR gut, wieso ich nicht gewerblich Seife mache.

  20. #20
    Seifenköchin Arkaden-HändlerHandel & Gewerbe Avatar von Waldfussel
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.594
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Ja, das klingt schon sehr nach dem romantischen Job, den ich mir ausgesucht habe und den ich trotz all den von Dir aufgezählten lästigen Mistigkeiten sehr gern mache. Aber es ist natürlich nicht nur "mal eben schön sieden und warten bis jemand Seife kaufen will".

  21. #21
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Die sexy Gummihandschuhe wie Brad Pitt in "Fight Club" nicht zu vergessen... ;)

  22. #22
    Forengöttin Avatar von Schlaubi
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    13.131

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke für alle Infos! Supi!

    Trotzdem, mir bleibt eine Frage offen.
    In einem Hobbythekbuch stand man soll Salz in Seife meiden. Man würde ja wenn man im Meer baden war auch das Salz abwaschen weil`s besser wäre.
    Wieso bewetet Ihr Salz in Seife jetzt positiv???

    Gruß, Schlaubi

  23. #23
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Weil's - wie gesagt - die coolste Gesichtsreinigung seit Wange-an-Mammut-rubbeln ist.

    Das Salz wirkt leicht hygroskopisch und damit wasseranziehend, was sich irgendwie in der echt leicht gequollenen Haut sehr flauschig und mild macht.

    Und man würde das Meersalz nach im Meer baden nicht abwaschen, wenn man unter diversen Hautproblemen zu leiden hätte - das ist doch genau der Kick an Kurorten am Toten Meer beispielsweise.

    Und: Man spült die Seife ab. ;)

  24. #24
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    (So ein Quark in dem Buch, mit Verlaub - das ist doch tota unlogisch, weil man Seife ja nicht als Tagescreme nach dem Waschen aufträgt oder so.. ;)

  25. #25
    Seifenköchin Arkaden-HändlerHandel & Gewerbe Avatar von Waldfussel
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.594
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Außerdem hat doch Herr Pütz ohnehin was gegen Seife und steht auf die "pH-neutralen" Sachen. Mit Seife kennt er sich offenbar einfach nicht aus.

  26. #26
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    283

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Auch von mir ein ganz herzliches
    und für den tollen Artikel.

  27. #27
    Forengöttin Avatar von Chrisantiss
    Registriert seit
    11.08.2005
    Ort
    Zinnowitz
    Beiträge
    18.642

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Mir wurde schon vor Jahren auch von Hautärzten geraten, wegen meiner Allergie in Meerwasser zu baden, oder eben zu Hause Totes Meer-Salz zu verwenden. Und...ich soll die Hände danach nicht abtrocknen, sondern an der Luft trocknen lassen.

  28. #28
    treibt ihr Unwesen
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    12.439

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Passt nicht zum Thema , aber wo wir schon bei Salz sind : wo kriegt man Totes Meer-Salz ? Ich kaufe immer von Alnatura Meersalz ( ich denke aber das ist nur MEER-SALZ ) also noch "lebendiges"

  29. #29
    Seifenköchin Arkaden-HändlerHandel & Gewerbe Avatar von Waldfussel
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.594
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Das tote bekommst Du in den meisten Drogerien als Badesalz.

  30. #30
    treibt ihr Unwesen
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    12.439

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    danke waldfussel ....werde mich umschauen

  31. #31
    Forengöttin Avatar von Schlaubi
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    13.131

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Aha, also ist Salz gut und ich weiß es jetzt auch Merci!

  32. #32
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Totes Meersalz gibt's von "Fette" in der Apotheke für'n Euro Fuffzig 500gr.

  33. #33
    Inventar Avatar von Maharani
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    2.230

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Ganz toller Beitrag, Su-Shee!!!

    Ich bin auch für Festtackern oder dass der Artikel ins Beautywiki kommt (da liest es nur nicht jede/r).

  34. #34
    loves Real Food Avatar von Robin
    Registriert seit
    13.04.2006
    Beiträge
    3.406

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Toller Beitrag Ich bin auch fürs Beauty-Wiki!

    Ich hätt mal ne Frage zu der afrikanischen schwarzen Seife: Ist das Dudu Osun? Wenn ja, gibts die auch in Bio?
    Aleppo-Seife klingt auch nett
    Long time no see...

