Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 203 123112151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30
  1. #1
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    Herz Der 12-er Farbtypen Thread

    Hallo liebe Beauties

    da es immer wieder zu Reiberreien im allgemeinen Farbtypenthread kommt,
    der ja sehr professionell die 4-er Farbtypen vertritt und einordnet,

    wurde also angeregt das die 12er Fans hier ihren eigenen Thread haben und dort nicht weiter stören und
    sich nun hier gelassen über abenteurliche Farbtypen wie den soft autumn,
    der kalte und warme Farben trägt und sich sowohl aus der Sommer als auch aus der Herbstpalette bedient auslassen können.

    Da ich bis jetzt soweit ich gesehen habe, die einzige Beauty bin die das 12er System mag, hoffe ich mal auf zukünftige mutige Mitstreiterinnen.

    Ein FAQ wird auch in der nächsten Zeit entstehen (bzw. er ist dabei,..)
    , den werde ich dann hier im ersten Post einfügen.

    Falls weitere nützliche Infos gesammelt werden, werden sie ebenfalls hier im ersten Post verewigt.


    Nützliche und informative Internet Seiten :

    Die Haupt-Info-Quelle:
    http://www.prettyyourworld.com/index.html

    Hier kann man auch ein freies Quiz starten, zur ersten groben Orientierung.




    Wintertypen:

    http://www.prettyyourworld.com/winterpalettes.html

    cool winter
    deep winter
    clear winter

    Frühlingstypen:

    http://www.prettyyourworld.com/springpalettes.html
    warm spring
    light spring
    clear spring

    Sommertypen:
    http://www.prettyyourworld.com/summerpalettes.html
    cool summer
    light summer
    soft summer

    Herbsttypen:

    http://www.prettyyourworld.com/autumnpalettes.html
    warm autumn
    deep autumn
    soft autumn

    Da es wirklich massig I-net Seiten gibt, die alle irgendwie etwas anderes sagen, wäre es gut,
    wenn wir uns auf diese wie ich finde sehr gute Website einigen könnten;

    (falls jmd. eine bessere Seite finden sollte: her damit )

    http://www.glamthings.com/

    Diese Seite finde ich auch gut aufgebaut (leider sind da nicht immer alle Promi Einordnungen richtig.
    Am Besten nicht davon ablenken lassen und sich dort lieber die Merkmale anschauen.
    Beyonce ist kein warmer Herbst wie wir ja wissen :D )

    http://www.truth-is-beauty.com/index.html


    Allgemein würde ich mir hier einen netten lockeren Ton wünschen,
    ich hab die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen, es wäre gut wenn man sich die Farbbestimmung somit zusammen erarbeiten könnte und auch so voneinander lernt.

    Weiteres werde ich später schreiben und hoffe hier keinen Monolog zu führen.
    Auch 4er Anhänger sind natürlich willkommen um uns hier zu kritisieren


    Wissenswertes zur allgemeinen Theorie:

    Entgegen dem 4er System, das sich auf Kälte und Wärme bezieht und dann nach der Farbtiefe unterscheidet, bezieht sich das 12er system auf mehr Aspekte. Die Theorie ist, das diese 4 Jahreszeiten nur auf ein Viertel der Bevölkerung passen.
    Es gibt immer wieder Menschen, die nicht in dieses Farbschema passen.
    Ich weiß, denen wird unterstellt, das Sie ihren Farbtypen leugnen (!)
    aber davon gehen wir hier ja mal nicht aus.
    Es gibt nach unserem System also durchaus Leute, denen kühle und auch warme Farben stehen und zwar nicht nur mittelmäßig, sondern wirklich gut.


    Hier sind nun also die dominanten Charakteristica, jeder Mensch hat eines der 6 als dominantestes Merkmal.

    • deep dunkel und reichhaltig - Kim Kardeshian
    • light hell und zart - Gwenyth Paltrow
    • soft sanft und gedämpft - Sarah Jessica Parker
    • clear klar und strahlend - Courtney Cox
    • warm ohne jegliche Kalttöne - Sarah Ferguson
    • cold ohne warme Töne - Liz Hurley


    Diese Auswahl gibt es wenn dein Hauptmerkmal
    deep ist : Winter oder Herbst

    light : Frühling oder Sommer

    Klar : Winter oder Frühling

    Soft : Herbst oder Sommer

    Warm : Frühling oder Herbst



    Das Farb-fliess-System





    Uploaded with ImageShack.us

    Das 12er System geht davon aus, das die 4 Hauptjahreszeiten, sanft ineinander übergehen.
    Dort wo sie dann überlappen entsteht eine neue Jahreszeit.
    Im Gegensatz zum 4er system, denn dort werden keine Übergänge eingeräumt.

    Beispiel:

    deep autumn
    Dieser Farbtyp ist eine Mischung von Winter und Herbst, die Stärke der Farben des Winters, aber er trägt die Wärme des Herbstes.

    Oder noch genauer am Beispiel des Winters:
    ein Winter der zum Sommer wandert ist ein cool winter,
    in den Herbst ein deep winter, in den Frühling ein klarer Winter.

    Dort wo die Jahreszeiten ineinander übergehen, teilen sie Farben untereinander.
    Diese Farben gehen dann immer eher in den neutralen Bereich anstatt gleich schreiend warm oder kalt zu sein.

    Sollte dein Hauptmerkmal jedoch cool oder warm sein, dann kannst du wirklich nur die kalten/warmen Farben tragen.
    Bei allen anderen Hauptmerkmalen entstehen warme und kühle Übergänge.


    Wie schon gesagt ist es das wichtigste erstmal dein Hauptcharakteristikum zu finden,
    dein weiteres Merkmal wird dann deinen Farbtyp bestimmen.


    Wichtige ergänzende Erläuterungen


    Bitte an alle :
    Wenn wir die Farbbestimmungen machen und ihr ganz klassische Merkmale eines Farbtypen habt,
    würde ich mich freuen wenn ihr dann eure Fotos hier für die FAQ zu verfügung stellen würdet.
    Ohne weitere Infos also anonym.
    Es ist einfach leichter sich an Bildern zu orientieren.

    Danke für eure Mithilfe!

    Als erstes entsteht hier eine Augenübersicht:

    hazel eyes:
    ein sehr warmer grüngold Ton
    Er kann bei allen Jahreszeiten vorkommen,
    die warme Anteile/Übergänge haben.




    haselnussbraune Augen:

    graue/graublaue Augen
    oft typisch für die "cold" Jahreszeiten:

    sparkly eyes Beispiele,
    klare Übergänge zur reinweißen Iris
    hohe Farbintensität und Sättigung der Augenfarbe
    in allem Farben möglich
    v.a. bei Frühlingen und Wintertypen:

    muddy eyes:

    muddy eyes sind Wechselaugen=)
    typisch ist ein blauer Grundton mit goldenen und goldbrauenen Punkten um die Pupille,
    insgesamt erscheint das Auge deswegen oft grün.

    Je nachdem welche Farbe man trägt, kann man nun also
    auch mit ihrer Hilfe seine Augenfarbe ändern,
    indem man den blau oder grünanteil dadurch verstärkt in den Vordergrund treten lässt.
    oftmals sehr typisch für die soft Typen, also den soft summer und den soft autumn.
    Sie können aber auch bei anderen Typen auftreten, z.B. dem cold summer,
    meist ist der grauanteil dann etwas höher.



    usw.
    Geändert von Louisa-Rose (21.12.2011 um 13:30 Uhr)

  2. #2
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Frühlingstypen

    1. Clear Spring


    Der klare Frühling ist ein Übergang von Frühling und Winter.
    Winter und Frühling teilen sich die sehr hohe Sättigung der Farben.
    Kontrastniveau : hoch

    Aussehen:

    Klare Frühlinge können oft blond sein,
    teilweise werden sie mit dem Alter dunkler (nicht nur grauer )
    und können tw. mit Wintern verwechselt werden.
    Ihre Augen sind sehr klar, leuchtend und (doofes Wort) sparky mit einer klar abgegrenzeten weißen iris.
    Der Hautton ist warm bis neutral.

    Der Frühling fängt in leuchtenden Farben an zu strahlen,
    in gedämpften, matschigen Tönen geht er unter und wird sehr unscheinbar.
    Der klare Frühling hat eine warme Tendenz, im Vergleich zu einer wirklich warmen Jahreszeit(warm autumn )
    wirkt der klare Frühling aber fast schon neutral.
    Im Unterschied zum klaren Winter ist das Naturell der Frühlinge
    oft viel heller was Augen, Haare und Haut betrifft.

    Don't :
    dunkle, pudrige Töne, (keine Nudes!) die dich langweilig und leblos erscheinen lassen ,
    kein beige,keine blaugrautöne, kein gedämpftes braun


    Do's :

    Je eher eine Farbe knallt umso strahlender wirst du aussehen.
    Prima Farben sind klares Türkis, limonengrün, Knallpink, klares rot, mint


    Promi Beispiel für den klaren Frühling : Emilie de Ravin
    http://www.biggeststars.com/imgconte...e-de-ravin.jpg

    polyvore zur ersten Orientierung :


    http://www.polyvore.com/dream_girl/set?id=40475975
    http://www.polyvore.com/su/set?id=40436025

    --------------------------------------------------------------------------



    2. Warm Spring
    Allgemeines:

    Hier auch wieder ein relativ seltener Farbtyp, nicht so selten wie der klare Frühling,
    aber warme Frühlinge sind eher in der Minderheit.
    Der warme Frühling kann fast alle Farben tragen, in den falschen Farben entfaltet er aber nicht sein ganzes Strahlpotential,
    das hier sehr hoch ist,
    sondern wirkt irgendwie als käme da noch etwas mehr.
    Diese Farbtypen überstrahlen ihre Mitmenschen sogar teilweise
    mit ihren stark gesättigten Farben und fallen auf.

    Das Hauptmerkmal des warmen Frühlings ist : warm
    Hier müssen wieder alle drei Merkmale unbedingt warm sein.
    Ausnahme: Türkisfarbene Augen.
    Aussehen:
    Der warme Frühling hat bernsteinfarbene, olivegrüne, hellbraune, hazelfarbene Augen sehr selten auch mal türkis
    Haarfarbe: alle warmen Töne, goldbraun, goldblond und goldige Zwischenstufen, rotblond
    Hautton : deutlich warm, oft mit Sommersprossen, bronze, golden beige, ivory oder porcelan

    Kontrast: mittel

    Farben:
    Die wichtigste Regel bei der Farbauswahl ist sehr warme Töne zu wählen,
    mit einer hohen Sättigung und darauf zu achten, das diese möglichst klar sind.
    Dieser Farbtyp hat keine Überlappungen mit kalten Farbtypen,
    einige Farben teil er sich jedoch mit dem warmen Herbst (z.B. warme goldige Brauntöne)

    Der Unterschied dieser beiden Farbtypen ist jedoch die Sättigung.
    Ein warmer Frühling wird fantastisch in knallorange aussehen,
    ein warmer Herbst wird davon erdrückt und benötigt eher rostiges Orange und keinen klaren Kürbiston.

    Do:
    corallentöne, helles Kürbisorange, golden brown, cameltöne, goldgelb, goldtöne, klares kräftiges gelbgrün, rotorange, türkis
    Don't:
    schwarz, pink, fuchsia, kühle Beerentöne

    Schmuck :
    vor allem Bernstein sieht wunderschön aus, gold, rotgold, topaz

    Promi Beispiel: Bryce Howard hier in marigold
    http://www1.pictures.zimbio.com/gi/B...q6fDYM1QYl.jpg

    Polyvore Beispiel:
    http://www.polyvore.com/new_york_bur...et?id=40223420
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    3. Light Spring


    Allgemeines:

    Von allen Frühlingstypen, die ja fast alle den Acid-Lady-Look mitmachen können, ist der helle Frühling wiederrum der Sanfteste.
    Hier werden wieder klare warme Farben getragen, diesmal ist die Sättigung aber nicht ganz so hoch,
    von den Frühlingsfarben werden nun nur die hellsten Versionen getragen.
    Angehörige des hellen Frühlings sind leuchtende Hawai-Mädchen, deren fröhliche, helle Farben dem Winter trotzen.

    Aussehen:

    Der helle Frühling ist oft schwierig einzuordnen, sein
    Hauptmerkmal ist die Helligkeit von Augen, Hautton und Haaren.
    Er kann neutral wirken, hat aber warme Grundtöne.
    Augen: blau, grün, helles haselnussbraun
    Haare:hell bis mittelblond, hell bis mittelbraun mit goldenen Untertönen
    Haut: warme Untertöne, Ivory bis pfirsischfarben

    Kontrastniveau : leicht bis mittel

    Farben:
    Da der helle Frühling eine Mischung aus Frühling und Sommer ist,
    und sowohl kalte als auch warme Töne zu finden sind,
    wird der Farbtyp teilweise neutral wirken, vor allem wenn man ihn mit seiner anderen Frühlingsschwester, dem warmen Frühling vergleicht.
    Der helle Frühling borgt sich nun auch die hellsten kühlen Sommertöne.

    Die wichtigste Regel für den Frühling ist die Helligkeit seiner Farben.
    Zu dunkle Töne werden dir die Lebhaftigkeit rauben, dich müde und blass wirken lassen.
    Ein mittlerer Kontrast ist optimal, zu hoher Kontrast wird dich erschlagen.

    Do:
    helles sanftes gelb, camel, alle beigetöne, gelbgrün/apfelgrün, klaes Aqua, puderpink, sanftes grau, warmes veilchenblau, helles pastelliges rot

    Don't:

    Fuchsia, schwarz, dunkelbraun, burgundertöne erdrücken dich und nehmen dir die Leichtigkeit

    Schmuck:
    gold, messing, citrin,aqua, platinum

    Promi Beispiel:
    ein wunderschönes Beispiel ist Kate Hudson.
    Sieht sie nicht fantastisch in Zitronengelb aus?
    http://c580019.r19.cf2.rackcdn.com/w...ate-298374.jpg

    Polyvore:

    http://www.polyvore.com/summer_memory/set?id=40534697
    http://www.polyvore.com/untitled_272/set?id=40538586
    Geändert von Louisa-Rose (14.12.2011 um 23:10 Uhr)

  3. #3
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Sommertypen

    1. Cool Summer


    Allgemeines
    Die Farbtypen des kühlen Sommers sind die Eisprinzessinen der Farbtypen.
    Sie sind die glücklichen die wirklich alle Blautöne tragen können.
    In vergrauten Tönen wirken sie nicht leblos,
    sondern fangen in den klirrend kalten Farben an zu strahlen.
    Wenn sich ein cool Summer richtig kleidet, wirkt es fast immer sehr edel und sophisticated.

    Damit du ein kühler Sommer bist, müssen alle drei Charakteristica unbedingt kühl sein.
    D.h. du hast kühle Augen, einen kühlen Hautton und eine kühle Haarfarbe.

    Aussehen kann der kühle Sommer so :
    Haare :aschblond, dunkles Aschblond
    Hautton: kühl, leichtes pink, beige oder rosiges beige
    Augen : oft grau oder graublau

    Kontrastniveau : mittel


    Farben
    Do :

    alle blautöne, von Himmelblau bis zum dunkelblau,
    brauntöne bitte nur kühl mit grauanteil z.B. milchschokoladenbraun,
    grau ist großartig je nach Typ vor allem dunkles Anthrazit und Kohletöne, keine zu leuchtenden und zu klaren Töne,
    alle Beerentönesehen toll aus, tw. sanftes Fuchsia
    alle kühle Jadegrüntöne und dunklestes Tannengrün

    Don't :

    goldtöne lassen dich blass und fleckig wirken,
    zu helle Töne lassen dich ausgewaschen wirken,
    du benötigst eine gewisse Sättigung,
    keine zu sanften Töne,
    keine warmen brautöne,
    von orange und gelb brauchen wir hier ja gar nicht sprechen,
    ebenso furchtbar sieht grüngelb an dir aus.

    Der kühle Sommer fliesst nicht in eine warme Jahreszeit,
    er kann aber durchaus viele Gemeinsamkeiten mit dem kalten Winter haben, eine Farbe die beiden sehr gut steht ist true blue
    http://www.backyardcity.com/images/G...ue-Blue-73.jpg

    Basic Farben:

    Schwarz wird fast immer viel zu hart für dich sein,
    eine bessere Alternative ist anthrazit oder dunkles blau, diese Farben erdrücken dich nicht.

    Schmuck : Silber, Platinum, die schönsten Steine für dich sind Aquamarine, Amethyste und Diamanten

    P.S. der kühle Sommer ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten,
    meine Mama ist ein kühler Paradesommer - die richtigen Farben wirken toll!