  35. #35
    Lost in Space Avatar von Charis08
    Registriert seit
    04.05.2007
    Ort
    unterm Sofa
    Beiträge
    5.723
    Meine Laune...
    Asleep

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke, Danke, DANKE für diesen tollen Artikel!

    Beschäftige mich ja noch gar nicht lange mit dem Thema Seife, insofern war Dein Beitrag absolut hilfreich für mich

    Jetzt muss ich nur irgendwie den GöGa dazu bekommen Seife als Gesichtsreiniger zu benutzen (oder überhaupt Gesichtsreiniger )
    Denn leider ist seine Gesichtshaut gar grausig...einerseits total trocken (Bröseleffekt...) und gleichzeitig fettig (Achtung Speckschwartenalarm!)
    und am allerschlimmsten: Es scheint nur mir aufzufallen
    "Abschminken" - oder wie ich zu sagen pflege "Gesicht auf Werkseinstellungen zurücksetzten"

  36. #36
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.928

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Zitat Zitat von Robin Beitrag anzeigen
    Toller Beitrag Ich bin auch fürs Beauty-Wiki!

    Ich hätt mal ne Frage zu der afrikanischen schwarzen Seife: Ist das Dudu Osun? Wenn ja, gibts die auch in Bio?
    Aleppo-Seife klingt auch nett
    Keine Ahnung, in welcher afrikanischen Sprache afrikanische Seifensorten wie heissen. :)

    Ich kenne diese hier: http://www.sheabuttercottage.co.uk und die ist aus Kakaoasche, Shea und Palmkern und eine sehr cool schäumende, braune, knetbare Seife, die einfach "seifig" riecht und sonst nichts. Die ist halt gekocht (Asche -> Lauge -> Fette -> Seife kochen -> 24 Stunden rumrühren -> Seife).

  37. #37
    Pauline
    Besucher

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Danke, Su-Shee, super Beitrag!!! Schön geschrieben und ein Füllhorn an Infos!

    Aleppo enthält kein Glycerin und die Fette sind voll verseift, gelle? Daher ist sie gut verträglich, weil nicht viel zurückbleibt auf der Haut. Für die Pflege wird fettes Lorbeeröl zugesetzt, das wirkt außerdem noch desodorierend und antibakteriell. Bitte korrigiere mich, das ist mein Stand - aber ich bin Seifenlaie.

    Meine Lieblingsseife zur Zeit ist eine mit Kakaobutter. Da braucht es keine Bodylotion mehr, macht streichelzart und babyweich. Und gestern habe ich mein Gesicht mit der Seife und etwas "Meine Base"-Salz von Jentschura gewaschen. Sehr schön, Schuppen sind weg.

    LG

    Pauline

  38. #38
    Mimilein
    Besucher

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Su-Shee.....
    Durch Deinen Bericht bekomme ich richtig Lust, selbst mal Seife zu sieden. Aber, ob ich das hinkriege...?

  39. #39
    Inventar Avatar von jaja
    Registriert seit
    10.11.2004
    Ort
    :-)
    Beiträge
    3.225
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Hallo ihr Lieben,
    erstmal vielen Dank Su-Shee für den tollen und informativen Beitrag!
    Ich glaub demnach hab ich wohl eine falsche Seife gestern gekauft
    Ich hab gestern eine angebliche 100% Olivenölhaltige "Alepposeife" auf dem Bremer Weihnachtsmarkt gekauft
    Zu Haus angekommen habe ich auf der Banderole folgende INCI : Sodium Olivate,
    Glycerin,Aqua
    Auf der Banderole steht Aleppo-Seife aus 100% Olivenöl Firma heißt "Finigrana" Treibholz GmbH Düsseldorf! Die Seife sieht so bräunlich-grünlich aus !
    Was mir positiv auffiel ist das die Seife das "Häschenzeichen" für Tierversuchsfreie Kosmetik hat
    Habe ich nun eine blöde Seife für 4,50 gekauft ? Sind ca.200 gramm
    Danke und LG jaja
    Schönheit liegt im Auge des Betrachters

  40. #40
    Hüterin des Sam Avatar von Haruka
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    Rocklinghausen
    Beiträge
    10.376

    AW: Goldene Regeln, um die perfekte Seife zu kaufen

    Ich denk mal, dein Beitrag wär im Wiki besser aufgehoben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.