    Promi Beispiel:

    Kimberly Williams
    http://www.all-pictures.org/celebrit...illiams+e2.jpg

    Polyvore Beispiel:

    http://www.polyvore.com/reason_to_smile/set?id=40147394


    Für gut befundene Farbpaletten:
    Danke an Süßmatz.
    http://galadarling.com/images/06-12/coolsummer.jpg
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    2. Light Summer


    Allgemeines

    Der helle Sommer, ist der Sommer, an denen viele beim alten 4 Jahreszeitensystem als erstes denken.
    Dabei ist er gar nicht so häufig.
    Die Wenigsten können diese ganz sanften Pastelltöne tragen, ohne wie ausgewaschen zu wirken.
    Die Farben sind alle sehr feminin und wirken zart.
    Angehörige diesen Farbtyps wirken in den richtigen Farben elfengleich,
    vor allem im Sommer sind fließende Stoffe dazu wunderschön.
    Wobei ein himmelblauer Strickpulli mit silberfäden im Winter auch sehr schön wirkt.
    Um die Weichheit dieses Types zu unterstützen sind Waterfall-Ausschnitte eine gute Möglichkeit.

    Das Hauptmerkmal des hellen Sommers ist die Helligkeit des Types.

    Aussehen:
    Augen und Haare können sehr hell sein.
    Die Haut kann einen warmen Überton haben, der Unterton ist aber immer kühl.
    Die Naturhaarfarbe ist früher in der Kindheit oder immer noch blond gewesen.

    Farben

    Helle Sommer sind eine Verblendung von Sommer und Frühling, dieser Sommertyp hat Tendenzen zum Frühling.
    Einige neutralere farben sind also auch in dieser Farbpalette zu finden.
    Der helle Sommer nennt alle eleganten pudrigen Nude Töne sein eigen.

    Kontrastniveau : Gering

    Weil die Farben des hellen Sommers sehr zart sind, wird er schnell von zu dunkeln und kräftigen Tönen erdrückt.
    Manchmal wird der helle Sommer mit dem Frühling verwechselt weil auch er warme Anteile hat.

    Do 's :

    helles grau, sanfts Eierschalenweiß/ ivory, himmelblau, pudriges pink, lavendel, helles blau, aqua türkistöne, helles zartes gelb, dezentes rot


    Don't :
    Schwarz lässt dich sofort kränklich erscheinen und drückt deinen Typ,
    keine dunklen Farben, keine zu grellen Töne

    Schmuck :
    silber, weißgold, platinum, helle, klare Steine, rosenquarz

    Promi Beispiel :
    Naomi Watts (wunderschöen Frau, einfach mal Bilder googlen *.* )
    http://cache2.allpostersimages.com/p...aomi-watts.jpg

    sehr gutes Polyvore Beispiel:
    http://www.polyvore.com/asian_beauty/set?id=40300517
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    3. Soft Summer


    Allgemeines
    Der sanfte Sommer ist einer der häufigsten Jahreszeiten in Europa.
    Er ist nicht so leicht zu analysieren, da er nicht wie die beiden anderen Sommer extrem kühl und augenscheinlich ist.
    Sein Hauptmerkmal ist, dass er sehr gedämpft ist und wenn man ihn richtig kleidet, er trotz seiner Gedämpftheit unglaublich anfängt zu strahlen und die Blicke auf sich zieht. Farbträger des soften Sommers wirken sehr elegant und punkten durch das Understatement der Farben. So wie Carrie (SATC) können sie in den richtigen Farben mühelos elegante Upper-East-Side New Yorkerinnen sein.
    Er hat sehr viel Potential, wird aber oft durch zu starke Farben erdrückt.

    Der sanfte Sommer ist die Zwillingsschwester des sanften Hebstes, wenn man sich überlegt ein sanfter Sommer zu sein,
    sollte man sich auch näheres zum sanften Herbst durchlesen,
    die Farben sind bis auf einige auch sehr ähnlich.

    Hauptmerkmal : sanft

    Aussehen:

    oft haben sanfte Sommer einen eher neutralen Hautton,
    der nicht unbedingt gleich warm oder kalt schreit.
    Der Hautunterton hat jedoch eine kühle Tendenz.
    Die Haarfarbe wird oft mit mausig beschrieben. , mittelbraun oder aschblond
    Die Augenfarbe wird als "muddy" beschrieben, sie kann grau, türkis oder hazelnussfarben sein

    (Meine Augen haben diese Farbe, sie sind blau mit goldfarbenen Punkten um die Iris und
    wirken so je nachdem was ich anhabe wie warmes dunkelgrün oder leucthtendes türkis.
    Falls ihr auch solche Wechselaugen habt, könntet ihr ein soft summer oder ein soft autumn sein.)

    Wer aber einen sanften Sommer in den richtigen Farben sieht,
    wird schnell sehen das dann auch die Haarfarbe alles andere als mausig wirkt.
    Sehr schön sieht man das immer an Sarah Jessica Parker, ich füge später den passenden Link ein.

    Kontrastniveau : niedrig

    Farben:
    Dadurch das der sanfte Sommer eine Verblendung von Sommer und Herbst ist,
    kann es sein das deine Haut eher neutral wirkt.
    Das Wichtigste bei der Farbauswahl ist, dass man sanfte gedämpfte Farben wählt,
    dann ist man fast immer auf der sicheren Seite.
    Wenn der sanfte Sommer keine richtigen Farben trägt, wirkt er schnell mausig,
    deswegen ist besonders hier die Farbauswahl extrem wichtig!

    Do :
    mittel bis hellgrau, sanftes weiß, lila, mittelblau, himbeer und beerentöne,
    dunkle rose, marine, angegrautes emerald green, petroltöne

    Don't :
    keine elektrisierenden Pink und Blautöne,
    kein grelles Orange,
    keine Corallentöne (!),
    kein schwarz

    Schmuck: Muschelarmbänder, Perlmutt, silber, weißgold, rauchquarz

    Promi Beispiel:


    Das schönste Beispiel ist wahrscheinlich Sarah Jessica Parker,
    hier sieht man wie perfekt Augen, Haare und auch das Kleid harmonieren .
    Wer denkt bei ihrem Anblick denn an eine graue Maus?
    http://i63.photobucket.com/albums/h1...ica_parker.png

    ansonsten auch Lauren Conrad, hier auch schön zu sehen mit den sogenannten muddy eyes.
    http://www.ofcelebrity.net/photos/lauren-conrad-4.jpg

    Auch hier ein gutes Polyvore Beispiel, auch das Model hat muddy eyes,
    obwohl die Haarfarbe nicht so optimal wäre, kühler wäre schöner.
    http://www.polyvore.com/happy_birthd...et?id=40445678
    Geändert von Louisa-Rose (20.12.2011 um 15:55 Uhr)

  4. #4
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Herbsttypen


    1. Warm Autumn


    Allgemeines:

    Der warme Herbst ist neben dem klassischen Schneewittchenwinter eine Jahreszeit die sehr häufig imitiert wird.
    Rote Haare, die hier sehr häufig sind, werden immer etwas Besonderes sein.
    Dieser Farbtyp erinnert an keltische Frauen mit kupferfarbenen Locken, warmen bernsteinfarbenen Augen und oftmals Sommersprossen.
    Kombinierte Warmton Outfits punkten hier mit kräftigen, gedämpften Farben die sehr harmonisch wirken, wenn man in dem richtigen Farbschema bleibt.

    Aussehen:
    Da hier das Hauptmerkmal warm ist, müssen zwingend alle drei Charakteristica warm sein.

    Augen: bernstein, hazel, warmes grün, petrol
    Haare: Kastanienbraun, rot in allen Nuancen, goldblond
    Hautton: warms beige, ivory, oft sind Sommersprossen da

    Kontrastniveau: mittel

    Farben:
    Der warme Herbst hat keine Verblendung mit anderen Jahreszeiten, er teilt sich aber einige gedecktere Farben des warmen Frühlings.
    Warme Herbste sehen am besten in den ganz klassischen Tönen der Herbstblätter aus : warmes goldbraun, sonnen und maisgelb mit einer gedämpften Note, warmes Rot, senfgelb, kürbisorange, rostrot, rostiges Braun, goldiges grün
    Bei den Farben im Mittelfeld bleiben, keine zu grellen oder zu hellen Farben.

    Do:
    warmes goldbraun, sonnen und maisgelb mit einer gedämpften Note, warmes Rot, senfgelb, kürbisorange, rostrot, rostiges Braun, goldiges grün, so gut wie alle Brauntöne, echtes Olivengrün, gelbgold, orangefarbene Ledertöne, tomatenrot, bronze, ivory

    Don't:
    alle Arten von Pinktönen und Lilatönen sehen verboten aus, in kühlem grau geht der Farbtyp unter, ebenso in pastellblau und schwarz sollte hier auch gänzlich vermieden werden, kein royalblau, wenn Blautöne dann lieber petrol, kein himbeer oder kirschrot

    Schmuck: Gold, Messing, Kupfer, Rotgold, Holzschmuck, Bernstein

    Promi Beispiel:
    Debra Messing, sie hat eine wunderschöne Farbgebung und grüngoldfarbene Augen.
    http://www.makeupbag.net/wp-content/...sing-emmys.jpg
    Ein gutes negativ Beispiel ist auch Lindsay Lohan.
    Kaum jemand versucht seinen Typ so stark zu verändern,
    wie grausig das dann aussieht sieht man bei lindsay mit schwarzem Haar und in platinblond mit graublautönen. Schade irgendwie.
    http://intouch.wunderweib.de/media/r...nlich-03-h.JPG
    http://www.nypost.com/rw/nypost/2010...h--300x300.jpg


    Polyvore Beispiel:
    http://imagesgonerogue.com/preview/12/karlie_kloss7.jpg

    2. Soft Autumn


    Allgemeines:
    Der sanfte Herbst ist die Schwesterjahreszeit des sanften Sommers, mit dem Unterschied, das er sich mehr in der Herbstpalette befindet.
    Diese Jahreszeit ist eine sehr sanfte Jahreszeit,
    die leider auch dahin tendiert ein wenig mausig zu wirken,
    wenn sie nicht mit optimalen Farben unterstützt wird.
    Dem sanften Herbst kann man mit zu kräftigen, zu warmen und zu kalten Farben schnell
    das Leben aushauchen :) .
    Wenn die Jahreszeit jedoch ihre richtigen Farben trägt, erstahlt sie und hat etwas unglaublich sanftes, warmes an sich, das sich so in keiner der anderen Jahreszeiten findet.
    Angehörige des sanften Herbstes sind meist helle Waldelfen, die sich erst in ihrer richtigen Farbwelt,
    dem Wald der im Herbstanfang steht, voll entfalten und auch ihr Strahlpotential erreichen.
    Die Farbe von Baumrinde, Moos und die goldenen gedämpften Töne der ersten Herbstblätter sind ein Farbschema an dem man sich orientieren sollte.

    Aussehen:
    Haarfarbe: mittelbraun, goldblond, mausbraun/mausblond
    Hautton: beige, ivory, warmer Unterton in der Wirkung oft neutral
    Augen: hazel, bernstein, braun, grüngrau, "muddy eyes"

    Kontrastniveau:
    mittel bis leicht

    Farben:[/B][/COLOR]
    Der sanfte Herbst ist eine Verblendung von Herbst und Sommer, wobei der Herbst in den Sommer wandert.
    Der sanfte Herbst sollte nur die gedämpftesten Farben der Herbstpalette tragen,
    die Farben des deep Autumn sind viel zu stark für den sanften Herbst und überstrahlen seinen Typ.
    Das Farbschema des sanften Herbstes ist relativ neutral, deswegen können sanfte Herbste auch kühlere Töne tragen ohne richtig schlecht auszusehen,
    wenn sie darauf achten, dass sie sanft genug sind;
    wärmere schmeicheln aber eindeutig mehr.
    Bei Blautönen muss man genau schauen,
    ich sehe in den meisten blautönen aus als hätte ich starken Eisenmangel,
    aber da die sanften Herbste fast immer eine hohe grünstärke haben,
    sieht alles angegrünte wieder ok aus. Also am besten mit meeresgrün/blau starten.

    Don't:
    leuchtende Farben sehen bei dir Clownartig aus und machen dich blass und fleckig.
    neongelb, zu strahlendes bissiges orange und schwarz ist nie gut für sanfte Farbtypen,
    kalte lilatöne, keine dunkeln starken grautöne, kein anthrazit, kein navy, keine knalligen rottöne, kein fuchsia

    Do:
    Khaki ist eine wunderfarbe für diesen Farbtyp, buttermilch weiß, beige, helles Pfirsischtöne sehen toll aus,
    helles moosgrün, lachstöne, zitronen und senfgelb, camel
    gedämpftes goldbraun, helles grüngelb, neutrale helle brauntöne,einige warme nudetöne,
    mahagony, helle coralltöne, seegrün, jade, minttöne

    Schmuck:
    Messing, topaz, rosegold,bernstein, rauchquarz, perlen in allen Farben außer schwarz

    Promi Beispiel:
    Drew Barrymore
    http://blablablablablabla80aqafcrtq.cc/img/3/9/0/39006.jpg
    Amanda Bynes
    http://www.rex-fox.com/wallpaper/ama...bynes-1361.jpg

    Polyvore Beispiele:

    das sanfte grau auf diesem polyvore Beispiel,
    ist eines der graue die dem sanften herbst stehen könnten,
    bei grau muss man sehr viel probieren bis man den richtigen ton hat.
    meistens sehen grautöne nicht so schön aus.
    http://www.polyvore.com/inside_winte...et?id=40430684
    http://www.polyvore.com/esen/set?id=40476132
    diese nude töne sehen schön aus;
    http://www.polyvore.com/fiori_di_pesco/set?id=40586111

    Wenn man einmal seine Farben kennt, ist es ganz leicht sich als sanften Herbst wohlzufühlen!
    Diese nicht so ganz einfache Jahreszeit, ist auch der Farbtyp zu dem ich gehöre :) .




    3. Deep Autumn


    Allgemeines:
    Der tiefe Herbst ist eine Mischung aus Herbst und Winter, der Herbst fließt dabei sanft in Richtung Winter. Die Farben sind deswegen im Vergleich mit dem warmen Herbt auch im neutraleren Bereich angesiedelt.
    Der tiefe Herbst wirkt wie ein Wald bei Sonnenuntergang, tiefe dunkle Brauntöne fangen das Sonnenlicht ein, die Sonne taucht die Herbstblätter in
    dunkle warme Töne und das Verblassende Licht spiegelt sich auch in einem Waldbach in dunklen Petrol und Blautönen.
    Angehörige dieses Farbtyps brillieren in tiefen gesättigten Farbtönen.

    Aussehen:
    Haare : tiefes Braun, Kastanienbraun, Auburn
    Haut: honigtöne, bronze, black, goldene olivtöne, warmes beige, ivory
    Augen: hazel oder oliv, goldbraun, schwarubraun


    Farben:

    Der tiefe Herbst trägt die dunklesten und strahlendsten Töne der Herbstpalette. Dunkle Schokoladentöne, tifes Tomatenrot und Burgunder, Piniengrün, Emeraldgrün, dunkle Bronzetöne und Petrol und tiefe Blautöne lassen diesen Typen erstrahlen.

    Kontrastniveau : hoch

    Do:
    dunkle warme Schokoladentöne, schwarzbraun,tiefes tomaten Rot, Emeraldgrün, dunkle rostige Braun und Orangetöne, amethyst

    Don't:
    dasSchlimmste, was man mit diesem Farbtypen machen kann sind helle verwaschene Töne, keine sanften Pastelltöne, mauschelige Beigetöne hauchen dir ebenso das Leben aus

    Schmuck: Granat, Gold, Amethsyst, Smaragd, Messing

    Promi Beispiel:
    Natalie Portman
    http://photos-2.posh24.com/p/1111622...r_83rd_201.jpg

    mittelmäßiges polyvore Beispiel:

    http://www.polyvore.com/untitled_1364/set?id=40259889
    Geändert von Louisa-Rose (21.12.2011 um 14:14 Uhr)

  5. #5
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Wintertypen
    -Platzhalter -

  6. #6
    plantbased Avatar von granada
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.753

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    danke louisa-rose, für deinen ausführlichen post!

    vom 12er-system hab ich noch nie gehört. nur schon gelesen, dass es z.b. mediterane wintertypen geben soll (denen wie mir auch ein paar wenige farben des herbsttyps passen). nach deiner aufstellung wär das der deep winter. hast du die bezeichnung "meditarener wintertyp" auch schon gehört?

  7. #7
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Hallo Granada, juhu ein erster Besuch hier

    Hab schon gedacht ich bleibe hier gänzlich allein

    Die Bezeichnung mediteraner Winter habe ich noch nicht gehört,
    aber die Beschreibung würde passen, denn dem deep winter stehen tatsächlich auch einige warme dunkle Herbstfarben.

    ----
    weitere Infos werden die kommenden Tage folgen :)
    Mnachmal funktioniert das Forum bei mir nicht, also nicht sonderlich wundern wenn mal einige tage hier funkstille ist.

  8. #8
    Körbchengeber Avatar von Süßmatz
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    27.158
    Meine Laune...
    Innocent

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread




    Wenn du Fotos für eine "Beratung" einstellen willst, dann lies dir bitte hier zuerst durch, wie brauchbare Portrait-Fotos aussehen sollen:

    - Das Foto soll Gesicht mit Hals frontal zeigen.
    - Das Gesicht soll gleichmäßig beleuchtet sein, d.h. frontal dem Licht zugewandt.
    - Wichtig sind Aufnahmen bei Tageslicht, aber nicht direkt in der Sonne.
    - Auf Blitzlicht verzichten, weil damit die Farben verfälscht dargestellt werden.
    - Auf einen möglichst weißen Hintergrund achten, gibt es keine Wand, kann ein Bettlaken als Hintergrund aufgehängt werden.
    - ein weißes Shirt tragen, damit keine andere Farbe auf dein Gesicht reflektiert werden kann.
    - Wenn die Haare nicht in der Naturhaarfarbe sind, dann müssen sie nach hinten gesteckt werden.
    - Das Gesicht muss völlig ungeschminkt sein, also auch ohne Concealer auf Rötungen oder Pickelchen.
    - Eine Nahaufnahme des Auges ist hilfreich, um zu erkennen wie die Farbe und Struktur der Iris und das Augenweiß aussieht.


    Hier ist ein Beispiel, wie ein brauchbares Foto sein soll:
    http://colorhelp.stylemakeovers.com/?p=58
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fabgleich


    Eine Farbberatung im Internet kann allerdings eine Beratung IRL nicht ersetzen. Bei einer Farbtypanalyse vor Ort werden entsprechend viele Farbtücher (als Farbbeispiele) bei gutem Licht unter dem Gesicht drapiert, um den Farbtyp herauszufinden.

    Virtuell ist nur ein Vergleich mit Fotos möglich, wobei die Fotos nur eine Momentaufnahme sind, deren Qualität von der Beleuchtung abhängig ist. Ein schlecht belichtetes Foto birgt deshalb auch eine sehr hohe Fehlerquote. Dazu kommt, dass die unterschiedlichen Bildschirme die Fotos auch noch wieder verfälschen, und jeder sie in einer anderen Bildqualität sieht.

    Beachten sollte man, dass Farben bei zu heller Tageslichbeleuchtung ausgekühlt werden, Innenraumbeleuchtung und Blitzlicht sie dagegen gelblich macht. Das ergibt sich aus der Farbtemperatur des jeweils genutzten Lichts. Eine virtuelle Farbtypbestimmung ist deshalb schwierig und führt nicht immer zu einem befriedigenden Ergebnis.


    http://lehrerfortbildung-bw.de/kompe...rakt/sub-lich/


    Die Beantwortung dieser Fragen kann noch wichtige Hinweise liefern:

    - Wie ist deine Naturhaarfarbe? Du kannst hier oder hier nachsehen.
    - Welche Farbe hatten deine Haare als Kind?
    - Trägst du lieber Gold- oder Silberschmuck?
    - Was sind deine Lieblingsfarben?
    - Welche Farben magst du nicht?
    - Mit welchen Farben schminkst du dich?

    Deine Fotos können auch im privaten Bereich im Foto-Thread eingestellt werden. Verlinke den Thread dann bitte in deinem Beitrag, damit wir uns deine Fotos ansehen können.

    Foto-Draping:

    Wenn du mit deinem brauchbaren Foto basteln willst, dann kannst du für ein erstes Abklären deiner dominanten Farbgebung zuerst pro Foto jeweils eine Farbpalette um dein Gesicht drapieren.

    Light
    Deep
    Warm
    Cool
    Clear
    Soft

    Noch besser ist es, wenn du dir Stoffe unter dein Gesicht drapierst und dann Fotos machst. Damit du weißt welche Farben sich für einen Vergleich eignen, sind hier Farb-Paletten verlinkt, an die du dich halten kannst:

    Winterfarben
    Sommerfarben
    Frühlingsfarben
    Herbstfarben, dunkell
    Herbstfarben, hell

    ================================================== ===========

    Da ich immer wieder darauf angesprochen werde, habe ich eine kurze Zusammenfassung angefertigt, die das 12er-System erklärt.
    (Quelle: "Kleider Farben Stil" v. Mary Spillane, "Color me Beautiful" v. Carole Jackson, "Color Revival" v. Lora Alexander, "colour me beautiful" Veronique Henderson/Pat Henshaw)

    Beim 4-Jahreszeitensystem nach der Farbtypologie von Johannes Itten ging es ursprünglich um den Unterton (kühl oder warm) und den Wert (hell oder dunkel) der Farben.

    Beim 12er-System geht es nach dem Munsell-Farbsystem, wobei zusätzlich die Farbintensität (wie klar oder gedämpft die Farbgebung eines Menschen wirkt) beachtet wird.

    Frühlingstypen können klar - hell - warm sein.
    Herbsttypen können warm - dunkel - gedeckt sein.
    Sommertypen können gedeckt - hell - kühl sein.
    Wintertypen können kühl - dunkel - klar sein.

    Der erste Schritt bei der Festlegung des Farbtyps ist herauszufinden, welches die dominanten Farbmerkmale sind.

    Dominante Farbmerkmale - Jahreszeitliche Möglichkeiten:
    dunkel & satt > Dunkler Herbst - Dunkler Winter
    strong & rich > Deep Autumn - Deep Winter

    hell & zart > Heller Frühling - Heller Sommer
    light & fair > Light Spring - Light Summer

    warm & golden > Warmer Frühling - Warmer Herbst
    warm & golden > Warm Spring - Warm Autumn

    kühl & rosig > Kühler Sommer - Kühler Winter
    cool & rosy > Cool Summer - Cool Winter

    weich & gedämpft > Gedämpfter Sommer - Gedämpfter Herbst
    soft & muted > Soft Summer - Soft Autumn

    klar & leuchtend > Klarer Frühling - Klarer Winter
    clear & bright > Clear Spring - Clear Winter

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: dunkel und satt = Deep
    Wenn das dein wichtigstes Farbmerkmal ist, dann bist du entweder ein Dunkler Herbst- oder ein Dunkler Winter-Typ. Du hast dunkle Haare und eine kräftige Augenfarbe - braun, hazel oder grün. Wahrscheinlich weißt du, dass Pastellfarben dich farblos aussehen lassen, und du bevorzugst kräftige Primärfaben. Möglicherweise trägst du gern Schwarz.

    Dunkler Herbst - Deep Autumn:
    - Gesamteindruck: primär dunkel + sekundär warm (deep & warm)
    - Kontrastlevel: hoch
    - Haar: dunkelbraun, kastanie, rotbraun, schwarzrot, schwarz
    - Hautton: elfenbein, warmes beige, goldoliv, haselnuss, honigbraun, bronze, schwarz
    - Augen:hazel-green, dunkeloliv, goldbraun, braun bis schwarzbraun

    Dunkler Winter - Deep Winter:
    - Gesamteindruck: primär dunkel + sekundär kühl (deep & cool)
    - Kontrastlevel: hoch
    - Haar: dunkelbraun, schwarzbraun, schwarz, dunkelkastanie
    - Hautton: kühles beige, oliv, kühles braun, schwarz
    - Augen: dunkelhazel, oliv, braun, dunkelbraun, schwarzbraun

    Um festzustellen, ob dir die wärmeren, dunklen Farben des Herbstes besser für dich geeignet sind oder die kühleren dunklen Farben des Winters, kannst du mit folgenden Farben in Gesichtsnähe austesten:

    Deep Autumn vs. Deep Winter
    salmon vs. fuchsia
    olive vs. dark teal

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: zart und hell = Light
    Wenn das dein Hautpmerkmal ist, bist du entweder ein Heller Frühlings- oder ein Heller Sommer-Typ. Helles Haar, eine zarte Augenfarbe, wahrscheinlich hellblau oder blaugrau und ein heller Hautton beschreiben dich am besten. Wahrscheinlich liebst du Pastellfarben und wirkst in weichen, hellen Farben, sowie in mittleren Farbtönen elegant.

    Heller Frühling - Light Spring:
    - Gesamteindruck: primär hell + sekundär warm (light & warm)
    - Kontrastlevel: niedrig bis mittel, geringer Kontrast zwischen Haut und Haar
    - Haar: Blondtöne, hellbraun, rötliche Töne, goldgrau
    - Hautton: hell, warmer Unterton, elfenbein, pfirsichrosa, warmes Beige,
    - Augen: blau, blaugrün, aquamarin, hellgrün,

    Heller Sommer - Light Summer:
    - Gesamteindruck: primär hell + sekundär kühl ( light & cool)
    - Kontrastlevel: niedrig bis mittel
    - Haar: platinblond, hellaschblond/aschblond (als Kind weißblond), graublond, grau
    - Hautton: hell, kühler Unterton, elfenbein, helles Beige (zart rosa überhaucht oder blassgelblich)
    - Augen: gedämpftes Blau, blaugrau, hellaquamarin, grau, blassgrau

    Um zu entscheiden, ob du besser mit einer warmen hellen Palette (Heller Frühling) oder mit einer kühlen Palette (Heller Sommer) aussiehst, kannst du folgende Farben in Gesichtsnähe vergleichen:

    Light Spring vs. Light Summer
    peach vs. powder pink
    light moss vs. sea green

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: warm und golden = Warm
    Wenn das deine wichtigsten Farbmerkmale sind und du event. viele Sommersprossen hast, deine Haare rote, goldblond sind oder natürliche warme Glanzlichter enthält, dann bist du ein Warmer Frühlings- oder ein Warmer Herbst-Typ. Wahrscheinlich weißt du, dass dir Farben wie Lila, Weinrot und Schwarz nicht stehen und dass du stattdessen die Nuancen von Gold, Grün und Lachs bevorzugst.

    Warmer Frühling - Warm Spring:
    - Gesamteindruck: primär warm + sekundär klar (warm & clear)
    - Kontrastlevel: mittel
    - Haar: alle warmen Töne im Blond- und hellen Braunbereich und goldene Zwischenstufen, goldblond, dunkelblond, honig, kastanienbraun, goldbraun, hellbraun, Töne im Rotbereich, rotblond, tizianrot, kupferrot
    - Hautton: deutlich warm (oft mit hellgoldenen Sommersprossen), cremig elfenbein, porzellan, goldbeige, goldbraun, pfirsichfarbene Töne
    - Augenfarbe: warme Merkmale (event. gold-/braun-gesprenkelt), petrolblau, türkisblau, grün, bernstein, goldbraun

    Warmer Herbst - Warm Autumn:
    - Gesamteindruck: primär warm + sekundär gedämpft (warm + soft)
    - Kontrastlevel: mittel
    - Haar: goldblond, goldbraun, rot, rotbraun, rostrot, kastanie,
    - Hautton: warmes beige, elfenbein (oft mit Sommersprossen)
    - Augen: hazel, goldbraun, petrolblau, warmes grün

    Um herauszufinden , ob du die sanfte Version (Warmer Frühling) oder die kräftige Version (Warmer Herbst) darstellst, versuche folgende Farben gesichtsnah an dir zu vergleichen:

    Warm Spring vs. Warm Autumn
    light peach vs. pumpkin
    light moss vs. olive

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: kühl und rosig = Cool
    Wenn du deine Hauptmerkmale als kühl und rosig beschreibst, dann bist du entweder ein Kühler Sommer- oder ein kühler Winter-Typ. Wahrscheinlich magst du keine Braun- oder Orangetöne in deiner Kleidung und bevorzugst instinktiv pinkfarbene Lippenstifte gegenüber korallfarbenen.
    Der Cool-Typ hat oft graue Haare und die unterschiedlichsten Augnfarben. Die Hautfarbe von einem neutralen beige- oder rosafarbendem Ton ist hier ein Schlüsselfaktor.

    Kühler Sommer - Cool Summer:
    - Gesamteindruck: primär kühl + sekundär gedämpft (cool & soft)
    - Kontrastlevel: mittel bis hoch
    - Haar: mittel- bis dunkelaschblond, aschbraun, grau, blaugrau, perlweiß
    - Hautton: hellbeige (zartrosa überhaucht), beige, rosabeige, kräftiger Rosaton, rosigbraun,
    - Augen: blau und grün (weiße Struktur in der Iris), leuchtendes Blau, blaugrün, graublau, grau

    Kühler Winter - Cool Winter:
    - Gesamteindruck: primär kühl +sekundär klar (cool & clear)
    - Kontrastlevel: mittel/hoch
    - Haar: aschbraun, graumeliert, silbergrau, schwarzgrau
    - Hautton: elfenbein, kühles Beige, oliv
    - Augen: blaugrau, grau, graubraun, dunkelbraun

    Um festzustellen, ob dir eher die gedämpfte kühle Palette (Kühler Sommer) oder die kräftige kühle Palette (kühler Winter) besser steht, kannst du die folgenden Farben gesichtsnah an dir vergleichen:

    Cool Summer vs. Cool Winter
    lavender vs. fuchsia
    amethyst vs. plum

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: weich und gedämpft = Soft
    Wenn dein wichtigstes Farbmerkmal weich und gedämpft ist, dann bist du entweder ein Gedeckter Sommer- oder ein Gedeckter Herbst-Typ. Oft beschreibst du dein Haar als farblos, deine Augenfarbe als blass und deinen Hautton als neutral. Der Soft-Typ hat oft helles oder mittelbraunes Haar, das gewinnt, wenn es mit Strähnchen betont wird. Wahrscheinlich weißt du, dass leuchtende Farben an dir aufdringlich wirken. In weichen, eleganten Farben siehst du am besten aus.

    Gedeckter Sommer - Soft Summer:
    - Gesamteindruck: primär gedämpft + sekundär kühl (soft & cool)
    - Kontrastlevel: mittel bis niedrig
    - Haar: aschblond, warmaschblond (leicht golden), dunkelaschblond (mausblond), aschbraun (mausbraun), dunkelaschbraun, hellbraun, mittelbraun, braun mit leicht rötlichem Schimmer, graubraun
    - Hautton: elfenbeinfarben, blassgelblich-beige, graubraun,
    - Augen: gedämpft (muddy), hazel, petrol, graugrün, graublau, blaugrün

    Gedeckter Herbst - Soft Autumn:
    - Gesamteindruck: primär gedämpft + sekundär warm (soft & warm)
    - Kontrastlevel: mittel bis niedrig
    - Haar: goldblond bis mittelbraun, mausblond/-braun, kein markanter Kontrast mit Haut und Augen
    - Hautton: beige
    - Augen: neutral, hazel, graugrün, topas, mittel- bis dunkelbraun

    Um zu sehen ob du die kühle Version (Gedeckter Sommer) oder die warme Version (Gedeckter Herbst) bist, kannst du die folgenden Farben gesichtsnah an dir vergleichen:

    Soft Summer vs. Soft Autumn
    orchid vs. peach
    sea green vs. olive

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dominanz: klar und leuchtend = Clear
    Wenn das deine wichtigsten Farbmerkmale sind, dann bist du entweder ein Klarer Frühlings- oder ein Klarer Winter-Typ. Deine Augen wirken wie Edelsteine, dein dunkles Haar kontrastiert auffällig mit deinem hellen Hautton.
    Ineinander übergehende oder schlammige Farben lassen dich müde oder sogar krank aussehen. Klarheit und Licht lautet hier das Schlüsselwort. Deine Blau-, Grün-, Pink- und Rottöne müssen leuchtend und klar sein, dürfen nicht staubig und gedämpft aussehen.

    Klarer Frühling - Clear Spring:
    - Gesamteindruck: primär klar + sekundär warm (clear & warm)
    - Kontrastlevel: hoch
    - Haar: mittel- bis dunkelbraun, blond, graumeliert, sehr selten rötlichschwarz
    - Hautton: warm bis neutral, sehr hell und durchsichtig, porzellan, elfenbein, klarbeige
    - Augen: klar und leuchtend, vom Augenweiß klar abgegrenzte Iris, edelsteinartig blau (auch mit weißen "Strahlen"), stahlblau, blauviolett, grün oder leuchtend goldbraun

    Klarer Winter - Clear Winter:
    - Gesamteindruck: primär klar und sekundär kühl (clear & cool)
    - Kontrastlevel: hoch
    - Haar: dunkelbraun, schwarz, graumeliert, silber,
    - Hautton: porzellan, elfenbein, beige, oliv
    - Augen: klares Hazel, blau, violett-blau, dunkelblau

    Vergleiche folgende Farben in Gesichtsnähe bei dir, ob die warme Version (Klarer Frühling) oder die kühle Version (Klarer Winter) besser für dich geeignet ist:

    Clear Spring vs. Clear Winter
    salmon vs. cyclamen
    true green vs. dark teal
    Geändert von Süßmatz (24.09.2013 um 23:07 Uhr) Grund: Edit
    12er-Thread II - Kleiderschrank - jo mei, wenns schee macht...

    Humor ist die Fähigkeit, im Leben mit Gegenwind zu segeln. (Günter Pfitzmann)

  9. #9
    wahlami Avatar von chaotica
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    12.256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    find ich super!

    ich hab schonmal irgendwo drüber gelesen daß es übergangstypen gibt und das war für mich alles sehr stimmig.

    mit der typischen 4 jahreszeitentheorie konnte ich mich auch nie richtig anfreunden, die tendenzen mögen stimmen, sie sind mir aber zu strikt.

    ich werde den faden mitverfolgen und mir die tage mal die links genauer ansehn

  10. #10
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    73

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Danke für diesen Thread!
    Ich komme mit dem klassischen 4er-System auch nicht klar.
    Einmal wurde ich als Herbst, einmal als Sommer bestimmt, aber fühle mich weder mit Herbst- noch Sommerfarben allein wirklich wohl.
    Nach einigem Lesen im Netz bin ich für mich zu der Ansicht gekommen, dass ich wohl ein Soft-Typ bin, wobei ich noch nicht weiß, ob Soft Summer oder Soft Autumn. Aber vielleicht hilft mir da dieser Thread weiter...

  11. #11
    <3 <3 <3 Avatar von radiance
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    pluto
    Beiträge
    206
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    mir reicht eigentlich das 4er system fürs grobe/zur orientierung - nach dem 12er system wäre ich ein deep winter (meditteran ^^) - kommt schon auf jeden fall hin

  12. #12
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Hi ihr Lieben süßmatz, chaotica und dina,
    das wird hier ja immer toller

    ich habe gedacht ich tippsel jetzt erstmal alle Farbtypen zusammen
    und dann könnten wir so richtig loslegen

    Wir schaffen die Einordnung bestimmt Dina, den soft summer und autumn trennt ja nicht viel, super das du dein hauptmerkmal gefunden hast.

    mach dann mal weiter mit den Frühlingstypen

  13. #13
    Herzchen Avatar von Sjoefna
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    22.125

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Ich stiefel auch rein
    Rein aus Interesse.
    Schauen wir mal was ich denn nach dem 12er System bin. Sonst bin ich Sommer. Mag die Sommerfarben auch, aber davon eher die ganz dunklen

    Edit: Ich würde mal behaupten Soft Sommer

  14. #14
    BJ-Einsteiger Avatar von Daani
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Oh, ich bookmarke mir das auch mal und bin gespannt auf die weiteren Infos dazu. Mir gefällt, nach diverser Recherche, dass 12er-System auch besser.




    Edit: Ich bin sehr wahrscheinlich Sommer, aber dann eher unsicher... tendiere zu light summer.

  15. #15
    ***PAUSE*** Avatar von Elettrah
    Registriert seit
    05.01.2010
    Ort
    HH
    Beiträge
    3.157

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Danke, louisa, für die Idee und den Thread! Ich generell niemand, der sich auf irgendwas versteift (siehe meine Sig ), deshalb gucke ich mir das System gern näher an.

    Im Kopf sortiere ich nämlich durchaus eher im 12er-System, da es meiner Meinung nach ja die 4 Farbtypen nicht verleugnet oder warm-kalte Mischtypen draus macht, sondern einfach nochmal feiner die einzelnen Typen unterteilt.

    Es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass einem manche Farben aus "seinem" Typ einfach nicht so stehen, andere hingegen wieder hervorragend. Das noch ein bisschen zu vertiefen und genauer aufzudröseln, finde ich spannend

    Ich bin ein Sommer (nachdem ich jahrzehntelang glaubte, ich sei ein Herbst, aber je mehr Photos ich auch von früher sichte, merke ich, aus dem Sommer wird definitiv ein Schuh ). Aber welcher ---- . Sicher kein cool summer oder light summer. Mehr so soft summer. Oder dark summer?

    Bin gespannt auf Deine Recherchen zum Sommer. Der ist ja bald dran, ne?
    Pedantisches Beharren ist der Kobold kleiner Geister
    (Ralph Waldo Emerson)

  16. #16
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Hallo ihr lieben!

    Ich hab jetzt mal mit den Frühlingen gestartet,
    aber da die mehrzahl aller Europäerinnen ja sowieso in Richtung Sommer geht könnte ich heute abend dann direkt mal mit den Sommern beginnen

    Herzlich Willkommen sjoefna, daani und elettrah!
    Freut mich das hier doch einige auch an diesem system Interesse haben

    Sollte ich in den ersten Threads irgendeinen Quatsch erzählen bitte korrigieren,
    das recherchieren dauert wirklich, tw. ist da auch den Seiten ganz schön Quatsch zu lesen,
    die widersprechen sich ständig gegenseitig
    ich versuche das jetzt mal so vernünftig wie möglich aufzudröseln und die Fakten zu verewigen

    Als Leitquelle nehme ich jetzt prettyyourworld.

    Liebste Grüße!

  17. #17
    wahlami Avatar von chaotica
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    12.256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Zitat Zitat von Dina2 Beitrag anzeigen
    Danke für diesen Thread!
    Ich komme mit dem klassischen 4er-System auch nicht klar.
    Einmal wurde ich als Herbst, einmal als Sommer bestimmt, aber fühle mich weder mit Herbst- noch Sommerfarben allein wirklich wohl.
    Nach einigem Lesen im Netz bin ich für mich zu der Ansicht gekommen, dass ich wohl ein Soft-Typ bin, wobei ich noch nicht weiß, ob Soft Summer oder Soft Autumn. Aber vielleicht hilft mir da dieser Thread weiter...
    da würde ich mich auch spontan einordnen. ich habs mir irgendwie bei mir schon immer gedacht: warm/kalt ist nicht erstrangig bei mir sondern daß die töne sehr sehr gedeckt sind.

    besonders bemerkbar macht sich das bei der deko bei mir. bei kleidung mag ich schon sehr gerne kräftigere klarere sachen, vorteilhafter ist bei mir aber immer die gedecktere version.

  18. #18
    treibt ihr Unwesen
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    13.342

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Ich bin zwar jemand der Farbtyp-Polizei und deren Gesetze komplett ignoriert und ich mag die ganze "Farbtyp-Ausbildung" hier nicht absolvieren (habe schon in der Schulzeit nie gern gelernt ) aber ich würde sagen, ich bin jemand der warm und kalt tragen kann
    Aber ich merke es gibt auch kalte Farben die mir überhaupt nicht stehen, dann gibt es auch warme Farben die mir überhaupt nicht stehen, andererseits aus jeder Farbfamilie/Farbtemperatur - ob warm- ob kalt- gibt es Nuancen die mir supergut stehen.
    Egal ob es um Klamotten, Haarfarben, oder Makeup geht.
    Bin ich dann vermutlich auch eine "12"?

    Nein, ich werde kein nackiges Gesichtsbild von mir hier reinstellen und meine Haare sind so was von bunt unfallgefärbt, also nix da natur und so, gell!

    Es ist gar nicht leicht, so schön zu sein, wie man aussieht. /Sharon Stone/


  19. #19
    Ignoriert einige(s) Avatar von Spremblie
    Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    2.901
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Na, den Thread werde ich auch verfolgen. Ich bin definitiv ein Sommer und würde trotz Dunkelaschblonder Haare auf einen Cool Summer tippen, da mir die kräftigen, dunklen Farben besser stehen. Also statt flieder ein richtig sattes und dunkles Lila. Fuchsia steht mir bspw. auch super, genauso wie knalliges Blau. Soft und Light empfinde ich für mich als zu hell, da ich einen gewissen Kontrast zu meiner Haut brauche und ohne diesen Kontrast auch blasser wirke als ohnehin schon.

  20. #20
    glücklich! Avatar von Rafe
    Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    1.657
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    ----------------------------------
    Geändert von Rafe (19.02.2012 um 19:35 Uhr)

  21. #21
    Allwissend
    Registriert seit
    14.06.2010
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.304

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    hallo ich bin auch ein mischtyp - zwischen sommer und herbst -ich kann sowohl sommer als auch herbstfarben tragen aber eher die mittleren und dunkleren aber nicht so die ganz hellen. auch zu kühles und zu warmes make up steht mir nicht - eher neutral... ich war schon bei mehreren farbberaterinnen und die einen meinten eher herbst und die anderen eher sommer

  22. #22
    ***PAUSE*** Avatar von Elettrah
    Registriert seit
    05.01.2010
    Ort
    HH
    Beiträge
    3.157

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Ach, ich hatte zur Bestimmung drüben im 4er-Thread schon eine Tonne Nacktbilder von mir eingestellt . Anhand derer kam eben auch der Sommer raus, und ich bin froh, dass ich das gemacht habe.

    Und dass die Mädels sich so viel Mühe gemacht haben Für mich ist die Erkenntnis schon eine Bereicherung. ABER: ich bin eine unartige Schülerin und trage trotzdem auch manchmal Sachen, die mir farblich nicht so stehen (dürften)

    Das herbstliche Olivgrün ist einfach eine immerwährende Liebe für mich Das entspricht meiner Augenfarbe und sieht einfach ausdrucksvoller an mir aus als z.B. Türkis oder Tannengrün. Zudem wirke ich farblich auch auf den 1.Blick erstmal "warm" wegen der eher gelblichen Haut (die aber oliv bräunt, da merkt man eben doch den kühlen Typ), den leicht rötlich-braunen Haaren und eben der moosgrünen Augen.

    Viel interessanter fand ich noch die diagnostizierte Dunkelstärke . Ein bisschen sehr platt gesagt: Hauptsache dunkel, dann passts schon irgendwie . Und zu verwaschen darf es auch nicht sein, was wieder nicht so recht zum Soft Summer passen will

    Aber ein klarer Typ bin ich auf keinen Fall

    Hach, mir macht das Spass
    Pedantisches Beharren ist der Kobold kleiner Geister
    (Ralph Waldo Emerson)

  23. #23
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    73

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    an Chaotica: So ist es bei mir auch - in erster Linie müssen meine Farben gedeckt sein. Zu hell lässt mich bleich und krank aussehen, knallige Farben erschlagen mich.
    Meine besten Farben sind dunklere Grautöne und Blautöne, dunkles Rot, Khaki und mittlere bis dunklere Brauntöne. Im Sommer (bei gebräunter Haut und vielen Sommersprossen) ist Mint und Apricot auch gut.
    Man sieht schon an dieser Aufzählung, dass ich mich nicht auf warme oder kalte Farben festlegen kann.

    an Louisa-Rose: Kennst du diese Seite: http://12blueprints.com/category/mor...e-12-seasons/?
    Was hälst du davon? Ich fand die - aufgrund der vielen Fotos - sehr interessant und aufschlussreich.

  24. #24
    wahlami Avatar von chaotica
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    12.256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    bei mir sind farben gut, die zwar kühl sind, aber gerne mit warm verwechselt werden wie recht rotstichiges sehr gedecktes lila, olivtöne usw. im grundtyp bin ich schon kühl denke ich. aber nicht so kühl wie andere kühle typen

    massiv fällt das bei mir eben bei der deko auf. zu blaustichige sachen sind kritisch, das sieht entweder erfroren oder unharmonisch aus dem gesicht schreiend aus.

    deswegen bin ich hier auch mit den üblichen sommerempfehlungen nicht weiter gekommen.

    bei kleidung würde ich sagen, daß hell und dunkel geht sofern die nuance passt. apricot geht an mir auch sehr gut finde ich. oder gedecktere koralltöne.
    grautöne in aller art, verwaschenes jeansblau (konträr eher schlecht: kräftiges kobaldblau), petrol, sehr schmutzige lilatöne, burgunder.

    fuchsia lieb ich, ist aber leider nicht die vorteilhafteste farbe für mich es sei denn es ist wirklich schön gedeckt mehr richtung burgund. als lippi geht sowas gar nicht. ich trag es daher gerne in der untereren körperregion
    mein mann sagt normal nie was aber als ich mal nen blaustichig fuchsiafarbenen lippi probiert hatte hat mein mann protestiert und das war kein winterpink.
    zu recht- es hat wirklich schlimm ausgesehn

  25. #25
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    73

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Bei Deko gehen bei mir nur sehr neutrale Farben, z.B. Beigetöne und helles Taupe als Lidschatten, Chanel Khaki Platine ist auch super bei mir, brauner Kajal, als Lippenstift Rose- bis Koralletöne und als Rouge auch weder warm noch kalt, benutze zur Zeit Rose Ecrin von Chanel, das ist sehr dezent.

  26. #26
    Ignoriert einige(s) Avatar von Spremblie
    Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    2.901
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Mal eine Frage. Was ist denn bei gefärbten Haaren. Ich habe von Natur aus ein dunkles Aschblond und habe so gut wie keine warmen Attribute. Pinker Hautunterton, grau-blaue Augen und hab jetzt ein gefaerbtes Dunkelbraun ohne Rotschimmer, also ein kühles Braun, welches zwei Nuancen vor Schwarz ist. Ich gefalle mir mit dem Kontrast noch besser.

    Aendert sich dann der Typ? Bzw. könnte sich die Farbpalette erweitern? Ich komme darauf, weil auf der Prettyyourworld-Seite im gefärbten Zustand was anderes bei rumkommen koennte und mich das gerade irritiert.

  27. #27
    Fortgeschritten Avatar von Louisa-Rose
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Huhu Spremblie, ne dein typ bleibt immer gleich egal was du färbst.
    Es wird immer von deinem natürlichen Zustand ausgegangen.


    Mach jetzt mal pause für heute, zwei Sommertypen sind jetzt auch vollständig.
    puh!

    Liebste Grüße!

  28. #28
    wahlami Avatar von chaotica
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    12.256

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    @ dina,

    die farbpalette hier vom soft summer gefällt mir schonmal sehr sehr gut:

    http://12blueprints.com/soft-summer-landscapes/

    ich trage tendenziell bei der deko schon kühl, aber eben keine stark blaustichiges sachen.

    grau und silber geht wunderbar, sofern nicht sehr blaustichig, taupe, gedecktes plum und sehr gedecktes lila (shale von mac ist seit jahren einer meiner hg´s), kühles braun, (hab ich die letzten 2 jahre für mich entdeckt), sehr gedeckte rosenholztöne, braunstichige roses, beigerosa, aber auch beigepeach.

    bei blush darfs bei mir sogar mal pinkig sein wenns nicht blaustichig ist aber auch mal peachigere sachen.

    letzten endes sind das aber alles töne, die auf den 1. blick auch nicht allzukühl und eher neutral erscheinen.

  29. #29
    Honigmilch
    Besucher

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Wow! Das ist ja interessant hier

    Da muss ich aber doch noch mal genauer schauen, welcher Typ ich bin...
    Geändert von Honigmilch (15.12.2011 um 12:37 Uhr)

  30. #30
    Ignoriert einige(s) Avatar von Spremblie
    Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    2.901
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Der 12-er Farbtypen Thread

    Ah, okay. Danke. Wobei sich ein paar Farben eh überschneiden. Wäre dann der Cool Winter, der bei dem dunklen Haar rumgekommen wäre und der hat auch ein paar Farben vom Cool Summer drin. So ganz sklavisch halte ich mich eh nicht dran, da ich auch gerne schwarz trage und es nicht nicht allzu sehr erschlägt, eben wegen der dunklen Haare.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2015

Sie wollen Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Vermarkter:

Die Werbeflächen auf unseren Seite werden von der Ströer Digital Media GmbH vermarktet. Aktuelle Informationen sowie eine Online Preisliste stehen Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://stroeerdigitalmedia.de/

Ströer Digital Media GmbH
Stresemannstraße 29
22769 Hamburg
Tel: 040 / 46 85 67 -100
Fax: 040 / 46 85 67-939

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.